News

RedmiBook 15: endlich das erste globale Notebook von Xiaomi?

Der Tag scheint endlich gekommen zu sein. Mit dem RedmiBook 15 haben wir gute Chance ein QWERTZ-Notebook in Deutschland zu bekommen. Jedoch löst das Gerät selbst weniger Freudensprünge aus.

RedmiBook 15 Produktbild

Technische Daten des RedmiBook 15

ModellRedmiBook 15
Display15,6 Zoll  1920 x 1080 Pixel, 16:9
ProzessorIntel Core i3-1115G4: 2 Kerne 4 Threads bei 3,0 – 4,1 GHz Taktrate

Intel Core i5-11300H: 4 Kerne 8 Threads bei 3,1 – 4,4 GHz Taktrate

Grafikkarteintegrierte Intel Xe G4 Grafikkarte mit 48 EU (i3) | Intel Xe G7 Grafikkarte mit 80 EU (i5) (EU = Execution Units = größer ist besser)
Arbeitsspeicher8 GB 3200 MHz DDR4
Massenspeicher256/512 GB SSD
Akkugröße / Laufzeit46 Wh
KommunikationWi-Fi 5, Bluetooth 5
AnschlüsseHDMI 1.4, Gigabit-Ethernet, Kopfhörerausgang, 2x USB-A 3.2 Gen 1 , 1x USB 2.0, SD-Kartenslot, Netzstecker
BetriebssystemWindows 11
ExtrasHD Webcam

Typisches Design, große Displayränder

Vom Aussehen haben wir ein typisches RedmiBook. Das Notebook ist komplett in ein Aluminumgehäuse gehüllt, auf dem Deckel finden wir einen Redmi Schriftzug. Im Inneren sehen wir zu einem das 15,6 Zoll große Display, mit durchaus breiten Rändern drumherum.

RedmiBook 15 Frontal

Nicht immer bei den RedmiBooks vorhanden war eine Webcam, die man hier aber oberhalb des Bildschirms findet. Aber auch sehen wir die Tastatur, welche in den Produktbildern noch im QWERTY-Layout ist. Sollte die globale Version auch zu uns kommen, dann wird es da die entsprechende Anpassung auf QWERTZ geben. Unter der Tastatur sitzt noch das Touchpad.

Eher moderates Display

Neben den großen Displayrändern ist auch das Display an sich wohl nichts Besonderes. Zu einem beträgt die Auflösung Full HD, aber auch die Helligkeit ist mit 220 nits recht niedrig. Die Displaytechnologie gibt man nicht an, ich befürchte aber, dass es sich um ein TN-Display handeln könnte.

Zwei Intel-Prozessoren stehen zur Wahl

Als Prozessor bekommt man hier zwei Modelle von Intel zur Auswahl:

  • Intel Core i3-1115G4: 2 Kerne 4 Threads bei 3,0 – 4,1 GHz Taktrate | integrierte Intel Xe G4 Grafikkarte mit 48 EU (EU = Execution Units = größer ist besser)
  • Intel Core i5-11300H: 4 Kerne 8 Threads bei 3,1 – 4,4 GHz Taktrate | integrierte Intel Xe G7 Grafikkarte mit 80 EU (EU = Execution Units = größer ist besser)

RedmiBook 15 Gehäuse

Dazu gibt es 8 GB DDR4 Arbeitsspeicher mit 3200 MHz Taktrate und 256/512 GB SSD-Speicher. Der Intel i3 ist ja mittlerweile schon nicht mehr der neueste und ein Prozessor mit 2 Kernen im Jahr 2022 ist vielleicht auch nicht mehr so passend. Besser sieht es schon mit dem Intel i5 aus, welcher ein wenig moderner ist und mehr Leistung bietet.

Jede Menge Anschlüsse

Gut ausgestattet ist er hingegen bei den Anschlüssen. Hier haben wir rechts einen Ethernet-Anschluss, einen SD-Kartenslot und einen USB-A 2.0 Anschluss. Auf der gegenüberliegenden Seite sitzt dann noch ein HDMI 1.4 Anschluss, ein 3,5 mm Kopfhöreranschluss und zwei USB 3.2 Gen 1 Anschlüsse. Ebenfalls befindet sich an der rechten Seite der Ladeanschluss, wo es sich leider um einen Hohlstecker handelt. Praktisches Laden über USB-C wäre hier schon schön gewesen. Lautsprecher gibt es auch, die befinden sich unten links und rechts am Notebook.

RedmiBook 15 Anschluesse

Viele Anschlüsse sind gut, kabellos Anbindung braucht man aber natürlich auch. Dafür ist das Notebook mit Wi-Fi 5 und Bluetooth 5 ausgestattet. Auch hier nicht die neuesten Standards.

