News

Bis zu 10.200€ KfW Förderung vom Staat: Der bisher beste Grund für Photovoltaik & Co.

Wie wäre es mit 10.200€ vom Staat als KfW Förderung für euren persönlichen Beitrag zur Energiewende? Sehr zeitnah ist genau das nämlich möglich, wenn auch nicht für jeden. Dafür müssen nämlich vier Hauptvoraussetzungen erfüllt sein. Welche das sind und was es sonst noch zu beachten gibt, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Anker Solix All in One

Voraussetzung Nr. 1: PV-Anlage

Zuerst einmal müsst ihr eine Photovoltaik-Anlage (PV-Anlage) kaufen. Der Haken an der Sache: Ein Balkonkraftwerk mit 600 W (ab Januar 2024 800 W) Leistung ist hier definitiv nicht ausreichend, sondern allenfalls eine Ergänzung beim Photovoltaikbetrieb. Denn eure PV-Anlage muss mindestens 5 kWp liefern können. Um nun aber an das Fördergeld zu kommen, sind drei weitere wichtige Bedingungen zu erfüllen.

solaranlage

Voraussetzung Nr. 2: Batteriespeicher

PV-Anlagen sind das eine – Batteriespeicher das andere. Auch hier gibt es eine Voraussetzung für die Förderung, nämlich, dass es sich um einen vorhandenen Batteriespeicher mit mindestens 5 kWh Kapazität handelt. Sofern ein einheitliches Energie-Management vorliegt, müsste es damit egal sein, ob hier ein fest installiertes System wie etwa das Anker Solix All-in-One oder eine mobile Lösung wie die Zendure SuperBase V zum Einsatz kommt.

Anker Solix All in One

Voraussetzung Nr.3: Ladestation/Wallbox

PV-Anlage und Batteriespeicher in den benötigten Dimensionen habt ihr bereits gerade neu gekauft? Dann fehlt euch nur noch eine Wallbox, um mit dem von euch erzeugten Strom durch Photovoltaik euer E-Auto an eurem privaten Wohngebäude laden zu können. Auch hier gibt es wieder eine Bedingung: Die Wallbox muss mindestens 11 kW aufweisen. PV-Anlage, Batteriespeicher und Wallbox müssen dabei eine Gesamtanlagensteuerung aufweisen.

Wallbox

Voraussetzung Nr.4: E-Auto

Wo eine Wallbox ist, muss wohl auch ein E-Auto sein. Während PV-Anlage, Batteriespeicher und Wallbox fabrikneu angeschafft worden sein müssen, kann zumindest ein E-Auto bereits vorhanden sein. Ihr könnt es auch leasen. Bei Antragstellung muss es zumindest schon bestellt sein. Hier genügt dann ein Nachweis der E-Mobilität durch den Antragsteller. Spätestens jetzt relativieren sich damit wohl die 10.200€ Fördergeld vom Staat für dieses doch recht umfangreiche Photovoltaik-Paket.

E Auto

Wer fördert wann und wie genau?

Für das Förderprojekt mit dem Ziel, private Wohngebäude verstärkt mit Ladeinfrastruktur auszustatten, ist das Bundesverkehrsministerium verantwortlich. Die maximal bewilligten 10.200€ setzen sich dabei aus leistungsabhängigen Pauschalbeträgen zusammen. Gefördert werden in Bezug auf die PV-Anlage pro kWp 600€ (maximal 6000€), für den Batteriespeicher pro kWh 250€ (maximal 3000€) und für die Wallbox  einmalig 600€. Weitere 600€ gibt es als so genannten „Innovationsbonus“, wenn E-Auto und Wallbox bidirektionales Laden unterstützen.

solaranlage2

Insgesamt 500 Millionen Euro hat der Bund für diese Förderung bei der hauseigenen KfW Bank bereitgestellt. Wie üblich erfolgt eine Auszahlung dieser KfW Förderung nur in Kooperation mit der Hausbank des Antragsstellers. Schon ab dem 26.09.2023 soll die KfW Förderung bereits möglich sein. Wichtig: Den entsprechenden Förderantrag müsst ihr VOR der Bestellung von PV-Anlage, Batteriespeicher, Wallbox einreichen.

Einschätzung: teures Vergnügen

Ganz klar: PV-Anlage, Batteriespeicher, Wallbox und E-Auto muss man sich erst einmal leisten können. Wer aber ohnehin mit dem Gedanken spielt, sich neben seinem E-Auto eine private Ladeinfrastruktur anzuschaffen, wird die maximal 10.200€ vom Staat sicherlich mit Kusshand mitnehmen. Uns würde an dieser Stelle interessieren, ob dies auf jemanden von euch zutrifft und ob diese Bezuschussung tatsächlich ein auschlaggebender Faktor für die eigene umfangreiche Solarlösung sein könnte. Schreibt es uns doch gerne einmal in die Kommentare.

cf5f90204a3c4ab08e386e156ff273b9

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (25)

  • Profilbild von Bombe466
    # 18.09.23 um 17:07

    Bombe466

    Gilt das auch wenn man alles bereits hat?

