News

Jetzt mit 8GB RAM: Raspberry Pi 4 mit USB-C & 4K für 86€

Die Raspberry Pi Foundation hat es endlich geschafft, 8GB Arbeitsspeicher unterzubringen! Jetzt wurde offiziell der Raspberry Pi 4 mit 8GB RAM vorgestellt, welchen ihr bei Reichelt für 85,85€ bestellen könnt. An den technischen Daten ändert sich hier nichts und bisher funktioniert der Computer auch nur mit dem 32-Bit-Betriebssystem, eine Beta für 64 Bit soll aber schon in der Testphase sein.

Seit längerem hat die Raspberry Pi Foundation nun einen Nachfolger des mittlerweile schon betagten Raspberry Pi 3 vorgestellt. Der neue DIY-PC Raspberry Pi 4 bekommt dabei einen ordentlichen spec bump und bietet fast in jeder Komponente eine Verbesserung.

Raspberry Pi 4

Technische Daten des Raspberry Pi 4

CPU1.5GHz Quad-Core 64-bit ARM Cortex-A72
GPUVideoCore VI Grafik, OpenGL ES 3.x, 4K-Unterstützung
Videoausgabe2 Mikro-HDMI (Dual Monitor mit 4K)
TonausgabeHDMI;
RAM 1/2/4/8 GB LPDDR4 SDRAM
USB 2x USB 3.0 + 2 USB 2.0
NetzwerkGigabit-Ethernet;
2,4 u. 5 GHz Dual Band WLAN ac,
Bluetooth 5
Stromversorgung über USB Typ C-Anschluss
Betriebssysteme GNU/Linux, BSD, Plan 9, RISC OS, Windows 10 IoT Core

Weiterhin kompatibel

Um den Nutzern eines Raspberry Pi 3 die Frage vorwegzunehmen: Ja, der Raspberry Pi 4 bleibt größtenteils mit dem Zubehör der Vorgänger kompatibel. Schließlich wurde der DIY-Ansatz des Raspberry natürlich nicht grundsätzlich geändert, sondern die Gesamtleistung und der Funktionsumfang auf ein „PC-ähnliches Level“ gehoben. Die neue 1.5GHz Quad-Core CPU mit Cortex A72 Kernen bietet deutlich mehr Leistung. Laut dem Hersteller kann man, je nach Benchmark, mit einer, im Gegensatz zum Vorgänger, dreimal so starken Performance rechnen. Um die Kompatibilität weiterhin beizubehalten, bleibt das offizielle Betriebssystem Raspbian bei 32 bit.

Raspberry Pi 4 HDMI Anschlüsse

Dazu kommt jetzt auch endlich mehr als ein Gigabyte Arbeitsspeicher; je nach Preis sind auch bis zu 4 GB LPDDR4 SDRAM drin. Reichen einem die 1024 MB, zahlt man günstige $35, für 2 GB wiederum $45 und für 4 GB $55 und 8GB für $75. Dafür bekommt man nun auch einen USB Typ-C Anschluss für die Stromversorgung, Dual Monitor-Unterstützung bei einer 4K-Auflösung und Gigabit-Ethernet. Neben dem Dual Band ac-WiFi sind auch noch Bluetooth 5 und zwei USB 3.0 und zwei USB 2.0 Anschlüsse im Raspberry Pi 4 integriert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Anwendungsbereiche des Raspberry Pi 4 bleiben natürlich die gleichen. Egal ob als Smart Home-Hub, Medienserver, Heimcomputer oder VPN-Server, eurer Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt. Die Community ist hier entsprechend groß, deswegen richten wir die Frage an euch. Nutzt ihr selbst einen Raspberry? Wenn ja, wofür? Oder ist die Leistungsteigerung jetzt ein Grund für euch zu diesem Bastlergadget zu greifen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (60)

  • Profilbild von KommentarePoster
    # 24.06.19 um 14:14

    KommentarePoster

    Ich nutze welche für die Hausautomatisierung und habe sehnsüchtig auf den neuen mit mehr RAM gewartet. Endlich ist es soweit

  • Profilbild von DanielMZ
    # 24.06.19 um 14:35

    DanielMZ

    @KommentarePoster: würdest du den mit 2 oder 4GB nehmen? Ich nutze FHEM
    Im Forum finde ich leider noch nix dazu…

    • Profilbild von Gerd
      # 24.06.19 um 17:38

      Gerd

      Hey je nachdem was du machst.
      Wenn du ohne GUI arbeitest dann reichen 2GB.

