News

OPPO Air Glass „ausprobiert“: Neue Smart AR Brille – Sieht so die Zukunft aus?

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Auch wenn die OPPO Air Glass nur in China veröffentlicht wurde, konnten wir uns ein Exemplar der neuen AR-Brille bei OPPO in Düsseldorf anschauen. Das war leider nicht funktional, aber um schon mal ein Gefühl für die neue Technik zu bekommen, wollten wir es euch nicht vorenthalten. Das Video findet ihr auf unserem YouTube-Kanal.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Man muss schon sagen, dass man das geringe Gewicht von 30g tatsächlich kaum spürt und das leichte Ungleichgewicht sehr schnell austariert. Da es magnetisch ist, könnte man theoretisch jedes Gestell mit einem Gegenstück ausstatten und die Brille so befestigen. Der Magnet sollte in zukünftigen Generationen aber noch etwas stärker sein. Gut gefallen hat uns auch das Ladeetui, welches sogar eine kleinen Akku (über 800 mAh) integriert hat, so dass man die Brille auch unterwegs laden kann.

OPPO Air Glass design

Man könnte es schnell als Zukunftsgetue abtun, aber die Air Glass ist bereits in China auf dem Markt und ist schon in Benutzung. Streng genommen handelt es sich dabei nicht um Augmented Reality, sondern um Assissted Reality und vielleicht liegt hier drin der nötige Zwischenschritt. Man benutzt die Brille nur, wenn man sie wirklich benutzt, zum Beispiel beim Fahrrad fahren oder in einer Präsentation. Wenn man sie nicht benötigt, wandert sie schnell ins Brillenetui.

OPPO Air Glas tragen

Was haltet ihr von der Idee? Könntet ihr euch vorstellen so eine AR-Brille im Alltag zu benutzen?

Am 14. und 15. Dezember fanden die OPPO Inno Days statt, auf denen 2020 zum Beispiel das OPPO X 2021 Rollable-Smartphone erstmalig präsentiert wurde. Ein Highlight dieses Jahr ist die OPPO Air Glass, eine smarte AR Brille mit integriertem Mikro-Projektor.

OPPO Air Glass Brille

Die OPPO Air Glass wiegt nur 30g!

Dass es sich nicht um eine gewöhnliche Lesebrille handelt, ist schon auf den ersten Blick erkennbar. Während die linke Hälfte des Gestells relativ „normal“ aussieht, ist auf der rechten Seite das Gehäuse in Zirkadenflügel-Form, also Zirpenflügel-Form, zu erkennen. Trotzdem soll es mit knapp 30 Gramm federleicht sein, das Gehäuse ist dabei CNC-gefräst. Das smarte Element ist dabei modular und man kann es magnetisch an der Brille befestigen sowie abnehmen. Man hat die Wahl zwischen zwei Farben: Schwarz und Weiß stehen zur Auswahl und gibt es sogar auch ein extra Brillenetui.

OPPO Air Glass Design

Im Inneren sitzt der OPPO Spark Mikro Projektor, der so groß wie eine Kaffeebohne ist und aus fünf Linsen besteht. Der wird durch eine Mikro-LED beleuchtet und erreicht so eine maximale Helligkeit von drei Millionen nits. Das Brillenglas besteht aus Sapphirglas und ist besonders gebeugt, so dass „in“ dem Glas die Projektion stattfindet. Die smarte Brille von OPPO lässt sich dabei mit einer Touchbar, der Stimme oder sogar per Hand- und Kopf-Tracking steuern.

OPPO Air Glass Brillenglas

Dafür arbeitet der Qualcomm Snapdragon 4100 Prozessor im Inneren, der zum Beispiel auch die Ticwatch Pro 3 Smartwatch antreibt. Vorne sitzt eine berührungsempfindliche Touchbar, zwei Mikrofone und auch einen Lautsprecher bekommt man. Zur Zeit kann die Brille wohl nur mit der Oppo Watch 2, OPPO Smartphones mit ColorOS 11 und OnePlus Handys verbunden werden.

Wofür braucht man die AR Brille?

Aber wofür das ganze? AR steht bekanntermaßen für Augmented reality, also erweiterte Realität. Das bekannteste Beispiel ist wohl Pokemon Go. Im Gegensatz zu VR soll man so noch am gesellschaftlichen Leben teilhaben und die OPPO Air Glas dieses verbessern. So zeigt OPPO, dass man damit auf dem Fahrrad navigieren kann, da die Fahranweisungen vor das Auge projiziert werden, ähnlich wie bei einem HUD im Auto oder Videospiel. Aber auch als Teleprompter kann es genutzt werden, was im Fall einer Präsentation sehr praktisch sein kann. Dank genügend Rechenpower in der Brille sind sogar Echtzeitübersetzungen möglich.

