Scharf wie noch nie – Profi(?)-Messerschärfgerät mit viel Zubehör ab 21,84€

Hinweis: Dieser China-Gadget Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
Update: Jetzt auch die neueren Revisionen vertreten! Bei Nummer drei leider mit hohen Versandkosten und keine vernünftige Deklarierung zwischen 2 & 3.

Wenn euch beim Zwiebeln schneiden mal wieder die Tränen kommen, dann liegt das meist daran, dass ihr entweder eine schlechte Schneidtechnik habt oder ein stumpfes Messer benutzt. Wenn mehr gedrückt als geschnitten wird, dann ist auch das Ergebnis meist nicht das gewünschte und ihr verschwendet mehr Energie als nötig und so wird der lästige Teil des Kochaktes noch schlimmer. Damit es nicht an der Schärfe des Messers liegt haben wir schon einige funktionale Schleif-Gadgets (sehr zu empfehlen der Samurai Shark) vorgestellt, die zumindest bei unseren „Billigmessern“ einen hervorragenden Dienst tun.

Beim Lesen der Antworten konnte man jedoch den Eindruck gewinnen, dass jeder – wirklich jeder – Leser von China-Gadgets nur Messer mit einem Wert von über 50€ besitzt – dann wollen wir mal das passende Messerschärfgerät mit Zubehör vorstellen ;-).

Revision 3 des Gadgets!
Revision 3 des Gadgets!

Zum Zubehör gehören eine Tasche, um den fast 900g schweren Brocken zu tragen, ein Tuch, Öl und ein Stift für Makierungen auf der Klinge. In das Gerät können die beigelegten Schleifsteine mit den Körnungen 180, 400, 800, 1500 eingespannt werden. Mit Zwei Saugnäpfen lässt sich dieses Gadget auf glatten Flächen befestigen. Dies ist auch notwendig, denn der Schleifprozess wird durch ziehen und drücken des Moduls, an welchem der Schleifstein befestigt ist, vollzogen. Die Klinge wird dabei auf die höhenverstellbare Fläche gelegt, sodass sie, während des Schleifens, nur weiter verschoben werden muss. Eine Makierung auf der senkrechten Stange zeigt euch an, ob ihr den richtigen Winkel gewählt habt. In Deutschland geht solch ein Spaß meist ab 50 und mehr Euronen los!

Klingt alles sehr kompliziert, geht aber wohl intuitiv von der Hand, auch wenn dieses Gerät uns Messeramateuren auf dem ersten Blick etwas suspekt erscheinen mag. Schluss mit dem Sarkasmus, zumindest ein Messer in der Küche hätten wir dann doch, welches einen anständigen Schliff wirklich vertragen könnte. Was sagt ihr?

Hier geht’s zum Gadget >>

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

65 Kommentare

  1. Profilbild von kq

    Ein Profi braucht gute Schleifsteine, Wasser und etwas Übung, aber schon mal besser als nen Wetzstahl oder dieses Billigschleifer, die mehr kaputt als scharf machen…

  2. Profilbild von Howard

    Top Schärfer zum Top Preis. Absolut zu empfehlen und um so viel Welten besser als so ein Carbidschärfer.

    PS: Ein Messer muss nicht 50 oder 100 Euro kosten um wirklich gut zu sein, wer sich ein wenig damit beschäftigt merkt das schnell und nutzt dann auch einen anständiges Schleifsysteme. Vor lauter Sarkasmus im Text hätte ich fast übersehen das der Verfasser wohl einfach zu… Das ist aber garnicht so schwer wie es auf den Bildern aussieht, wirklich!!! *lach*

  3. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Zu… ? :-). Ich find Maxis Texte klasse. Immer ein bisschen ironisch oder eben leicht sarkastisch – ein erfrischender Schreibstil. Und ein bisschen was mitgenommen hab ich auch noch. Mal sehen ob ich der Freundin die Ausgabe von 20€ verkauft bekomme 🙂

  4. Profilbild von Howard

    @kq
    „Etwas“ Übung ist leicht untertrieben. Messer ohne Schleifhilfe auf einem Stein zu schärfen ist nicht einfach und man kann auch viel kaputt dabei machen.

    Diese Billigschleifer sind klar auch nicht besser als ein Stein in den Händen von jemandem der einfach weder die Übung hat noch die Lust sich in diese Materie einzuarbeiten.

    Dafür ist dieses Schleifsystem hier genau das Richtige. Er vereint die Vorteile von normalen Steinen mit der Unkompliziertheit eines sog. „Billigschärfers“. Mehr als den Stein über die Klinge ziehen nachdem man das Messer eingespannt hat ist das hier nicht.

