Test

Bester Klang im Budget-Bereich: Soundcore A20i In-Ear Kopfhörer für 19,99€ bei Amazon

Die Soundcore A20i sind für ihren Preis richtig gut und gerade in Weiß für nur 19,99€ bei Amazon erhältlich.

  • Bester Soundcore In-Ear unter 30€
  • Emotionaler crispy Sound
  • Individualisierbare Touchfunktionen in App
  • Akkulaufzeit auf Top-Niveau

Die Soundcore A20i sind ein neuer Budget-In-Ear-Kopfhörer von Ankers Audiomarke, der plötzlich und ohne große Ankündigung bei Amazon verfügbar ist. Damit wird es bei Soundcore (leider) noch unübersichtlicher im Budget-Bereich. Ist der A20i da ein spannendes Modell? Ich versuche das mal einzuordnen.

Soundcore A20i in Box

Immerhin bleibt Soundcore bei der Namensgebung konsequent. Die A-Reihe umfasst beim Hersteller alle Kopfhörer mit Bud-Design, während die P-Reihe alle In-Ears mit Stab-Design verkörpert. Den Zusatz „i“ nach der Zahl hat Soundcore in der Vergangenheit bereits öfter für Low-Budget-Versionen von Mittelklasse-Modellen genutzt, beispielsweise bei den Life P3i oder den Life A3i. Allerdings gibt es gar keinen Soundcore A20, nur den Soundcore A40. Da wirkt ein Soundcore A20i für mich etwas aus der Luft gegriffen.

Verpackung & Lieferumfang

Die Soundcore A20i kommen in einem ziemlich wabbeligen Karton, wie man es vom Budget In-Ears des Herstellers kennt. Im Lieferumfang sind die Hörer samt Ladeschale enthalten, sowie ein kurzes USB-C Ladekabel, insgesamt drei Paar Ohrpolster, sowie einen Quick Start Guide.

Soundcore A20i Lieferumfang

Design

Die Soundcore A20i kommt im klassischen Bud-Design und erinnert optische an andere Bud-In-Ears, wie die SoundPEATS Free2 Classic oder die Earfun Free 2S. Soundcore spricht von einer leichten Bauweise, auf der Feinwaage bedeutet das etwa 5 g pro Hörer.

Soundcore A20i Hoerer

Obwohl es sich hier um einen Low-Budget-Kopfhörer handelt, spendiert Soundcore nicht nur eine schwarze Variante, sondern auch eine weiße. Dazu gibt es die Hörer auch noch in einem Flieder-Farbton, mit weißer Ladebox. Schön, dass Soundcore hier etwas Auswahl bietet. Die Ladebox besitzt, wie die Apple AirPods Pro 2 eine kleine Öse, durch die eine Schlaufe gezogen werden kann. Ich wusste doch, dass wir dieses „Tamagotchi-Feature“ wieder öfter sehen werden, nachdem Apple es implementiert hat.

Soundcore A20i in Box

Soundcore hat die A2oi zudem mit einem IPX5 Schutz gegen Wasser versehen. So ist der Kopfhörer durchaus auch für den Sport geeignet. Auf der Rückseite haben wir wie immer das Soundcore-Logo, an der Stelle, die berührt werden muss, um Touch-Funktionen auszuführen.

Man merkt, dass es sich bei dem verwendeten Material um einen eher günstigeren Kunststoff handelt und hier nicht dasselbe Material verwendet wird, wie bei den Top-Modellen. Verglichen mit anderen Kopfhörern dieser Preisklasse, ist es aber absolut auf Augenhöhe. Auch an der Verarbeitung habe ich nichts zu bemängeln, die Kunststoffteile sind sauber verklebt, man findet hier keine Produktions- oder Materialfehler!

Klang der Soundcore A20i macht richtig Spaß!

Die Soundcore A20i sind mit einem dynamischen Treiber mit einem Membrandurchmesser von 6 mm ausgestattet, im Vergleich relativ klein! Obwohl kleine Membranen eher nicht für den sattesten Tiefton, gerade im Subbass-Bereich sprechen, kitzelt Soundcore auch aus diesem Treiber einen satten Bass heraus – typisch! Dabei ist der Bass zwar stark, für meinen Geschmack aber nicht zu überladend.