  • Profilbild von DUC750
    # 18.09.23 um 17:12

    DUC750

    Wäre interessant wenn die Sache mit dem e-Auto nicht wäre🤨

  • Profilbild von DUC750
    # 18.09.23 um 17:14

    DUC750

    Darf der E-Hobel zuwenigst auch geleast sein?

  • Profilbild von Jronin
    # 18.09.23 um 17:21

    Jronin

    Diese ganzen Förderprogramme und Kostenbremsen haben doch in der Vergangenheit gezeigt, dass der Endkunde exakt null davon hat, da die Förderung einfach auf den Kaufpreis addiert wird und der Endverbraucher gar nix spart.

    Angefangen bei der Abwrackprämie, bei der man sich üblichen Rabatt neum Neuwagenkauf abschminken konnte. Man hat Listenpreis abzüglich Prämie gezahlt, der neuwagen käufer ohne Prämie hat Rabatt erhalten…..

    Wärmepumpenpreise sind nur wegen Fördermaßnahmen durch die Decke gegangen, überall anders auf der Welt sind die Preise deutlich günstiger als hier.

    Der Markt reguliert sich selbst, die Förderprogramme kassieren die Unternehmen als Bonus, nichts anderes passiert hier.

    • Profilbild von xogeex
      # 18.09.23 um 18:09

      xogeex

      Quatsch mit Soße….

    • Profilbild von Horst!
      # 18.09.23 um 23:10

      Horst!

      Soso… Also mein Balkonkraftwerk für 500€ bekomme ich Dank 500€ regionaler Förderung UMSONST! Das kostet nicht plötzlich das doppelte.
      Aber Hauptsache mal Quark in den Orbit geschwurbelt.

    • Profilbild von DiBe66
      # 19.09.23 um 12:16

      DiBe66

      Die Erfahrung hatte ich auch. KFZ Bonus – privater Kauf mit Rabatten ẃar selber Preis. Wärmepumpe – 2006 gekauft mit Tiefenbohrung Pumpe 4200Eu, Tiefenbohrung 4000EU… sag mit einer, Wärmepumpen sind jetzt nicht teurer geworden??? Das Ding ist eine einfacher Kompressor und ein wenig Elektronik wie beim einfachen Kühlschrank – durch Druck wird im Heizkreislauf eine Seite Wärme erzeugt, andere Seite Kälte bis -20Grd. Diese wird durch "Luft" WP durch Umgebungsluft (oder Grundwasser) wieder erwärmt, das ist der "kleine" Gewinn. Eine Wärmepumpe ist einfach eine Elektroheizung und oft sehr sehr teuer im Betrieb.

  • Profilbild von Mitschi01
    # 18.09.23 um 19:27

    Mitschi01

    Und was bringt das alles dem Weltklima, wenn man gleichzeitig noch die weiter galoppierende Bevölkerungszunahme berücksichtigt ???
    Meine Meinung … gar nichts, womit dieses Förderprogramm leider nutzlos ist !!!

    • Profilbild von blöd dir deine Meinung
      # 18.09.23 um 23:14

      blöd dir deine Meinung

      Das versammelte Blödlesertum plappert hier ahnungslos Phrasen nach – heieiei.
      Die gute Botschaft – der Bevölkerungsentwicklung hierzulande zufolge erledigt sich zumindest dieses Problem sukzessive von selbst.

    • Profilbild von Tobias
      # 19.09.23 um 12:18

      Tobias

      Die Bevölkerung wächst längst nicht mehr so schnell wie noch vor wenigen Jahrzehnten und wird sich vor Ende des Jahrhunderts ins negative umkehren. In praktisch allen Industrienationen haben wir bereits ein negatives Bevölkerungswachstum. Die Bevölkerung wächst praktisch nur noch dort, wo die Menschen wenig zum Klimawandel beitragen, aber dafür um so mehr von den Folgen betroffen sind. Das wirft ganz andere moralische Fragen auf, aber "bringt eh alles nichts" ist eine mindestens gefährliche und vor allem die Tatsachen verkennen Haltung.

      Inhaltlich kann man darüber diskutieren ob eine Solaranlage besser hier oder in Subsahara steht, bzw. ob ein Windrad nicht in Patagonien produktiver ist, solche Diskussionen sind aber wohl so komplex, dass die Meisten von uns wenig dazu beitragen können werden (inklusive mir).

