Deal: Mudiro MR30 35L Kompressor Kühlbox mit Gefrierfach zum Bestpreis von 193,74€ sichern

Hochsommer, ihr seid unterwegs und müsst brühwarme Plörre trinken? Das muss mit einer mobilen 12V Kühlgefrierkombination wie der Kompressor Kühlbox Mudiro MR30 mit 35L Fassungsvermögen und Gefrierfach nicht sein. Schauen wir uns die eiskalte Offenbarung für den Auto-Kofferraum einmal genauer an.

Mudiro MR30 Kompressor Kuehlbox Aufmacher2

Mudiro MR30 Kompressor Kühlbox: Unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis

Kompressor-Kühlboxen gibt es so Einige. Aber eine 35L fassende Kompressor-Kühlbox unter 200€, die dann auch noch ein Gefrierfach beinhaltet, ist dann schon so ziemlich einmalig. Modelle von Ihr könnt uns aber gerne eines Besseren belehren.

Mudiro MR30 Kompressor Kuehlbox Aufmacher

Wichtig ist dabei: Es handelt sich nicht um eine thermoelektrische Kühlbox, sondern eben eine mit Kompressor wie bei eurem Kühlschrank zu hause. Erst so wird eine derartige Kühlleistung möglich, wenn wir mal von Absorber-Kühlschränken aus dem Camping-Bereich absehen, die bei hohen Temperaturen immer ineffektiver werden.

Das kann die Mudiro MR30 Kompressor Kühlbox

Wir haben es bereits angesprochen: Die Kompressor Kühlbox von Mudiro, die es wahlweise mit 35L (MR30) und 55L (MR50) zu kaufen gibt, kann einerseits mithilfe des natürlichen Kältemittels R600a zum einfachen Herunterkühlen von 25°C auf 0°C in nur 15 Minuten genutzt werden.

Mudiro MR30 Kompressor Kuehlbox Beitragsbild

Gefrierfach an Bord

Andererseits kann sie mit einer Trennvorrichtung zum Doppelkammersystem umfunktioniert werden: Das entsprechende Gefrierfach auf der rechten Seite kann dann bis auf -20°C eingestellt werden. Die Abtaufunktion soll frostfrei funktionieren.

Leider lässt sich die Gefrierfachgröße nicht variabel einstellen. Über die exakte Größe des Faches schweigt sich der Hersteller aus, schätzungsweise würden wir hier von 15L ausgehen. Über ein kleines Display gleich rechts neben der Gefrierkammer lassen sich Temperatur einstellen sowie zwischen Schnellkühlung und langsamer kühlendem Energiespar-Modus wählen.

Mudiro MR30 Kompressor Kuehlbox Gefrierfach

Mobil dank Rollen & Handgriffen: solide

Zwei Rollen sowie zwei Tragegriffe sind natürlich auch vorhanden. Einer dieser Tragegriffe lässt sich auch zum Ziehen der 726 x 390 x 373 mm großen und 13,2 kg schweren Mudiro MR30 Kompressor Kühlbox umfunktionieren. Das allgemeine weiß-schwarze Erscheinungsbild ist dabei stark von Kunststoff geprägt, wobei die eigentliche Isolationsschicht aus Polyurethanschaum besteht. Sagen wir es so: Das Teil muss nicht gut aussehen, sofern es gut funktioniert.

Mudiro MR30 Kompressor Kuehlbox Trennwand Gefrierfach

Stromverbrauch & -versorgung: gut!

Glänzen will die Mudiro MR30 Kompressor Kühlbox mit einer Leistungsaufnahme von 45W. Das wage ich zu bezweifeln, zumal der Hersteller selbst von „+/- 20%“ spricht. Was mir wiederum richtig gut gefällt: Die Kompressor-Kühlbox kann wahlweise via Wechselstrom oder Gleichstrom (12-24V) aufgeladen werden. Soll heißen: Egal, ob zuhause, im Auto oder über eine mit Solarpanel versorgte Powerstation – ihr habt vielfältige Stromversorgungsmöglichkeiten.

Mudiro MR30 Kompressor Kuehlbox Stromversorgung

Nur 35dB? Wirklich so leise?

