Test Windmühlen-Wassermelonen-Schneider für 2,72€

Das Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerätgibt es momentan für 2,72€ bei AliExpress.

Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät

Der Name klingt schon verdächtig umständlich, ist es das Gadget etwa auch? Nett anzuschauen und von der Idee her interessant ist es auf jeden Fall. Wir haben die Ungewissheit nicht ausgehalten und uns das Ding einfach mal zum Testen geholt.

Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät

Das Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät, welches ich jetzt einfach mal mit Melonenwindmühle abkürze, kommt in einem schmalen, länglichen Karton, welcher nur das Gadget enthält. Auf der Außenseite ist eine kleine bebilderte Anleitung zu sehen. Der Karton kam zwar etwas eingedellt bei uns an, die Melonenwindmühle hatte aber keinerlei Schäden.

Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät Verpackung

Der erste Eindruck: irgendwie ein cooles Teil. Das Metall wirkt stabil und ist recht scharfkantig, die Windmühle dreht sich sehr einfach, die einzelnen Blätter wirken auf den ersten Blick aber ziemlich wackelig. Ob das wirklich in der Lage ist, eine Melone leicht zu schneiden? Ungeduldig hab ich mich direkt auf den Weg zum nächsten Supermarkt gemacht und dort eine Melone gekauft. Leider gab es nur noch Babymelonen, aber egal, Melone ist Melone.

Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät Windmühle

Und ran geht’s ans Testen: Zuerst die Melonenwindmühle abgewaschen, Schneidebrett und Messer rausgeholt und ab die Post. Um möglichst viel Schneidefläche zu haben, gerade bei einer Babymelone, hab ich von dieser quasi zwei Randscheiben abgeschnitten. So kann ich von der Seiten von oben nach unten mit der Melonenwindmühle arbeiten. Und Tatsache, die Melonenwindmühle weiß zu begeistern! Nach anfänglichem „Wie genau muss ich das Teil jetzt da dran halten?“, läuft das Schneiden flott von der Hand. Schneider auf gewünschter Höhe (seitlich am Gerät auch durch eine Messleiste angegeben) angesetzt und eingeschoben. Das automatische Zerteilen in mundgerechte Happen durch die Windmühle funktioniert ausgezeichnet. Es muss so gut wie keine Kraft aufgewendet werden!

Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät Endprodukt
Überraschung: die Melone war Gelb von innen.

Es sind zwar nicht die absolut perfekten und immer gleich großen Stücke bei mir entstanden, aber das war auch nicht mein Ziel. Ich hatte innerhalb weniger Minuten eine Babymelone in angenehm mundgerechte Happen zerteilt und auch noch Spaß dabei. Auch die Reinigung der Melonenwindmühle ging super flott, einfach mit heißem Wasser abspülen. Ob das Ganze auch in die Spülmaschine kann, kann ich nicht sagen, aber ich vermute, es sollte eigentlich kein Problem sein.

Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät Verletzungspotential
Autschi, da hätte ich wohl besser aufpassen müssen.

Kleiner Warnhinweis zum Ende: Das Metall der Melonenwindmühle ist wirklich scharfkantig. In meinem Eifer hab ich während der Benutzung mit dem Zeigefinger auf den Rand gedrückt und mich erstmal geschnitten. Keine Sorge, nicht allzu tief 🙂 Aber ihr solltet darauf achten, vor allem wenn Kinder das Gerät benutzen wollen. Am Griff selbst kann man sich nicht schneiden.

Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät Griff
Mit rausnehmbarem Plastikteil, zur einfacheren Reinigung.

Insgesamt finde ich das Windmühlen-Wassermelonen-Schneidegerät echt cool. Gerade hier auf China-Gadgets haben wir euch schon haufenweise verrückte Küchengadgets vorgestellt, aber nicht immer sind sie wirklich praktisch oder nützlich. Hier finde ich, dass beides gegeben ist. Für die Sommermonate und Melonenliebhaber ist das Gadget auf jeden Fall eine lohnenswerte Investition. Man hat einfach weniger Aufwand und schön aussehen tut’s am Ende auch noch. Falls ihr dennoch lieber andere Gadgets ausprobieren wollt, könnt ihr hier unten noch weitere Melonengadgets finden. Hier nochmal ein kleines Filmchen zur Veranschaulichung:

Youtube Video Preview

Wassermelonen Messer mit Griff aus Plastik oder Gummi

Zu gutem Wetter und Sonnenschein gehören sie ja schon irgendwie dazu. Diesen Messer-Zangen-Hybrid für Wassermelonen gibt es mittlerweile in einer „verbesserten“ Version, mit weicherem Griff und besserer Schneidefähigkeit.

wassermelone messer

An die Melonen, fertig, los!

