Meizu 16 & 16 Plus: Flagship mit In-Display Fingerabdrucksensor

Am 8. August wurden sowohl das Meizu 16, als auch das Meizu 16 Plus offiziell vom Unternehmen vorgestellt. Die beiden Flagships des Herstellers unterscheiden sich eigentlich nur in der Größe und der Akkukapazität. Beide Smartphones kommen mit einem Fingerabdrucksensor im Display! Alle weiteren Infos findest du im Artikel.

Als Hersteller ist Meizu längst kein unbeschriebenes Blatt mehr, auch wenn sie aus Unternehmenssicht nicht mit Xiaomi mithalten können. Zuletzt konnte uns das Meizu 15 mit dem klassischen 16:9 Format und guter Hardware überzeugen. Ob die Nachfolger, das Meizu 16 und das Meizu 16 Plus, abermals die Rolle als Geheimtipp einnehmen können?

Meizu 16 Design Leak

Technische Daten

Meizu 16 Meizu 16 Plus
Display 6″ AMOLED Display mit 2160 × 1080p 6,5″AMOLED Display mit 2160 × 1080p
Prozessor Qualcomm Snapdragon 845 Octa Core Prozessor @ 2,45 GHz & 1,8 GHz Qualcomm Snapdragon 845 Octa Core Prozessor @ 2,45 GHz & 1,8 GHz
Grafikchip Adreno 630 @ 710 MHz Adreno 630 @ 710 MHz
Arbeitsspeicher 6 GB 6 GB
Interner Speicher 128 GB 128 GB
Hauptkamera Dual Kamera mit 12/20 MP, Sony IMX380 & Sony IMX350 Dual Kamera mit 12/20 MP, Sony IMX380 & Sony IMX350
Frontkamera 20 MP 20 MP
Akku 3.010 mAh, mCharge 3.640 mAh, mCharge
Konnektivität Wi-Fi AC, BT 5, GPS/GLONASS/BDS, Hybrid-SIM, LTE Band 20 (?) Wi-Fi AC, BT 5, GPS/GLONASS/BDS, Hybrid-SIM, LTE Band 20 (?)
Features USB Typ-C, Fingerabdrucksensor im Display, Face Unlock USB Typ-C, Fingerabdrucksensor im Display, Face Unlock
Betriebssystem Android 8.1 Android 8.1
Abmessungen / Gewicht 150,5 x 73,2 x 7,3 mm | 156 g 160,4 x 78,2 x 7,3 mm | 180 g

Meizu 16 – diesmal im 18:9 Format

Im Gegensatz zu dem Vorgänger setzt der Hersteller aus Zhuhai nicht auf das altbewährte Smartphone Design. Das neue Flagship erscheint mit 18:9 Seitenverhältnis, dafür ohne Notch. Über und unter dem Bildschirm sitzen dünne Bildschirmränder. Im direkten Vergleich sind diese aber abgerundet und nicht so geradlinig wie bei dem 15. Das liegt an dem Display, welches nun mit abgerundeten Ecken ausgestattet ist.

Apropos Display: beide Versionen setzen auf ein AMOLED-Display, wie es auch schon in der vorherigen Generation der Fall war. Das Meizu 16 ist die kleine Variante mit einem 6 Zoll Display, das Meizu 16 Plus fällt größer aus. Dieses ist mit einem 6,5 Zoll Display ausgestattet. Beide arbeiten aber mit einer Auflösung von 2160 x 1080 Pixel, was dem Meizu 16 aufgrund des kleineren Displays die höhere Pixeldichte beschert.

Meizu 16 Smartphone

Aufgrund der dünnen Bildschirmränder bleibt zwar Platz für die Frontkamera, nicht aber für den mBack-Button. Dieser diente als Home-Button wie man ihn vom iPhones kennt. Das runde, aber sehr kleine Design fällt jetzt weg. Bei dieser Generation setzt man auf einen On-Screen Button, ähnlich wie bei dem aktuellen Android P. Auf der Rückseite befindet sich kein Fingerabdrucksensor, schließlich sind beide Smartphones mit einem Fingerabdrucksensor im Display ausgestattet, wie wir es von der Xiaomi Mi 8 Explorer Edition kennen.

Meizu 16 Smartphone Unterseite

Auf geleakten Fotos lassen sich noch einige Fotos zu dem „Kinn“ des Smartphones erkennen. Bei dem Gehäuse handelt es sich um ein Metallgehäuse, ein USB Typ-C Slot ist verbaut, dazu gibt es Mikrofon und Lautsprecher an der Unterseite.

