RAVPower Multitool 5-in-1 mit Schraubendreher für 17,99€ bei Amazon

RAVPower ist uns als Hersteller von Powerbanks und Ladegeräten schon seit einigen Jahren ein Begriff. Deshalb waren wir so überrascht plötzlich auch ein 5-in-1 Multitool Taschenmesser in ihrem Sortiment zu finden, das wir uns natürlich mal genauer anschauen wollten. Kann RAVPower hier mit den beliebten Multitools von NexTool mithalten?

RAVPower Multitool Lieferumfang

Das kleine Schwarze

All black everything ist hier das Motto und so zeigt sich das RAVPower 5-in-1 Multitool ganz in Schwarz, lediglich der RAVPower Schriftzug ist weiß und befindet sich an der Seite. Mit 11,2 cm in der Länge, 3,5 cm in der Breite und 2,3 cm in der Höhe ist das Werkzeug angemessen groß und passt locker an die Hosentasche. Dafür wird auch ein Nylon-Etui mitgeliefert, ebenfalls ganz in schwarz, welches am Gürtel befestigt werden kann und in zwei Fächer unterteilt ist.

RAVPower Multitool Nylon Tasche

Darin befindet sich neben dem handlichen Werkzeug noch ein 9-in-1 Aufsatzset, wo drin sich die Bits für den integrierten Schraubendreher befinden. Das Aufsatzset besteht anscheinend aus Silikon, ist dadurch etwas flexibel und ist gut 8,5 cm lang.

RAVPower Multitool Verarbeitung

Die Verarbeitung ist zufriedenstellend. Zumindest die einzelnen Werkzeuge klappen geschmeidig aus dem Gehäuse, das setzt aber auch etwas Krafteinsatz voraus. Das Taschenmesser, als vermutlich meist genutztes Werkzeug, ist am unteren Ende der Klinge mit einem Pin ausgestattet, um es auch einhändig aufklappen zu können. Störend sind die beiden Seiten, die meiner Auffassung nach aus hartem Kunststoff und nicht aus Edelstahl wie der Rest des Multitools sind. Das mindert den sonst relativ positiven Eindruck.

Eigentlich sogar 14-in-1

RAVPower bewirbt das DE RP-TL001, so die Modellnummer, als 5-in-1 Multitool. Die Werkzeuge beschränken sich auf das Taschenmesser, einen Flaschenöffner, einen Dosenöffner, eine Zange und den Schraubendreher. Das wirkt im Vergleich zu zum Beispiel dem NexTool Multitool deutlich weniger und ist auch geringer im Funktionsumfang. Allerdings wären sich andere Hersteller wegen der 9 Bits für den Schraubendreher auch nicht zu Schade gewesen, dieses Multitool als 14-in-1 Multitool zu verkaufen.

RAVPower Multitool 5 in 1

Taschenmesser

Die Klinge des Messers ist aufgeteilt in die Klinge selbst und eine Säge mit Bogenzahnung. Die Klinge ist ausreichend scharf um damit etwas härtere Tomaten wirklich gut zu schneiden, allerdings ist die Klinge ja auch recht neu. Hier muss man meiner Einschätzung nach relativ schnell nachschärfen. Für den Papier-Test reicht die Schärfe nicht ganz aus, hier reißt das Blatt eher als das man dadurch schneidet. Um die Klinge wieder einzuklappen, muss man die Sicherung nach innen drücken.

RAVPower Multitool TomatenRAVPower Multitool Klinge

Legalität in Deutschland

Da sich die Klinge des RAVPower Multitools feststellen lässt, hatten wir Sorgen, ob das Messer damit in Deutschland überhaupt legal ist. Paragraph §42 des Waffengesetzes (WaffG) besagt folgendes:

(1) Es ist verboten (…) Messer mit einhändig feststellbarer Klinge (Einhandmesser) oder feststehende Messer mit einer Klingenlänge über 12 cm zu führen.

Das Taschenmesser ist einhändig festellbar und damit ein Einhandmesser, demnach wäre das RAVPower Multitool unserer Interpretation nach illegal. Dabei gelten folgende Ausnahmen:

(2) Absatz 1 gilt nicht

1.
für die Verwendung bei Foto-, Film- oder Fernsehaufnahmen oder Theateraufführungen,
2.
für den Transport in einem verschlossenen Behältnis,
3.
für das Führen der Gegenstände nach Absatz 1 Nr. 2 und 3, sofern ein berechtigtes Interesse vorliegt.

Wir sind keine Juristen, falls ihr diesbezüglich Einwände habt, lasst es uns gerne in den Kommentaren wissen.

RAVPower Multitool Messer

Zange

Als praktisch im privaten Haushalt hat sich schon die Zange erwiesen. Dafür muss man den Hebel ausklappen und mit etwas mehr Kraftaufwand kommt die Zange zum Vorschein. Die Kombizange bietet einen Seitenschneider zum Schneiden von Drähten, ein „Brennerloch“ und eine Flachzange.

