RAVPower 65W Ladestation mit 4 Ports für 27,99€ bei Amazon

Not macht erfinderisch. Nachdem RAVPower-Produkte von Amazon verbannt wurden, schaffen es einzelne Produkte wieder auf die Plattform. Diese 65W USB-C Ladestation für aktuell 27,99€ bei Amazon (10€ Gutschein auf Produktseite aktivieren!) erinnert uns doch sehr stark an die RAVPower 65W Ladestation, die wir hier getestet haben. Lediglich das Branding fehlt. Der Versand erfolgt allerdings über Amazon, weswegen ihr da auf der sicheren Seite seid!

65W Ladeleistung sind aktuell der Wert, an dem man ein leistungsstarkes Ladegerät erkennen kann. Nach dem 65W USB-C Ladegerät von RAVPower schickt der Hersteller die RAVPower 65W Ladestation ins Rennen. Gehört diese auf jeden Schreibtisch im Homeoffice?

RAVPower 65W Ladestation

Das richtige Design für eine Ladestation?

Es handelt sich bei diesem Ladegadget mit der Modellnummer RP-PC136 eher um eine Ladestation als um ein Ladegerät, da sie für den stationären Gebrauch gedacht ist. Auch wenn sie mit Abmessungen von 7,59 x 4,09 cm relativ kompakt ist, benötigt sie eine Stromversorgung durch eine nahegelegene Steckdose. Das AC-Stromkabel ist dabei aber nicht fix befestigt und kann abgenommen werden. Das finde ich gerade für das eigene Kabelmanagement recht praktisch. Es handelt sich um einen C8 Kaltgerätestecker.

RAVPower 65W USB Ladestation Stecker

RAVPower entscheidet sich für ein schwarzes Design mit einem metallenen Akzent an der Front – schlicht, aber schick. Gerade für den Gebrauch auf dem Schreibtisch würde ich sonst eher zu einem möglichst flachen Design wie im Anker PowerPort Atom tendieren. Nichtsdestotrotz ist die RAVPower Ladestation gut verarbeitet und hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Mit 167 g sollte man es aber selbst mit einem guten Klebestreifen auch unter dem Schreibtisch montieren können.

Schaut man auf die Rückseite entdeckt man einige Zertifizierungen. Neben dem CE-Kennzeichen befindet sich da das RoHS-Logo, das PSE-Zertifikat und ein Aufdruck des TÜV Süd. Im Lieferumfang befindet sich neben dem Ladegerät nur das Stromkabel und ein Benutzerhandbuch. Ein USB-C Kabel wird leider nicht mitgeliefert.

RAVPower 65W USB-C Ladestation

Leistung

Das RAVPower 65W Ladestation bietet insgesamt vier Ports, zwei USB-C Port und zwei USB-A Ports. Die USB-C Ports bieten jeweils einen maximalen Output von 65W, wobei sich diese Leistung auf 20V/3,25A aufteilt. Die USB-A Ports bieten eine maximale Ausgangsleistung von 18W. Die Gesamtausgangsleistung liegt allerdings bei 65W, womit man zum Beispiel ein 15″ Macbook in gut zwei Stunden aufladen kann. Das funktioniert aber nur, wenn nur das Notebook angeschlossen ist.

RAVPower 65W USB C Ladestation Ports

Möchte man mehrere Geräte aufladen, verteilt die RAVPower 65W Ladestation die 65W Gesamtleistung auf die Ports. So kann man zum Beispiel ein Notebook mit 45W und gleichzeitig ein Smartphone wie das Redmi Note 9S oder ein aktuelles iPhone mit 18W schnell laden. Durch die GaN-Technologie soll das Ladegerät dabei möglichst effizient vorgehen und zudem wenig Hitze entwickeln.

RAVPower 65W Ladegerät in der Praxis

Nach einem Testzeitraum von circa zwei Wochen kann ich die Versprechen des Herstellers nur bestätigen. Ich habe zwar auch testweise mein MacBook Pro 13″ darüber geladen, was wie versprochen funktioniert, nutze es im Alltag aber eher für die Smartphone-Tests. Gerade wenn man mal ein Mi 11 oder Mi 11 Ultra schnellladen will, ist es praktisch nicht extra das Ladegerät heraus zu kramen. Trotz dieser Leistung vernimmt man kein Spulenfiepen und auch kaum Wärmeentwicklung – sehr schön. Gerade als Tester für China-Gadgets kann man eigentlich nie genug USB-Ports haben, ich bin bisher aber mit den vier Ports gut zurecht gekommen.

RAVPower 65W USB-C Ladestation Kabel

Ob das Ladegerät euer Schnellladen des Smartphones unterstützt, muss man im Vorhinein selbst überprüfen. Gerade die Realme/OPPO/OnePlus-Geräte benötigen 10V/6,5A zum Schnellladen, die RAVPower Ladestation unterstützt aber nur maximal 3,25A. Für Samsung-Nutzer eignet sich die Ladestation allerdings nicht wirklich, da kein PPS-Protokoll unterstützt wird. Das ist essenziell für das Schnellladen eines Samsung-Smartphones ab Note 10 oder S20.

