News

OPPO X 2021: Smartphone mit rollbarem Display | 1. Hands-On in Deutschland

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Im November 2020 hat OPPO auf den OPPO Inno Days mehrere neue Technologien und Konzepte vorgestellt. Das Highlight war dabei das OPPO X 2021, ein Konzept-Smartphone mit ausfahrbarem bzw. ausrollbarem OLED-Display. OPPO Deutschland hat uns nun nach Düsseldorf eingeladen und wir konnten als die ersten deutschlandweit einen ersten Blick auf das OPPO X 2021 werfen. Ist das die Zukunft?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Rollable statt Foldable

Nachdem nun schon einige Hersteller faltbare Smartphones wie das Samsung Galaxy Fold 2 oder Konzepte wie das TCL Slide präsentiert haben, ist nun auch OPPO dran. Die haben das OPPO X 2021 Smartphone mit herausfahrbarem Display vorgestellt. Die Displaydiagonale des Smartphones vergrößert sich durch einen „Wisch“ von bereits großen 6,7 auf stolze 7,4 Zoll. Das macht aus dem Smartphone schon fast ein kleines Tablet. In der Praxis soll das ein besseres und vor allem übersichtlicheres Multitasking ermöglichen. Gerade auch für YouTube-Videos oder Filme hat man dadurch einfach mehr Fläche und bekommt ein anderes Seitenverhältnis geboten.

OPPO X 2021 Rollable display ausfahren

Ausgelöst wird das durch eine Wischgeste am Gehäuserahmen des Smartphones, wodurch sich das integrierte OLED-Display ausrollt. Wischt man nach oben, fährt das Display heraus, wischt man wieder nach unten, fährt das Display wieder ein. Das Ausrollen funktioniert in der Praxis sehr gut, auch wenn der Fingerabdrucksensor nicht jede Swipe-Bewegung registriert. Wenn er es erkennt, rollt das Display komplett aus. Hält man das X 2021 dabei etwas stärker fest, weigert sich der Mechanismus und fährt wieder zurück. Im Vorhinein hatten wir die Information, dass das Display nicht auf die vollen 7,4″ ausfahren muss, sondern man es auch bei z.B. 7″ stoppen kann. Das konnte uns aber nicht bestätigt werden und wir konnten es vor Ort leider nicht ausprobieren. Das Aus- und Einfahren dauert nicht ganz drei Sekunden.

OPPO X 2021 Rollable Display einfahren

Der große Nachteil der faltbaren Smartphones sind die Knickfalten, die durch das Falten des Smartphones entstehen. Das fällt bei diesem Konzept-Smartphone von OPPO fast komplett weg. Wenn man genau hinschaut, lässt sich eine leichte „Falte“ erkennen, das sieht man aber nur aus spitzem Blickwinkel und bei ausgeschaltetem Display. Das gefällt aber deutlich besser als bei den faltbaren-Smartphones.

OPPO X 2021 Rollable Smartphone Display ausgefahren in Hand

Wie fühlt sich das OPPO X 2021 an?

Wir hatten nur circa 30 Minuten mit dem OPPO X 2021, aber das Konzept-Smartphone fühlt sich überraschend fertig an. Es ist insgesamt etwas dicker als zum Beispiel ein Xiaomi Mi 11 Smartphone und erinnerte mich irgendwie an die MAZE Alpha Smartphones von vor wenigen Jahren. Es ist auch weit entfernt von einem Outdoor-Smartphone, trotzdem ist der Rahmen um das Display an allen Seiten etwas breiter.

OPPO X 2021 Rollable Smartphone Display eingefahren

Aufgrund des ausfahrbaren Displays musste OPPO einen dynamischen Gehäuserahmen entwickeln, der sich mit dem Display vergrößert. Die Spaltmaße dafür sind sichtbar, aber zumindest auf der Unter- und Hinterseite wurden sie gut kaschiert.

OPPO X 2021 Rueckseite

Nur an der Oberseite erkennt man sofort, dass der Rand geteilt ist. Durch die Diagonale auf der Rückseite wirkt es aber eher wie ein Designelement anstatt wie eine notwendige Konstruktion. Interessant ist zudem, dass der USB-C Port zum Laden des Geräts ganz rechts an der Unterseite steckt.