Soundcore A20i mit Vergleich

Der Mittelton ist wie so oft bei Soundcore etwas gedämpft, fügt sich dennoch schön in das Gesamtklangbild ein. Stimmen klingen beispielsweise kräftig und machen meiner Meinung nach eine gute Figur. Im Hochton ist der Kopfhörer nicht ganz so hochauflösend, wie Top-Modelle. Gerade bei Orchester-Musik, merkt man das Fehlen von Frequenzspitzen, wodurch eine räumliche Wahrnehmung des Klangs nur bedingt möglich ist.

Insgesamt klingen die Hörer im Test sehr „crispy“ beziehungsweise präzise und haben ordentlich Druck! So macht Pop, elektronische Musik oder auch Hiphop Beats mit den Soundcore A20i richtig Spaß. Es ist wirklich beeindruckend, was für eine tolle Bühne man heute bereits für unter 30€ bekommen kann. Für mein Empfinden klingen die neuen Soundcore A20i besser, deutlich besser als die Soundcore P2 Mini oder P2i.

Bei Amazon kaufen »

Ein etwas ausgewogeneres Klangbild mit weniger Bass und etwas hochauflösenderem Hochton liefern die SoundPEATS Free2 Classic. Wer auf einen hochauflösenden Codec nicht verzichten möchte, der bekommt ein ähnliches Klangbild bei den Earfun Free 2S, diese sind zwar etwas oberhalb der 30€ Marke im Angebot, bieten aber den aptX-Codec. Wer mit einem Musik-Streamingdienst wie Spotify Musik hört und auf ANC verzichten kann, muss wirklich nicht mehr als rund 30€ für tollen Klang ausgeben.

Tragekomfort & Headset

Zumindest in meinen Ohren liefern die Soundcore A20i einen ausgezeichneten Tragekomfort und eigenen sich für mich somit perfekt für den Sport. Auch ruckartige Kopfbewegungen ändern nichts an ihrer Position. Dabei schirmen die Hörer auch ohne ANC gut von der Außenwelt ab.

Soundcore A20i Tragekomfort

In Sachen Headset wirbt Soundcore mit zwei KI-gestützten Mikrofonen pro Hörer. Im Test fällt die Mikrofon-Qualität in Ordnung aus, sofern man in einer ruhigen Umgebung ist. Draußen, gerade bei Stadtlärm, sind die günstigen Hörer zum Telefonieren aber gänzlich ungeeignet. Möchte man mit seinen Kopfhörern Telefonate führen, muss man leider immer noch deutlich tiefer in die Tasche greifen, was ich schade finde.

Mit Soundcore App und ausgewählten Features

Die Soundcore A20i sind mit Touchsensoren auf den Hörerrückseiten ausgestattet und unterstützten drei Gesten: 1x tippen, 2x tippen und gedrückt halten. Alle Gesten sind in der Soundcore App individualisierbar. Als Funktionen stehen für alle Gesten zur Wahl:

  • Lautstärke erhöhen/verringern
  • Nächster/Vorheriger Titel
  • Wiedergabe/Pause
  • Sprachassistent starten
  • Geste deaktivieren

Führt man eine Geste aus, braucht es etwa eine Sekunde, bis ein Hinweiston das Ausführen der Geste bestätigt. In der Zeit wird die Musik pausiert und nach dem Hinweiston fortgesetzt. Während das beispielsweise bei der Play/Pause Funktion gar nicht als störend auffällt, ist es bei der Lautstärkeanpassung nicht optimal. Man führt die Geste aus, die Musik pausiert, der Hinweiston ertönt und die Musik wird etwas leiser oder etwas lauter fortgesetzt. Der Vorgang ist via Touch-Sensoren hier also etwas mühselig, aber die Touchsensoren an sich funktionieren zuverlässig. Ich denke bei einem Kopfhörer unter 30€ kann man darüber hinwegsehen, sondern sollte sich freuen, dass eine Gestenanpassung und Individualisierung überhaupt möglich ist. Hier hat Earfun im letzten Jahr vorgelegt und Soundcore muss mit App-Funktionen in der Budget-Klasse mitziehen.

