„Odin“ Gaming-Handheld mit Full HD Display und Android ab 174€ auf Indiegogo

Das chinesische Unternehmen AYN Technologies hat mit dem Odin eine der spannendsten Handheld-Konsolen für Emulatoren in der Mache. Noch kann man sich eines der Geräte auf Indiegogo sichern, wo die Kampagne alle Ziele bereits weit übertroffen hat.

Odin Handheld Konsole

Sogenannten Retro-Handhelds erfreuen sich schon lange einer gewissen Beliebtheit. Waren die Modelle, die wir in den letzten Jahren vorgestellt und getestet haben, meistens Linux-basiert und konnten vor allem 8- und 16-Bit-Spiele wiedergeben, kommen mittlerweile auch immer leistungsstärkere Geräte auf den Markt. Außerdem gibt es nun auch vermehrt Android-Geräte. Ein solches ist auch Odin. Zusätzlich interessant: Es gibt ein zugehöriges Dock, mit dem die Konsole – ganz wie die Nintendo Switch – auch am Fernseher genutzt werden kann.

Es gibt die Konsole in verschiedenen Versionen, zwischen denen man unterscheiden muss. Es gibt eine „Base“- und darauf aufbauende „Pro-Version“, und eine „Lite-Version“, mit größeren Unterschieden und dafür niedrigerem Preis. Auf den Geräten läuft Android 10, auf der Lite-Version Android 11.

Odin Handheld Konsole 2

In der Base-Version sitzt ein Snapdragon 845 Prozessor von Qualcomm mit acht Kernen. Dazu gibt es 4 GB LPDDR4x Arbeitsspeicher, die Pro-Version bekommt hier 8 GB des gleichen RAMs. Als integrierter stehen 64 bzw 128 GB zur Verfügung. Das Display (IPS LCD) ist bei allen drei Versionen 5,98 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1920 x 1080p, also Full HD mit einer Pixeldichte von 369 ppi. Wenn das für euch alles irgendwie sehr nach Smartphone klingt, liegt ihr nicht falsch. So groß sind die Unterschiede zu einem durchschnittlichen Android-Smartphone nicht mehr.

Es gibt Bluetooth, WiFi, HDMI- und USB-C-Anschlüsse und einen Kopfhöreranschluss, außerdem einen 5.000 mAh großen Akku. In der Pro-Version ist der sogar 6.000 mAh groß.

Odin Handheld Konsole Details

Dank des Betriebssystems unterstützt die Konsole die meisten Android-Emulator-Apps, und entsprechend ihrer Rechenleistung auch Spiele auf PS1, PSP, N64 oder Gamecube.

Das Dock, das man dazu bestellen kann, ist ein nettes Zusatzfeature. Die Konsole klingt interessant, hat aber die gleichen Probleme wie alle vergleichbaren Modelle: Ein ähnlich leistungsstarkes Android-Smartphone kann – einen Controller vorausgesetzt – beinahe das Gleiche. Außerdem steht das Steam Deck in den Startlöchern, das den Handheld-Markt noch mal gehörig aufmischen dürfte.

7522a62b7e0b45cc8e666cc6c6640c5c Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • Profilbild von Naich
    # 10.02.22 um 18:55

    Naich

    Hab an meinem Smartphone einen Dualshock 4 gekoppelt. Damit lassen sich wunderbar PSP, Dreamcast und Gamecube Games zocken. Dazu ein größeres Display mit AMOLED.
    Wenn man jetzt kein Einsteigergerät mit schwachem Snapdragon hat kann man sich das Geld hierfür dann eigentlich sparen. Und einen Controller hat man als Zocker ja eh von seiner Konsole daheim 😊

    • Profilbild von Sven
      # 11.02.22 um 10:54

      Sven

      @Naich: Hab an meinem Smartphone einen Dualshock 4 gekoppelt. Damit lassen sich wunderbar PSP, Dreamcast und Gamecube Games zocken. Dazu ein größeres Display mit AMOLED.
      Wenn man jetzt kein Einsteigergerät mit schwachem Snapdragon hat kann man sich das Geld hierfür dann eigentlich sparen. Und einen Controller hat man als Zocker ja eh von seiner Konsole daheim 😊

      Schön wenn man so wenig Ahnung oder sich noch nicht mit diesem Produkt beschäftigt hat.
      Der Odin kann alles inkl. Switch und Wii mit upscaled Grafik und natürlich auch die PS2.
      Sämtlicher Reviewer, auch solche wie ETA Prime und Taki Udon dessen Kernkompetenz solche Geräte sind, sind voller Lob für dieses Gerät.

