News

Redmi 27 Zoll Monitor mit dünnen Bildschirmrändern in China veröffentlicht

Xiaomi ist mittlerweile voll im Monitorgeschäft angekommen und veröffentlicht nun das zweite Modell der Redmi-Reihe. Mit einem 27 Zoll großen IPS-Bildschirm und Full HD ist dies der logische Schritt nach dem Redmi 1A Monitor. Lohnt sich der neue Monitor?

Redmi 27 Monitor Frontansicht

Technische Daten

Display-Typ27 Zoll IPS LCD
AuflösungFull HD 1920 x 1080
Format16:9
Bildwiederholrate 75 Hz
Kontrast1000:1
Helligkeit300 cd/m²
Anschlüsse1x HDMI 2.0, 1x VGA, AC IN
Lautsprechernein

Dünne Bildschirmränder mit 7,5 mm

Optisch zieht man hier eine klare Linie und setzt auf das Design des Redmi 1A. Dünne Displayränder mit 7,5 mm und eine Art Kralle als Standfuß. Auch wenn der Stamm des Standfußes, vermutlich aufgrund des größeren Displays, wachsen musste, gibt es leider bis auf das Neigen des Bildschirms wieder keine Einstellmöglichkeiten. Auf eine VESA-Halterung wurde auch erneut verzichtet. Mit dabei ist aber wieder der Joystick zum Steuern des Bildschirmmenüs, wodurch die Steuerung deutlich intuitiver fällt.

Redmi 27 Monitor Front seite

Neben dem Joystick befinden sich wie schon beim Redmi 1A ein HDMI 1.4 und VGA Anschluss. Um mit der Zeit zu gehen, wäre hier eigentlich auch ein DisplayPort-Anschluss mittlerweile angebracht. Dennoch ist mit HDMI für die meisten Nutzer ein passender Anschluss vorhanden. Beim Strom setzt man auch wieder auf ein eigenes Netzteil, wodurch beim Import ein Steckdosenadapter vonnöten ist.

Verbesserungen beim Bildschirm

Viele Ähnlichkeiten teilt sich der neue Monitor mit dem Redmi 1A. Beim Display hat man dann aber doch ein paar Verbesserungen vorgenommen. Zu einem gibt es ein leicht angehobene Bildwiederholungsfrequenz von 75 Hz, was dem Gelegenheitsspieler vielleicht zugute kommt und eine erhöhte Bildschirmhelligkeit von 300 cd/m². Ich  gehe auch hier wieder von sehr guten Blickwinkeln aus, da diese schon beim Redmi 1A vorhanden waren.Redmi 27 Monitor von vorne

Gleich bleibt jedoch die Full-HD-Auflösung des IPS-Bildschirm. Einige vertreten die Meinung, dass bei einer Full-HD-Auflösung und 27 Zoll eine zu geringe Pixeldichte vorhanden ist. Denn mit 81 ppi haben wir hier immerhin 10 ppi weniger als mit einem 24 Zoll Monitor. Für den Medienkonsum ist das natürlich ein Nachteil bei geringem Sitzabstand, wie es bei einem Monitor normalerweise der Fall ist. Für Webbrowsing und Büroarbeit sollte es aber nicht allzu relevant sein.

Einschätzung

Mit dem Redmi 27 Zoll Monitor erscheint das zweite Modell der eher simplen Redmi-Monitor Reihe. Dabei handelt es sich um eine sinnvolle Vergrößerung des soliden Redmi 1A. Der Markt solcher Monitor ist aber sehr gut gefüllt und man muss hier viel mit dem Preis entscheiden. Im Heimatmarkt kann man sich mit 799 Yuan (~103€) vermutlich gut positionieren. Sollte der Monitor über EU-Lager oder Import auch den Weg zu uns finden, wird er vermutlich um die 150€ erhältlich sein. Damit liegt leider genau im Preisbereich von Samsung, Dell & Co. Die aktuelle Stärke der Xiaomi-Monitore liegt eher im Gaming-Segment, wo sich der Curved Gaming Monitor gegen die Konkurrenz durchsetzen kann.

Was haltet ihr von dem neuen Modell?

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (11)

  • Profilbild von CHG Fan
    # 05.03.21 um 19:07

    CHG Fan

    Redmia 1a link ist tot

  • Profilbild von Moepper
    # 05.03.21 um 19:10

    Moepper

    Wenn ich die Daten des Monitor sehe und den Preis, kann ich nur sagen : Finger weg, gibt besseres !