Einschätzung

Wie auch schon das RAVPower 65W USB-C Ladegerät hat uns auch die RAVPower 65W USB-C Ladestation im Test gut gefallen. Gerade für Leute, die dieses Jahr ihr Homeoffice eingerichtet haben, könnte es eine sinnvolle Ergänzung sein, wenn man zum Beispiel einen stationären Hub für Notebook, Smartphone und/oder Tablet nutzen will. Für mich persönlich als Smartphone-Tester mit mehreren Handys auf dem Tisch ist sie sehr praktisch, fast schon essenziell. Wie auch das Ladegerät werde ich auch die Ladestation weiterhin im Alltag nutzen!

Wer weniger Leistung benötigt, kommt entweder mit der RAVPower USB-Ladestation oder mit dem Anker PowerPort Atom III Slim günstiger davon.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (22)

  • Profilbild von birs
    # 09.10.20 um 16:07

    birs

    Macht's ihr eigentlich auch etwas anderes als euch bezahlen lassen für Werbung?

    Die Produkte die ihr vorstellt sind bestenfalls normal preisig. Und die Produktbeschreibung abschreiben? Echt?

    Hab's mir jetzt einige Wochen angesehen & hiermit wird die App deinstalliert.

    Spricht nichts dagegen Geld zu verdienen. Aber da erwarte ich mir mehr.

    • Profilbild von Thorben
      # 16.10.20 um 09:21

      Thorben CG-Team

      @birs: Um ganz transparent zu sein, für diesen Artikel haben wir kein Geld oder sonst etwas bekommen, RAVPower wusste nicht einmal, dass wir darüber schreiben. Ich habe das Gadget bei Amazon gefunden und fand es interessant, da ich so eine Ladestation bisher nicht gesehen habe. 60W Ladestationen, die es sonst so gibt, wie zum Beispiel der Anker PowerPort Premium bietet 30W über seinen USB-C Port. 65W Leistung über einen Port bei so einer Ladestation konnte ich z.B. hier finden: https://www.amazon.de/helpers-lab-Travel-Charger-Adapter/dp/B082MNVD4L/ Und der ist gleich teuer.

      Und jetzt ist der RAVPower sogar 20€ günstiger, der Preis war wohl also ein Fehler, zwischendurch war das Produkt offline.

      • Profilbild von ToTo
        # 27.02.21 um 12:17

        ToTo

        Danke für die Transparenz! Sehr gute Arbeit!

      • Profilbild von nicht_birs
        # 24.04.21 um 20:19

        nicht_birs

        Ich glaube birs versteht den Sinn des Internets noch nicht.
        Die TriMeXa ist ne Firma die neben Thorben, auch noch Tim, Tim, Alex, Jens und wasweißichwen bezahlen muss. Das kommt nicht von irgendwo und ist eine riesige Verantwortung auf Kristian.
        Er ist ja für das Leben anderer Personen verantwortlich – dafür dass eben jene leben können.
        Und das ist bei jeder Arbeitsstruktur so, auch beim Arbeitgeber von birs.

        Und das Internet erlaubt es in dem Geschäftsbereich von TriMeXa halt nur mit einem Geld zu machen: Werbung.
        Wenn ihr das zu viel Werbung findet, mein Gott, dann überfliegt ihr den Blog, schaut was drin ist und wenns interessant ist dann schaut ihr halt drauf. Ich les hier auch nicht alles, komme aber auf gute Ideen was es halt so alles gibt.

        Den Artikel z.B. habe ich gar nicht erst gelesen, weil ich weiß dass der 3-port von Baeseus besser ist (Mehr Ladestandards etc.). Das nimmt der TriMeXa aber noch nicht das Recht solche Geräte tunlichst verkaufen zu wollen damit ein klitzekleiner Teil des Produktpreises in die Löhne von allen Namen hier rechts fließt, damit eben jene auch leben können..

        So funktioniert das Internet, komm damit klar, birs…

        • Profilbild von Username
          # 20.09.21 um 23:03

          Username

          Noch nie was von Affiliate-Links gehört? Man kann auch ohne Werbung Geld verdienen, solange man gute Produkte findet, die die Leute kaufen wollen. Affiliate-Links gibt es praktisch für jeden Shop.

  • Profilbild von Gast
    # 09.10.20 um 17:33

    Anonymous

    70 € für ein winziges Netzteil mit gerade mal 65 Watt? Ernsthaft?

  • Profilbild von servus
    # 10.10.20 um 09:23

    servus

    Bei Amazon gibt's den jetzt für 50€

  • Profilbild von andii
    # 01.11.20 um 22:33

    andii

    Erstmals danke für viele spannende Produkte. Ich bin gerne Leser eurer Vorstellungen …
    Und dieses Produkt hat mein Interesse, weil ich nach so einem Netzteil für meinen Wagen suche. Bin mit dem Auto viel unterwegs und muss ständig Handys und meine "Dampfe" nachladen, sowie hier und da weitere Geräte. Daher optimal für mich

  • Profilbild von Starskj
    # 26.02.21 um 16:09

    Starskj

    Haben die USB – C PD Anschlüsse auch 3.0 bzw. 3.x Standard oder nur 2.0? 3.x unterstützt pps Protokoll für "super schnelle Laden " wie es z.b. vom s20/ S21 genutzt wird. Hat es das nicht, bringen auch 100W Ladungsleistung nichts. Die Geräte laden dann mit 15 W und nicht mit 38W/25W. Bitte zukünftig bei Ladegerätevorstellung recherchieren. PPS(Programmable Power Supply) kommt immer häufiger bei den Herstellern zum Einsatz….