      Solltest du mit Datenbanken und WebUI arbeiten dann 4 GB.
      Ich setze FHEM seit gut 6 Jahren ein. 3FHEM Instanzen auf einen RPI 2 Rpi 3 und einen BananaPi. Und laufen ausreichend.
      FHEM selbst braucht nicht viele.

      Gruß Gerd

  • Profilbild von subshez
    # 24.06.19 um 14:36

    subshez

    Die Preise sind in Pfund und nicht in Dollar ! Da liegt ein Fehler vor.

    • Profilbild von Jens
      # 24.06.19 um 15:16

      Jens CG-Team

      Auf der Herstellerseite steht es definitiv in Dollar. Hast du dich vielleicht verguckt?

  • Profilbild von Locutos
    # 24.06.19 um 14:42

    Locutos

    Endlich ist der Rasbpi, wie er seit mindestens 2 Jahren sein müsste! Wie ist eigendlich der Stromverbrauch?
    Nur 3 Watt werden es wohl nicht mehr sein?

  • Profilbild von Chris82
  • Profilbild von Snowfire
    # 24.06.19 um 14:46

    Snowfire

    Bitte die Preise aktualisieren, es ist mittlerweile günstiger, auch für die 4GB Version ist jetzt ein Preis verfügbar

  • Profilbild von da andi
    # 24.06.19 um 14:54

    da andi

    @Chris82: Beim Raspberry Pi war der 35$ Preis das erste Kriterium. Ein teureres Modell kam nie in Frage.
    Vor 2 Jahren war es eben zu dem Preis nicht machbar

  • Profilbild von Danny
    # 24.06.19 um 14:54

    Danny

    Mal schauen wann Amazon die endlich im Sortiment hat 😉

  • Profilbild von YediYoda
    # 24.06.19 um 14:56

    YediYoda

    @ subshez

    Die Preise sind in Pfund und nicht in Dollar ! Da liegt ein Fehler vor.

    So steht es auf der herstellerseite

    https://www.raspberrypi.org/blog/raspberry-pi-4-on-sale-now-from-35/

    @ Locutos

    Nur 3 Watt werden es wohl nicht mehr sein?

    Das war schon beim 3 mehr. 2x HDMI und 2x USB3.0 und schenellerer Prozessor braucht schon ein wenig mehr.
    Original kann man ein 5V/3A Netzteil dazu bekommen.
    Der Verbrauch nur für den Pi alleine ist derzeit Spekulazius…

  • Profilbild von Phinx
    # 24.06.19 um 15:10

    Phinx

    58€ die 4gb Version

  • Profilbild von gunngir
    # 24.06.19 um 16:59

    gunngir

    @KommentarePoster: Heimautomation braucht Leistung? Seit wann ? Bitte … verbrennt noch mehr Geld.

  • Profilbild von DanielMZ
    # 24.06.19 um 17:41

    DanielMZ

    @Gerd: Danke für die Einschätzung. Ich nutze es auf einen Pi3 … Eigentlich Recht stabil, aber einige Subprozesse sind doch etwas lahm… Stichworte Sonos und LANping ab 10 Geräte

  • Profilbild von Timtimtim
    # 24.06.19 um 19:04

    Timtimtim

    Könnt ihr was empfehlen wenn ich den nur zum Surfen in einer Windows ähnlichen Oberfläche nutzen möchte? (Für die Frau…)

  • Profilbild von Guugle
    # 24.06.19 um 19:14

    Guugle

    Weiß jemand, ob der HDR unterstützt?

  • Profilbild von gunngir
    # 24.06.19 um 19:42

    gunngir

    @Gerd: der 3er ist zum surfen und YouTube schauen per Web Oberfläche zu langsam. Der 4er wird wahrscheinlich schnell genug sein, da er 3x so viel Leistung abrufen kann, aber kühlen nicht vergessen bei anspruchsvolleren Dingen. Ich bin mit dem flirc Case mehr als zufrieden, Kostenpunkt rund 20€.

