Mould King 11004 Bahnhofsgebäude aus 3.132 Teilen für 146€

Die „Dream Kingdom Station“ ist ein vergleichsweise großes Set aus über 3.000 Teilen. Es handelt sich um ein altes Bahnhofsgebäude, eine ideale Ergänzung für eine Eisenbahnwelt aus Klemmbausteinen.

Mould King 11004 Bahnhof 2

Klassische Klemmbausteinsets sind immer schon eher Gebäude als Fahrzeuge gewesen. Was man doch als Kind vor allem gebaut hat, waren Burgen, Schlösser oder einfach Häuser (gut, und die obligatorischen Raumschiffe). Fahrzeuge kamen erst später und ließen vor allem erst durch Technik-Bauteile mehr Details zu.

Diese Bahnstation reiht sich nun ein in die Gebäudesets, die wir in der jüngeren Vergangenheit hier vermehrt in den Blick genommen haben. So gibt es von Mould King etwa auch die etwas modernen Cafés und Restaurants, und auch CaDA hat in letzter Zeit mehr Gebäude im Sortiment, wie dieses kleine Restaurant, und es gibt atürlich auch noch Marken wie Qman, die ebenfalls verschiedene Gebäudesets verkaufen.

Mould King 11004 Bahnhof 3
Außen wie Innen gibt es schöne Details.

Der Bahnhof passt zugegeben nicht ganz zu diesen oft bunten und verspielteren Bauwerken. Er könnte schon fast einer Architektur-Serie entspringen. Auf Details hat man aber dennoch geachtet, und dafür ist bei über 3.000 Teilen auch genug Platz. Ein Blick auf die Fotos verrät schon einige der Details wie die kleinen Lampen oder Blumen als Dekoration. Aber alleine die Verzierungen  des Mauerwerks außen am Gebäude sind natürlich schon ein Hingucker.

Mould King 11004 Bahnhof 5
Das fertige Gebäude besteht aus drei separaten Teilen.

Wie so oft ist das Gebäude modular aufgebaut. Klar, Klemmbausteine sind das per Definition ja irgendwie, aber hier kann man eben wirklich einzelne Teile des Modells einfach wieder auseinander nehmen. Hier bezieht sich das auf das Erdgeschoss (den größten Teil), das Dach mit dem Obergeschoss und den obersten Teil, die Spitze des Daches. Auf dem Bild ist das gut zu erkennen. So hat man auch einfach die Möglichkeit, ins Innere zu schauen oder dort eventuell noch Veränderungen vorzunehmen.

Ein bisschen wirkt es fast wie ein Puppenhaus und es ist natürlich möglich, es zum „Spielen“ zu benutzen. So ganz sehe ich ein 120€ Set, das sich optisch auch sehr an Erwachsene richtet und einen entsprechend langen Aufbau bieten wird, irgendwie noch nicht im Kinderzimmer am Boden. Aber hey, das kann natürlich jeder handhaben, wie er mag. 🙂

Das fertige Modell ist dann übrigens 51 cm breit und 41 cm hoch. Überlegt euch also, wo ihr dafür nach dem Aufbau Platz habt.

Optisch muss man hier denke ich nicht viel kommentieren, es ist ein unbestreitbar sehr schönes Set, auch wenn es sicherlich nicht jeden Geschmack trifft. Der Preis pro Stein ist ebenfalls in Ordnung, über 3.000 Steine für 120-150€ gehen voll in Ordnung. Wenn ihr mehr Sets sehe wollt und unsere Themenwelt Klemmbausteine noch nicht kennt, schaut dort auf jeden Fall mal vorbei. Ansonsten freuen wir uns natürlich wie immer über eure Meinung und eventuelle Erfahrungen mit dem Set in den Kommentaren.

c90393902b9947b7a4fc5654f21ade13 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Christian
    # 10.03.22 um 10:10

    Christian

    "Es handelt sich um ein altes Bahnhofsgebäude"… Welches dem Disney Bahnhof zum verwächseln ähnlich sieht. Aber nein, das kann nicht sein… Denn dieser Bahnhof hat Micky Ohren, das Original hingegen nicht :-).

    Kommentarbild von Christian
    • Profilbild von Jens
      # 10.03.22 um 11:24

      Jens CG-Team

      okay ich hab mich schon gefragt, was hier Vorbild war 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.