  • Profilbild von Njaa
    # 26.02.21 um 19:26

    Njaa

    In mehrerlei Hinsicht uninteressant.
    Summierte Leistung ist Quatsch mit Soße!
    Ein Port alleine muß für die meisten Notebooks 65 W liefern können, um während des Arbeitens laden zu können.
    Selbst ältere Smartphones (3,5 Jahre altes Motorola Z Force (2) laden mit 18W PD.
    4 *18 sind 72, also nur nahe dran. Und hat man ein Samsung Flagship, wie ein Note 20, dann sind da gleich 30W von der Gesamtleistung weg.
    Und wie erwähnt, müssen alle Lade-Algorithmen auf allen Ports, egal wann was zuerst eingesteckt wird, funktionieren.

    Wer möchte schon hier als "Anschluß-Jockey" fungieren?

    Also sind die 4 Anschlüsse garantiert contraproduktiv.

    • Profilbild von Nneinn
      # 24.04.21 um 20:30

      Nneinn

      Du kannst 200-300 Watt nicht in dem Format unterbringen, schon gar nicht passiv. Deshalb gibts da nicht mehrere gleichzeitig nutzbare 60 Watt Ladeports, das ist der nächste Schritt in der Technik.

  • Profilbild von Gast
    # 27.02.21 um 09:32

    Anonymous

    Fürs schreibt man ohne Apostroph.
    😊

  • Profilbild von Neelix1974
    # 25.04.21 um 11:51

    Neelix1974

    Moin. Mal eine technische Frage zum Verbrauch: "verbruzzelt" so ein Gerät immer die 65W auch wenn ich z.B. nur mein F2 Pro mit 33W abgeschlossen habe? Oder zumindest mehr als ein genau zugeschnittenes Ladegerät?

  • Profilbild von Alex
    # 25.04.21 um 20:25

    Alex

    Kein richtiger Test, wie effizient, schnell, warm das Teil wird. Die gleichen Infos hätte ich auch von der Produktseite ablesen können, da kann man gerade von Thorben nach 2 Wochen Benutzung deutlich mehr erwarten. Schade!

    • Profilbild von Thorben
      # 27.04.21 um 09:57

      Thorben CG-Team

      @Alex: Ist ja auch kein richtiger Test, wäre sonst also solcher deklariert. Ich benutz den halt hier am Schreibtisch. Tut was er tun soll, mir ist weder was besonders positives noch was negatives aufgefallen. Deswegen habe ich den bereits bestehenden Artikel um meine Erfahrungen ergänzt, aber das erfüllt eben auch nicht unseren Anspruch an einen Test, deswegen ist er halt nicht als solcher betitelt bzw. kategorisiert.

  • Profilbild von Mick
    # 05.08.21 um 09:13

    Mick

    Bestellt und gestern gekommen. "Lediglich das Branding fehlt" – nur auf den Produkt Bildern 😀 die Verpackung und die Station selbst tragen den normalen RAVPower Schriftzug.

  • Profilbild von sandmann0187
    # 18.09.21 um 07:40

    sandmann0187

    Kann damit ein Mi 11 wirklich mit 55W geladen werden? Habe ein baseus GaN Ladegerät, das bei Messungen auf max um die 30W kommt. Dennoch steht Turbo charge aufn Telefon Oo

    • Profilbild von Mssm
      # 11.10.21 um 11:01

      Mssm

      Ich lerne auch gerade, dass 65 Watt selten 65 Watt bedeuten und die ganzen PD und QC Standards hierfür wichtig sind. Mein Mi 11 Ultra läde damit zwar "schnell" mit knapp unter 30W, aber kein Mi Ultra Charge mit 65W. Das liegt wohl daran, dass QC nur bis 3.0 unterstützt wird und für 65 oder gar 100W ein QC4.x notwendig wäre. Schade 🙁 Als nächstes teste ich ein Ugreen GaN PD65W, das angeblich auch QC4 kann.

  • Profilbild von Michael L.
    # 18.09.21 um 11:23

    Michael L.

    Lese die Produkt Vorstellungen bzw Tests sehr gerne. Sind kompakt und sehr informativ. Kein Text kann immer perfekt sein, aber für mich in der Summe sehr hilfreich. Macht weiter so. Ich bleibe euch treu. Danke!

  • Profilbild von Konsolero
    # 18.09.21 um 15:43

    Konsolero

    Jetzt wo RAVpower keine gekauften Bewertungen mehr hat sind diese ganz schön vernichtend. Scheint ein ziemlicher Schrott zu sein wenn man sich die aktuellen Bewrtungen anschaut. Und vor allem dafür extrem überteuert….

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.