      Inhaltlich kann man auch darüber diskutieren, ob von einer solchen Förderung nicht nur der besser verdienende Teil der Bevölkerung profitiert und hinterher mit niedrigeren Energiekosten als der Normal- und Geringverdiener aus der Sache raus geht, bzw. ob das eigentlich gerecht ist und es nicht sozialverträglichere Lösungsansätze geben sollte unseren Energiesektor nachhaltig umzugestalten.

  • Profilbild von Daniel
    # 19.09.23 um 08:22

    Daniel

    Moin,
    jetzt bitte noch den günstigsten E-Wagen der für die Förderung anerkannt wird recherchieren und verlinken :).
    Der fehlt mir nämlich noch, und da muss doch was gehen beim freundlichen Chinesen :-).

    • Profilbild von Ed
      # 19.09.23 um 09:36

      Ed

      @Daniel: Moin,
      jetzt bitte noch den günstigsten E-Wagen der für die Förderung anerkannt wird recherchieren und verlinken :).
      Der fehlt mir nämlich noch, und da muss doch was gehen beim freundlichen Chinesen :-).

      Servus Daniel, für das was du bezüglich auf PV schon hast. kriegst du nichts. Die Forderung bezieht sich nur auf Neuanschaffung von PV Elementen und Smarten Woolbox. Was E-Autos angeht. Du darfst schon vor der Beschaffung einer PV Anlage bzw smart Woolbox in Besitz oder Liesing von E Auto sein.

      • Profilbild von Daniel
        # 20.09.23 um 07:41

        Daniel

        Moin,
        bisher hab ich nur ne Balkonsolaranlage und dafür hat mir mein Stromanbieter 100€ gegeben ;).
        Ich finde das Aufrüsten ja reizvoll und würde ggf. die 10K gerne mitnehmen, aber es mangelt mir an Alternativen zu einem günstigen E-Auto. 2019 hab ich 7k für meinen Benziner neu bezahlt, der ist relativ günstig im Verbrauch und Unterhalt. Auf ne Karre möcht ich nicht verzichten, da ich zu nem WE-Haus ca. 100km in die Pampa fahren muss, da gibt es keine Öffis.
        Aber alles was ich mit- oder ohne Subventionierung an E-Karren sehe liegt halt weit über 10k. Da fehlt mir noch das Angebot an fahrenden Akkublöcken für den kleineren Geldbeutel ;).

  • Profilbild von Ed
    # 19.09.23 um 09:13

    Ed

    erst einmal habe ich mich natürlich gefreut, dass ich ein Teil von Privatinvestitionen in PV mit Speicher und Woolbox von der Statt zurück bekommen kann.
    Ein billig E Auto (kein Geld mehr über) habe ich mir geliest, damit ich von meinem PV Strom was habe. Übrigens funktioniert Klasse so lange es genügend Sonnenschein gibt.
    Um so großer war die Enttäuschung wo mir die ganzen Vorraussetzungen bekannt waren.
    Meine Anlage ist seit 04.09. 2023 angemeldet.
    Den Antrag auf Förderung kann ich erst am 26.09 stellen und erstmal auf Genehmigung warten und nur dann darf ich bei dem PV Installateur unterschrieben.
    Diese Forderung ist nun für die unentschlossen gedacht. Nicht für die, die fleißig und rechtzeitig zur Energie Krise es auf eigene Kosten gemacht haben und somit dem verräterischem Statt aus der Krise helfen könnten. Ja genau so, denn ich weiß jetzt genau was ich in das öffentliche Netz einspeise. Und wenn ich mich in der Umgebung umschaue. Dann sehe ich wie viele Leute waren so dumm wie ich und haben ihr angespartes in PV investiert. Es tut mir leid aber mit der Forderung habe ich mein letztes Vertrauen in diese Regierung verloren.

    • Profilbild von bRi4n
      # 19.09.23 um 10:26

      bRi4n

      Was genau ist dein Vorwurf? Das du nicht Teil der Förderung bist? Wie lang rückwirkend sollte deiner Meinung nach die Förderung gezahlt werden? Solcherlei Investitionen sind immer auch eine Spekulation auf die Zukunft. Hättest du dir schon vor 20 Jahren eine PV Anlage aufs Dach gemacht, hättest du massiv von der Einspeisevergütung dank EEG Umlage profitiert. Pech gehabt Keule. Und was ist mit Leuten die keine PV Anlage installieren können, weil sie in einer Mietwohnung wohnen? Soll ich jetzt rumheulen weil mir nicht 10.000€ in den Arsch geblasen werden? Man könnte ja auch einmal fragen, warum überhaupt Immobilienbesitzer so massiv subventioniert werden, wenn diese doch nahezu ausschließlich den oberen 50% der Bevölkerung angehören und es somit eigentlich nicht nötig haben.

      Erfreue dich einfach deiner PV-Anlage und gut ist.

  • Profilbild von Lars
    # 20.09.23 um 15:52

    Lars

    Bekommt man die Förderung auch, wenn man einen Firmenwagen (ID4) hat?