OPPO Air Glass Teleprompter

Einschätzung zur Oppo Air Glass

Es ist praktisch, dass der eigentlich smarte Teil modular ist, so dass man seine Brille auch normal nutzen kann. Im Gegensatz zu anderen Produkten der OPPO Inno Days kommt die Air Glass sogar auf den Markt, allerdings streng limitiert und nur in China. Ein Preis ist nicht bekannt. Was haltet ihr von der OPPO Air Glass? Ist das die Zukunft?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (26)

  • Profilbild von Simly P
    # 23.04.22 um 15:28

    Simly P

    Assisted Reality trifft es ganz gut. Bei Assisted Reality handelt es sich, im Gegensatz zu Mixed Reality, um eine einfache Form von Augmented Reality; siehe auch hier: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S074756322200111X

  • Profilbild von mw
    # 17.01.22 um 09:06

    mw

    "Google Glass", anyone?
    Die 'Idee' ist mittlerweile 10 Jahre alt, und war bekanntlich ebenfalls ein Flop. Erstaunlich, wie schnell die kurzlebige Internet-Welt vergisst.

    "Am Anfang" steht diese Technologie also wirklich nicht, eher "Alter Wein" in "Neuen Schläuchen".
    Mal sehen, wann das wieder in der Versenkung verschwinden wird, wie Tamagotchis, 3D Fernsehen, wie Fidget Spinner, Pokemon und viele andere 'Innovationen'.

    Echte VR-Technologie mit den bekannten Voll-Visieren hingegen HAT sich bewährt, in vielen Bereichen bei Sport, Spiel, Spaß, industriellen Anwendungen und sogar bei Kühen (googlen!),

    • Profilbild von Nutzlos!
      # 17.01.22 um 10:45

      Nutzlos!

      Soviel Text und so wenig Ahnung!
      Pokemon in der Versenkung? Das ich nicht lache! Einer der wichtigsten Franchise von Nintendo! Die Google Glas war ihrer Zeit voraus und eher der damaligen Hardware geschuldet, das es nicht richtig gestartet ist! Und VR hat sich im Consumer Bereich eben noch NICHT richtig durchgesetzt…

  • Profilbild von Liesl
    # 16.01.22 um 23:45

    Liesl

    Wenn das Ganze funktioniert, kann ich mir das gut vorstellen. Natürlich nur wenn dafür keine Mondpreise verlangt werden.

  • Profilbild von steffend
    # 16.01.22 um 18:40

    steffend

    Oakley Radar, die Julbo Evad 1 oder die Form Smart Swim Goggles

  • Profilbild von steffend
    # 16.01.22 um 18:39

    steffend

    gibt ja schon alternativen für den sport bereich Oakley Radar, die Julbo Evad 1 oder die Form Smart Swim Goggles

  • Profilbild von steffend
    # 16.01.22 um 18:29

    steffend

    ein gewisses Potenzial gibt's da bestimmt. Aber ich denke eher im Sportbereich. aber da gibt schon zum Beispiel die Oakley Radar, die Julbo Evad 1 oder die Form Smart Swim Goggles.

  • Profilbild von steffend
    # 16.01.22 um 18:28

    steffend

    Errunnert ein wenig an die smarten Sportbrillen. Von dem her sehe ich da schon ein gewisses Potenzial im Outdoor oder Sportbereich. Ah Licht wie bei den Smartwatches damals. Da kann man heute schon die Everysight Raptor, Oakley Radar, Julbo Evad 1 oder die Form Smart Swim Goggles

  • Profilbild von Lekomio
    # 16.01.22 um 17:23

    Lekomio

    Schade dass die Brille (unverständlicherweise) funktionslos war. Das Konzept sieht interessant aus. Das sie nur an Brillen haften kann ist schade, da sollte Oppo schon noch nachbessern und komplette Brillen anbieten.

  • Profilbild von Mitschi01
    # 16.01.22 um 17:21

    Mitschi01

    Das überflüssigste an der Zukunft scheint der Mensch zu sein, vor allem wenn man bedenkt das dies erst der Anfang von allerlei Helferchen ist.
    Manchmal ist weniger eben auch mehr, weil sich der Mensch sonst irgendwann noch weniger bewegt ( sage nur Saugroboter ) bzw. selbstständig über Lösungen nachdenkt.

  • Profilbild von Radio Chiemsee
    # 16.01.22 um 17:14

    Radio Chiemsee

    FÜRS Abi. 😂

  • Profilbild von Gast on
    # 16.01.22 um 17:09

    Gast on

    Nur um Klarheit zu schaffen: in dem Artikel geht es darum, dass du dir eine "normale" (weil ja funktionslos) Brille aufgesetzt hast?

