Test

RAVPower USB-C Ladegerät mit 65W für 25,99€ bei Amazon – Bestpreis!

Das RAVPower USB-C Ladegerät mit 65W und zwei Ports gibt es aktuell zum Bestpreis von 25,99€ bei Amazon. Aktiviert dazu den 4€ Gutschein auf der Produktseite (s. Screenshot) und nutzt den Gutscheincode WG8O8MC2 während des Bestellvorgangs. Alternativ könnt ihr diesen auch unter „Aktuelle Angebote“ aktivieren!

RAVPower 65W Gutschein Amazon

Während schnelles Laden per 18W Quick Charge vor ein bis zwei Jahren noch das Nonplusultra der Ladetechnik war, werden Smartphones wie das Realme X50 Pro nun sogar mit 65W geladen. So viel Leistung benötigen auch viele aktuelle Notebooks. Da kommt das RAVPower USB-C Ladegerät mit 65W Leistung und zwei Ports doch gerade gelegen.

RAVPower 65W USB-C Lader 65

Technische Daten des RAVPower USB-C Ladegeräts

Gesamtleistung65W
USB-C Ausgang mit Power Delivery 5 V / 3 A, 9 V / 3 A, 12 V / 3 A, 15 V / 3 A, 20 V / 3,25 A -> 65W max
USB-A iSmart Ausgang5 V / 3 A, 9 V / 2 A, 12 V / 1,5 A -> 18W max
Abmessungen55 x 55 x 31,5 mm
Gewicht120 g
Lieferumfang1x RAVPower 65W USB-C Ladegerät, 1x Garantiekarte

Modern und unauffällig

Für die Tatsache, dass das RAVPower 65W USB-C Ladgerät nicht nur für Smartphones, sondern auch für Laptops genutzt werden kann, ist es verhältnismäßig klein. Aufgrund der verwendeten GaN-Technologie (Galliumnitrid), die platzsparender ist als die herkömmliche Silicium-Option, haben wir es mit Maßen von 55 x 55 x 31,5 mm zu tun. Dieses „quadratische“ Design sieht modern aus und auf der Seite findet sich sogar eine eingestanzte „65“, die den Hinweis auf die maximale Ladeleistung gibt.

RAVPower USB-C Ladegeraet 65W

Das Ladegerät fühlt sich insgesamt hochwertig an, was durchaus durch die leicht konvexe Form der beiden Außenseiten zu erklären ist. Da das Gerät aber anscheinend für verschiedene Märkte mit unterschiedlichen Steckdosen produziert wird, ist der eigentliche Netzstecker etwas wackelig. Der fühlt sich so an, als ob er nachträglich hinzugefügt wurde und hat etwas Spiel zwischen den Spaltmaßen. Trotzdem bleibt ein insgesamt positiver Eindruck.

RAVPower 65W USB-C Lader Verarbeitung

Das Allround-Paket

Das RAVPower 65W USB-C Ladegerät ist nicht das erste und einzige ~60W Ladegerät auf dem Markt. Auch die Amazon-Konkurrenz von Aukey, Anker oder Baseus hat ähnliche Modelle im Angebot. Die Besonderheit des RAVPower Ladegeräts ist dabei, im Gegensatz zu einigen anderen Modellen, die Verteilung der Leistung.

RAVPower USB-C Lader Technische Daten

Wenn man ein Notebook mit dem USB Typ-C Port mit 60W auflädt, kann man gleichzeitig ein Smartphone oder anderes USB-Gerät mit 5W laden. Der USB-A Port unterstützt aber auch 18W Quick Charge, dank 9V/2A oder 12V/1,5A. Wenn man damit also sein Handy schnellladen möchte, kann man über den USB-C Port nur noch mit 45W laden, was wiederum auch noch für Notebooks ausreicht. Kann so ein kleines Ladegerät also sowohl das Notebook- als auch das Smartphone-Ladegerät ersetzen?

RAVPower 65W USB-C Ladegeraet Ports

Praxistest

Ja, tatsächlich. Im Homeoffice nutze ich ein MacBook Pro 2019 und muss regelmäßig diverse Handys, wie das Realme X50 Pro oder das Nubia Red Magic 5G, laden. Wenn man gleichzeitig lädt, muss man zwar dann auf die starken Schnelllademöglichkeiten des Handys (55W oder sogar 65W) verzichten, mit 18W lädt es aber für mein Empfinden schnell genug und das Notebook wird für den stationären Gebrauch auch ausreichend schnell geladen.

Falls man ein älteres Smartphone nutzt oder zum Beispiel Bluetooth-Kopfhörer wie die Aukey EP-T10 gleichzeitig laden will, lässt sich kein Unterschied in der Ladegeschwindigkeit des Notebooks per USB-C Port festmachen. Wenn man mit dem RAVPower Ladegerät sogar nur das Notebook lädt, kann man dank Power Delivery sogar mit 20V/3,25A, also 65W Laden.

RAVPower 65W USB-C Lader in Steckdose

Leider, und überraschenderweise, scheint man damit aber nicht unbedingt jedes Smartphone mit 65W laden zu können. Im Falle des Realme X50 Pro, welches 65W Laden unterstützt, bietet das Realme eigene Ladegerät eine Leistung von 10V/6,5A, so hoch ist die Stromstärke aber nicht bei dem RAVPower USB-C Ladegerät. Da sollte man sich also vor dem Kauf je nach Gerät informieren. In einer Stunde konnte ich gleichzeitig jeweils das MacBook Pro von 46% auf 91% und das Oppo Find X2 Pro von 2% auf 55% laden.