  • Profilbild von Julian
    # 20.09.23 um 16:31

    Julian

    Ihr schrieb oben im Artikel

    EAuto „ Bei Antragstellung muss es zumindest schon bestellt sein.“

    Und im vorletzten Absatz
    „..WICHTIG..Antrag….VOR… beschaffung/Leasing“

    Was nun?

    • Profilbild von Thommy
      # 20.09.23 um 18:25

      Thommy CG-Team

      Hey, der Förderantrag muss VOR der Bestellung von PV-Anlage, Batteriespeicher, Wallbox erfolgen, das E-Auto könnt ihr aber schon vorher besitzen oder leasen. Der Leasingvertrag muss sich über mindestens 12 Monate erstrecken.

  • Profilbild von GKN
    # 20.09.23 um 16:35

    GKN

    Was für ein riesen Schwachsinn den unsere Regierung wieder macht! Es hätte ja sinnvoll sein können, ohne Zwang zu Wallbox und E-Auto. Aber den feuchten Traum wollten sich die grünen dann wohl doch nicht nehmen lassen. Ein Wunder dass eine Wärmepumpe nicht auch noch zu den Voraussetzungen gehört um dann die "großzügigen" 10K Zuschuss zu erhalten, wenn man als Bürger mal schlappe 60k investiert hat.

  • Profilbild von Realist
    # 20.09.23 um 21:58

    Realist

    Alter, langsam dürfte es auch dem grünsten Dummling klar werden, das ihre gewählte Ampel nicht mehr ganz bei Trost ist. Toll wie der kleine Steuerzahler in seiner Mietswohnung nun die paar reichen Leute. die sich den ganzen Mist in ihrem Eigenheim im Speckgürtel leisten können, nun auch noch subventionieren darf.

    Und was hat er selbst nun davon? Oder die Gesellschaft? Oder das Klima?

    Genau – nichts, ausser der Lächerlichkeit die solche Placebo-Massnahmen bringen.

    Aber machen würde ich es auch, würde ich reich sein und im Speckgürtel wohnen. Tja – nur leider…..

    Aber auf jeden Fall, wieder klasse, kostenlose Wahlwerbung für die AFD, danke Ampel. Ihr schafft das.

    • Profilbild von Jens
      # 21.09.23 um 11:07

      Jens CG-Team

      Dabei ist gerade die AfD die Partei, die vor allem die oberen Einkommensschichten entlasten will und für Familien mit geringem Einkommen überhaupt keine Erleichterungen vorsieht. Wer jetzt schon wenig hat und AfD wählt schießt sich nur selbst ins Bein, ganz egal wie sinnvoll oder sinnfrei die Gesetze der Ampel sind.

  • Profilbild von Klasse Förderung
    # 21.09.23 um 18:04

    Klasse Förderung

    Ich finde diese Förderung einfach genial. Darauf habe ich gewartet.

    Ich bin nicht reich. Bin aber Eigenheimbesitzer (jahrelang abbezahlt) und fahre seit 3 Jahren E-Auto.
    Natürlich hab ich mit dem Gedanken gespielt eine PV Anlage anzuschaffen, aber die Investiion war mir einfach zu hoch. Liegt auch an meinem Alter. Eine sinnvolle Amortisation bekomme ich nicht mehr hin.

    Mit meinem diesjährigen BKW hab ich dann Blut geleckt. Jetzt müsste die PV Anlage nur groß genug sein und ein Speicher muß her. Durch diese Förderung könnte das nun klappen.

    Allerdings stimmen die pauschalen 10k Euro so auch nicht. Die Förderung ist stark von der Größe der Anlage abhängig. Wer 10k haben möchte muß min. 20k selbst investieren. Bei mir könnte es vielleicht eine halb so große Anlage werden.

    Ich fahre dann im optimalen Fall kostenlos und ohne schmutzigen, weil selbst produzierten Strom durch die Gegend. Wer die Möglichkeiten hat, hat mehr Anreiz doch noch PV zu installieren und entscheidet sich evtl. eher für ein E-Auto.

    Ja sicher, davon profitieren nur bestimmte Bevölkerungsgruppen. Aber ich rege mich auch nicht über andere Förderungen auf nur weil sie nicht zu mir passen.

    Klar profitiert nicht jeder davon. Den Anspruch hab ich auch generell nicht. Bei jeder Förderung gibts jemand der nicht reinpasst oder schon bezahlt hat. Ging mir auch schon so,
    Allerdings fehlt mir auch das Verständnis daß die E-Auto Förderung massiv reduziert wurde. Das war ein echter Booster. Ohne Förderung bleiben die E-Autos für Viele weiterhin preislich ausser Reichweite. Halte ich für den falschen Weg.

    Sorry, aber die Förderung ist genial wenns passt.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.