Nach aller Begeisterung waren die Erfahrungen mit der ersten Version dieses Gadgets nicht wirklich positiv. Viele Käufer auch unter unseren Lesern berichten von scharfen Kanten und einem insgesamt nicht gut verarbeitetem Werkzeug. Diese Version ist nach wie vor für ca. 2€ zu bekommen. Anders scheint es aber bei den neuen Modellen zu sein, die einen gummierten Griff haben. Der schneidet nicht mehr unangenehm in die Hand und bietet dazu einen besseren Halt. Bei den Modellen auf AliExpress ist der Griff aus Plastik.

Über die Bezeichnung können wir übrigens immer noch streiten: Ist es nun ein Messer, eine Zange oder ein Schaber? Irgendwie wohl von allem etwas. Wie die einzelnen Stücke dabei geschnitten werden, ist ziemlich offensichtlich; leicht übersehen kann man hingegen das kleine Verbindungsstück am Ende der Zange, durch das sich die Stücke heraustrennen lassen. Per Greif-Funktion des Gadgets werden die Stücke dann einfach herausgenommen. Wassermelonen in praktischen Stücken zu servieren war nie so einfach.

Wassermelonen Messer Zange (1)
Der Griff ist nun weicher, die Funktion der Zange aber die gleiche geblieben.

Das Gadget besteht aus rostfreiem Stahl oder seltener aus ebenso rostfreiem Kunststoff. Ein letzter Pluspunkt: Man muss die Melone so natürlich nicht zerschneiden, sondern höhlt sie lediglich aus, und kann sie so im Nachhinein noch weiterverwenden, etwa als schicken Hut:

wassermelone hundNeben diesem gibt es aber auch ein weiteres Gadget, mit dem sich Wassermelonen auf einfach Art zerteilen lassen sollen. Bei diesem Küchenwerkzeug mit insgesamt 12 Metallstreben wird direkt die ganze Melone in ebenso viele Stücke zerteilt. Schneller als das bekommt man die Frucht wohl nicht serviert.

Praktisch ja, aber sinnvoll?

Wie gut das wirklich ist, liegt hier einmal mehr an der Verarbeitung. Bisher gibt es nur wenige Rezensionen dazu.

Wassermelonen Zerteiler

Wie man sieht, müssen hier beide Hände eingesetzt werden. Und natürlich wünschen sich manche möglichst große Melonen, aber ab einem bestimmten Punkt ist es einfach zu viel, um sie effektiv bearbeiten zu können. Der Innendurchmesser dieses Werkzeugs beträgt etwa 24 cm, entsprechend groß dürfen also die Früchte maximal sein.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Elex
    24.02.20 um 08:41

    Elex

    Es wäre super, wenn das Teil die geschnittene Melone auch gleich noch portionsweise in Plastiktüten einschweißen könnte.

  • Profilbild von Melonman
    18.07.19 um 08:05

    Melonman

    Leute, all diese Geräte sind fürn…!
    Eine Melone richtig schneidet ihr mit einem großen Messer auf. Man kann praktisch jedes Messer nutzen. Der erste Schnitt sollte durch die Mitte gehen, und zwar quer durch die Längsachse.
    Viele Grüße aus Serbien, wo wir derzeit täglich frisch eine vom Feld gepflückte Melone futtern, meist um die 12-15 kg. 🙂

  • Profilbild von Fetter Jesus
    14.07.19 um 17:27

    Fetter Jesus

    Schaut euch einfach mal ein paar Videos auf Youtube an, da wird gezeigt, wie grottig das Teil schneidet! Ich würde es mir nicht kaufen.

