Reolink Argus Track inkl. Solarpanel für 169,99€: Oberklasse-Features zum Mitteklasse-Preis

Reolink-Kameras wie etwa die Reolink E1 Serie sind oft deshalb so beliebt, weil sie neben ihrer lokalen microSD-Speichermöglichkeit keinen Cloudzwang für den Remote-Betrieb voraussetzen. Das allein ist aber nicht Hauptmerkmal der neuen 4K Dual-Objektiv Überwachungskamera Reolink Argus Track.

Reolink Argus Track Aufmacher

Technisches: 4K & Solar

Hersteller | ModellReolink | Reolink Argus Track
Auflösung4K 8MP Ultra HD
ZoomfunktionAuto 6X Hybrid Zoom-Tracking
Sensor1/2,7″ CMOS
Sichtfeld (diagonal)1. Objektiv: 123°, 2. Objektiv: 49,5°
Akku4800mAh (aufladbar via Solar oder USB-C)
Features
  • Dual Objektiv
  • Dual-WiFi (2,4 & 5GHz)
  • Auto-Zoom-Tracking
  • 355° Schwenk- & 50° Neigefunktion
  • App-Anbindung (Android/iOS)
  • Mensch-/Fahrzeug-/Haustiererkennung (KI)
  • Infrarot (30m)-& Farb-Nachtsicht (15m)
  • Zwei-Wege-Audio
  • Sprachsteuerung (Google Assistant & Amazon Alexa)
  • 6W Solarpanel
SpeichermöglichkeitenMicro-SD (max. 128GB, nicht enthalten), Reolink Cloud (optional)
VideoformatH.264, H.265
Maße | Gewicht‎81,8 x 113,5 x 88 mm | 476g

Hightlight: Auto-Zoom-Tracking

Reolink bringt die Auto-Zoom-Tracking Funktion – also das automatische Verfolgen von Objekten bei KI-gestütztem gleichzeitigen Heranzoomen – nun von der Oberklasse auch in die Mittelklasse: Menschen, Fahrzeuge oder Haustiere werden nicht nur erkannt, die Argus Track kann sie auf Wunsch auch verfolgen und zoomt, um sie dabei zentriert im Fokus zu behalten.

Das Auto-Zoom-Tracking gelingt der Reolink Argus Track deshalb, weil es sich um eine PTZ-Kamera handelt: Sie ist also motorisiert schwenkbar (P=pan) mit 355°, neigbar (t=tilt) bis zu 50° und hat einen 6-Fach Hybridzoom (jetzt dürft ihr raten, wofür das „Z“ in PTZ wohl steht).

Reolink Argus Track Features

4K Dualobjektiv & Farbnachtsicht

Die Argus Track kommt auf 8 MP bei einer Auflösung von 3840×2160 Pixeln (4K). Glänzen kann sie mit einem Doppel-Objektiv bestehend aus einer Weitwinkellinse (1/2,7″ CMOS, f=2,8 mm, F=1,6) und einem Teleobjektiv mit 6x Hybrid-Zoom (1/2,7″ CMOS, f=8 mm, F= 1,6).

Reolink Argus Track Dualobjektiv

Nachts oder bei allgemein dunklen Lichtverhältnissen sorgen jeweils 2 LEDs mit 2,15W (850nm) für eine klassische IR-Nachtsicht, die bis zu 30m Erkennungsdistanz gewährleisten soll. Das ist beachtlich, liefern vergleichbare Kameras doch i.d.R. ca. 15m. Auch mit einer Farbnachtsicht kann die Kamera dank zweier Spotlights mit 295 lumen aufwarten. Dann sollen 15m Reichweite drin sein.

Reolink Argus Track Nachtsicht

Reolink Argus Track mit Dual-WiFi & Solarstrom

Wenn schon Dual-Objektiv, warum nicht auch Dual-WiFi? Gesagt, getan: Die Reolink Argus Track fühlt sich sowohl im 2,4 GHz als auch 5 GHz Netzwerk wohl. Die Kamera unterstützt dank eingebautem Mikrofon und Lautsprecher auch 2-Wege-Audio.

Reolink Argus Track Dual WiFi

Für Strom sorgt ein 4800mAh Li-Ionen Akku, der idealerweise nur im Notfall über den verbauten USB-C Slot aufgeladen wird. Denn konzipiert ist die neue Reolink Argus Track für den Dauerbetrieb mit Solarstromeinspeisung. Dazu dient ein ebenfalls mitgeliefertes 6W Solarpanel mit 4m Anschlusskabel.

Reolink Argus Track 6wSolarpanel e1716557332171

Reolink App & Speichermöglichkeiten

Angebunden ist die Reolink Argus Track über die Reolink App (Android/iOS), mit welcher die üblichen Features rund um Echtzeit-Alarme, Live-Ansichten oder dem Einrichten von Erkennungszonen komfortabel nutzbar sind. Die obligatorische Sprachsteuerung via Google Assistant oder Amazon Alexa darf hier natürlich auch nicht fehlen.

Reolink Argus Track Masse

Die mit platzsparendem H.265 Codec komprimierten und auf einer max. 128 GB großen optionalen microSD-Karte gespeicherten Aufnahmen lassen sich über die App ebenfalls bequem einsehen.  Übrigens: Über den PC oder MAC kann dank Reolink Client Software auch auf die Kamera zugegriffen werden. Wollt ihr keine Software installieren, dann könnt ihr das Kamerabild auch direkt über einen Browser aufrufen.

Reolink Argus Track Anbringungsorte2

Starkes Paket zum fairen Preis

Schön, dass Oberklasse-Features wie das Dualobjektiv in Verbindung mit dem Auto-Zoom-Tracking nun bei Reolink auch in attraktiveren Preisregionen zu finden sind. Genau dafür ist die neue 4K-PTZ-Kamera Argus Track ein gutes Beispiel. Dual-Wifi ist genauso gern gesehen wie cloudzwangloser Remote-Zugriff – egal ob via App, PC oder Browser. Zumindest im Winter reicht die Solarstromversorgung der Kamera aber erfahrungsgemäß nicht aus. Hier könnte der USB-C Slot öfters zum Laden herhalten. Sagt uns jedenfalls in den Kommentaren gerne mal Bescheid, ob ihr euch die Reolink Argus Track holt und wie da eure Erfahrungen sind.

15f0759b7ea34ae09b0527c0976d3c53 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (5)

  • Profilbild von Adi
    # 27.05.24 um 06:43

    Adi

    Was nicht so gut gedacht ist, der fang winkel nach unten ist gar nicht so gross mann weißt nie was unter die Kamera passiert bei einem guten 5m radius

    • Profilbild von Mondschein
      # 27.05.24 um 14:45

      Mondschein

      Also sollte die Kamera besser mi etwas Entfernung montiert werden?

  • Profilbild von Mondschein
    # 27.05.24 um 14:46

    Mondschein

    Also sollte die Kamera besser mit etwas Entfernung montiert werden?

  • Profilbild von Word
    # 27.05.24 um 20:00

    Word

    hatte die Kamera für mich taugt sie nicht

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.