OPPO X 2021 Rollable Smartphone Gehaeuserahmen unten

Auch softwareseitig überrascht mich das OPPO X 2021. Wenn man da so an das Royole FlexPai auf dem MWC 2019 denkt, wirkt das Color OS Betriebssystem des X 2021 schon fast fertig. Fährt man das Display aus, passt sich der Startbildschirm mit an und die Icons fahren leicht auseinander. Das Betriebssystem war aber komplett auf Englisch und Chinesisch, weswegen wir leider kaum Apps ausprobieren konnten. Fotos machen funktioniert dank 48 MP Kamera ebenfalls, im Browser konnten wir uns zumindest mal unsere Webseite im Breitformat anschauen. Nur als ich beim Fotos machen das Display ausfahren wollte, ist das OPPO X 2021 einmal abgestürzt.

OPPO X 2021 Rollable Smartphone Display ausgefahren in Hand

Wie funktioniert das?

OPPO hat für das X 2021 insgesamt 122 Patente angemeldet. Essenziell für die Umsetzung dieses Konzepts sind verschiedene Technologien. OPPO verbaut dafür zwei Antriebsmotoren, die das Display zusammen ausrollen, um es nicht zu beschädigen. So ist der Druck gleichmäßig verteilt und sorgt wohl auch dafür, dass das Display beim Ausfahren einen leichten Stoß verkraften würde.

OPPO X 2021 Antriebsmotoren

Die Motoren rollen das flexible Display über eine Achse an der linken Seite, die einen Durchmesser von 6,8 mm hat. Durch das Rollen vermeidet man die eben angesprochene Knickfalte. Damit das Display aber gebogen werden kann, bedarf es mehr Elastizität. Die gewährleistet der Hersteller durch die Warp Track Displaylaminierung, die zum Teil sogar aus Stahl besteht und an manchen stellen nur 0,1 mm dick ist.

OPPO X 2021 Achse

Der Bildschirm liegt zudem auf einer 2-in-1 Platte auf, bei der sich OPPO einen besonderen Kniff überlegt hat. Diese Platte besteht nämlich aus mehreren Streben, die sich in zwei Segmenten beim Ausfahren des Displays nach links und rechts ausrichten und für eine gleichmäßige Gewichtsverteilung sorgen. Allerdings auch nur so weit, dass in der Mitte noch eine zentrale Achse bleibt, so dass das Display nicht einfällt. Fährt man den Bildschirm wieder ein, formiert sich so eine einzelne Oberfläche. Das alles wird in dem dynamische Rahmen gehüllt, der links und rechts für Schutz sorgt. In der Mitte bleibt der Gehäuserahmen aber selbstverständlich dünner. Ein Case gibt es für das Handy aber bisher nicht.

OPPO X 2021 Metallplatte

Laut OPPO wurde der Mechanismus für bis zu 100.000 mal Herausfahren getestet. Das überträgt sich in eine durchschnittliche Nutzung von fünf Jahren, Heavy User sollen damit zwei bis drei Jahre auskommen. Ich allein habe jetzt wahrscheinlich schon für hundert mal Herausfahren gesorgt.

Kommt das OPPO X 2021 auf den Markt?

Bei dem OPPO X 2021 handelt es sich um ein Konzept-Smartphone, welches so in dieser Form wohl leider nie den Weg zu uns finden wird. Konzept-Smartphones dienen dazu, Technologien zu zeigen und auszutesten, wohin sich der Markt und die Smartphones entwickeln könnten. Und selbst wenn das X 2021 so erscheinen würde, müsste man wohl mit einem Preis jenseits der 2.000€-Grenze rechnen.

Auch wenn das X 2021 so nicht erscheint, muss ich sagen, dass das Smartphone erstaunlich weit war und sich fast fertig bzw. nutzbar angefühlt hat. Das ganze Konzept gefällt mir deutlich besser als die Foldabes von Samsung oder Huawei, gerade weil sie aufgrund der dünneren Dicke besser als „normales“ Smartphone dienen. Ich bin jedenfalls gespannt, ob OPPO diesen Weg weiter geht. Wir würden es uns wünschen! Was haltet ihr von den rollable Smartphones? Findet ihr sie auch sinnvoller als foldable Smartphones?

