Test

Soundcore Life Q35 ANC-Kopfhörer: LDAC, Trageerkennung & bessere Mikrofone für 99,99€

Die Soundcore Life Q35 ANC Over-Ear Kopfhörer gibt es gerade wieder für 99€ bei Amazon, wenn ihr den 30€ Rabattgutschein auf der Produktseite aktiviert (s. Screenshot). Im Gegensatz zu den Life Q30die es aktuell für 64€ gibt, haben diese Kopfhörer LDAC, Trageerkennung und verbesserte Mikrofone.

Live Q35 Screenshot

Einige Monate nach der Veröffentlichung der Soundcore Life Q30 ist Soundcore bereits mit einem neuen Modell am Start. Die Soundcore Life Q35 sind dabei eher eine Pro-Version der Q30 als ein komplett neues Modell. Mit dabei ist jetzt der bessere Bluetooth-Codec LDAC, eine Trageerkennung und auch die Mikrofone wurden noch einmal verbessert. Lohnt sich ein Upgrade?

Soundcore Life Q35 Kopfhoerer mit Verpackung

Neue Farbe für die Soundcore Life Q35

Am Design hat sich bei den Soundcore Life Q35 nicht allzu viel getan. Nur bei genauerer Betrachtung findet man eine andere Anordnung der Mikrofone, welche nun auch eine größere Öffnung haben. Auch neu ist die Farbe der Kopfhörer, gab es auch schon eine blaue Version der Q30, ist das Blau der Q35 etwas heller. Jedoch ist das helle Blau momentan die einzige Option, denn andere Farben wie z.B. Pink sind aktuell nur für den Q30 verfügbar. Das muss aber nicht heißen, dass diese in Zukunft nicht noch dazu kommen.

Soundcore Life Q35 Kopfhoerer Vergleich Soundcore Life Q30
Links die Soundcore Life Q30, rechts die Soundcore Life Q35

Ansonsten sind die Kopfhörer auch von den verwendeten Materialien her gleich. Eine weitere Änderung gibt es aber noch bei den Aufbewahrungstaschen. Anstatt einer glatten Oberfläche hat diese einen weichen Stoffüberzug und im Inneren findet sich auf dem Boden nun eine Abbildung, welche die richtige Position zum Hineinlegen anzeigt.

Soundcore Life Q35 Kopfhoerer Aufbewahrungstasche

Soundcore Life Q35 Kopfhoerer Aufbewahrungstasche Innenseite

Jetzt mit Trageerkennung & verbesserten Mikrofonen

Nahmt ihr die Life Q30 ab, spielte eure Musik fröhlich weiter. Das ist nun anders mit den Life Q35, da diese eine Trageerkennung haben. So wird sowohl das Absetzen, als auch das Aufsetzen erkannt und so verpasst ihr nichts. Normalerweise wird diese über einen Sensor gelöst, den man dann auch teils in der Ohrmuschel sieht. Wir konnten diesen nicht finden, man hat ihn wohl in der Abdeckung versteckt.

Soundcore Life Q35 Kopfhoerer von der Seite

Ein weiteres neues Feature sind die KI-unterstützten Mikrofone, die dadurch eine bessere Qualität erreichen sollen. Ob es nun an der KI liegt, oder aber auch einfach an einer verbesserten Platzierung der Mikrofone, kann ich euch nicht sagen, aber die Aufnahme klingt ein wenig besser. Hintergrundgeräusche werden weniger mit aufgenommen und die Stimme klingt einen Ticken klarer.

Klangvergleich Soundcore Life Q35 & Soundcore Life Q30

Mit die wichtigste Neuerung ist aber natürlich die Integrierung des LDAC Bluetooth-Codecs von Sony. Dadurch erlangen die Kopfhörer nun auch die Zertifizierung von Hi-Res Audio Wireless, davor war dies nur auf den kabelgebundenen Betrieb begrenzt.

Soundcore Life Q35 Kopfhoerer Seite

Falls ihr bisher nicht an LDAC geraten seid, könnt ihr in unserem Bluetooth-Codec-Ratgeber die Einzelheiten nachlesen. Für den schnellen Einstieg verspricht der neue Codec aber eine bessere Klangqualität, solange die Audiodateien dies hergeben. Solltet ihr euch jetzt fragen, ob euer Smartphone diesen Bluetooth-Codec unterstützt, ist die Antwort bei einem Android-Smartphone eigentlich recht leicht beantwortet. Mit dem Android 8 Update hat Sony diesen lizenzfrei jedem Hersteller zur Verfügung gestellt, weswegen dieser seitdem kostenlos für die Smartphonehersteller implementierbar ist. Für Besitzer eines iPhones ist der Codec aber quasi nutzlos, denn dort wird nur SBC oder AAC unterstützt.

Klingen die Soundcore Life Q35 besser?

An sich würde ich sagen, dass die Q35 und Q30 gleich gut klingen, solange man LDAC nicht mit einbezieht. Also hängt es davon ab, wie hoch die Qualität eurer Musik ist. Solltet ihr Musik mit dem Standard-Abo eines Streamingdiensts wie Spotify oder YouTube Music hören, dann werdet ihr hier vermutlich nur einen geringen Mehrwert haben.

Soundcore Life Q35 Kopfhoerer von oben

Seid ihr aber im Besitz von qualitativen Audiodateien oder habt ein Hi-Fi-Abo bei Tidal, Qobuz, Amazon & Co. gebucht, dann kann man hier etwas mehr herausholen. Einige Details sind klarer vorhanden und das Klangbild wirkt voller. Allerdings kommt es auch auf die Musik an, bei komplexerer elektronischer Musik konnte ich hier mehr Vorteile wahrnehmen als bei Hip-Hop Tracks.