RAVPower Multitool Zange

Flaschen- und Dosenöffner

RAVPower bewirbt das Multitool als Camping-Werkzeug, da dürfen ein Flaschen- und Dosenöffner natürlich nicht fehlen. Mit dem Dosenöffner sollte man darauf achten, die Dose „rückwärts“ zu öffnen, also im Uhrzeigersinn. Der Flaschenöffner funktioniert wie gewohnt, obwohl man beim Camping sicherlich öfter auf Dosenbier zurückgreift 😉

RAVPower Multitool Dosenoeffner

Schraubendreher

Das „Highlight“ ist wohl der integrierte Schraubendreher, der nur durch das Aufsatzset zu einem zu gebrauchenden Werkzeug wird. So ist es nämlich lediglich ein Edelstahlstift mit quadratischem Ende, auf den ein magnetischer Aufsatz des Sets gesteckt wird. Leider sitzt dieser Aufsatz recht locker, die Bits dagegen fest. Wenn man anfängt eine Schraube zu drehen, verkeilt sich das quadratische Ende in dem Aufsatz, wodurch die Funktion nicht beeinträchtigt wird. Bei ein paar Testversuchen konnte ich in der Bedienung keine Probleme feststellen.

RAVPower Multitool Schraubendreher

Warum man den Aufsatz aber nicht einfach ohne diesen Spielraum gestaltet, bleibt mir ein Rätsel. Da sich dieser Aufsatz nur durch den Magnet am Stift hält, fällt der Aufsatz zudem eigentlich fast immer ab, wenn man eine Schraube festgedreht hat. Das ist auf Dauer leider relativ nervig.

RAVPower Multitool Aufsaetze

Insgesamt legt RAVPower hier neun Bit-Aufsätze bei. Drei Sechskant-Bits in unterschiedlichen Größen (H1, H4, H8), drei Schlitzschraubendreher-Bits in unterschiedlichen Größen (3, 5, 7) und drei Kreuzschraubendreher-Bits in unterschiedlichen Größen (PH1, PH2, PH3). Durch das Silikon sind manche der Bits teilweise etwas mühsam zu entfernen, das könnte sich auf Dauer aber etwas bessern.

Einschätzung

Ich bin ehrlich: Ich bin keiner, der im Alltag ein Multitool an seinem Gürtel befestigt hat. Bei Camping- oder Festivalausflügen werfe ich mir so ein Multitool aber durchaus in den Rucksack, man weiß ja nie wofür man es brauchen kann. Dafür könnte ich mir auch das RAVPower Multitool vorstellen, denn es ist solide verarbeitet und bietet meiner Meinung nach die wichtigsten Werkzeuge. Das trifft aber wahrscheinlich auch auf den Großteil aller Multitools zu, daher wüsste ich nicht warum man ausgerechnet zu diesem greifen sollte.

Ein Blick auf Amazon zeigt nicht nur, dass das Multitool von RAVPower nicht unbedingt das günstigste ist, sondern auch nicht unbedingt von RAVPower ist. Ein und dasselbe 5-in-1 Multitool gibt es auch von anderen Herstellern bzw. als ungebrandete Variante zum gleichen Preis. RAVPower hat hier also einfach sein Logo draufdrucken lassen. Da wir bisher nur die HuoHou/NexTools Multitools im Test hatten, empfehlen wir euch ein Blick darauf zu werfen, die haben uns nämlich richtig gut gefallen.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (14)

  • Profilbild von Zweifelnder
    # 03.04.20 um 17:05

    Zweifelnder

    Hätte man vielleicht auch ohne Daumenpin rausbringen können. In der Form in D leider für die Katz

  • Profilbild von chilllla
    # 03.04.20 um 17:22

    chilllla

    Mir wurde bei einer Verkehrskontrolle (im Firmenwagen) schonmal ein ähnliches Messer abgenommen vom chinesischen Hersteller "Workpro". Das Messer war ebenfalls ein Einhandmesser, habe denen gesagt das ich dieses Messer für die Arbeit benötige. Durfte es eine Woche später wieder abholen ohne Konsequenzen jedoch mit der Warnung das ich dieses Messer nicht in der Öffentlichkeit mitführen darf. Somit muss ich leider jedem raten sowas zu Hause zu lassen.

  • Profilbild von -=srn=
    # 03.04.20 um 17:45

    -=srn=

    Hey, Einhandmesser sind vollkommen legal mit der Ausnahme, dass man sie nicht in der Öffentlichkeit tragen darf. Es sei denn, man hat einen berechtigten Grund z.B. Handwerker und Teppichmesser, was auch als Einhandmesser zählt. Noch zwei Fragen, welcher Stahl hat die Klinge? Und könnt ihr mehr Messer/Multitools vorstellen? z.B. von Ganzo

  • Profilbild von Alexander23
    # 03.04.20 um 19:45

    Alexander23

    Ich konnte bei meinem den Daumenpin einfach mit einer Zange ziehen, dadurch ist es nicht mehr mit einer Hand zu öffnen.