An dieser Stelle wollen wir uns auch noch bei OPPO Deutschland für diese einmalige Gelegenheit bedanken! Wir können zumindest sagen, dass wir die ersten in Deutschland mit einem Hands-On zum OPPO X 2021 waren.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (59)

  • Profilbild von andii
    # 17.11.20 um 12:17

    andii

    Geil, datt Teil 😉

    • Profilbild von Gast
      # 18.02.21 um 08:42

      Anonymous

      Ich glaube, so cool fand ich eine Sache zuletzt, als ich zum allerersten Mal den iPod Touch gesehen habe

  • Profilbild von Bresh
    # 17.11.20 um 12:20

    Bresh

    Das ausrollbare Display bleibt m.M.n. der letzte Schritt, bevor es zu projektierten UIs übergeht, vgl. iPhone 5 Concept von 2009(!) – oder als radikaler Gedanke: die Konsolen von Star Trek.
    Platzsparender geht es halt nicht ohne Nanotechnologie – und dann bleibt nur noch die Projektion übrig.
    Interessant finde ich nur, dass wieder mal ein solcher Zwischenschritt präsentiert anstatt "mal wieder" mit einem aus einer Art Stift ausziehbaren Display zu werben, was es ja auch schon mal gab.
    Tja, willkommen in 2020 – da habt ihr Eure gewünschte Technik. 😉

    • Profilbild von Senf
      # 17.11.20 um 13:17

      Senf

      Es gab dutzende iPhone 5 "Konzepte", welches genau meinst du? Was sind projektierte UIs? Was soll die Nanotechnik helfen? Was soll man denn bringen, wenn man es technisch noch nicht hat? Ich verstehe deinen Beitrag nicht so ganz.

    • Profilbild von What
      # 17.11.20 um 22:02

      What

      lol was bist du denn für ein Träumer. Da kommen noch ein paar dutzend Schritte dazwischen bevor man an sowas denken darf.

  • Profilbild von Ischy82
    # 17.11.20 um 12:25

    Ischy82

    Das ist mal wirklich was geniales 😳

  • Profilbild von FloD.
    # 17.11.20 um 12:28

    FloD.

    Erinnert sich noch jemand an die Serie "Mission Erde"? Da hatten die genau sowas

  • Profilbild von Tobi313
    # 17.11.20 um 12:34

    Tobi313

    Das ist ja Mal ein deutliches Stück besser als faltbare Smartphones

    • Profilbild von Senf
      # 17.11.20 um 13:19

      Senf

      Naja, biegen musst du das ja doch irgendwie und die Motoren und die Mechanik des Linearantriebs ist ja in der Größe nicht unanfällig. Insofern ist das ein schönes Gimmick, aber zum selbst aufziehen, wäre auch nicht viel schlechter.

  • Profilbild von DKFL
    # 17.11.20 um 12:43

    DKFL

    Wann kann ich bestellen? 😂

  • Profilbild von Ralf Jensen
    # 17.11.20 um 12:59

    Ralf Jensen

    Und was kostet das Schätzchen 🤷‍♂️⁉️ Is' ne coole Sache 👍🏻

    • Profilbild von Thorben
      # 18.11.20 um 08:35

      Thorben CG-Team

      @Ralf Jensen: Solche Konzept-Smartphones sind nicht verkäuflich, haben deswegen auch keinen Preis. Es wurden ja z.b. auch sonst keine Specs genannt. Soll halt nur zeigen was theoretisch möglich wäre.

  • Profilbild von Cihan B
    # 17.11.20 um 13:20

    Cihan B

    Preis zu dem Gerät.

  • Profilbild von Ralf Jensen
    # 17.11.20 um 13:30

    Ralf Jensen

    Ok ist noch Konzept,darum noch kein Preis 👍🏻alles klar 😉✌🏻

  • Profilbild von Viney
    # 17.11.20 um 13:50

    Viney

    Nicht schlecht, aber wie langsam sind die Motoren 🤣🤣🤣

  • Profilbild von Simon Harrweg
    # 17.11.20 um 13:55

    Simon Harrweg

    ich glaube das dingen hätte ich in drei tagen spätestens kaputt

  • Profilbild von KnarrenUschi
    # 17.11.20 um 14:26

    KnarrenUschi

    Hammer! Das gibt mir mal wieder das Gefühl von "Zukunft".