Meizu 16 Rückseite
Die Rückseite sieht der des Vorgängers sehr ähnlich.

Snapdragon 845 Prozessor – stärker als Xiaomi

Auch wenn noch nicht alle Spezifikationen fest stehen, bleiben bei der Prozessorwahl keine Fragen offen. Sowohl das Meizu 16 als auch das Meizu 16 Plus sind mit dem Snapdragon 845 Prozessor ausgestattet, der aktuell stärksten CPU aus dem Hause Qualcomm. Den kennen wir bereits aus dem Xiaomi Mi Mix 2S oder OnePlus 6. Bezüglich der Performance brauchen wir uns also keine Sorgen zu machen, an der Front wird alles stimmen. Gepaart mit wahrscheinlich 6 GB Arbeitsspeicher und 128 GB internem Speicher hat man hier ein wahrhaftes Flagship.

Das bestätigt auch ein erster Benchmark. Im AnTuTu Benchmark soll es 291.000 Punkte erreicht haben, womit es theoretisch stärker ausfällt als das Black Shark Gaming Smartphone.

Meizu 16 TENAA Leak

Schon die Kamera des Meizu 15 hat uns im Test größtenteils überzeugt. Natürlich handelt es sich auch bei dem Meizu 16 wieder um eine Dual-Kamera, wobei der primäre Sensor eine 12 Megapixel Auflösung bietet und mit einer ƒ/1.8 Blende ausgestattet ist. Tatsächlich gleichen sich hier nicht nur das Meizu 16 und 16 Plus, nein, sie gleichen sich auch mit dem Vorgänger. Die neue Generation setzt auf alte Hardware, bei beiden kommt anscheinend die Kombination aus 12 und 20 MP, demSony IMX380 & Sony IMX350 Sensor, zum Einsatz.

Meizu 16 Kamera

Der CEO von Meizu, Huang Zhang, hat höchstpersönlich ein erstes Testfoto mit dem Meizu 16 hochgeladen. Relativ schwierige Indoor-Beleuchtung hindert die Kamera daran, das Objekt komplett scharf zu stellen, die Farben und Detailtreue stimmen aber in meinen Augen.

Meizu 16 Testfoto
Ein Testfoto, welches der Meizu CEO höchstpersönlich mit dem Meizu 16 aufgenommen hat.

Ein weiterer Unterschied zwischen der normalen Version: der Akku. Das Meizu 16 kommt mit einem recht kleinen 3.010 mAh Akku auf den Markt, die größere Version verbaut einen 3.640 mAh großem Akku. Beide Akkus dürften aber mit Meizus mCharge Technologie schnell geladen werden können. Auf dem internen Speicher befindet sich wohl wieder das Flyme Betriebssystem, welches diesmal auf Android 8.1 basiert.

Meizu 16 Akku

Laut der TENAA Spezifikationen scheint auch das Meizu 16 und das Meizu 16 Plus mit dem für Deutschland so relevanten 800 MHz Frequenzband (LTE Band 20) ausgestattet zu sein.

Einschätzung

Vielleicht habt ihr es mitbekommen, ich war und bin großer Fan des Meizu 15. Dementsprechend freuen wir uns auch auf den Nachfolger. Das Meizu 16 klingt mal wieder sehr vielversprechend. Unsere größte Hoffnung ist dabei, dass man den angenehmen, „kleinen“ Formfaktor beibehält. Die Performance, Kamera und Verarbeitung werden aller Voraussicht nach in der Smartphone-Bundesliga mitspielen.

Das Meizu 16 und 16 Plus erscheint am 20. August in China. Dort wandert die günstigste Version des Meizu 16 für ca. 340€ über die digitale Ladentheke, das Meizu 16 Plus startet bei etwas über 400€. Die Preise werden bei einem der vertrauten China-Shops aber natürlich erst einmal deutlich höher ausfallen. Wenn man das Smartphone dort bekommen kann, lassen wir es euch natürlich wissen!

Thorben

Seit Sommer 2017 bei CG und sehr begeistert von allen technischen Spielereien! Besonders interessiert an Audio- und Videoequipment. 

