Redmi Note 9S vorgestellt: 5.020 mAh Akku u. neue CPU für 199€ (Global)

Nachdem vor wenigen Wochen schon das Redmi Note 9 Pro und Note 9 Pro Max in Indien vorgestellt wurden, haben wir auf diese Meldung nur gewartet. Das Redmi Note 9S wurde heute offiziell für Europa vorgestellt und könnte der neue Mittelklasse-König werden.

Youtube Video Preview

Technische Daten des Redmi Note 9S

Redmi Note 9S
Display6,67″ IPS LC-Display mit 2400 x 1080p, Gorilla Glas 5
ProzessorQualcomm Snapdragon 720G Octa-Core @2,3 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 618
Arbeitsspeicher4/6
Interner Speicher64/128 GB, erweiterbar per microSD um 512 GB
Hauptkamera48 MP mit ƒ/1.79 Blende + 8 MP Weitwinkel + 2 MP Tiefensensor + 5 MP Makrokamera
Frontkamera16 MP
Akku5.020 mAh mit Quick Charge 3.0 18W, 22,5W Ladegerät im Lieferumfang
KonnektivitätLTE Band 1,3,5,7,8,20, WLAN AC, GPS/GLONASS/BDS, Bluetooth 5, Dual SIM
FeaturesFingerabdrucksensor | USB Typ-C | Face Unlock | Kopfhöreranschluss | IR-Blaster
BetriebssystemMIUI 11, Android 10
Abmessungen / Gewicht

Redmi Note 9 oder Note 9S?

Eigentlich handelt es sich bei dem Redmi Note 9S um das in Indien vorgestellte Redmi Note 9 Pro, allerdings ist der Namenszusatz S hier etwas verwirrend. Mit einem Blick auf Xiaomis indisches Smartphoneportfolio klärt sich diese aber zumindest etwas auf. Dort nennt man das hierzulande bekannte Redmi Note 7 auch Redmi Note 7S. Das indische Redmi Note 7 ist in dieser Form gar nicht für den europäischen oder chinesischen Markt erschienen. Hoffentlich ist das ein Zeichen, dass man sich auch in Bezug auf das Pocophone X2 und Pocophone F2 am indischen Markt orientiert.

Redmi Note 9S Design

Ein Mix aus Samsung und Huawei

Da es sich im Grunde um ein Note 9 Pro handelt, arbeiten wir auch hierzulande mit einem 6,67 Zoll Display, womit das Handy in etwa so groß wie das Xiaomi Mi 10 ist. Allerdings setzt Redmi hier verständlicherweise auf ein IPS LC-Panel, welches eine Full HD+ Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln bietet. Wie Samsung setzt Redmi hier auf eine Punch-Hole-Design, bei welchem die Frontkamera zentral am oberen Bildschirmrand ist. Xiaomi nennt das „Tiny Dot-Display“, das Panel wurde sogar vom TÜV Rheinland zertifiziert. Geschützt wird das Panel von Gorilla Glas 5, das gilt aber auch für die Rückseite.

Auf der Rückseite orientiert man sich etwas an dem Huawei Mate 20 Pro. Dort springt einem die Quad-Kamera ins Auge, die zentral oben angeordnet ist. Mit in dem Kameramodul befindet sich noch der LED Blitz. Ganz unten befindet sich der Redmi-Schriftzug. Das Redmi Note 9S ist in drei Farben erhältlich: Aurora Blue, Glacier White und Interstellar Grey.

Ein aktuell beliebter Trend ist auch hier erkennbar. Der Fingerabdrucksensor wandert an die rechte Seite, wie wir es zum Beispiel auch vom Honor 9X Pro kennen. Trotz der großen Akkukapazität ist das Handy mit 8,8 mm noch angenehm dünn.

Mit brandneuer CPU

Die Besonderheit des Redmi Note 9S steckt in dem Gerät, das „S“ könnte hier durchaus für Speed stehen. Im neuen Mittelklasse-Smartphone arbeitet der brandneue Qualcomm Snapdragon 720G Octa-Core Prozessor. Der Achtkern-Prozessor bietet eine Menge Leistung und besteht aus einem Zweikern-Cluster mit 2,3 GHz Taktfrequenz und einem 1,8 GHz Sechskern-Cluster. Damit ist gerade die AI-Performance deutlich besser. Der AnTuTu Benchmark fällt mit gut 278 000 hoch aus. Dazu kommen 6 GB RAM und 128 GB Speicher, welcher per microSD-Karte (max. 512 GB) erweitert werden kann.