Ein Kompressor-Gerät ist in der Regel deutlich lauter als eine gewöhnliche Kühlbox mit Axiallüfter. Allerdings muss der Kompressor nach dem Herunterkühlen nicht ständig laufen. Nur so ist es wohl zu erklären, warum die Mudiro MR30 mit gerade einmal 35dB Lautstärke angegeben ist. Zum Vergleich: ein normales Gespräch weist durchschnittlich um die 60dB auf. Wenn der Wert selbst bei laufendem Kompressor stimmen sollte, ist die Mudiro Kühlbox tatsächlich verdammt leise.

Mudiro MR30 Kompressor Kuehlbox Lautstaerke

Einschätzung: Preis-Leistungstipp?

Hält die Mudiro MR30 Kompressor Kühlbox tatsächlich das, was sie verspricht, ist sie ganz klar ein Preis-Leistungstipp. Mit leisem Kompressor, starker Kühlleistung, abtrennbarem Gefrierfach und variabler Stromversorgung könnte sie so im Sommer für die eine oder andere Erfrischung unterwegs sorgen. Ich überlege tatsächlich gerade selber, hier zuzuschlagen – oder hättet ihr eine bessere Alternative, die ihr empfehlen könntet? Gerne her damit!

9be208a37c9c409296aca3eba84e8f55 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (7)

  • Profilbild von jensen
    # 02.06.24 um 18:37

    jensen

    Das eine Kompressorbox lauter sein soll als eine Günstigbox mit Peltierelement halte ich für ein Gerücht! Meine alte Waeco 40l Box ist um einiges leiser als alle Peltierboxen die ich kenne!

    • Profilbild von Das
      # 02.06.24 um 23:54

      Das

      Peltierelement macht nicht das kleinste Geräusch weil eben null mechanik, ein Kompressor hat schon über die Bewegung von Kolben und den strömungsgeräuschen immer eine grundlegendende lautstärke. Nutzlose placebolüfter kann man auch nachträglich in der Regel einfach gegen leise tauschen oder je nach Aufbau auch komplett entsorgen.

      • Profilbild von jensen
        # 03.06.24 um 08:12

        jensen

        Aber eben genau diese Lüfter sind es die die Box am Ende lauter machen. Und einen normalen Kühlschrank würde ich auch nicht unbedingt als laut bezeichnen.

  • Profilbild von Androide
    # 03.06.24 um 13:15

    Androide

    Ich besitze solch eine Box seit nunmehr 1 Jahr in 60L.
    Ich muss sagen das sich der Höhe Anschaffungspreis gelohnt hat.
    Von der Lautstärke kaum wahrnehmbar.
    Steht beim Camping im Vorzelt und ich schlafe problemlos ein.
    Man hört den Lüfter dort gar nicht.
    Die Kühlleistung ist der Hammer.
    durch eine herausnehmbare Trennwand hat man zwei Fächer wo man in einem kühlen und in dem anderen einfrieren kann.
    wenn man die Wand heraus nimmt hat man einen großen Stauraum wo man sehr gut kühlen kann.
    Die Kiste genehmigt sich auch nur wenige Watt.
    Übrigens gibt es die auch von diversen Herstellern mit App Steuerung.

    • Profilbild von Timm W
      # 03.06.24 um 19:46

      Timm W

      Hast du vielleicht mal ein paar alternative Anbieter (die empfehlenswert sind) – bei uns gehts in 5 Wochen los und der Kühlschrank im WW ist tatsächlich etwas klein…
      Danke!

      • Profilbild von Androide
        # 04.06.24 um 00:16

        Androide

        Mir fehlen eben die ganzen vergleiche und somit hatte ich mich im Internet schlau gemacht.
        Da ich auf P/L stehe habe ich eine Kompressor Kühlbox von VEVOR mit herausnehmbarer Trennwand genommen damit ich die Möglichkeit für 2 Temperaturzonen habe.
        Viel Stauraum sollte die Box auch haben und große Flaschen senkrecht rein passen.
        Ich bin mir gar nicht so sehr sicher wieviel Liter da angegeben sind, 50L glaube ich. Ich bin jetzt auch zu faul um nach zu schauen.
        Die Box war bei Otto reduziert und dann gab es noch ein 10% Gutschein und einen Gutschein für Neukunden oder Newsletter. Auf jeden Fall war es ein Schnapper.

  • Profilbild von Marcel
    # 10.06.24 um 18:57

    Marcel

    hmm. Oder von Juskys?! Wohl 45dB und nur 30l – was meint ihr?
    https://www.amazon.de/dp/B0C37CWRHL?smid=A2KV0BR80R7K9D

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.