  • Profilbild von RolliQ
    # 24.06.19 um 20:31

    RolliQ

    Bei mir läuft ein alter 2er als"Keller-PC" und Spielgerät für die Haustechnik und ein 2b als Mediacenter. Denke, dass der 4er jetzt den alten mal ablösen könnte.

  • Profilbild von Chaosbreed
    # 24.06.19 um 22:12

    Chaosbreed

    Hab nicht mehr damit gerechnet das der dieses Jahr noch kommt. Werde mein zweiter jetzt mal upgraden.

  • Profilbild von TDCroPower
    # 24.06.19 um 23:54

    TDCroPower

    Ich bin erst im Februar auf den OrangePi gewechselt. Mit Gigabit Lan, RAM bis 4GB und internem eMMC Speicher hat er mich damals total überzeugt.
    Auf ihm laufen jetzt all meine Projekte wie pi.hole, iobroker, Homematic usw. was davor 2 Raspi erledigen mussten.
    Die Möglichkeit des Verzichts auf die microSD war mir einfach ein weiterer Grund dahin zu wechseln.

    • Profilbild von yoli
      # 09.06.20 um 09:34

      yoli

      Ich habe schon seit paar Jahren ein OrangePI im Einsatz und bin da voll bei dir! Diese ganzen Vorteile haben mich auch voll überzeugt.

  • Profilbild von 123Pyrofire
    # 25.06.19 um 11:49

    123Pyrofire

    @Timtimtim: Besonders wichtig ist eine schnelle SD Karte sonst bringt die Leistung nicht viel.

  • Profilbild von DrBier
    # 25.06.19 um 12:39

    DrBier

    Im Rasppishop ist die 4GB RAM Variante lieferbar.
    Allerdings nicht die dazugehörigen Ladekabel.

    Hat da jemand ne günstige Alternative als Empfehlung?

  • Profilbild von Hans Held
    # 25.06.19 um 17:49

    Hans Held

    Hi,

    lange drauf gewartet.
    Ich nutze den 3B mit "OctoPi" als Steuerung für den 3D Drucker. Leider kommt er mit dem streaming des live-cam Bilds leicht an seine Grenzen und wird recht heiß, manchmal ruckelt der Drucker.
    Hoffentlich wird OctoPi auch auf dem 4er optimiert…

    Hans

  • Profilbild von matze
    # 25.06.19 um 18:48

    matze

    Bin ich eigentlich der einzige, der die Preisspanne für die 4gb Version ein bisschen frech findet? Das sind ja schon Apple Methoden! :C

    • Profilbild von Min Jung
      # 31.05.20 um 00:32

      Min Jung

      @matze: Bin ich eigentlich der einzige, der die Preisspanne für die 4gb Version ein bisschen frech findet? Das sind ja schon Apple Methoden! :C

      Bis vor einem Jahr kam es mir so vor, dass man sich immer noch auf den Lorbeeren des Raspi1 ausruht und gerade so viel verbessert, dass das neue Modell nicht schon bei Erscheinen ausgemustert werden muss. Andere Hersteller bieten ja weniger Support, unsere Schäfchen sind somit sicher…
      Anscheinend haben sie dann doch noch gemerkt, dass sie was tun müssen, da die China-Alternativen ordentlich aufholten.
      Der Raspi4 ist nämlich nach langem das erste Folgemodell, das wirklich ein Upgrade ist und nicht wie eine Modellpflege wirkt. Die Vorgänger haben gegen die Konkurrenz einfach abgestunken, die mehr Anschlüsse, Leistung und weit mehr Speicher boten. Selbst der 3A+ hatte noch lächerliche 512MB, deswegen bin ich echt froh, dass es nun sogar 8GB zur Auswahl gibt.
      Dennoch ist der Preis dafür zu hoch angesetzt. Es scheint bei anderen leider auch einen deutlichen Sprung bei der 4GB-Variante zu geben. Können also nur hoffen, dass die 4GB bald Standard werden und der Preis rasch fällt.