    Das Ergebniss an Schärfe ist dafür bombastisch.

  5. Profilbild von Howard

    @kristian

    Nicht falsch verstehen, lustig und erheiternd sind sie in jedem Fall. Messer sind aber „serious buisness“, da lacht man nicht drüber! 😛

  6. Profilbild von wiesel mann

    also maxi, du solltest journalist werden.

  7. Profilbild von kristian
    kristian (CG-Team)

    Howard: <p><a href="#comment-89832" rel="nofollow">@kristian </a> </p>
    <p>Nicht falsch verstehen, lustig und erheiternd sind sie in jedem Fall. Messer sind aber “serious buisness”, da lacht man nicht drüber! <img src="https://www.china-gadgets.de/wp/wp-includes/images/smilies/icon_razz.gif&quot; alt=":P" class="wp-smiley"> </p>

    Hrhr, ich merk das schon! ;-). Hat sogar Hobbypotential.

  8. Profilbild von andré [Android]
    andré [Android]

    kleiner Tipp für den sparfuchs: einfach das Messer am unteren Rand eines tellers schärfen 😉 klappt wunderbar und reicht für mich. hab ich mal von einer sushimeisterin abgeluxt.

  9. Profilbild von Gast

    kq: Ein Profi braucht gute Schleifsteine, Wasser und etwas Übung, aber schon mal besser als nen Wetzstahl …

    Sorry, aber diese Aussage ist falsch.
    Ein Wetzstahl hat nicht die Aufgabe, das Messer scharf zu machen. Er soll die Schärfe erhalten und ist daher sinnvoll.

  10. Profilbild von Lämpi

    Das ist der Nachbau des Lansky-Systems ( http://www.youtube.com/watch?v=ZrOh1UoSxv8 ) und das erste Schärfsystem auf China-Gadgeds, was das Messer nicht in irgendeiner Form zerstört!

    Besonders für ein Messer über 30 – 100€ sehr empfehlenswert. Wenn der Fake stabil gebaut ist, dann müsste dieser auch gut funktionieren. Sogar ein Stift ist dabei, um den vorhandenen Winkel des Messer heraus zu finden (klappt auch mit einem Edding). Auch Wasserbenutzung funktioniert mit diesen Steinen – das ist billiger und sauberer als Öl.

    Leider kann ich nicht erkennen ob sich der Stein auch horizontal schwenken lässt. Wenn nicht, muss das Messer immer bewegt werden, was meines Erachtens eher schlechte Werte erzielen wird. Vielleicht kann ja einer berichten, ob sich die schwarze Schelle mit der Feststellschraube der vertikalen Stange nach rechts und links bewegen lässt!!!
    Siehe dazu das Video oben.

    (Schleife entweder mit drei versch. Schleifsteinen und Leder mit Paste – ist günstig und der Hammer – oder mit einem WMF-Keramik-Rollsystem!)

  11. Profilbild von Lämpi

    Hier gibt es noch die besten Infos zum vernfünftigen schärfen:
    http://www.messer-machen.de/messer.htm

    Verschiedene Systeme vorgestellt:
    http://www.messer-machen.de/geraete.htm

  12. Profilbild von Nx2

    @Anonymous

    Kommt drauf an. Für Messer aus weicherem Stahl mag ein Wetzstahl taugen um den Grad wieder aufzurichten, wenn man mal 30kg Gemüse am Stück putzen muss und keine Zeit zum schleifen hat. Bei härterem Stahl (und entsprechendem Schliff) splittert man allerdings die Klinge kaputt, wenn man damit über einen Wetzstahl zieht.

  13. Profilbild von Jantar

    Das Gerät ist kein Lansky Nachbau, sondern ein Nachbau des EdgePro Apex Sharpening System. Wer danach bei youtube sucht wird genug Videos finden…

  14. Profilbild von Lämpi

    Tatsächlich, es ist das EdgePro, was normal 10x mehr kostet.
    Der Stein lässt sich auch horizontal bewegen.

    Für große Küchenmesser scheint es nach meiner Recherche gut zu funktionieren. Für kleine Messer hingegen klappts wohl nicht so gut.

  15. Profilbild von Sven

    Nach Ewigkeiten ist das Ding angekommen. Bisl klapprig, aber es funktioniert. Man brauch schon ein paar Messer, bis man den Dreh raus hat. Aber die Videos vom Original zeigen dies ganz gut. Evtl. bekommt man Messer mit anderen Mitteln noch schärfer, aber für eine ordentliche Fleischwunde reicht dieses Schleifutensil allemal. Auch die kleinen Messer gehen mit Tricks ganz gut.