Redmi Note 9 Pro Prozessor

Dass es sich auf der Rückseite um eine Quad-Kamera handelt, wirkt erstmal innovativ. Schließlich verbaut Xiaomi hier einen 48 Megapixel Hauptsensor mit ƒ/1.79 Blende (wahrscheinlich Samsung ISOCELL GM-2) sowie eine 8 Megapixel Ultraweitwinkelkamera mit 119° Weitwinkel, eine 5 Megapixel Makrokamera mit 2 cm Naheinstellgrenze und einen 2 MP Portraitsensor für zusätzliche Bildinformationen. Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln. Allerdings wurde auch schon der Vorgänger mit einem ähnlichen Setup ausgestattet.

Redmi Note 9S Kamera Specs

Der Akku fällt mit einer Kapazität von 5.020 mAh sehr groß aus und dürfte gerade in Verbindung mit der energieeffizienten CPU und dem guten Energiemanagement des MIUI 11 Betriebssystems für eine Laufzeit von 2 Tagen sorgen. Der Akku kann mit einer Leistung von 18W wieder relativ schnell aufgeladen werden. Das Ladegerät im Lieferumfang bietet sogar maximal 22,5W.

Redmi Note 9 Pro Akku

Auf der Unterseite befindet sich natürlich ein USB Typ-C Port und ein 3,5 mm Klinkenanschluss. Zudem gibt es oben den IR-Blaster sowie einen Dual-SIM-Slot mit der Möglichkeit zwei Nano-SIMS plus eine Speicherkarte einzusetzen. Da es sich um die Global Version handelt, sollte natürlich LTE Band 20 und 28 mit an Bord sein. Das ist bisher noch nicht zu bestätigen, da die offiziellen Specs noch nicht veröffentlicht wurde. Das werden wir aber so schnell wie möglich pürfen. Dafür ist Bluetooth 5, GPS, A-GPS und GLONASS integriert. Auf NFC verzichtet man.

Einschätzung

Wie in dem Launch-Event gesagt, ist die Redmi Note-Reihe die viert meistverkaufte Smartphone-Serie der Welt. Der Vorgänger, das Redmi Note 8 ist das meistverkaufte Android-Handy im vierten Quartal 2019. Mit dem Redmi Note 9S geht man einen konsequenten Schritt nach vorne und betont die wichtigsten Features: Performance und Akkulaufzeit. Wir erhoffen uns sehr viel von der neuen CPU, man dürfte im Gegensatz zum Note 8 einen großen Sprung nach vorn spüren. Auch die Akkukapazität wurde noch einmal um über 1.000 mAh erhöht.

Dafür verändert sich nicht viel an der Kamera und das Design wurde nur etwas modernisiert. Zudem sind wir froh, dass der Name etwas vereinfacht wurde, gerade die Pro Max Variante aus Indien war etwas verwirrend.

Der Verkaufsstart für die globale Variante startet am 7. April über AliExpress, wo der reguläre Preis bei $249 für die 4/64 GB Variante liegt. Die 6/128 GB Variante kostet $279. Im Rahmen des Mi Fan Festivals kann man jeweils noch $50 sparen. Alternativ ist das Handy auch schon bei GearBest vorbestellbar.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (29)

  • Profilbild von webchiller
    23.03.20 um 14:03

    webchiller

    Punch hole und kein nfc… Bitter

  • Profilbild von Felix123
    23.03.20 um 14:06

    Felix123

    Fehlendes NFC ist hier der Dealbreaker.🙄

  • Profilbild von Thorben
    23.03.20 um 14:17

    Thorben CG-Team

    Ja, mit dem NFC müssen wir noch mal schauen. Steht bis jetzt noch nirgendwo, aber da ja auch das Note 8T NFC bekommen hat, verwundert mich das doch sehr.

    • Profilbild von Scharvogel
      23.03.20 um 14:35

      Scharvogel

      Hoffentlich. Ohne NFC nicht interessant

    • Profilbild von Felix123
      23.03.20 um 14:38

      Felix123

      Das bedeutet, es kann durchaus sein, dass das Gerät NFC hat, aber ihr wisst es noch nicht? Dann Mal ganz fest Daumen drücken.

      • Profilbild von Thorben
        24.03.20 um 07:58

        Thorben CG-Team

        @Felix123: Mittlerweile ist die offizielle Seite online, leider kein Wort zu NFC, von daher wird es das leider nicht haben. Man ey.

  • Profilbild von Gast
    23.03.20 um 14:44

    Anonymous

    90 Hz Display und NFC und ich würde zuschlagen. Mal sehen wie es aussieht mit dem Pocophone.

  • Profilbild von Pattr
    23.03.20 um 14:44

    Pattr

    Ist es größer als 157mm ?