Soundcore A20i App

Dazu gibt es in der App auch 22 Equalizer Presets und die Möglichkeit einen individuellen Equalizer zu erstellen bzw. abzuspeichern. Auch ist es möglich, über die App Firmware-Updates zu installieren. Zudem ist ein Gaming-Modus integriert, der den Klang so verändert, dass Schüsse und Schritte besonders gut hörbar sind.

Eine weitere interessante Funktion, die beworben wird ist „My White Noise“, denn neben integrierten White Noise Sounds können eigene Klänge in die App integriert werden. Diese Funktion kann im Test aber (noch nicht) in der Soundcore App für die A20i finden. Eventuell wird hier noch einmal nach gepatcht, was ich doch mal stark hoffe!

Bluetooth 5.3 und sehr gute Laufzeit

Das verbaute Bluetooth 5.3 Modul unterstützt nur den SBC- und AAC-Codec ein hochauflösender Audio-Codec ist nicht integriert. Meiner Meinung nach heute, im Zusammenspiel mit einem halbwegs neuen Handy (1-2 Jahre alt) absolut kein Problem mehr, da der AAC-Codec mittlerweile nicht nur gut in iOS, sondern auch in den gängigen Android-Handys gut eingebunden ist.

Soundcore A20i USB C Port

Dabei prahlt Soundcore mit einer absoluten Top-Laufzeit von 9 Stunden pro Ladezyklus und das mit relativ normal großen Akkus von 30 mAh. Hier spürt man, wie immer, dass ANKER ein Spezialist für Akkus bzw. Powerbanks ist. Im Test bei mittlerer Lautstärke konnte ich die Laufzeit mit 8,5 Stunden in etwa bestätigen. Natürlich hilft hierbei auch, dass der Kopfhörer kein ANC hat und somit deutlich weniger Energie benötigt, als die Top-Modelle es tun. In der Akkubox ist ein 350 mAh Akku verbaut, mit dem die Hörer rund 2,5 Mal erneut aufgeladen werden können. Geladen wird natürlich via USB-C und Wireless Charging gibt es hier, im Vergleich zu den Eafun Free 2S nicht.

Fazit: Musik hören macht in 2023 schon für unter 30€ Spaß

Im Vergleich zu anderen Budget In-Ears von Soundcore, bieten die A20i einen recht großen App-Funktionsumfang und eine nette Farbauswahl. Auch in Sachen Laufzeit liefert Soundcore wiedermal Außergewöhnliches. Den Soundcore A20i fehlen im Prinzip nur drei bis vier Merkmale im Vergleich zu einem 100€ Modell. Wireless Charging, brauchbare Headset Mikrofone, ANC und ggf. ein hochauflösender Audio-Codec, auf den man meiner Meinung nach aber verzichten kann, erst recht dann, wenn man keine hochauflösende Musik besitzt, sondern ohnehin nur Spotify oder ähnliches nutzt.

  • Bester Soundcore In-Ear unter 30€
  • Emotionaler crispy Sound
  • Individualisierbare Touchfunktionen in App
  • Akkulaufzeit auf Top-Niveau
  • Kein hochauflösender Codec
  • Heaset nur in ruhigen Umgebunge brauchbar
  • Kein kontaktloses Laden
  • Ohne Näherungssensoren

Das wichtigste aber, nämlich der Klang, ist bei den Soundcore A20i im Test richtig gut und die Kopfhörer sind mit einem Crispy Sound mit stattem Bass, schönen Mitten und solidem Hochton ausgestattet. So kann der Kopfhörer Emotionen vermitteln und das für einen schmalen Taler. Meiner Meinung nach ist der A20i, auch wenn ich es unnötig finde, dass Soundcore noch ein Budget-Modell auf den Markt schmeißt, ohne ältere Produkte auszusortieren, klanglich der Beste von Soundcore unter 30€.