      • Profilbild von Kommentator
        # 11.02.22 um 15:08

        Kommentator

        @Naich: Hab an meinem Smartphone einen Dualshock 4 gekoppelt. Damit lassen sich wunderbar PSP, Dreamcast und Gamecube Games zocken. Dazu ein größeres Display mit AMOLED.
        Wenn man jetzt kein Einsteigergerät mit schwachem Snapdragon hat kann man sich das Geld hierfür dann eigentlich sparen. Und einen Controller hat man als Zocker ja eh von seiner Konsole daheim 😊

        @Sven: Schön wenn man so wenig Ahnung oder sich noch nicht mit diesem Produkt beschäftigt hat.
        Der Odin kann alles inkl. Switch und Wii mit upscaled Grafik und natürlich auch die PS2.
        Sämtlicher Reviewer, auch solche wie ETA Prime und Taki Udon dessen Kernkompetenz solche Geräte sind, sind voller Lob für dieses Gerät.

        Schön wenn man so wenig Ahnung oder sich noch nicht mit diesem Produkt beschäftigt hat. Sachen behaupten die nicht zutreffen. Würde mich zumindest interessieren woher die Information mit der Switch kommt. 😉

        • Profilbild von Sven
          # 11.02.22 um 18:15

          Sven

          @Kommentator: …Würde mich zumindest interessieren woher die Information mit der Switch kommt. 😉

          Lesen und verstehen…

          Ihnen ist schon aufgefallen, dass ich mich bereits lange vor ihrem Kommentar selbst korrigiert habe und es auf "Gamecube und Wii" korrigiert habe? 😏

          Ja ich weiß, ist schon nicht so einfach, die direkt darauffolgende kurze Ergänzung vom selben Autor zu bemerken. 🤭

      • Profilbild von Claus Jahnel
        # 09.05.22 um 08:53

        Claus Jahnel

        Schön, wenn man so arrogant ist.
        "Der Odin kann alles". Aha. Zunächst einmal kann er mit dem SD845 einen Smartphone-Chip von 2019 verwenden. Durch die beim Odin schlau angewendete aktive Kühlung und die dadurch ermöglichte Übertaktung von CPU und GPU performt der Handheld zwar besser als jedes Handy mit SD845, die Leistung entspricht in etwa der eines Smartphones mit ungekühltem SD860, zB das Poco x3 pro.
        Aber jedes Smartphone mit SD865 und drüber steckt auch den gekühlten Odin Pro in Punkto Leistung mühelos in die Tasche.
        Dass ETA und Taki voll des Lobes sind, ist trotzdem berechtigt. Aber nicht weil der Odin die größte, schönste und schnellste Maschine der Welt ist. Sondern weil es eine sehr gut durchdachte, vor allem an den Wünschen der Community ausgerichtete Retrokonsole ist. Und einer der dringendsten dieser Wünsche war lange Zeit ein Prozessor jenseits des RK3326, mit dem endlich saubere PSP, DC und N64 Emulation möglich sind. Genau das leistet der Odin in Perfektion.
        Wer wie mein Vorredner glaubt, der Odin kann die Wii, die PS2 und gar die Switch perfekt emulieren, der irrt. Im fall GC sowie PS2 läßt sich sagen, große Teile der jeweiligen Kataloge lassen sich mit einigem Gefrickel anständig emulieren, andere Spiele jedoch nur schlecht bis gar nicht. Wii ist schon Glückssache, und die Switch? Kann man für den Moment komplett vergessen. Ich würde mich auch nicht drauf verlassen, dass das damit mal was wird auf dem Odin.
        Der Witz ist, dass das Gerät genial genug ist, so wie es ist. Warum also sofort wieder Erwartungen wecken, die das Gerät nicht vernünftig erfüllen kann? Das haben wir doch mit den ganzen 3326er Handhelds zur Genüge gesehen.

