News

Ninebot KickScooter F30 & F40 E-Scooter bei Indiegogo im Crowdfunding

Ninebot hat zwei neue E-Scooter-Modelle herausgebracht, die aktuell per Crowdfunding auf Indiegogo finanziert werden. Die Modelle Ninebot F30 und Ninebot F40 sind können ab 433€ Early Bird-Preis erstanden werden, richten sich allerdings an den amerikanischen Markt. Eine europäische Version ist aber ebenfalls geplant.

Ninebot F30 F40 E Scooter

F30, F40, F30E und F40E – Die verschiedenen Versionen

Okay, Verwirrung bei den verschiedenen Modellen ist hier bereits vorprogrammiert. Versuchen wir, diese direkt zu Anfang aufzulösen. Beim Ninebot F30 und F40 (zu den Unterschieden zwischen den beiden gleich mehr) handelt es sich um E-Scooter für die USA, Canada und Ostasien. Nach Europa können die Roller gar nicht versendet werden (weswegen ihr das Projekt auch nicht backen solltet).

Ninebot F30E F40E Sheet

In der Beschreibung ist aber bereits von einem F30E und F40E die Rede. Dabei handelt es sich um angepasste Versionen mit 25 km/h, die auch in Europa erscheinen sollen. Man beachte aber, dass Deutschland nicht auf der kurzen Liste der Länder steht. Hier wäre ohnehin eine nochmals veränderte Version (womöglich F30D) nötig, da selbst die „E“-Versionen noch 5 km/h zu schnell für eine Zulassung hierzulande. Ob es die aber geben wird, ist noch komplett unklar.

Große Reifen, starke Leistung

Was die sonstigen Daten angeht unterscheiden sich vor allem zwei Werte von den meisten anderen Rollern: Die Größe der Reifen und das maximale Transportgewicht. Die Reifen sind bei beiden Modellen 10 Zoll groß. Viele andere Roller, etwa die beliebten Xiaomi Mi Scooter 1S und Mi Scooter 2 Pro, haben 8,5 Zoll. Andere Modelle auch mal nur 8 Zoll. Alleine der Durchmesser macht das Fahren auf unebenem Untergrund etwas ruhiger.

Außerdem wird bei beiden Rollern das maximale Transportgewicht mit umgerechnet 120 kg angegeben. Viele andere Roller nennen oft 100 kg als Obergrenze. Trotzdem sind beide Roller mit je 15,1 kg bzw. 15,8 kg Eigengewicht nicht besonders schwer sondern liegen nur leicht über dem Durchschnitt.

Ninebot F30 F40 E Scooter Reifen

Unterschiede zwischen F30 und F40 gibt es ansonsten noch bei der Leistung, der Geschwindigkeit und der Batterie. Der F30 bringt es mit 300W Leistung auf 25 km/h. Der 7.650 mAh große Akku schafft es bis zu 30 Kilometer weit. Der etwas teurere F40 hat einen 10.200 mAh großen Akku, der sogar 40 Kilometer schafft, und einen 350W-Motor für bis zu 30 km/h.

Es gibt Beleuchtung vorne und hinten, eine Klingel, aber anscheinend nur eine Bremse. Auf dem Display findet man die üblichen Informationen über Modus (es gibt wieder 3 verschiedene), Geschwindigkeit und Akku.

Kein Scooter für Deutschland – oder?

Nein, der Scooter ist für deutsche Kunden nicht gedacht. Nicht nur, dass er hier nicht zugelassen ist; die Indiegogo-Kampagne versendet auch gar nicht nach Europa. Interessant ist aber, dass es mit dem F30E und F40E Modelle für einige europäische Länder geben wird. In den Informationen dazu gibt Segway-Ninebot aber bereits an, das diese in den Niederlanden und dem Vereinigten Königreich nicht auf der Straße gefahren werden dürfen – obwohl sie ausdrücklich in diese Länder versendet werden.

Der letzte Punkt macht wenig Hoffnung, dass es einen „F30D“ extra für den deutschen Markt geben wird. Dazu müsste der Roller weiter gedrosselt werden. Die Mühe, das „E“-Modell mit allen Regularien konform zu gestalten, hat man sich ja schon nicht gemacht. Dabei wären die Roller durch das robustere Design und Transportgewicht sicher für den ein oder anderen interessant. So müssen wir aber beim F30 und F40 wohl leider wieder nur zuschauen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Jronin
    # 26.05.21 um 19:23

    Jronin

    Gruß geht raus an Andreas S., Danke für nichts.

  • Profilbild von Gast
    # 30.05.21 um 23:42

    Anonymous

    Mein Samsung m51 hat einen 7.000 mAh Akku. Jetzt muss ich nur noch zwei Räder Dranschrauben und los geht's 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.