Samsung Galaxy Tab A7: 10,4″ Tablet für 179€ bei Amazon

Im Mainstream-Bereich des Android-Tablets-Markt ist aktuell fast nur Samsung zu nennen, die mit ihrem S7 ein starkes Pro-Tablet im Sortiment haben. Es geht aber auch deutlich günstiger. Mit dem Samsung Galaxy Tab A7 visiert man die Gelegenheits-User an. Aber wie schlägt es Samsung sich hier im Vergleich mit den China-Tablets von Teclast & Co.?

Samsung Galaxy Tab A7 Tablet

Technische Daten

NameSamsung Galaxy Tab A7
Display10,4 Zoll IPS, 2000 x 1200 Pixel, 224 ppi
ProzessorQualcomm Snapdragon 662 Octa-Core @ 2 GHz
GrafikchipQualcomm Adreno 610
Arbeitsspeicher3 GB LPDDR4X
Interner Speicher32 GB UFS (microSD mit bis zu 1 TB)
Hauptkamera8 MP Hauptkamera
Frontkamera5 MP
Akku7.040 mAh, 15W Laden, 7,75W Ladegerät im Lieferumfang
Konnektivitätac-Dual Band Wifi, Bluetooth 5.0, USB Typ-C, GPS/Beidou, Quad-Speaker,
BetriebssystemAndroid 10, Android 11 per Update, Samsung OneUI 2.5
Abmessungen / Gewicht247,6 x 157,4 x 7 mm / 476 g

Für Samsung untypisch

Auch wenn Samsung durchaus bekannt für ihre edel anmutenden Geräte ist, merkt man dem Tab A7 seine Preisposition an. Die Bildschirmränder sind nicht ganz so schmal wie bei einem CHUWI HiPad Pro, bei ähnlichen Maßen ist auch die Displaydiagonale etwas kleiner. Mit 10,4 Zoll ist der Bildschirm trotzdem noch etwas größer als bei dem aktuellen iPad der 8. Generation. Dabei handelt es sich um ein LC-Display mit einer Auflösung von 2000 x 1200 Pixeln. Die daraus resultierende Schärfe von 224 ppi ist durchschnittlich.

Samsung Galaxy Tab A7 Design

Das Samsung Galaxy Tab A7 kommt in drei verschiedenen Farben: Schwarz, Gold und Silber. Das Gehäuse besteht sogar aus Metall, in der Preisklasse hätten wir von Samsung eher Kunststoff vermutet. Es kommt zudem nur auf eine Dicke von 7 mm, bei einem Gewicht von 476g. Auf der Rückseite befindet sich die 8 Megapixel Hauptkamera oben links in der Ecke, das Modul steht leicht heraus. An dem Gehäuserahmen befinden sich die Power-Taste, die Lautstärkewippe, ein USB-C Anschluss, ein microSD-Slot und ein Kopfhöreranschluss. Möchte man so Musik hören, kann man das auch über die vier integrierten Lautsprecher. Für Videoanrufe steckt eine 5 MP Selfie-Kamera im seitlichen Bildschirmrand.

Samsung Galaxy Tab A7 Tablet Design

Samsung Galaxy Tab A7 mit Qualcomm-Chip

Auf der Platine überrascht Samsung mit einem Qualcomm Chip. Anststelle des Exynos System on a chip darf im Tab A7 der Snapdragon 662 an die Arbeit, den wir z.B. aus dem POCO M3 Smartphone oder dem Leonvo XiaoXin Pad kennen. Qualcomm Chips in dem Preisbereich sind zwar noch tendenziell eher ungewöhnlich, die Leistung liegt aber trotzdem auf Einsteiger-Niveau. Für Alltagsanwendungen wie Social Media, YouTube oder semi-anspruchsvolle Spiele reicht die Performance, Hardcore-Gamer oder Photoshop-Künstler kommen hier nicht auf ihre Kosten. Dazu gibt es nämlich auch nur 3 GB Arbeitsspeicher, was das Multitasking einschränkt. Der interne Speicher von 32 GB kann per microSD-Karte bis zu 1 TB erweitert werden.

Samsung Galaxy Tab A7 Akku

Im Direktvergleich mit dem Lenovo XiaoXin Pad zieht das Tab A7 in puncto Akku den Kürzeren. Die Kapazität fällt mit 7040 mAh fast 700 mah geringer aus als bei der Konkurrenz, das muss aber auch ein größeren Bildschirm mit Strom versorgen. Bei einer täglichen Nutzung von zwei bis drei Stunden dürfte man das Tab A7 aber trotzdem knapp drei „Tage“ nutzen können. Im Lieferumfang liegt allerdings nur ein 7,75W Ladegerät (frech), es unterstützt aber maximal 15W Laden. Dafür muss man ein separates USB-C Ladegerät mit PPS-Unterstützung wie das UGREEN 20W Ladegerät kaufen.

Samsung Galaxy Tab A7 Tablet Kamera

LTE oder nicht? Dafür muss man sich vor dem Kauf entscheiden, das Galaxy Tab A7 gibt es in zwei Versionen. Die LTE-Version bietet einen SIM-Slot und LTE Band 20. Aufgrund des Preises lohnt sich wohl eher die WiFi-Variante. Die ist darüber hinaus noch mit Bluetooth 5 und GPS ausgestattet, NFC gibt es dafür nicht. Auf dem Tablet selbst ist Android 10 vorinstalliert, das Android 11 Update ist aber bereits vorhanden. Darüber liegt die OneUI 2.5 Benutzeroberfläche mit Quick Share und Samsung Knox.

Einschätzung

Das Samsung Galaxy Tab A7 hört sich zum Angebotspreis von rund 160€ überraschend vernünftig an. Leistungstechnisch liegt es aufgrund des gleichen Prozessors quasi auf Augenhöhe mit dem Lenovo XiaoXin Pad oder dem CHUWI HiPad Pro. Allerdings haben die China-Tablets deutlich mehr Arbeitsspeicher als das Samsung-Gerät. Zudem lassen sich die anderen Geräte schneller laden und die Bildschirme sind größer. Dafür hat man bei Samsung eine bessere Updatepolitik und die bessere Zugänglichkeit über Amazon & Co. Für den Preis von rund 160€ ist das aus unseren Augen auch ohne Test schon ein interessanter Deal.

Falls ihr damit Erfahrungen habt, schreibt es gerne in die Kommentare!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (10)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.