  16. Profilbild von Sucker

    nicht verfügbar für versand nach Deutschland 🙁

  17. Profilbild von Madcat

    So mal ein Bericht von mir.
    Also nach langem Warten (über 30 Tage ) kam das Ding doch noch nach genauer Begutachtung durch den Zoll bei mir an. Der Händler hat sich aber die ganze Zeit über vorbildlich um alles gekümmert…TOP.
    Zum Gerät selber: ist sicher nicht mit dem Original für über 100 Euronen zu vergleichen jedoch bekommt man hiermit auch seine ältetsten Messer wieder in einem sauberen Winkel sau-scharf. Mein kleinstes ist ein Keycom, kleiner geht wohl kaum noch und selbst dieses hab ich auch wieder schön scharf bekommen. Von mir eine klare Empfehlung.

  18. Profilbild von stumpfi

    Toll super, einmal bestellt zwar nicht geliefert dafür aber emailfach dichtgeschissen mit spam!!

  19. Profilbild von heiss

    taugt das teil wirklich was? kann china-gadgets ein video dazu machen?

  20. Profilbild von egal;)

    hier ein Video von dem Original Tippe ich mal. Hier sieht man schön was alles geht. Keine Test zu diesem Produkt !!!

    http://www.youtube.com/watch?v=vh4RqKdyeB4

  21. Profilbild von egal;)

    @egal;)

    Weils so schön ist noch eins 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=_G38QyE9YKk

    Hier noch das ding aus china als unboxing auf russich 😉

    http://www.youtube.com/watch?v=penrYqt0PMw

  22. Profilbild von Jantar

    So, mittlerweile hab ich das Ding auch und muss sagen: Es taugt.
    Kleine Schweizer Messer sind etwas problematisch und frimmelig zu schleifen (weil eben klein), aber so ab 10cm Klingenlänge ist alles problemlos möglich.
    Tip:
    Zum schleifen sprühe ich den Stein kurz mit WD40 ein und ich klebe auch die Klinge mit etwas Krepp ab, wobei die Schärfe zum schleifen natürlich frei bleibt. Man verhindert dadurch feinste Kratzer durch den Schleifabrieb.

    Die Schleifsteine gibt es mittlerweile auch als Ersatz und es gibt auch hochfeine Steine für höchstmögliche Schärfe…

  23. Profilbild von Tim

    Ausgeschlossen: Afrika, Kambodscha, Hongkong, Laos, Macau, Taiwan, China, Russische Föderation, Irak, Israel, Kuwait, Australien, Deutschland, Italien

  24. Profilbild von Oli.

    Jantar: So, mittlerweile hab ich das Ding auch und muss sagen: Es taugt.
    Kleine Schweizer Messer sind etwas problematisch und frimmelig zu schleifen (weil eben klein), aber so ab 10cm Klingenlänge ist alles problemlos möglich.
    Tip:
    Zum schleifen sprühe ich den Stein kurz mit WD40 ein und ich klebe auch die Klinge mit etwas Krepp ab, wobei die Schärfe zum schleifen natürlich frei bleibt. Man verhindert dadurch feinste Kratzer durch den Schleifabrieb.
    Die Schleifsteine gibt es mittlerweile auch als Ersatz und es gibt auch hochfeine Steine für höchstmögliche Schärfe…

    WD40 als Schleiföl? Kann ich mir kaum vorstellen, hat doch so gut wie keine Schmierwirkung.

  25. Profilbild von Chris

    Die Schleifsteine gibt es mittlerweile auch als Ersatz und es gibt auch hochfeine Steine für höchstmögliche Schärfe…[/quote]

    Wo gibts die denn? Link? 🙂

  26. Profilbild von Suchender [Android]
    Suchender [Android]

    Wäre schön wenn es einen Versand nach GERMANY geben würde!!!

  27. Profilbild von Michel [iOS]

    Habe das selbe Modell seit einem Jahr, sogar meine mit billigschärfern geschrotteten Messer haben nun wieder eine 1A Klinge. Absolute Käufe,pfehlung!

  28. Profilbild von Uwe

    @Jantar
    Hi hast du einen Link für die Schleifsteine?
    Wäre dir dankbar wenn du den postet!

  29. Profilbild von Jantar

    @ Uwe:

    Link findest Du in meinem Posting, momentan sind aber die Preise sehr hoch!

65 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)