Wer zusätzlich nicht auf Wireless Charging und hochauflösenden Codec verzichten möchte, der bekommt für rund 10€ mehr die Earfun Free 2S. An guten Tagen noch etwas günstiger gibt es die ebenfalls klanglich durchaus empfehlenswerten SoundPEATS Free2 Classic, die für Rock und klassische Musik dank etwas hochauflösendern Hochton und insgesamt ausgewogenerem Klangbild eventuell die bessere Wahl sind.

f20e4f240c5b4efc967c030de1e13206 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von Gast für Mukke
    # 10.05.23 um 02:43

    Gast für Mukke

    Die QCY T13 ANC wären m.M.n. auch einen Test wert.

    LG

  • Profilbild von Julian
    # 26.05.23 um 21:24

    Julian

    Haben die Kopfhörer eine Trage Erkennung, gehen also aus, wenn sie aus dem Ohr und an ins Ohr gesetzt werden?

  • Profilbild von Max
    # 15.06.23 um 18:26

    Max

    Sehr nützlicher Test. Vielen Dank. Wäre noch interessant zu wissen, wie groß die Verzögerung beim Video schauen auf dem Laptop ist. Selbst bei meinen wirklich guten Samsung Galaxy Buds gibt eine merkliche Verzögerung.

    • Profilbild von Thomas
      # 02.08.23 um 17:30

      Thomas

      Bei mir auf/mit IPAD keine Latenz

    • Profilbild von Fistermister
      # 13.12.23 um 12:01

      Fistermister

      Wenn beide buds drin sind kann man den gamin Mode aktivieren hier ist für mich keine richtige Latenz mehr zu hören, ohne gaming Mode hörbar

  • Profilbild von lou2delta
    # 12.07.23 um 14:18

    lou2delta

    Dank #PrimeDay gestern die Mobvoi ANC True Wireless Earbuds 14,99€ geholt. Unschlagbar 😃👍

  • Profilbild von Max Musterfrau
    # 29.08.23 um 16:30

    Max Musterfrau

    Und wie hilft uns das jetzt weiter?

  • Profilbild von Klaus
    # 17.09.23 um 09:13

    Klaus

    Also ich vermisse den individuellen Equalizer?!

  • Profilbild von Anonymous
    # 13.12.23 um 10:59

    Anonymous

    Könnt ihr Mal die Moondrop Space Travel testen?
    Die sollen auch sehr gut sein für ihren Preis (25€).

  • Profilbild von VIP-
    # 07.03.24 um 17:46

    VIP-

    Eine Zwangspause nur für einen Signalton bei Touch-Eingaben geht gar nicht; auch nicht bei 'nur' 19,99. Was haben die Entwickler da bloß geraucht …

    • Profilbild von Thomas
      # 20.04.24 um 06:37

      Thomas

      Mach einfach n Firmwareupdate und alles is gut. Weicherer Bestätigungston und keine Pause mehr.

  • Profilbild von Morpheus 202404
    # 23.04.24 um 13:37

    Morpheus 202404

    Wo soll der 50% Gutschein sein? Ich finde den nicht.
    ?

  • Profilbild von Fumak84
    # 23.04.24 um 14:39

    Fumak84

    Bei mir auch keine 50% …blöd

    • Profilbild von Eskimo
      # 23.04.24 um 14:57

      Eskimo

      …. und ich dachte schon, ich wäre zu blöd den Gutschein zu finden….

  • Profilbild von RickDickGeiL
    # 24.04.24 um 00:53

    RickDickGeiL

    Aktuell werden die Samsung Galaxy Buds FE bei eBayKleinanzeigen für 40 bis 50€ veramscht weils diese wohl mit irgendwelchen Verträgen gibt.
    Recht guter Sound, top Qualität und diese sitzen auch ganz gut in den Ohren.
    Kann ich nur weiterempfehlen 😉

  • Profilbild von Flundermann1981
    # 24.04.24 um 14:15

    Flundermann1981

    sind 30%!

    • Profilbild von Tim
      # 25.04.24 um 09:57

      Tim CG-Team

      Hallo, vermutlich hat Soundcore den Gutschein angepasst 🙁

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.