    • Profilbild von Sven
      # 11.02.22 um 10:55

      Sven

      Es muss natürlich Gamecube und Wii heißen, nicht Switch und Wii. 😉

    • Profilbild von Suckradde
      # 11.02.22 um 11:05

      Suckradde

      Sehe inzwischen auch so… Smartphone mit Clip an den Dual Shock oder ggf. auch Xbox Controller. Koppeln klappt meist ohne Probleme und die Eingabeperipherie ist einfach besser als bei diesen Dingern hier. Gibt tatsächlich auch ganz gute (z.B. die von Anbernic), aber das letzte Quäntchen fehlt immer noch.

      Der einzige Vorteil ist, wenn das Ding bereits voll mit Games beladen ist und man direkt loslegen kann, ohne erst alles einzurichten etc. Auf der anderen Seite nervt aber doch immer die schwachbrüstige Hardware. Auch wenn Last-last-last-Gen Titel mit drauf sind, laufen die meist doch nicht so performant, während ein aktuelles Smartphone ohne Probleme Gamecube Games abfeuern kann.

      @Naich: Hab an meinem Smartphone einen Dualshock 4 gekoppelt. Damit lassen sich wunderbar PSP, Dreamcast und Gamecube Games zocken. Dazu ein größeres Display mit AMOLED.
      Wenn man jetzt kein Einsteigergerät mit schwachem Snapdragon hat kann man sich das Geld hierfür dann eigentlich sparen. Und einen Controller hat man als Zocker ja eh von seiner Konsole daheim 😊

      • Profilbild von Christian Nobis
        # 11.02.22 um 16:48

        Christian Nobis

        Im Grunde gebe ich euch beiden recht, wenn es einem reicht, das Smartphone mit einem (vorhandenen) BT-Controller zu koppeln hat man ordentliche Performance zu wenig Aufpreis.

        Ergonomisch ist das (für mich) aber nichts da kopflastig ein Smartphone über dem Controller zu haben. Auch kann eine große Spielsammlung die Resourcen meines Smartphones schmälern, wenn ich viel zocke bleibt kaum noch Akku für die ein paar Mails.

        Die Konsolen sind auch, wie Sven schreibt, zu einem guten Teil vorinstalliert und es gibt eine recht aktive Community um die Dinger.

        Es ist halt wie vieles im Leben eine Abwägungssache. Ich selber liebäugel mit dem Steamdeck und wenn der nicht kommt warte ich ein paar Monate, bis dahin bleibe ich bei meinem RG351V und dem miyoo mini, die reichen noch einige Zeit.

        Aber bei einem muss ich Sven starkt widersprechen: ETA-Prime – Videos schaue ich mir zwar gerne und oft an, eine Kaufentscheidung würde ich von ihm aber nie abhängig machen, der Typ feiert gefühlt alle zwei Tage ein neues Gerät hoch.

        • Profilbild von Sven
          # 11.02.22 um 18:20

          Sven

          ETA Prime ist, sagen wir, ein Emulation Enthusiast, aber er beurteilt die Geräte immer objektiv mit ihren Stärken und Schwächen und was sie in der Lage sind zu leisten. Genau wie Taki Udon.
          Natürlich muss man die Videos für sich entsprechend einschätzen können.
          Für mich ist auch immer wichtig, wie es mit Community und Custom ROM Entwicklern bei solchen Geräten aussieht, genau so wie bei Smartphones, Tablets, SBCs usw.

        • Profilbild von Naich
          # 13.02.22 um 16:50

          Naich

          Letztendlich bleibts dabei, sowas braucht man eigentlich nicht als echter Zocker. Wenn man nicht eh die Konsolen daheim hat reicht ein Smartphone dafür die alten Sachen zu emulieren 😁

        • Profilbild von Sven
          # 15.02.22 um 08:23

          Sven

          So ein Standalone Gerät hat schon seine Vorteile.
          Man muss Controller und Gerät nicht beide laden, ein Standalone Gerät ist kompakter und man kann einfacher Kopfhörer anschließen (der Anschluss ist nicht verdeckt oder belegt).
          Es ist und bleibt Geschmackssache, aber als einer der die Konsolen tatsächlich auch zu Hause hat, mag ich lieber ein Standalone Gerät. Egal ob im horizontalen oder vertikalen Format.