  • Profilbild von Heinz Spack
    # 17.11.20 um 23:57

    Heinz Spack

    Wie geil ist das denn?
    Faltsmartphones habe ich nicht verstanden, weil es für mich unnütz und umständlich ist. Aber der Prototyp hier ist ja mal genial! Ein Trauma wenn es sowas in Zukunft geben würde. Gerne auch manuell, damit anfällige Motoren entfallen.

    • Profilbild von Senf
      # 18.11.20 um 17:04

      Senf

      Und da ist jetzt, rein praktisch gesprochen, wo genau der Unterschied, dass man das eine versteht, das andere nicht? Ist doch am Ende da gleiche, einmal kleines, einmal großes Display. Ob du das nun rollst, knickst, schiebst, steckst, zerrst oder was weiß ich. Das ist doch nur ein technisches Detail, von dem man noch gar nicht weiß, was sich bewähren wird. Bei diesen Konzept-Phones kommt es nur auf einen kleinen Formfaktor mit bei Bedarf größerem Display an. Klar kann es sein, dass man die eine Idee vor einer anderen präferiert, aber nicht verstehen? Das verstehe ich nicht…

    • Profilbild von KlausDieter
      # 16.02.21 um 20:30

      KlausDieter

      Ich lese immer davon das Menschen anfällige Schaniere oder eben Motoren vermeiden wollen aber ich hab noch nie ein Handy mit kaputten Motoren oder Klapp/Schiebesystemen gesehen.

      • Profilbild von Martin
        # 19.02.21 um 12:29

        Martin

        Beim 3DS meiner Tochter ist schon 2 mal das Folienkabel zur Kamera gebrochen, das von der Hauptplatine zur Kamera im Deckel führt.

        Auch Festplatten haben den Nachteil, dass sie kaputt gehen können, wenn sie zu stark beschleunigen, heute nimmt man SSDs, nicht nur, weil sie schneller sind, sondern vor allem robuster, weil keine Mechanik drin steckt.

        Diverse Notebook-Hersteller hatten in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit den Scharnieren der Deckel.

        Bei unseren elektrischen Rollläden muss ich regelmäßig die Schienen reinigen, in denen die Läden laufen, sonst verkannten sie sich. Die sind zwar draußen und damit Wind und Wetter ausgesetzt, aber ich sag mal in der Gesäßtasche einer Teenager-Jeans herrschen auch Extrembedingungen. Zudem kommt durch das Biegen des Gerätes (in eben dieser Gesäßtasche beim Sitzen) hinzu, dass sich die Mechanik verziehen kann. Man denke an das iPhone Biegedesaster vor einigen Jahren.

        Und so ein Gerät nimmt man auch gerne an Orte, an denen man anderes technisches Gerät möglichst nicht verwendet. An den Stand zum Beispiel. Sand stellt seit jeher für jegliche Mechanik ein großes Problem dar.

        Ich möchte eigentlich ein Gerät haben, das ohne technischen Schnickschnack auskommt, das möglichst überhaupt keine Gehäuseöffnung hat und auch keine Mechanik. Und das wünsche ich mir noch viel mehr für meine Kinder, weil ich dann nicht so viel ersetzen muss.

    • Profilbild von Wer mit Fremdworten nicht umgehen kann, muß die Frequenzen tragen
      # 17.02.21 um 14:38

      Wer mit Fremdworten nicht umgehen kann, muß die Frequenzen tragen

      @HeinzVollspack: Ein Trauma wenn es sowas in Zukunft geben würde. Gerne auch manuell, damit anfällige Motoren entfallen.

      Ein Trauma?

      Soso!

  • Profilbild von Gast
    # 18.11.20 um 11:37

    Anonymous

    Genial – Würde ich kaufen.

  • Profilbild von kiaman
    # 18.11.20 um 16:55

    kiaman

    Extrem cool

  • Profilbild von Hoerbi100
  • Profilbild von P.Walter
    # 06.01.21 um 18:59

    P.Walter

    Ok. Stellt sich für mich noch die Frage wie das mit dem Displayschutz aussieht. Also mit dem Gorillaglas z.B.
    Ohne sichtbare Scheibenkante verstehe ich nicht wie das funktionieren könnte. Und die Displayfolie selbst wird wohl kaum so stabil sein wie das Schutzglas…