  • Profilbild von Andreasle
    # 14.12.21 um 22:34

    Andreasle

    naja, warum nicht. als das iPhone kam hat auch ein Großteil der Leute gelächelt… 🤷🏻‍♂️

  • Profilbild von Jan O. Nym
    # 14.12.21 um 15:17

    Jan O. Nym

    Habe das Tragekonzept noch nicht ganz verstanden. Wie hält die am Kopf? Soll man die an eine schon vorhandene Brille clippen?

  • Profilbild von Gast
    # 14.12.21 um 15:11

    Anonymous

    Einige sagen ja auch, dass diese kommende Brille die Zukunft sein soll und Smartphones bald dadurch ersetzt werden.

    ABER, ich kann es mir aktuell nicht vorstellen.

    Aktuell haben wir ja eigentlich Winter. Gut, diese Woche ist es etwas wärmer. Hatte es jedoch letzte Woche. Smartphone in der Halterung am Rad. 0° und der Akku war bei etwas über 80%. Keine 15 Minuten später, Warnung, Akku bei unter 5%, das Gerät schaltet sich durch Sicherungsmaßnahmen aus.

    Der Winter kommt jedes Jahr wieder und man sollte so wohl mit 2 Monaten bei diesen Temperaturen planen können. Somit ist so ein Teil mit Akku an der Stelle doch nicht nutzbar. Im Winter kann ich das Smartphone schnell und leicht in die Jacke stecken und warm am Körper tragen. Mit der Brille wird das etwas umständlich.

    Sorry, sehe da bei aktueller Akkutechnik wirklich keine nutzbare Zukunft, weder bei Oppo, noch bei Apple oder wer auch immer.
    Akkus verlieren bei Kälte ja auch Kapazität, sie E-Scooter und Reichweite bei Kälte. Sogar In-Ear-Kopfhörer verlieren leicht. Bei Over-Ear nicht unbedingt wenn die Polster viel Wärme speichern. Doch bei so einer Brille? Da gibt es ja nicht einmal direkten(also da wo der Akku sitzt) Kontakt zum Körper.

    Und dann noch der SD4100… Eine Fossil schafft auch damit gerade einen Tag wenn man alle Funktionen nutzt.

    • Profilbild von Hans Martin
      # 16.01.22 um 18:39

      Hans Martin

      evtl mal den akku tauschen lassen. bei meinen geräten merke ich null mehr entladung nur weil es kalt ist. das mag früher so gewesen sein. aber heute ist das minimal sofern man nicht in Sibirien wohnt.

      ganz davon abgesehn ist keines dieser ar brillen wirklich altagstagulich. es geht eher darum ideen zu zeigen und zu gucken wie der konsument daraf reagiert. das da viel luft nach oben ist war nie ein Geheimnis.

    • Profilbild von Gast
      # 15.12.21 um 11:08

      Anonymous

      Ich kann mir das sehr gut als Unterstützung im Straßenverkehr vorstellen. Grade im Zweirad bereich.

      Dein Akku Problem kann ich nicht ganz nachvollziehen. Ich habe am Helm ein billig Headset aus China mit einem winzigen Akku. Der Helm ist bei jedem Wetter in der Garage, auch bei Minustemperaturen. Bis jetzt hat der mich noch nicht im Stich gelassen. Navi, Telefonieren und Musik hören hat in den letzten 3-4 Jahren immer funktioniert.
      Zur Not gibt es dazu noch ein Extrakabel das man an eine Powerbank anschließen kann. Habe ich aber noch nie gebraucht. Ich könnte mir vorstellen das es bei der Brille ähnlich ist.

      Ich kann mir gut vorstellen das solche Brillen die Zukunft sind, vor allem im Straßenverkehr.

      Im militärischen Flugverkehr ist das ja schon normal geworden alle wichtigen Infos im Blick zu haben.
      Warum dann nicht auch im Alltag, beim Reisen oder Strassenverkehr

  • Profilbild von Saiyan
    # 14.12.21 um 14:22

    Saiyan

    Ganz klar

    Kommentarbild von Saiyan
  • Profilbild von jano
    # 14.12.21 um 13:15

    jano

    Filme schauen kann ich notfalls woanders 😁. Wenn Navigation und Simultan Übersetzung funktionieren und es in der Tat eine ganze Brille und keine halbe ist, könnte ich mir die Anwendung sehr gut vorstellen – falls der Preis unter dem eines Kleinwagens bleibt.

  • Profilbild von fri
    # 14.12.21 um 13:08

    fri

    wenn man damit auch mal Filme schauen, mehrere Bildschirme simulieren und Equipment im virtuellem Raum schaffen kann, dann würde es interessant.

  • Profilbild von cartmanez
    # 14.12.21 um 12:40

    cartmanez

    Ist noch jemandem aufgefallen, dass das nur ne halbe Brille ist…!? Wie soll man die denn tragen…? 🤣🤣🤣

  • Profilbild von Xavier Fox
    # 14.12.21 um 12:36

    Xavier Fox

    Cool? Ja
    die Zukunft? Mal sehen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.