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

28 Kommentare

  1. Profilbild von kraumanu

    LTE Band 20?!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von ViAr

    Meizu kommt zurück!
    Nach dem Meizu sich auf Media Tek Prozessoren umgestellt haben…ging nur noch bergab. Mittlerweile dachte ich dass die Firma nicht mehr existiert.. Ich weiß dass Meizu zu Alibaba gehört genau so wie auch Media Tek, so ist das eben wenn man nur Kostenreduktion im Fokus sieht. Neuanfang scheint es gelungen zu sein!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  3. Profilbild von Besiktas1903

    @tooomm: und wie

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  4. Profilbild von DKFL

    Lieber auf das honor note 10 warten

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Ghostkiller2142
    Ghostkiller2142

    Vielleicht habe ich es überlesen aber wird es wireless charging haben ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  6. Profilbild von tooomm

    Hab das MeizuMX6 und das isz schon Top. Wollte eigentlich auf das Meizu15 wechseln… Aber jetzt doch lieber auf das bessere Meizu16.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von hadez

    "“Aufgrund der dünnen Bildschirmränder bleibt zwar Platz für die Frontkamera, nicht aber für den mBack-Button. […] Wie genau Meizu das jetzt löst, bleibt noch unklar. "“
    Ich verstehe gerade das Problem nicht. Mein Handy hat auch kein physikalischen Knöpfe für "“home"“, "“zurück"“ usw. Die werden halt eingeblendet wenn benötigt…

    • Profilbild von Thorben
      Thorben (CG-Team)

      Klar, On-Screen Buttons sind wahrscheinlich. Zumindest für die größere Variante scheint aber eine Abwandlung des mBack-Buttons in Planung zu sein. Der wird aber nicht rund sein und auch nicht "“klickbar"“.

  8. Profilbild von niceday

    Auf dem einen Bild sehen die Ränder fast so groß aus wie beim Pixel. Interessant wäre auch zu wissen wie es sich generell bei Meizu mit regelmäßigen Updates verhält. Der August wird interessant 😀

  9. Profilbild von Ebola

    Wenigstens ist dieser Notch-Blödsinn wieder vorbei…

  10. Profilbild von Gast

    Custom-ROM dafür?

  11. Profilbild von pcknckr

    @tooomm: und wo ?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von pcknckr

    @ViAr: totaler Quatsch ^^ immer diese Mediathek hater, auch Mediatek geht vollkommen klar, wenn man nicht den Schwerpunkt auf die GPU legt. Bergab ging es mit meizu als die angefangen jeden Monat ein Gerät rau zubringen, dass sich kaum von dem aus dem Vormonat unterschieden hat

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von misterdata

    Kann mal einer NOTCH und FORMFAKTOR erklären?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Matthias

    "“Geleakt"“ also, passenderweise 1 Woche vor Verfügbarkeit. Na was für 1 Zufall.

  15. Profilbild von kraumanu

    Schade kein LTE Band 20

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von bernd_the_show
    bernd_the_show

    Kein band 20, aber noch schlimmer – KEIN BAND 7!

    Damit in Deutschland wirklich nur für Leute ohne LTE-Vertrag interessant.

    Schade, ansonsten das innovativste und interessanteste Smartphone, dass dieses Jahr vorgestellt wurde.

  17. Profilbild von IronBeagle

    Wenn der Preis unter 350€ ist, wird’s interessant.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  18. Profilbild von DiePest

    Kein Band 🎀 20 die Welt geht gleich unter …

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von Thorben
    Thorben (CG-Team)

    Mal abwarten, das Meizu 15 hat überraschend doch noch LTE Band 20 bekommen 🙂

  20. Profilbild von Meister seines Faches
    Meister seines Faches

    @bernd_the_show:
    Stimmt ohne Band 20 und ohne Band 7, selbst ins Knie geschossen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  21. Profilbild von Tonim

    Der linke Fuß ist aber Recht unscharf auf dem Foto vom CEO 😁

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von mahalo

    Mimimi …. Band 20 fehlt. Oh man …das Band fällt doch eh bald komplett weg in D-Land. Das ist so als wenn rum heulst das ein Rasierhobel nur eine statt fünf Klingen hat.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von bernd_the_show

      mahalo: Mimimi …. Band 20 fehlt. Oh man …das Band fällt doch eh bald komplett weg in D-Land. Das ist so als wenn rum heulst das ein Rasierhobel nur eine statt fünf Klingen hat.

      Unnötiger Kommentar. Ohne Band 20 kann man leben, ohne Band 7 aber definitiv nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.