  • Profilbild von icke bins
    # 16.02.21 um 19:10

    icke bins

    Cool is das ja schon

  • Profilbild von LukasV
    # 16.02.21 um 19:17

    LukasV

    Wie kann ich den Punkt mit den YouTube Videos bezüglich der Displaydiagonale verstehen? Ist es wegen des Multitasking interessant? Weil das Videoformat zwingt einen dazu, auf dem Maßstab zu bleiben

    • Profilbild von LukasV
      # 16.02.21 um 19:18

      LukasV

      Edit: ich Frage mich, wie das im Vollbildmodus womöglich unterstützt wird. Womöglich ist es auch per Software automatisch gelöst, dass das Video "oben" bleibt. Das wäre smooth

      • Profilbild von Thorben
        # 17.02.21 um 12:54

        Thorben CG-Team

        @LukasV: Ja das könnte man dann mit nem guten Splitscreen-Modus lösen, das war der Gedanke.

  • Profilbild von Rashid
    # 16.02.21 um 19:27

    Rashid

    Liebe diesen Handy aber das Preis wird ein Problem

  • Profilbild von Saka Dragon
    # 16.02.21 um 20:07

    Saka Dragon

    Oh ha, wenn das in der Hosentasche unbeabsichtigt ausfährt🤦‍♂️🤣

    • Profilbild von Thorben
      # 17.02.21 um 12:55

      Thorben CG-Team

      @Saka Dragon: Wenn man sich einfach freut jemanden zu sehen 😀 Ne, aber wenn das Handy Widerstand merkt, fährt es nicht aus.

  • Profilbild von Moepper
    # 16.02.21 um 20:17

    Moepper

    Man ist immer wieder auf's neue überrascht was möglich ist. Ich freue mich auf die Zukunft. P.S. Könnte man nicht gleich 10 – 20 Jahre überspringen ? 🙏🏻

  • Profilbild von KlausDieter
    # 16.02.21 um 20:28

    KlausDieter

    Das ist das Coolste was ich seit sehr langer Zeit im Smartphone Bereich gesehen habe.

  • Profilbild von kiaman
    # 16.02.21 um 20:44

    kiaman

    Sollte auf jedenfall erscheinen…
    Ein nutzbare case…hm.
    Dann noch ein Stift wie beim Note.
    Ein Traum

  • Profilbild von Dauert noch
    # 16.02.21 um 20:45

    Dauert noch

    Erst wenn Apple es bringt wird es richtig ausgereift und zuende gedacht sein. Dann werden es auch alle anderen wieder nachmachen.

    • Profilbild von Saka Dragon
      # 16.02.21 um 23:49

      Saka Dragon

      Apple muss erst einmal von seiner Hackfressen Notch weg kommen

    • Profilbild von zsasz
      # 17.02.21 um 01:09

      zsasz

      Apple hat seit jahren jede neue technologie als letzter eingeführt :'D

      • Profilbild von Gast
        # 17.02.21 um 09:44

        Anonymous

        @zsasz: Apple hat seit jahren jede neue technologie als letzter eingeführt :'D

        Ja und am Ende sind es die bei denen es dann auch immer ausgereift ist 😁👍

    • Profilbild von egalSMILE
      # 17.02.21 um 06:18

      egalSMILE

      Der war gut 😂😂😂😂

  • Profilbild von Guten Morgen
    # 16.02.21 um 20:52

    Guten Morgen

    Sollen Sie bauen und zu einem guten Kurs (500-700€) anbieten und Sie machen Top Geschäfte

  • Profilbild von Steveo
    # 16.02.21 um 21:50

    Steveo

    Träum schön weiter 👌👈

  • Profilbild von Thomas M.
    # 17.02.21 um 00:00

    Thomas M.

    D.O.A.

  • Profilbild von egalSMILE
    # 17.02.21 um 06:18

    egalSMILE

    Der war gut 😂😂😂

  • Profilbild von Gast
    # 17.02.21 um 10:21

    Anonymous

    Sieht irgendwie schon geil aus. Ist nur im nicht ausgefahrenen Zustand schon ein Klopper. Von Ausgefahren gar nicht zu schweigen.
    Aber kaufen würde ich es trotzdem

    • Profilbild von Thorben
      # 17.02.21 um 12:53

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Es geht aber, also ist jetzt auch kein Outdoor-Smartphone oder so. Für die Skinny Jeans vllt nix, ansonsten passt es aber auch in die Hosentasche würd ich sagen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.