News

Realme C17: Budget-Smartphone mit 90 Hz Display noch im September?

Realme liefert ähnlich wie Xiaomi diverse Produktreihen ab, wobei die C-Reihe sich an Budget-User orientiert. In Europa ist vor kurzem das Realme C11 erschienen, am 21. September soll schon das Realme C17 folgen. Wird es das günstigste Smartphone mit 90 Hz Display?

Realme C17 Smartphone Design

Was wir zum Realme C17 wissen

Noch gibt es nicht viele Fotos von dem neuen Realme-Smartphone, man scheint aber auch für die C-Reihe auf ein Punch-Hole-Design zu setzen. Die Frontkamera befindet sich somit im Display in der linken oberen Ecke und nimmt dem 6,5 Zoll Display ein paar Pixel weg. Die Besonderheit: Dabei handelt es sich wohl um ein 90 Hz Display, die Bildwiederholrate ist also überdurchschnittlich groß. Die Helligkeit fällt mit maximal 600 nit zudem etwas heller aus als bei dem durchschnittlichen Budget-Handy, dafür muss man mit einer HD+ Auflösung leben.

Realme C17 Kamera

Das Handy wird es in mindestens zwei Farben geben, Navy Blue und Lake Green sind bereits bestätigt. Auf der Rückseite befindet sich zudem der Fingerabdrucksensor, mit dem man das Smartphone entsperren kann. Links daneben positioniert die Oppo-Tochter das Kameramodul, welches selbst bei einem Budget-Smartphone mit vier Kameras ausgestattet ist. Laut Leak handelt es sich dabei um eine 13 Megapixel Hauptkamera mit ƒ/1.8 Blende, eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera mit 119° Aufnahmewinkel, eine 2 MP Makrokamera und eine 2 MP Portraitkamera.

Realme C17 Smartphone Prozessor

Angetrieben wird das Realme C17 von dem Snapdragon 460 Prozessor, der in Kombination mit der Adreno 610 Grafikeinheit arbeitet. Diese CPU kommt bisher nur in indischen Smartphone zum Einsatz, daher können wir noch keine Einschätzung vornehmen. Der Chip scheint aber auf einem Leistungsniveau mit einem Helio G70 bzw. Helio G80 zu liegen. Aus einem Geekbench Benchmark geht hervor, dass das C17 mit 6 GB Arbeitsspeicher ausgestattet ist, wahrscheinlich gibt es mehrere Speicherkonfigurationen. Der Akku soll mit 5.000 mAh Kapazität relativ groß ausfallen und 18W Quick Charge unterstützen. Features wie das eigene Realme UI, LTE, GPS, USB-C und Dual-Band WiFi dürften zudem sicher sein.

Einschätzung

Noch sind nicht alle Informationen zum Realme C17 bekannt, wir müssen uns aber nur noch bis zum 21. September gedulden. Gerade das 90 Hz Display ist ein Alleinstellungsmerkmal in dem Preisbereich. Aber auch die Prozessorwahl dürfte für einige interessant sein, da viele User ihr Vertrauen noch eher in die Snapdragon Prozessoren setzen und diese in der Budgetklasse mittlerweile immer seltener werden. Mit einem großen Akku und der nötigen Ausstattung könnten wir hier durchaus einen interessanten Konkurrenten für das Redmi 9 bekommen, solange der Preis stimmt und das Handy als Global Version erscheint. Welche Erfahrungen habt ihr bisher mit Realme gemacht?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (15)

  • Profilbild von CHG Fan
    # 14.09.20 um 20:19

    CHG Fan

    Ohha das wird spannend ☺️👍ich bin ja Xiaomiianer 🤪aber wenn der Preis deutkich billiger ist! Wer weiss🙈 wer weiss

  • Profilbild von Josef Meirhofer
    # 14.09.20 um 21:52

    Josef Meirhofer

    Ich habe jetzt das realme 5 pro seit Dezember 2019. Macht Klasse Fotos und auch sonst top!
    Habe die Version 8/128GB

  • Profilbild von Pax
    # 14.09.20 um 22:40

    Pax

    Klasse, dann ruckelt der der Bildschirm nicht mehr, aber dafür der Prozessor. Die 90 Hz werden bei dem Telefon wohl Marketing Bullshit sein..

  • Profilbild von Glotzfrosch
    # 15.09.20 um 00:26

    Glotzfrosch

    Artikel im Konjunktiv sind so sinnvoll wie ein Löffel bei einer Messerstecherei.
    Könnte, evtl., vermutlich, vielleicht. braucht niemand.
    Für einen seriösen Bericht dieser Art braucht es nicht viel Text:
    Hersteller XYZ bringt am (date) ein neues Gerät (Name) auf den Markt. Folgende Specs stehen bisher fest: (specs). Sobald es weitere Fakten gibt, melden wir uns. Wir freuen uns auf den Test.
    Fertig ist der Artikel.