      • Profilbild von Max
        # 10.06.20 um 04:32

        Max

        @matze: Bin ich eigentlich der einzige, der die Preisspanne für die 4gb Version ein bisschen frech findet? Das sind ja schon Apple Methoden! :C

        @Min: Bis vor einem Jahr kam es mir so vor, dass man sich immer noch auf den Lorbeeren des Raspi1 ausruht und gerade so viel verbessert, dass das neue Modell nicht schon bei Erscheinen ausgemustert werden muss. Andere Hersteller bieten ja weniger Support, unsere Schäfchen sind somit sicher…
        Anscheinend haben sie dann doch noch gemerkt, dass sie was tun müssen, da die China-Alternativen ordentlich aufholten.
        Der Raspi4 ist nämlich nach langem das erste Folgemodell, das wirklich ein Upgrade ist und nicht wie eine Modellpflege wirkt. Die Vorgänger haben gegen die Konkurrenz einfach abgestunken, die mehr Anschlüsse, Leistung und weit mehr Speicher boten. Selbst der 3A+ hatte noch lächerliche 512MB, deswegen bin ich echt froh, dass es nun sogar 8GB zur Auswahl gibt.
        Dennoch ist der Preis dafür zu hoch angesetzt. Es scheint bei anderen leider auch einen deutlichen Sprung bei der 4GB-Variante zu geben. Können also nur hoffen, dass die 4GB bald Standard werden und der Preis rasch fällt.

        das hat jemand nicht verstanden was kernaspekt des raspberry war und ist.

  • Profilbild von Kellogg
    # 26.06.19 um 01:06

    Kellogg

    Sieht aus wie der Defender of the Galaxy von Shimadzu.

  • Profilbild von Thomas
    # 26.06.19 um 11:15

    Thomas

    hat schon jemand ein ALU Gehäuse für den 4ér gesehen ?

    Danke

  • Profilbild von gunngir
  • Profilbild von gunngir
    # 26.06.19 um 16:55

    gunngir

    @matze: Arbeitsspeicher ist nunmal teuer… Das liegt am Markt, Konkurrenzprodukte haben das gleiche Preisschema.

  • Profilbild von Thomas
    # 27.06.19 um 08:15

    Thomas

    @gunngir: Hatte ich gesehen … find ich mega … allerdings Problem Versandkosten … Danke trotzdem…

  • Profilbild von max.c
    # 31.07.19 um 19:20

    max.c

    Die haben usb c verkackt wer jetzt kauft hat selber schuld ich warte auf die neue Version

    • Profilbild von Toffiffeee
      # 04.08.19 um 23:42

      Toffiffeee

      @max.c: Die haben usb c verkackt wer jetzt kauft hat selber schuld ich warte auf die neue Version

      Wenn das die einzige Änderung ist die bei der nächsten Version gemacht wird ist das absoluter Humbug. Einfach ein passendes Kabel nutzen und gut ist. Der Rapi4 läuft bei mir stabil ohne Probleme (mit dem Originalen Netzteil). Kann man ohne bedenken auch jetzt kaufen!

      • Profilbild von Mr. Eizo
        # 08.12.19 um 16:38

        Mr. Eizo

        Richtig. Gutes Ladegerät benutzen. Läuft super und absolut genialer Mediaserver mit Lastship sehr zu empfehlen

    • Profilbild von Hiex
      # 08.12.19 um 20:03

      Hiex

      Welchen Vorteil soll das noch gleich bringen?

    • Profilbild von hmmm
      # 12.06.20 um 20:04

      hmmm

      Was genau meinst du denn mit "die haben USB-C verkackt"? In wie fern?

  • Profilbild von Gast
    # 08.12.19 um 14:54

    Anonymous

    Geil

  • Profilbild von Jan Oltmanns
    # 08.12.19 um 23:04

    Jan Oltmanns

    Lässt sich einer der hier vorgestellten Touchscreen Monitore über USB C anschließen und (mit Touch-Funktion) nutzen?

    • Profilbild von Hiex
      # 09.12.19 um 07:00

      Hiex

      Bisher scheint der USB-C Anschluss nur für die Stromversorgung zu sein…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.