Dazu ist mir auch die Wärmeentwicklung nicht negativ aufgefallen, das USB-C Ladegerät von RAVPower bleibt verhältnismäßig kühl und ein „Fiepen“ konnte ich ebenfalls nicht bemerken. Dafür, und das ist der größte Kritikpunkt, wird das Laden über den USB-A Port bei gleichzeitigem Laden unregelmäßig für eine Millisekunde unterbrochen, dann lädt es aber sofort wieder weiter. Das liegt wahrscheinlich an der automatischen Erkennung der passenden Ladeleistung, nervt aber, wenn das Handy beim Ladebeginn ein Geräusch von sich gibt. Bisher konnte ich hier keine Regelmäßigkeit entdecken.

RAVPower USB-C Ladegeraet 65W Rucksack
Das RAVPower 65W USB-C Ladegerät ist kompakt und ersetzt mein Laptop- und Smartphoneladegerät.

Ersatz für das Apple Schnellladegerät?

Auch Apple-User kommen nicht ganz auf ihre Kosten. Da für das Schnellladen eines iPhones ein USB-C auf Lightning-Kabel benötigt wird, kann man ein aktuelles iPhone nicht ganz mit 18W schnell laden, mit ca. 12W ist man hier aber deutlich schneller unterwegs als mit dem Standard-Ladegerät von Apple. Alternativ können wir an dieser Stelle das UGREEN USB-C Ladegerät empfehlen.

Einschätzung

Wer einfach nur ein alternatives USB-C Ladegerät für sein Notebook sucht, kommt mit dem AUKEY USB-C Ladegerät etwas günstiger davon. Das RAVPower 65W USB-C Ladegerät bietet sich nur dann an, wenn ihr zwei Ladegeräte ersetzen wollt und/oder Apple-User seid, da ihr da kaum „Verluste“ in der Ladeleistung habt. Die Vielseitigkeit dank insgesamt 65W und der klugen Verteilung auf entweder 60W + 5W oder 45W + 18W lässt Spielraum bei der Belegung der Ports. .

Mir hat es im Homeoffice bisher treue Dienste geleistet und kann das deutlich teurere und schwerer 61W USB-C Netzteil der aktuellen MacBooks leicht verdrängen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von PeterPrengel
    # 03.05.20 um 14:39

    PeterPrengel

    Viel zu teuer

    • Profilbild von Snowpro
      # 05.05.20 um 16:00

      Snowpro

      @PeterPrengel: Viel zu teuer

      Verstehe ich nicht, die 65W USB-C Ladegeräte kosten in DE alle um die ca. 50 Euro minus Gutschein = ca 35-38 Euro.

      Oder hast Du andere Alternativen? Dann bitte hier posten.

  • Profilbild von Snowpro
    # 05.05.20 um 16:03

    Snowpro

    @ CG Team: Der Gutschein ist nicht mehr gültig. Aktuell gibt es noch diesen Gutschein 9Q5XMTPV = minus 10 Euro.

  • Profilbild von Detective Zero
    # 28.05.20 um 14:40

    Detective Zero

    Gibt es denn ein Ladegerät, was 6,5 A liefert? Suche noch ein adäquates Zweitladegerät für mein Realme X50 pro.

    • Profilbild von Mrc
      # 29.05.20 um 09:58

      Mrc

      Usb c pd ist doch nur bis 100w spezifiziert! Also max 5A bei 20V. P=U x I also 20 x 5 =100W.
      Das sind schon heftige Werte durch die kleinen Kabel 🙂 mit anderen Worten, das was du haben möchtest kann es aktuell nicht geben ist denke ich auch nicht nötig da Geräte immer effizienter werden.

  • Profilbild von Mr. C
    # 29.05.20 um 09:48

    Mr. C

    Guter Artikel. Ich finde gut, das die anderen Hersteller von GaN Geräten auch genannt wurden. Habe das Netzteil von Baseus, das ist aufgrund seiner länglichen Form sogar noch etwas kompakter als dieses hier und hat noch einen weiteren usb c Anschluss. Gewicht ist identisch leicht.

  • Profilbild von Mica S
    # 11.06.20 um 03:39

    Mica S

    Sieht ziemlich ähnlich zu dem "Wotobe" 65w Gerät. Für 15 schmale Taler. Ob das was taugt?

    https://a.aliexpress.com/_B15RvG

    • Profilbild von Raxxor
      # 28.07.20 um 22:51

      Raxxor

      Würde mich auch interessieren. Überlege zwischen dem Wotobe und nem Baseus

  • Profilbild von DieserEineTyp
    # 10.07.20 um 11:05

    DieserEineTyp

    Ich fänds super wenn ihr über messgeräte prüft wie gut solche chinaladegeräte die leistung einhalten die sie angeben im vergleich zu orginalteilen. An sich kann da alles drauf stehen.
    Für die konstruktivität des kommentars: Vielleicht mit volt und amperemeter zwischengeschaltet einfach verschiedene testgeräte zum laden anschließen und gucken wie sich die spannung und die stromstärke im verlauf verhält. Und das selbe dann mit ladegeräten von notebookherstellern die orginalersatzteile verkaufen. Dazu vllt noch schauen wie die wärmeentwicklung ist um eine brandgefahr auszuschließen. Bisschen fortgeschrittener wäre es dann noch wenn ihr schaut ob schutz gegen überspannung zb vorhanden ist um die akkus zu schonen.
    Mfg

    • Profilbild von Christian
      # 10.07.20 um 11:07

      Christian CG-Team

      Werden wir auf jeden Fall mal besprechen, das stimmt natürlich so wäre ein Test noch deutlich aussagekräftiger. Vielen Dank für das konstruktive Feedback!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.