  • Profilbild von Pattr
    23.03.20 um 14:45

    Pattr

    NFC und kleiner als 157mm dann kommt es in Frage

  • Profilbild von Gast
    23.03.20 um 15:50

    Anonymous

    Was macht ihr denn alle mit NFC?

    • Profilbild von Jens
      24.03.20 um 09:12

      Jens CG-Team

      Vor allem im Supermarkt bezahlen. Könnte mir mittlerweile auch keine Handy mehr ohne NFC vorstellen.

  • Profilbild von pittrich67
    23.03.20 um 16:10

    pittrich67

    Huawei und Samsung können langsam einpacken 👍🏼👍🏼

  • Profilbild von Gast
    23.03.20 um 16:57

    Anonymous

    Was ist mit dem Pro Max? Kommt es auch noch?

    • Profilbild von Thorben
      24.03.20 um 07:58

      Thorben CG-Team

      @Anonymous: Wurde nicht drüber berichtet, aber ich denke nicht. Sonst hätte man das jetzt wahrscheinlich zusammen vorgestellt.

  • Profilbild von Momo047
    23.03.20 um 17:06

    Momo047

    Da finde ich das redmi note 8 pro doch mal viel besser 🤔 wie kann das neue Modell schlechter sein

  • Profilbild von Herbert!
    23.03.20 um 17:14

    Herbert!

    Ohne NFC ist völlig uninteressant.

  • Profilbild von Sas
    23.03.20 um 17:31

    Sas

    Auf nfc verzichtet man… 🙈🙈🙈🙈🤣🤣🤣 Was soll man damit dann… Bye Xiaomi… Das war es für mich… Ab zu Oneplus. ☝️

  • Profilbild von tekace2
    23.03.20 um 18:11

    tekace2

    Man macht einen deutlichen Sprung nach vorn? Ohne NFC? Mit dem Fingerabdrucksensor an der Seite (funktioniert schon bei LENOVO mehr schlecht als recht)? Ganz ehrlich: das Note 8 Pro hat NFC und das 9er hat nun wieder keins? In Zeiten von Google Pay und immer mehr Anwendungen: bei einem Gerät um die €200 ist NFC ein Muss. Punkt. Ein solches Marketing können sich doch nur die Kinesen einfallen lassen.

    • Profilbild von Thorben
      24.03.20 um 08:00

      Thorben CG-Team

      @tekace2: Ja, mit dem NFC gebe ich dir Recht, das ist natürlich ein Rückschritt. Aber: gerade die CPU, der noch größere Akku und der Fingerabdrucksensor sind doch ein deutlicher Schritt nach vorne. Fand den beim Note 8 Pro nicht so gut, seitlich gefällt mir viel besser.

      • Profilbild von Thomas M.
        30.03.20 um 21:43

        Thomas M.

        Der 720er Snapdragon ist nicht schneller als der Mediathek G90T. Und die Kamera ist auch ein Rückschritt gegenüber dem 8er.

  • Profilbild von Jakob92
    24.03.20 um 16:29

    Jakob92

    5.o20 mAh? Tastatur defekt?

  • Profilbild von Max
    24.03.20 um 23:56

    Max

    Das Note 10 dann im Spätjahr hoffentlich mit 5G, NFC und neuer Kamera

  • Profilbild von andree4live
    25.03.20 um 08:13

    andree4live

    Xiaomi ist wirklich gut. Was.mich extrem stört ist die Größe und das fehlende NFC. Beides extreme Ausschlusskriterien leider

    • Profilbild von B.Lume
      30.03.20 um 11:45

      B.Lume

      Kein NFC und 6,67 Zoll Display – sorry Xiaomi, da warte ich weiterhin auf ein vernünftiges Smartphone im 5,5-6 Zoll Format und mit NFC, 3,5 Stecker, SD und ohne Loch im Display (PopUp Kamera oder unter dem dem Display) mit mind. 6/128 und für xa. 250€. Durch die Corona Krise weltweit werden bald die Preise purzeln… Bis dahin bleibe ich bei meinem fast 3 Jahre alten Redmi 4X mit 4/64+128 und MIUI 11 🙂

  • Profilbild von ms17
    25.03.20 um 23:49

    ms17

    Das fehlende NFC verkackt es für mich halt völlig. Schade, hatte mich so gefreut und jetzt das.

  • Profilbild von Thomas M.
    30.03.20 um 21:41

    Thomas M.

    Verschlechterung bei der Kamera, Prozessor auch nicht schneller als beim Vorgänger, dafür längere Akkuleistung. Und nun noch größer.

  • Profilbild von Jlo71
    03.04.20 um 18:22

    Jlo71

    Note 9pro oder K30 pro wenn es denn mal kommt. Gibt's schon eine Tendenz?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.