    • Profilbild von Zocker
      # 20.05.22 um 11:23

      Zocker

      Was nützt mir der Controller daheim, wenn ich unterwegs bin? Ich hab auch nicht sooooo viel Bock mein Telefon unterwegs leerzudaddeln. Lieber separater Handheld mit ordentlich Leistung und vernünftiger Steuerung. Android finde ich allerdings eher abschreckend. Lieber irgend ein richtiges Linux mit RetroArch oder so.

  • Profilbild von teashirt
    # 10.02.22 um 23:24

    teashirt

    der preis wäre ja fast ok. aber ob es für den Gamecube reicht. ich hab da so meine zweifel.

    aber erstmal abwarten bis das teil draußen ist. gibt ja jeden tag ein neuen retro handheld.

    • Profilbild von iAno
      # 11.02.22 um 06:59

      iAno

      das Teil ist schon draußen , gibt diverse Videos auf YouTube. einige PlayStation 2 spiele laufen sogar

    • Profilbild von iAno
      • Profilbild von teashirt
        # 11.02.22 um 15:48

        teashirt

        aiaiai. also ngc muss wohl noch etwas an der software gepopelt werden.

        aber sonst top. aber ich warte erstmal ab und guck was so die nächsten monate passiert. würde es vorallem gern von einem normalen händler kaufen. 250 für die pro version klingt aber gut.

        aber erstmal mein steam deck abwarten. =') brauchen tu ich es eigentlich nicht.

        • Profilbild von Sven
          # 11.02.22 um 18:21

          Sven

          Gamecube und Wii laufen sehr gut, sogar upscaled.

        • Profilbild von iAno
          # 11.02.22 um 20:51

          iAno

          ja ich warte auch auf das Steam Deck :))

  • Profilbild von NickDelVecchio
    # 11.02.22 um 07:51

    NickDelVecchio

    Hab vor ner Woche den Ayn Odin Pro bestellt, aufgrund der extrem hohen Nachfrage kann es bis zur Lieferung allerdings noch bis Mai dauern. Man sollte auch bedenken, dass zur Bestellung noch 30€ Versandkosten und Kosten bei Bezahlung mit Kreditkarte obendrauf kommen, günstig ist anders. Bei Taki Udon gibt es seit kurzem einen Vergleich mit stärkeren SD Geräten, wo der SD845 im Odin Base/Pro aufgrund der besseren Kühlung sogar den SD870 des Poco F3 outperformed.

    • Profilbild von Sven
      # 11.02.22 um 10:57

      Sven

      @NickDelVecchio: Hab vor ner Woche den Ayn Odin Pro bestellt, aufgrund der extrem hohen Nachfrage kann es bis zur Lieferung allerdings noch bis Mai dauern. Man sollte auch bedenken, dass zur Bestellung noch 30€ Versandkosten und Kosten bei Bezahlung mit Kreditkarte obendrauf kommen, günstig ist anders. Bei Taki Udon gibt es seit kurzem einen Vergleich mit stärkeren SD Geräten, wo der SD845 im Odin Base/Pro aufgrund der besseren Kühlung sogar den SD870 des Poco F3 outperformed.

      Es geht dabei um die Langzeit Belastung (CPU Throttling). Aber die Firmware des Odin taugt schon was. Ist ein gutes Setup.

  • Profilbild von Hotte
    # 17.02.22 um 00:13

    Hotte

    Nett, aber mit ner Nintendo Switch steck ich doch die meisten dieser Geräte in die Tasche. N gute Gebrauchte kostet nicht mal viel mehr und oben genannte Emus laufen soweit ich gesehen hab auch wunderbar.

    • Profilbild von Gast
      # 04.03.22 um 07:34

      Anonymous

      Dieser Vergleich hinkt schon sehr.
      Vor allem wenn man Leistung, Performance und Benutzerfreundlichkeit bedenkt.

      Der große Vorteil des Odin ist, dass er mit Android läuft und man deshalb auch die entsprechenden, sehr guten, Emulatoren nutzen kann.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.