    • Profilbild von Gast
      # 15.09.20 um 08:05

      Anonymous

      So ein Schmarn, ich finde die Einordnung und Kontextsetzung der Specs bzw. des Gerätes sehr wichtig. Ich stimme aber zu, dass eine Spec-Tabelle am Anfang des Artikels zur Übersicht beitragen würde.

      • Profilbild von Thorben
        # 15.09.20 um 08:33

        Thorben CG-Team

        @Anonymous: Kommt ja immer, wenn das Handy auch vorgestellt wurde 😉

    • Profilbild von Thorben
      # 15.09.20 um 08:33

      Thorben CG-Team

      @Glotzfrosch: Wenns bei der Messerstecherei gratis Pudding gibt, freust du dich über den Löffel 😉
      Der Artikel ist bewusst im Konjunktiv geschrieben, weil die hier angegeben Daten noch nicht offiziell bestätigt sind, da das Handy, wie im Artikel geschrieben, noch nicht vorgestellt wurde. Da es noch nicht vorgestellt wurde, stehen auch noch keine Specs fest. Du wirst merken, dass sich News von Artikelvorstellungen genau im Konjunktiv und im Indikativ unterscheiden.

      • Profilbild von Glotzfrosch
        # 15.09.20 um 19:35

        Glotzfrosch

        Ok, ich habe mich vielleicht missverständlich ausgedrückt. Die Aussage soll sein, dass solche spekulativen Artikel generell wenig nützlich sind. Der Hinweis darauf, dass ein neues Gerät erscheint, und gesicherte Informationen zum Gerät reichen völlig. Dazu ein Hinweis das neue Fakten ergänzt werden. Diese ganze Glaskugelleserei ist ermüdend.
        Besonders ausufernd findet das bei Apple Geräten statt, wobei man davon ausgehen kann dass es zum Teil vom Hersteller forciert wird. Typisches Applemarkting. So etwas habt ihr als hoffentlich unabhängige Redaktion aber doch nicht nötig.

        • Profilbild von Thorben
          # 16.09.20 um 08:36

          Thorben CG-Team

          @Glotzfrosch: Nunja, wir betreiben solche "Glaskugelleserei" nur wenn wir uns relativ sicher sind und genügend Vorabinformationen und Leaks aus Quellen haben, denen wir vertrauen. Nach zig Smartphone-Tests, Vorstellungen und News hat man diesbzüglich ein gutes Maß an Erfahrung und ich bin mir zu 99% sicher, dass das Handy so kommen wird, wie ich es hier formuliert habe.

          Wir sind eine unabhängige Redaktion und betreiben hier kein "Applemarketing" bzw. "Realmemarketing". Aber allein schon aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung ist es sinnvoll vorab über so etwas zu berichten 🙂

  • Profilbild von Johannes Weinbauer
    # 15.09.20 um 08:07

    Johannes Weinbauer

    Ich habe ein Realme XT seit März 20, und bin sehr zufrieden. Klasse Verarbeitung, läuft absolut stabil. Ein neues Handy sollte mindestens 90 Herz, 5G haben zu einem guten Preis. Deshalb warte ich was Xiaomi und Realme da so machen.

    • Profilbild von Thorben
      # 16.09.20 um 08:36

      Thorben CG-Team

      @Johannes Weinbauer: Ach cool, das XT war auch ein nices Ding, auch wenn es ursprünglich nur für Russland gedacht war.

  • Profilbild von Johannes Weinbauer
    # 15.09.20 um 11:07

    Johannes Weinbauer

    Dem C17 scheint NFC zu fehlen, das wäre ein Unterschied zum Redmi 9….

  • Profilbild von Gast
    # 15.09.20 um 12:59

    Anonymous

    Habe das Realme X2 seit Jänner !
    Es kommen regelmäßig Updates !
    Bin sehr zufrieden damit,,,,😄

  • Profilbild von Karl
    # 15.09.20 um 13:00

    Karl

    Habe das Realme X2 seit Jänner !
    Es kommen regelmäßig Updates !
    Bin sehr zufrieden damit,,,,😄

  • Profilbild von Nomax
    # 15.09.20 um 16:54

    Nomax

    Danke für den Artikel! Ich freue mich immer, wenn man etwas mehr schreibt, das gehört für mich zu einem seriösen Artikel dazu. Das Handy klingt spannend – weiter so!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.