Ortur Laser Master 3 für ~528€ aus EU-Lager

Ein gutes Angebot für den Ortur Laser Master 3, der mittlerweile in den anderen Shops teurer geworden ist: Bei Sinismall für ~528€ mit dem Gutscheincode SN50 . Der Versand erfolgt aus einem EU-Lager. Zudem gibt es eine Engraving Plattform gratis dazu.

Mit dem Laser Master 3 bringt Ortur nun schon die dritte Generation des Laser-Engravers auf den Markt. Das neue Modell ist leistungsstärker, schneller nun auch per App bedienbar, dafür aber auch deutlich teurer als der Vorgänger.

Ortur Laser Master 3 Laser Engraver 2 1

ModellORTUR Laser Master 3
LaserLU2-10A
Gravurtempo20000 mm/min
Gravurfläche400 x 400 mm
Kompatibilität
  • Windows (XP, 7, 8, 10), MAC, Linux
  • Formate: BMP, JPG, PNG, DXF, AI, SVG, etc.
SoftwareLaserGRBL (kostenlos | Windows), LightBurn (kostenpflichtig | Windows, Mac, Linux)
Sicherheit
  • Positionsschutz
  • Augenschutz
  • Stromkontrollsystem
  • Notfall-Aus
  • Überhitzungsschutz
  • Flammendetektor

Sicherheitshinweis

Der obligatorische Hinweis direkt vorweg: Laser-Engraver sind kein Spielzeug! Ein Laser kann bei unachtsamer Benutzung ernsthafte Verletzungen der Augen bis hin zum Erblinden verursachen. Der Engraver sollte in einem separaten Raum und unbedingt außer Reichweite von Kindern betrieben werden. Unter keinen Umständen darf man während des Betriebs in den Laser schauen. Eine Schutzbrille und/oder eine entsprechende Abdeckung des Gerätes sind beim Betrieb absolut notwendig. Bei korrekter Benutzung und entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen ist das Gravieren aber grundsätzlich unbedenklich und auch für Anfänger geeignet, siehe Aufero Laser 2.

Schneller, stärker und teurer als bisher

Ortur stellt nun seit einigen Jahren Laser-Engraver her, Modelle der Marke haben wir seit 2020 bei uns auf der Webseite behandelt. Markenzeichen waren unter anderem sehr kompakte Modelle, aber auch der immer relativ niedrige Preis. Der Ortur Laser Master 3 hat nun ein auffälliges Makeover bekommen, wirkt deutlich professioneller und legt auch in Sachen Leistung einiges drauf.

Der Engraver soll deutlich schneller sein als bisherige Modelle – die Geschwindigkeit gibt man mit 20.000 mm pro Minute an, das ist doppelt so schnell wie beim Vorgänger. Ermöglicht wird das unter anderem durch ein leichteres, beweglicheres 10W starkes Laser-Modul. Gleichzeitig ist der Laser präziser, der Lichtpunkt ist unter idealen Bedingungen 0,05 bis 0,1 mm klein und soll eine Präzision von 0,01 mm aufweisen.

Ortur Laser Master 3 Laser-Engraver 1

Das Ganze geht aber mit einer einsteigerfreundlichen Bedienung einher. Der Laser Master 3 kommt zwar in Einzelteilen, der Aufbau soll aber in unter 10 Minuten zu schaffen sein. Ein Video mit Anleitung hat Ortur auf dem eigenen YouTube-Kanal zur Verfügung gestellt. Gesteuert wird er dann unter anderem per App, mit der zum Beispiel aufgenommene Fotos direkt an das Gerät gesendet und auf die gewünschte Oberfläche graviert werden können. Ein „Easy Mode“ macht es Anfängern besonders einfach, während erfahrene Nutzer im „Professional Mode“ mehr Einstellungen vornehmen können. Auf dem PC kommen mit LaserGRBL und LightBurn die gleichen Anwendungen wie schon bei den Vorgängermodellen zum Einsatz.