    • Profilbild von Klotschie
      # 05.03.21 um 19:13

      Klotschie

      Alle Vergleichsgeräte kosten doch fast 50% mehr? Was gibt es denn besseres

      • Profilbild von Kritiker
        # 05.03.21 um 19:33

        Kritiker

        @Klotschie: Alle Vergleichsgeräte kosten doch fast 50% mehr? Was gibt es denn besseres

        Verwende eine Preissuchmaschine deiner Wahl. 140 € kostet ein HP mit identischen Daten. Bei Monitoren mit 250 cd/m² geht es bereits bei 115 € los.

  • Profilbild von Kritiker
    # 05.03.21 um 19:29

    Kritiker

    "Ich gehe auch hier wieder von sehr guten Blickwinkeln aus". Um es anders zu formulieren: Du hast den Monitor noch nicht einmal auf dem Tisch gehabt. Daher verbietet sich auch die Frage "Lohnt sich der neue Monitor?" da du diese – sei ehrlich – nicht beantworten kannst.

    "Einige vertreten die Meinung, dass bei einer Full-HD-Auflösung und 27 Zoll eine zu geringe Pixeldichte vorhanden ist. Denn mit 81 ppi haben wir hier immerhin 10 ppi weniger als mit einem 24 Zoll Monitor."

    Wer vertritt die Meinung? Schreib doch, dass deiner Meinung nach die Pixeldichte mit 81ppi gering ausfällt. Verstecke dich nicht hinter Aussagen anderer. Wobei FHD das ja eh schon vorgibt.

    "Für den Medienkonsum ist das natürlich ein Nachteil bei geringem Sitzabstand, wie es bei einem Monitor normalerweise der Fall ist. Für Webbrowsing und Büroarbeit sollte es aber nicht allzu relevant sein."

    Verwundert mich etwas, denn vor einem Monitor sitzt man bei Medienkonsum üblicherweise genauso weit davor wie bei Webbrowsing und Büroarbeit. Manchmal sogar weiter weg. Daher ist eine solche Wertung wenig sinnvoll.

    "sollte es aber nicht allzu relevant sein." Mit solchen Floskeln blähst du den Artikel auf, auf wenig angenehme Weise. Das geht besser, auch wenn man von dem Gerät nur das Datenblatt hat.

    Ich bin mir sicher, das du auch gute Artikel schreiben könntest.

    Technisch ist der Monitor eine absolute Krücke.

    • Profilbild von Gast
      # 05.03.21 um 21:03

      Anonymous

      @Kritiker:
      "Für den Medienkonsum ist das natürlich ein Nachteil bei geringem Sitzabstand, wie es bei einem Monitor normalerweise der Fall ist. Für Webbrowsing und Büroarbeit sollte es aber nicht allzu relevant sein."

      Verwundert mich etwas, denn vor einem Monitor sitzt man bei Medienkonsum üblicherweise genauso weit davor wie bei Webbrowsing und Büroarbeit. Manchmal sogar weiter weg. Daher ist eine solche Wertung wenig sinnvoll.

      Das heißt, dass man nah vor einem Monitor sitzt, egal ob Medien schauen oder Büroarbeit.
      Hingegen sitzt man beim TV deutlich weiter entfernt.
      Bei Büroarbeit oder normalem Surfen (ohne Medien) wird man übrigens kaum den Anspruch haben, alles in 4k zu erleben oder? 😉

      Bei allen anderen Aussagen gebe ich dir vollkommen recht!

      • Profilbild von odiug
        # 10.03.21 um 07:38

        odiug

        Ich bin auch der Meinung, dass Monitore für Büroanwendungen in der Größe zumindest wqhd haben sollen. Grund ist, dass ich einfach mehr auf meinem Desktop unterbringen möchte. Hier hilft nur eine größere Auflösung.

  • Profilbild von Jorgo
    # 06.03.21 um 00:12

    Jorgo

    Mit dem dünnen Rand passt der Monitor viel besser in meine Hand.

    • Profilbild von Gast
      # 06.03.21 um 10:14

      Anonymous

      Ja, stimmt. Und wenn man unterwegs mal Portraitaufnahmen machen möchte, kann man das Tablet auch easy drehen.

  • Profilbild von Name
    # 06.03.21 um 00:16

    Name

    Die Direkt-China-Import Monitore lohnen sich preislich, vergleichen mit anderen Tech-Produkten, irgednwie gefühlt am wenigsten.

  • Profilbild von Elektrochopper
    # 06.03.21 um 01:40

    Elektrochopper

    Meine Rezension hätte so ausgesehen: Um mit der Zeit zu gehen, wäre hier eigentlich ein USB-C Anschluss mit PD angebracht.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.