Powerbanks für Smartwatches – 2000-mAh-Powerbank für Apple Watch für 16,56€ bei Amazon

Powerbanks sind weit verbreitet und werden vor allem zum Laden von Smartphones benutzt. Da aber immer mehr Menschen auch eine Smartwatch am Handgelenk tragen, gibt es mittlerweile auch Powerbanks speziell dafür. Diese sind meistens kleiner und speziell für das Laden der smarten Uhren entwickelt.

JOYROOM 2000 mAh Apple Watch Powerbank 4

  • JOYROOM 2000 mAh Mini Powerbank für Apple Watch-Serie
  • Viele weitere Modelle u.a. für Galaxy Watch

Eher ein Powerbänkchen

Das Konzept einer Powerbank ist hinreichend bekannt und wird auch hier nicht groß verändert. Ein kompakter Akku speichert zusätzliche Energie, mit der bei Bedarf ein elektronisches Gerät auch unterwegs aufgeladen werden kann. Eine Steckdose braucht es dazu nicht, nur ein USB-Kabel. Die Smartwatch-Powerbanks sind in der Regel noch kleiner als gewöhnliche Modelle und unterstützen oft das magnetische und kontaktlose Laden.

Die meisten Modelle haben daher ein Charging Pad auf der Oberseite, auf das die Uhr gelegt werden kann. Auf den Meisten Bildern ist die Uhr sogar um die Powerbank gewickelt, was zwar nett aussieht, in der Praxis so aber vermutlich nicht hält, wenn Powerbank und Uhr auf dem Tisch oder in der Tasche liegen. Es gibt oft aber eine Schlaufe an der Powerbank, um diese aufzuhängen, entweder an der Kleidung oder außen am Rucksack.

JOYROOM 2000 mAh Apple Watch Powerbank 2

Der größte Vorteil der Smartwatch-Powerbanks gegenüber anderen Modellen ist ihre Größe. Das oben verlinkte Apple-Watch-Modell misst gerade einmal 7,21 x 4,09 x 1,55 cm. Der größte Nachteil: Die Kapazität ist natürlich entsprechend geringer. Beim Modell oben sind es 2000 mAh gegenüber den 10000 mAh der meisten großen mobilen Akkus. Andererseits sind Smartwatch-Akkus auch deutlich kleiner als die in Smartphones, sodass die geringe Energiekapazität nicht ins Gewicht fällt, wenn man wirklich nur die Uhr laden möchte. Eine genaue Angabe macht der Hersteller nicht, schaut man auf die Akkus der verschiedenen Apple-Watches sollte man diese aber bis zu sieben Mal mit der Powerbank laden können.

Je nach Modell kann man vermutlich auch das Smartphone im Notfall kurz damit laden.

JOYROOM 2000 mAh Apple Watch Powerbank 3

Lohnt sich die Smartwatch-Powerbank?

Schaut man ausschließlich auf Kapazität und Preis, dann ist die Antwort darauf klar „nein“.  Man kann eine Smartwatch auch mit anderen Powerbanks laden und man bekommt deutlich mehr Kapazität für ähnlich oder nur geringfügig höhere Preise. Sinn macht die Mini-Powerbank nur, wenn man wirklich primär die Smartwatch laden möchte und ein platzsparendes Gerät dafür sucht. Selbst dann bleibt es ein Luxusprodukt.

Auf Amazon bekommt das JOYROOM-Modell für die Apple Watch immerhin 4,6 von 5 Sternen in den Rezensionen. Die kommen natürlich von Apple-Nutzern, für die spielt Geld ja eh keine Rolle, amirite? Wie ist eure Meinung zu den Smartwatch-Powerbanks?

f3cfb9a0084b4229886e50b1312ddbfc Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

  • Profilbild von Schooges
    # 19.05.24 um 13:42

    Schooges

    🤣🤦

  • Profilbild von Kelvin
    # 19.05.24 um 14:17

    Kelvin

    geil ist gekauft!!! hol ich mir für meine Apple Watch!!!

  • Profilbild von Carlo
    # 19.05.24 um 16:31

    Carlo

    Meine Apple Ultra Watch wird komischerweise mit einer 10000mah Powerbank nicht geladen. Mein Smartphone schon. Vielleicht funktioniert es hiermit ja.

  • Profilbild von Herby_B
    # 19.05.24 um 21:25

    Herby_B

    Die Welt wird immer dümmer – anstatt eine Uhr mit einer ordentlichen Laufzeit zu bauen (wozu man nicht in der Lage ist) setzt man auf Notladevorrichtungen. Einfach nur zum Lachen. 🥳

  • Profilbild von C-pitty
    # 20.05.24 um 10:24

    C-pitty

    schon dumm, wenn man dümmer ist und das nicht schnallt ..

    die Energie die SmartWatches benötigen ist immens!
    Die muss halt nicht nur einen Zeiger bewegen.

    eine SmartWatch arbeitet viel mehr.
    wer mehr arbeitet benötigt mehr Energie.

    treibst du Sport oder arbeitest Du, benötigst Du ebenfalls mehr essen.

    willst du keine Uhr, die viel Energie verbraucht, dann kaufe Dir keine SmartWatch….

    eine SmartWatch ohne GSM hält ca 5-7 Tage, was doch ganz gut realisierbar ist .

    eine mit GSM (Mobilfunk) muss ständig funken und damit kommt man bei einer guten SmartWatch auf 1,5 Tage… oder einen Akku der die Uhr dann klobig macht ..

    kleinere Uhr=kleinerer Akku=weniger Laufzeit….

    man kann nicht alles haben….

    setz Dich hin und entwickle selbst eine SmartWatch, dann kannst Du auch dabei mitreden….

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.