News

Lydsto H4 Akkusauger mit Absaugstation fĂŒr 181€ in China erschienen

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon ĂŒber ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App fĂŒr Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Samsung hat da wohl einen Trend gestartet, dem die Chinesen nicht widerstehen konnten. Denn dort hat man mit dem Lydsto H4 jetzt einen Akkusauger mit Absaugstation veröffentlicht. Doch lohnt sich das ĂŒberhaupt?

Lydsto H4 Akkusauger im Schlafzimmer

Akkusauger + Kasten = Absaugstation?

Beim Design des Akkusaugers macht man hier keine gewaltigen Neuerungen. Die Staubkammer ist nach unten ausgerichtet und der Griff mit dem Auslöseknopf leicht abgeschrÀgt.

Lydsto H4 Akkusauger an der Absaugstation

Neu ist hier dann eher die Absaugstation, welche zum Teil auch einfach wie ein Akkusauger aussieht, bis man den weißen Kasten am Boden hat. Den find ich auch etwas uninspiriert, da sehe manche Absaugstation von Saugrobotern schon etwas schicker aus.

Durchschnittliche Hardware

An Saugleistung soll der Lydsto H4 25.000 pa bieten. Er scheint mit einer Softwalze zu kommen, die besonders auf Hartböden gut klarkommen. Wie er dann aber letztendlich performt, lÀsst sich nur in der Praxis herausfinden.

Lydsto H4 Akkusauger Lieferumfang

Direkt an der Front der HauptbĂŒrste befindet sich eine LED, mit der man auch an dunklen Stellen den Boden erkennen soll. Mit im Lieferumfang liegen noch eine kleine Mini-Walze fĂŒr Polster und Co., ein Fugenaufsatz mit LED und eine 2 in 1 BĂŒrste.

Lydsto H4 Akkusauger LED

Akkusauger mit Absaugstation: die Zukunft?

Das neue Hauptfeature ist aber natĂŒrlich die Absaugstation. HĂ€ngt ihr den Akkusauger in die Ladestation, wird die 400 ml Staubkammer von dieser abgesaugt. Der Staub landet in einem 2,5l großen Staubbeutel, den man dann nach einiger Zeit auswechseln muss.

Lydsto H4 Akkusauger Absaugung

Hier stellt sich dann auch die Frage, wie sinnvoll die Funktion ĂŒberhaupt ist. Im Gegensatz zu einem Saugroboter bin ich ja sowieso bereits aktiv am Reinigen und kann ja eigentlich auch eben die Staubkammer leeren und spar mir kosten fĂŒr die Staubbeutel. Als Argument bietet Lydsto noch, dass sie so ihre Filter und Co. wartungsĂ€rmer machen und so die Lebenszeit dieser erhöhen. Auch Allergiker profitieren durch geringeren Kontakt zum Staub, wobei ein Akkusauger mit Staubbeutel das Gleiche erzielen wĂŒrde.

Er ist mit einem 2.500 mAh Akku ausgestattet, der je nach Saugstufe 8, 20 oder 60 Minuten an Laufzeit bietet. Keine ungewöhnlichen Werte, das ist schon sehr durchschnittlich.

EinschÀtzung

In China ist der Lydsto H4 gerade gestartet und befindet sich im Crowdfunding auf der Xiaomi YouPin Plattform. Dort kostet er aktuell umgerechnet 181€ (1299 Yuan), was erstaunlich wenig ist. Ich hĂ€tte gedacht, man lĂ€sst sich die Absaugstation hier gut bezahlen. SpĂ€ter kostet er natĂŒrlich mehr in China und Importpreise oder direkt der Europastart werden auch nochmal höher liegen.

So ganz bin ich noch nicht ĂŒberzeugt, aber vielleicht habt ihr in den Kommentaren ja gute Argumente oder die Praxis ĂŒberzeugt dann. Jedoch bin ich mir fast sicher, dass das nur der Anfang ist. Sicherlich sehen wir bald auch von anderen Herstellern noch Absaugstationen fĂŒr Akkusauger.

a9b2e4a97b4e4f9aa9d8961981c95024
Wenn du ĂŒber einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. FĂŒr dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natĂŒrlich dir ĂŒberlassen.
Danke fĂŒr deine UnterstĂŒtzung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (7)

  • Profilbild von Nikos11
    # 01.02.22 um 17:56

    Nikos11

    Akkusauger haben das Problem dass sie eine "geringe" Nutzungsdauer haben. Nach 3 Jahren Nutzung lĂ€sst der akku stark nach (vorallem wenn man alle 2-3 Tage saugt). Ersatzakkus bringen nichts da viel zu ĂŒberteuert oder erst gar nicht verfĂŒgbar. Heißt ich muss mir einen neuen Sauger alle 3 Jahre holen wo hingegen mein miele c1 (normaler kabelstaubsauger) seit 6 Jahren problemlos lĂ€uft. Zudem hat er eine deutliche höhere saugleistung als die ganzen akku sauger. Somit ist ein normaler Staubsauger besser und gĂŒnstiger dafĂŒr nicht so komfortabel wie ein akku Sauger. Warum also gibt es diesen bescheuerten Trend wenn die Nachteile ĂŒberwiegen? Aber Hauptsache dann was von Umweltschutz labern…. ohne worte

    • Profilbild von Janax
      # 01.02.22 um 20:33

      Janax

      Benutzt du immer noch deine kabelgebundene Kopfhörer?

      • Profilbild von Gummistiefelotto
        # 01.02.22 um 21:27

        Gummistiefelotto

        ja natĂŒrlich! Kaufe mir doch nicht alle zwei Jahre neue weil der Akku im A**** ist.

      • Profilbild von Masterbrain
        # 02.02.22 um 05:03

        Masterbrain

        Ich auch. Gibt keine Besseren. Da kommt kein Bluetooth Kopfhörer mit. Die muss ich auch nicht stĂ€ndig aufladen 😉

      • Profilbild von Nikos11
        # 02.02.22 um 09:42

        Nikos11

        Ă€pfel und birnen…

    • Profilbild von elconte
      # 03.02.22 um 16:34

      elconte

      Bin eingetlich ganz deiner Meinung. Definitiv richtig komfortabel aber der Akku ist einfach schnell leer. Wir haben eine 70qm Meter Wohnung und wir saugen immer auf voller Stufe, nur so bekommen wir den Dreck wirklich weg. Aber der Akku schafft es einfach nicht alles und ein Ersatz ist verdammt teuer.

  • Profilbild von Jens
    # 04.02.22 um 17:34

    Jens CG-Team

    Ich finde eine Absaugstation bei einem Akkustaubsauger irgendwie absolut ĂŒberflĂŒssig. Macht fĂŒr mich null Sinn, so einfach wie man die Kammer bei den Saugern manuell entleeren kann.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die DatenschutzerklÀrung und die Nutzungsbedingungen.