Im Inneren des RedmiBook 15 steckt ein 46 Wh großer Akku, der in Xiaomis Akkutest über 10 Stunden Laufzeit bringen soll. Hier kommt es aber natürlich stark auf die Nutzung an. Innerhalb von 33 Minuten soll dann der Akku wieder zur Hälfte voll sein.

RedmiBook 15 Akku

Standardmäßig kommt das Notebook mit dem neuen Windows 11. Ein wenig verwunderlich finde ich das Fehlen von Informationen zu zusätzlicher Xiaomi-Software. Bei den chinesischen Modellen gibt es jede Menge Integrationen mit den Smartphones, die ich mir auch hier wünschen würde.

Einschätzung: Ein Anfang, aber hoffentlich kommt da noch mehr

Lange haben wir auf Informationen zu einem globalen Xiaomi Notebook gewartet. Das erste Modell ist nun wohl im Einsteigersegment angesiedelt, was ja erstmal nicht schlecht, aber nach der Wartezeit dann doch etwas unspannend ist. Auch ist noch nicht sicher, dass er in Deutschland erscheint. Jedoch kommen die Produkte, die auf der globalen Seite erscheinen, in der Regel auch zu uns. Sollte dem nicht so sein, dann bleibt immer noch der Import, wobei wir dann mit einer QWERTY-Tastatur leben müssen.

Bisher ist dieses Modell nur in Indonesien & Indien erschienen und ist dort ab umgerechnet ~350€ erhältlich. Bei uns, mit Steuern, anderer Marge und Co. wird es sicherlich nochmal teurer werden, aber mal abwarten.

Wenn er zu uns kommt, ist es wenigstens ein Anfang, jedoch hätte ich gerne auch die spannenderen Modelle mit OLED Display, dedizierten Grafikkarten und allgemein aktueller Hardware.

208ff30cf07646d9abacac8391aa5329
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

  • Profilbild von Gast
    # 09.06.22 um 12:56

    Anonymous

    Mit der Ausstattung oder sogar besser gibt es ja welche zb. von Lenovo und Acer oftmals bei MM und co. für das selbe Geld im Angebot. Da habe ich noch 2 Jahre Garantie. Da würde ich nicht drauf verzichten wollen.

  • Profilbild von DragonHunter
    # 09.06.22 um 13:06

    DragonHunter

    Wieso nur 8 GB RAM?
    Das ist doch wirklich von vor-vor-gestern… Da macht nicht mal Surfen mehr Spaß, weil Chrome die 8 GB alleine bei 5 offenen Tabs voll ballert.

    • Profilbild von fabi96
      # 09.06.22 um 13:44

      fabi96

      Naja mein magicbook 15 hat auch nur 8 GB RAM und läuft flüssig aber ich nutze kein Chrome sondern Opera 😅

    • Profilbild von hotasiangirl
      # 11.06.22 um 09:47

      hotasiangirl

      @DragonHunter: Wieso nur 8 GB RAM?
      Das ist doch wirklich von vor-vor-gestern… Da macht nicht mal Surfen mehr Spaß…

      Blödsinn, ich benutze hier auf meinen PC ausschließlich Chrome (+FF) und habe hier auch nur 8 GB RAM verbaut und alles läuft flüssig mit meinen 60-80 geöffneten Tabs, CPU + GPU trägt da natürlich auch mit bei das ich keine Probleme habe denke ich. Auf meinen Chromebock habe ich auch keine Probleme mit meinen 60 Tabs und das Teil hat nur 4 GB RAM verbaut. Und auch auf meinen Xiaomi Phone mit seinen nur 4 GB läuft alles Top mit den 67 Tabs aktuell. Beim Spielen, Live-Streaming wird das schon sehr eng, aber das interessiert mich nicht wirklich. Schönes WE

  • Profilbild von Kizaru
    # 09.06.22 um 13:26

    Kizaru

    8gb Ram und 11. Gen Intel, ohne dezidierte GPU. Ziemlich enttäuschend.

  • Profilbild von Gast
    # 09.06.22 um 16:02

    Anonymous

    Die 8 GB RAM reichen für die meisten Anwendungen aus. Und für aufwendige Programme ist das Ding nicht wirklich zu gebrauchen. Da geht der schnell in die Knie. Es kommt aber immer auf den Benutzer an und für was der Lappi gebraucht wird. Für Surfen und schreibkram reicht der Dicke

  • Profilbild von Didi1
    # 10.06.22 um 02:33

    Didi1

    350 Euros wären super.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.