  • Profilbild von Stefan Raab
    04.05.19 um 15:30

    Stefan Raab

    Hallo wir sind in Deutschland, wassermelonen sind schon geschnitten

  • Profilbild von harami
    01.05.19 um 20:57

    harami

    Der weiche Griff wird klebrig in der Sonne , ähnlich wie noch weicher Silikon. Ein Hart Plastikgriff wäre ideal und würde die Nutzungsdauer erhöhen . nach wenigen Reinigungen in der Spülmaschine ist der Griff ohne Schutzschicht gegen Fingerabdruck Säure

  • Profilbild von Rando
    30.04.19 um 09:13

    Rando

    Ohne Bluetooth und Band 20?

  • Profilbild von matze
    29.04.19 um 20:38

    matze

    Das mit dem Rädchen funktioniert doch im Leben nich! XD Das gibt Matsch, aber keine Würfel ^^

  • Profilbild von Gast
    29.04.19 um 19:00

    Anonymous

    Auch wenn das alles ganz lustig ausschaut. Ich bleib bei meinem scharfen Messer! Sonst brauch ich noch ne Küche, für die ganzen Gerätschaften für jede Frucht.

    • Profilbild von hansinger
      14.07.19 um 20:57

      hansinger

      Was ich schon absurdes gesehen habe:

      – Mangoschneider
      – Apfelschneider
      – Bananenschneider

      … d'oh

      • Profilbild von Reinhard Schäfer
        24.02.20 um 18:14

        Reinhard Schäfer

        Bei Tchibo gibt es auch viele nützliche Gadgets… Bananen- und Kiwidosen z.B. Bei den Bananen sollte aber die Krümmung stimmen… wer´s braucht. Ein Messer im Anschluss zu reinigen geht sicher deutlich schneller, als diese kleine Windmühle, die zudem viel Frucht in der Schale lässt. Immerhin witzig, was die Chinesen so alles an den Mann/ die Frau bringen möchten. Schon das Kopfmassagegerät war (irr-) witzig – wie Vieles andere. Immerhin sind eure Berichte immer interessant… und witzig auch die Faschingbildchen an der Seite 🙂

  • Profilbild von Dave
    07.08.18 um 17:07

    Dave

    Ich hab mir das Teil bestellt und mehrere Male ausprobiert. Am besten funktioniert der Schnitt in der Mitte, aber leider komme ich nicht nah an den Rand heran, so dass recht viel Fruchtfleisch am Rand übrig bleibt.
    Evtl. brauch ich auch noch etwas Übung, aber bisher kann ich das Messer nur bedingt empfehlen.

  • Profilbild von snug
    31.05.18 um 12:31

    snug

    Ohne Schnittschutz am Griff ist zumindest die günstige Version absolut nicht zu empfehlen – das Blech ist rasiermesserscharf, im Gegensatz zum vorderen "Schneiddraht", die viel zu dick/stumpf ist.
    Diese Version ist nicht nur nicht zu gebrauchen, sie ist echt gefährlich!!!

    …zu den "besseren" Geräten vermag ich nichts zu sagen.

  • Profilbild von MobbyDick
    31.05.18 um 09:15

    MobbyDick

    Hab es einmal ausprobiert bisher und es ist mega praktisch. Klare Empfehlung!

  • Profilbild von Phinx
    16.04.18 um 07:52

    Phinx

    Ich kann es sehr empfehlen. Geht super einfach

  • Profilbild von Chuwi
    15.04.18 um 19:53

    Chuwi

    Leider kann ich es nicht empfehlen.

  • Profilbild von Ebola
    15.06.17 um 15:43

    Ebola

    Wie dazu gemacht, sich das allerbeste Stück aus der Mitte zu schneiden und den Rest dann für die anderen liegen zu lassen.

  • Profilbild von Tretti
    12.05.16 um 19:19

    Tretti

    @Olaf…schau mal genau hin…vorne an der Spitze ist ein Draht der das Fleisch von der Schale löst

  • Profilbild von Olaf
    12.05.16 um 19:01

    Olaf

    Wie funktioniert das? Seitliche Schneiden, ok, aber das Fruchtfleisch löst sich doch nicht einfach so innen von der Schale!?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.