Ortur Laser Master 3 Laser Engraver 5

Sicherheit geht vor

Wichtiger als die Bedienung ist allerdings noch die Sicherheit. Laser sind grundsätzlich gefährlich und mit äußerster Vorsicht zu behandeln. Hier sind daher verschiedene Schutzmechanismen eingebaut, um Gefahren zu reduzieren. Verschiedene Sensoren erkennen, wenn der Laser Master während des Betriebs gedreht, geneigt oder in irgendeiner Form bewegt wird und schalten den Laser dann automatisch ab. Das Gleiche gilt wenn das Lasermodul zu lange unbewegt bleibt. Am Gerät gibt es außerdem einen Not-Aus-Knopf und ein Schloss, sodass sich der Laser ohne den passenden Schlüssel gar nicht aktivieren lässt. Bei allen Sicherheitsvorkehrungen ist natürlich weiterhin ein vorsichtiger Umgang mit dem Gerät angebracht.

Preis und Verfügbarkeit

Im Vorverkauf ist der Ortur Laser Master 3 aktuell für 614,99€ erhältlich. Kunden aus Deutschland können auch per PayPal bezahlen und profitieren außerdem von kostenlosem Versand. Verschickt werden die Geräte dann ab Mitte Juli.

4bc52edf5de74ad78f2b369d894a7f0a Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (16)

  • Profilbild von Gast
    # 14.07.22 um 14:55

    Anonymous

    Sicherheit geht hier definitiv nicht vor – das Ding ist trotz allem völlig unsicher und sollte definitiv nicht von Laien bedient werden. Profis würden es eh nicht tun.

    • Profilbild von Anonymous zerstörer
      # 16.07.22 um 13:04

      Anonymous zerstörer

      @Anonymous: Sicherheit geht hier definitiv nicht vor – das Ding ist trotz allem völlig unsicher und sollte definitiv nicht von Laien bedient werden. Profis würden es eh nicht tun.

      Ich bin vollprofi und betreibe solche laser unter einer extra Laserhaube die das Licht bricht. Easy. Keine Ahnung was du da für ein Problem hast.

      • Profilbild von Benjamin
        # 28.09.22 um 23:45

        Benjamin

        Also kenne keinen Vollprofi der mit sowas ernsthaft Arbeitet. Bei mir Vergammelt in der Ecke auch ein Ortur aber eher wegen der Leistung.

        Der Umbau eine K40 CO² Laser kostet dich mit Umbau auf Ruida Controller und Elektrische Sicherheit auch ca. 1000€ von Daher gut überlegen ob einem die Naja 10 Dioden Watt reichen zumal die Dinger wirklich verdammt langsam sind. Bei dem preis hätten sie auch ruhig eine Pumpe mit Luftdüse am am Kopf anbringen können was ein viel besseres resultat bringt im Bezug auf Brandspuren.

        Einzige Vorteil sie sind recht mobil.

      • Profilbild von Skarti
        # 13.10.22 um 20:42

        Skarti

        Wo kriege ich denn eine ordentliche Laserhaube zum bezahlbaren Kurs? Genau die Unsicherheit, wo und wie ich geeignete Schutzausrüstung bekomme hält mich bisher ab.

        • Profilbild von GastimHaus
          # 16.11.22 um 20:43

          GastimHaus

          mal ne frage, wenn man nicht direkt maul-affen-feil hällt und wie ne ölglotze direkt beim lasern reinschaut, wie verdammt nochmal soll so nen laser die netzhaut schädigen, ohne direkten blickkontakt? 🧐🤔

    • Profilbild von Gast
      # 18.07.22 um 09:13

      Anonymous

      So ein Unfug. Nur weils aus China kommt heißt nicht immer dass dir die Dinger abfackeln, auch bei den 3000€+ Geräten stammen ein großer Teil der Komponenten au China.

