Test

Niedlich und praktisch: Rentier Leselampe für 18,21€

Wie ihr bestimmt alle bereits wisst, gibt es viele Mitglieder in unserem Team, die auf Nachtlichter, Lampen, Taschenlampen und smarte Leuchtmittel stehen. Eben alles, was unser Leben erhellt. Und trotzdem wurde ich seltsam angeschaut, als ich diese wunderschöne, rehförmige Lampe gefunden habe und unbedingt testen wollte. Und ich spoiler euch schon mal: ich find sie immer noch sehr cool.

Rentier Leselampe komplett

Ich gebe zu, auf den ersten Blick wirkt sie vielleicht etwas weihnachtlich, aber das vergeht schnell. Denn diese Lampe bietet einige versteckte Extras, die sie nicht nur niedlich, sondern auch funktional machen. Aber first things first, im Lieferumfang befindet sich nicht allzu viel. Im kleinen, unscheinbaren Karton befindet sich die 16,9  x 15,9 x 24 cm Lampe, ein Mikro-USB Kabel, eine Anleitung (Chinesisch & Englisch) sowie zwei Geweihhälften.

Rentier Leselampe Lieferumfang
Der Lieferumfang der Hirsch (?) Leselampe.

Diese sind aus Silikon, fühlen sich sehr geschmeidig und biegsam an und lassen sich sehr einfach auf den Kopf der Lampe stecken. Die Stecker sind unterschiedlich geformt, damit ja das Geweih auch richtig herum angebracht werden kann. Einziges Manko: dieses weiche Gummi zieht relativ schnell kleine Fusseln und Staub an, aber das lässt sich in der Regel durch Abwaschen wieder beheben.

Rentier Leselampe Geweih
Ohne sein Geweih sieht er nicht so gut aus.

Als nächstes lässt sich feststellen, das der Kopf mit Leuchte mittels eines Gelenks befestigt worden ist, sodass dieser beweglich ist. Das bedeutet in diesem Fall ein simples hoch, runter und zu den Seiten drehen, aber das reicht für den Zweck der Lampe vollkommen aus. Zusätzlich lassen sich alle vier Beine unabhängig voneinander nach vorne und hinten bewegen. Durch die Gummierung auf der Unterseite, steht das Reh (?) sehr fest auf jeglichen Oberflächen.

Rentier Leselampe Unterseite
Sicherer Stand durch Gummierungen an den Füßen. Kleiner Sticker mit allen wichtigen Angaben, leider auf Chinesisch.

Unterhalb des Kopfes befindet sich ein gelber Knopf, der wie ein Glöckchen aussieht. Über diesen kann zwischen warm- und kaltweiß umgestellt sowie bei längerem Drücken ein 30 Minuten Timer eingestellt werden.

Rentier Leselampe Vorderseite
Das Glöckchen klingelt zwar nicht, hat aber trotzdem eine Funktion.

Auf der anderen Seite, am Hinterteil des Rehs (?) befindet sich ein kleines Schwänzchen, ein Signallämpchen und der Mikro-USB Eingang, über den der 1200mAh große Akku geladen wird. Damit kann eine Laufzeit von 6 Stunden erreicht werden. Die Stelle dafür hätte wohl nicht passender ausfallen können. Ohne Blick in die Anleitung (braucht doch eh kein Mensch) hat es aber tatsächlich ein paar Sekündchen gedauert, bis ich herausgefunden hatte, wie man die Lampe denn überhaupt anschalten kann, denn einen Knopf dafür sucht man vergeblich.

Rentier Leselampe
Passenderes Design gibt es wohl nicht. Hier wird das Licht aufgedreht und geladen.

Der Clou am ganzen: man muss am Schwänzchen drehen! Je mehr man aufdreht, desto heller leuchtet die Lampe. Die stufenlose Einstellbarkeit gefällt mir persönlich sehr gut.

Rentier Leselampe kaltweiss
Kaltweiß vs. …

 

Rentier Leselampe warmweiss
… warmweiß. Was ist besser?

Man kann sich sicher darüber streiten, ob man für eine kleine Rentier (?) Leselampe tatsächlich kalt- und warmweiß braucht, aber ich finde es besser wenigstens die Option zu haben. Generell bin ich aber eher Fan des warmweißen Lichtes.

Reh, Hirsch oder Rentier?

Bevor wir die wichtigste Frage klären, erst einmal mein Fazit. Ich finde die Lampe sehr gut. Sie mag zwar etwas kindisch oder zu niedlich wirken, aber das wird meiner Meinung nach durch ein sehr simples und schlichtes weißes Design ausgeglichen, auch wenn es sie auch in Braun zu kaufen gibt. Sie macht sich gut auf dem Nachtschrank, bietet für mich ausreichend Helligkeit zum Lesen, ist tragbar und von daher überall einsetzbar, und lässt sich stufenlos einstellen. Als angenehme Hintergrundbeleuchtung beim TV gucken auch nicht zu verachten. Zusätzlich fällt sie einem einfach ins Auge. Sobald jemand sie sieht, fragt er direkt nach, wie das ganze funktioniert, findet sie total süß oder spielt mit dem Geweih, Kopf und Beinen herum. Auch das Aufdrehen des Lichts am Hinterteil zaubert einem ein Lächeln ins Gesicht.

Über den Preis könnte man sich tatsächlich noch streiten. Aber da ich sowas in der Art noch nie gesehen oder selber in der Hand hatte, finde ich den jetzigen Preis okay. Ein paar Euro weniger würden aber auch nicht schaden.

Doch um was für ein Tier handelt es sich hier genau? In den Shops wird sie als „Deer Shaped Desk Lamp“ bezeichnet, doch für einen Hirsch ist mir das alles zu niedlich, für ein Reh ist es zu viel Geweih. Deswegen für mich eher eine Rentier Leselampe, auch da das Geweih so weich und rund ist. Aber ich lass mich gerne eines besseren belehren 😉

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike

Maike

Mein Herz schlägt für alle Arten von DIYs, smarte und technische Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (5)

  • Profilbild von Bresh
    # 18.04.20 um 19:17

    Bresh

    CE-Zeichen vorhanden?
    Die Unterseite sieht mir doch arg… "typisch chinesisch" aus. 🤔

    • Profilbild von Maike
      # 20.04.20 um 12:16

      Maike CG-Team

      Hallo Bresh, tatsächlich eine witzige Frage auf ChinaGadgets, aber nein, die Lampe hat kein CE-Zeichen 😉

  • Profilbild von pokersam
    # 18.04.20 um 19:38

    pokersam

    Bei China Gadgets so einen Kommentar zu schreiben ist schon ganz große Klasse! Danke. Habe mich köstlich amüsiert.

  • Profilbild von poppulus
    # 18.04.20 um 23:01

    poppulus

    Wie lange hält der Akku auf voller Helligkeit? Und wie lange dauert das Aufladen?

    • Profilbild von Maike
      # 20.04.20 um 12:18

      Maike CG-Team

      Moin poppulus, ich musste die Lampe tatsächlich noch gar nicht laden, hab sie aber auch nicht im Dauerbetrieb. Anhand der technischen Daten würde ich auf eine Laufzeit von bis zu 6 Stunden tippen 🙂

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.