    • Profilbild von Bliblablu
      # 03.04.20 um 20:28

      Bliblablu

      @Alexander23: Ich konnte bei meinem den Daumenpin einfach mit einer Zange ziehen, dadurch ist es nicht mehr mit einer Hand zu öffnen.

      Ich finde diese Regelungen mit Einhandmessern in De auch nicht so prickelnd, allerdings will ich dich darauf hinweisen, dass du das Messer auch mit gezogenem oder abgeflextem Pin nicht führen darfst, da es immernoch als Einhandmesser hergestellt und verkauft wurde und somit eines ist.

      Den Vorrednern, die das Messer aus berechtigtem Grund dabei haben (Arbeit), möchte ich raten, das Messer auf Arbeitswegen im Rucksack verschwinden zu lassen, dann kann man sich wenigstens mit dem Sheriff drüber streiten, ob man das Messer jetzt führt oder nicht. Wer sicher gehen will, steckt es noch in eine Tupperdose. Als Faustregel kann man sagen, dass ihr 3 Schritte benötigen solltet, um an das Messer zu kommen, sodass die Polizei euch kein Führen im Sinne des Waffengesetzes unterstellen kann. Denn führen dürft ihr diese Messer auch auf dem Weg zur Arbeit nicht, lediglich auf der Arbeit nutzen.

      Halbwissen schützt vor Strafe nicht, lasst euch von den Cops für so einen Kleinschei* nicht fi**en

      • Profilbild von PuffMuffe
        # 04.04.20 um 13:16

        PuffMuffe

        Wäre übrigens auch egal ob Einhand Messer oder nicht. Da nach der neues Reform Messer deren Klinge arretiert bereit bei einer klingen Länge von mehr als 4cm unter das Führungsverbot fallen. Gemessen wird ab dem Griffstück und nicht nur das scharfe Ende der Klinge.

        • Profilbild von PuffMuffe
          # 04.04.20 um 14:03

          PuffMuffe

          Scheibar habe ich mich geiirt und die Reform wurde vor der Inkrafttretung nochmal geändert. Die 4cm sind es demnach nur in Ausnahmefällen. 🙂 sorry

      • Profilbild von Zweifelnder
        # 04.04.20 um 15:33

        Zweifelnder

        Leider kann man hier keine Dateien einfügen, sonst würde ich das Gerichtsurteil bzw. den Passus aus dem Polizeilehrbuch einstellen die beide besagen, daß nach Entfernen des Pins die Eigenschaft als Einhandmesser nicht mehr gegeben ist. Wenn ich ein Klappmesser festschweiße, ist es auch kein Klappmesser mehr

  • Profilbild von Udo81
    # 03.04.20 um 19:58

    Udo81

    Hatte mal ein solches messer von Walther, aus der Erinnerung heraus sehr sehr ähnlich.

  • Profilbild von unLieb
    # 04.04.20 um 02:46

    unLieb

    Man sollte hier vielleicht dazu schreiben, dass das schöne Tool nicht §42a WaffG konform ist.

    Denn es hat eine einhändig zu öffnende Klinge die verriegelt. Und somit darf man das Teil zumindest in Deutschland bei sich führen.

    Führen heißt, dass es Zugriffbereit irgendwo in einer Tasche oder einem Behältnis ist, welches nicht mit einem Schloss abgeschlossen ist.

  • Profilbild von PeterPrengel
    # 04.04.20 um 13:25

    PeterPrengel

    Das Messer ist aus Dosenblech, kann ich nicht empfehlen, wenn günstige Messer dann von:
    Bee, Sanrenmu, Enlan oder Ganzo

  • Profilbild von Gast
    # 05.04.20 um 07:59

    Anonymous

    Einhandmesser "führen", d.h. griffbereit bei oder an sich zu tragen ist verboten.
    Einhandmesser besitzen, transportieren und benutzen ist nicht verboten. D.h. es muss in einem verschlossenen Behältnis außer Griffreichweite transportiert werden.
    Der Transport in einem Rucksack ist daher legal.
    Der Transport zB. in einer (verschlossenen) Cargotasche der Hose oder einer Jackeninnentasche (beides griffbereit) ist nicht legal.
    Der Griffbereite Transport im Auto (zB. Mittelablage) wäre somit auch nicht legal. Der Transport im verschlossenen Handschuhfach oder Kofferraum dagegen schon.
    Ob man das dann aber mit dem Beamten vor Ort durchdiskutieren möchte, steht auf einem anderen Blatt.

    • Profilbild von Senf
      # 08.04.20 um 15:37

      Senf

      Und wenn man das Messer in der geschlossenen Tasche der Cargohose in einem mit einem einem Schloss verschlossenen Metallbehälter aufbewahrt und den Schlüssel im Schuh aufbewahrt, geht das dann? Und wenn es keine Cargohose ist? Und wenn ich Harry Houdini wäre? Dann könnte ich das Schloß ja ohne Schlüssel öffnen?

      Ich glaube in dem Gesetz sind nicht alle Fälle betrachtet.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.