      Und natürlich sollte man bei nem 10W Laser wissen was man vor sich hat und entsprechende Schutzmaßnahmen zB Brille und Belüftung treffen.
      Gleiches gilt aber auch für ne Bohrmaschine, Flex, 3D-Ducker….. Keine Ahnung warums immer Herzrasen Kommentare gibt sobalds um Laser geht xD

  • Profilbild von Joe
    # 28.09.22 um 21:01

    Joe

    Weil es genug leichtsinnige Vollidioten gibt, die sich so ein Ding kaufen und keine Ahnung haben, WIE gefährlich so ein Gerät sein kann.
    Ist ja toll, dass du für deinen Laser eine Laserhaube hast, aber mal ehrlich, wie viele der potentiellen Käufer würde das kaufen und installieren? Die meisten kaufen sich vermutlich nicht mal eine ordentliche Schutzbrille. Die Hersteller tun so, als wäre das alles völlig sicher und easy. Und daher ist es völlig angebracht, bei jeder Gelegenheit darauf hinzuweisen, wie schnell dir das Ding in Millisekunden die Netzhaut weg brennt, oder wie gefährlich es ist, wenn man versucht, Kunstleder zu lasern.
    Wer sich so ein Ding kauft, muss in jedem Fall wissen, worauf er sich einlässt und was man alles bei der Arbeit damit beachten muss.

    • Profilbild von Benjamin
      # 28.09.22 um 23:51

      Benjamin

      Da gebe ich dir vollkommen Recht ! Leider geben die Hersteller teilweise nicht mal vernünftige Brillen mit.

      Das Thema Rauchgasabsaugung sollte man auch nicht vergessen, den in einem normalen Zimmer wird es schön stinken je nachdem was für ein Material bearbeitet wird und hier riecht Holz noch am angenehmsten. Bei Kunststoffen oder Kunstleder entstehen auch schonmal nicht so ungefährliche Rauchgase. Deswegen lege ich wirklich jedem ans Herz sich vorher zu informieren ob das Material Lasergeignet ist im Bezug auf Schadstoffe etc. Dazu gibt es im Internet genug Listen !!!

      • Profilbild von Matrose
        # 16.11.22 um 16:31

        Matrose

        Jetzt beruhigt euch Mal, derjenige der dieses gerät kauft weiß ganz sicher was man damit tut, also auch was für gefahren bei der Nutzung entstehen. Wenn man etwas kauft weiß man wozu man es braucht und kennt sich ja auch dann mit diesem gerät aus.

  • Profilbild von Joe
    # 28.09.22 um 21:05

    Joe

    Hier ein interessantes Video…
    https://www.youtube.com/watch?v=-9hIXT8DMUU

  • Profilbild von zsoro65
    # 13.10.22 um 15:05

    zsoro65

    Wäre der sculpfun s30 mit dem 10w Laser nicht die bessere Wahl? Inkl. Air assist für ca. 540€ (tomtop)

  • Profilbild von Sonja
    # 19.10.22 um 19:22

    Sonja

    Hallo, wo bekommt man eigentlich Vorlagen her? Im 3d Druck gibts ja zum Beispiel thingiverse.com. Bei Lasern finde ich immer nur Müll Seiten 😔

    • Profilbild von GastimHaus
      # 16.11.22 um 20:38

      GastimHaus

      selbst gestalten? creativ sein? bruachst doch nur svg dateien dir selbst basteln 😉

  • Profilbild von Gast
    # 19.10.22 um 23:07

    Anonymous

    Dumme Frage: Für was nutzt ihr so ein Gerät? Was graviert ihr und wozu? Produkte für ein Business auf etsy?

  • Profilbild von Matrose
    # 16.11.22 um 16:35

    Matrose

    Eigentlich nicht schlecht, damit könnte man seine eigenen Sachen gravieren. Obwohl man natürlich achtgeben muss das man die nötige Schutzausrüstung hat.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.