Hier hätte vielleicht ein klares Upgrade der Audiotreiber nochmal einen Mehrwert gegenüber den Life Q30 geboten, denn so ist für den durchschnittlichen Hörer der klangliche Unterschied zu den Q30 zu gering.

Aktive Geräuschunterdrückung, Akkulaufzeit & Co.

Man merkt schnell, dass es sich hier eher um ein Upgrade der Soundcore Life Q30 handelt als eine volle neue Version. Daher vermutlich auch der Schritt zum Q35 anstatt zum Q40. Während unseres Ersteindrucks konnte ich keine weiteren neuen Aspekte wahrnehmen. Die aktive Geräuschunterdrückung bleibt weiterhin sehr gut und auch die Akkulaufzeit scheint gleich geblieben zu sein.

Daher der Verweis auf unseren ausführlichen Test von den Soundcore Life Q30, von dem der Q35 sein Grundgerüst erbt. Auch der Vergleich zwischen Soundcore Life Q30 und den Sony WH-1000XM4 kann euch noch mal einige Informationen bieten. Sollten sich im weiteren Gebrauch noch Unterschiede herausstellen, werden wir den Artikel aktualisieren und euch informieren.

Fazit

Mit den Soundcore Life Q35 geht man, wie Soundcore auch selber kommuniziert, auf Feedback von den Kunden ein. Die Trageerkennung ist praktisch, die Mikrofone haben nochmal eine Verbesserung erlebt und der für viele wichtige verbesserte Bluetooth-Codec LDAC ist vorhanden. Damit baut man den schon wirklich guten Life Q30 noch einmal aus und lässt wenig zu wünschen übrig.

Natürlich muss man sich dann auch bei einem verbesserten Produkt preislich vom Vorgänger absetzen, wenn man diesen nicht direkt aus dem Handel nehmen will. Dadurch rutscht der Preis von den Soundcore Life Q35 auf 129,99€ zum Verkaufsstart. Mal schauen wie sich der Preis entwickelt und ob der Life Q35 seinen Vorgänger langsam ersetzt. Für Besitzer eines Life Q30 lohnt sich ein Upgrade wirklich nur, wenn man die Verbesserungen und Funktionen des Life Q35 vermisst. Als Neueinsteiger könnt ihr hier direkt zu einem verbesserten Produkt greifen, solange euch die neuen Funktionen den Aufpreis wert sind.

Was haltet ihr vom Soundcore Life Q35, hat das Upgrade für euch genug Verbesserungen und neue Funktionen?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (27)

  • Profilbild von Boris
    # 22.06.21 um 14:13

    Boris

    Heute (22.06.) bei amazon Prime Days für nur 89,-€!!

  • Profilbild von GAm
    # 10.06.21 um 09:05

    GAm

    Ich habe mir die Q35 mit den 30 Euro Rabatt geschossen und was die Musik angeht bis ich enttäuscht.

    Ich hatte früher die Skullcandy Hesh und höre sonst mit In-ears von Soundpeats oder KZ Acoustics Musik.
    Den Q35 fehlt es an Volumen, an Tiefe die Musik nimmt mich nicht mit, es zieht mich nicht rein. Auch mit der Soundcore App und den Profilen kommt man etwas weiter aber auch immer mit Nachteilen. Das ANC ist gut.

    • Profilbild von darkza
      # 25.06.21 um 17:01

      darkza

      es gibt für die q30 einen eq von oluv google das mal. mit dem bin ich zufrieden!

  • Profilbild von Marc W
    # 01.06.21 um 14:31

    Marc W

    Hallo CTL,
    Ich besitze sowohl die Soundcore Q30 als auch das Model Jabra Evolve2 85, welches auf dem 85h aufbaut, aber gerade im Telefonkonferenzen-Bereich SIGNIFIKANT mehr Ausstattung hat (dafür auch teurer ist). Den 85H hatte ich ganz kurz, habe mich aber schnell für das Modell Evolve2-85 entschieden. Ich Dir aus meinen Erfahrungen berichten…

    Wenn es um einen ANC-Kopfhörer mit sehr gutem Sound (immer subjektiv) und zudem mit hoher Priorisierung auf Telefonie geht und dabei das Budget "zweitrangig" ist, kommt man meiner Meinung nach am Evolve2 85 nicht vorbei. Der aktive Mikrofon-Arm (bedeutet, dass mit Runter- und Raufklappen das Mikro aktiviert bzw. deaktiviert wird), die ANC-Funktion, die App mit verschiedenen Szenarien und Equalizer, die perfekte Einbindung von Hard- und Software in Windows und alle möglichen Konferenz-Tools, und selbstverständlich der (in meinen Augen/Ohren) hervorragende Sound bei Konferenzen (sowohl beim Sound der anderen Teilnehmer als auch bei der Übertragung der eigenen Stimme) sprechen für sich. Allerdings muss man dafür auch bereit sein, aktuell mindestens 300,- Euro zu bezahlen.
    Wenn -wie schon erwähnt- das Budget keine primäre Prio hat, würde ich den Evolve-2 85 empfehlen.

    Der Q30 (und ich bin recht sicher auch der Q35) kann da nicht mithalten. Der Q30 gefällt mir deshalb aber nicht weniger, er ist mein ständiger "einfach-mal-mitnehm-Begleiter" für unterwegs, hat ebenfalls eine gute App, zudem einen für das Geld hervorragenden Sound und hat mich auch in Telcos nicht enttäuscht. Den Q35 hatte ich noch nicht ausprobieren können, die verbesserten Mikrofone machen mich aber durchaus neugierig!

    Ich hatte schon weiter oben erwähnt, dass ich den 85H nur kurz in Benutzung hatte und mich klar für den Evolve-2 85 entschied. Wenn ich aber die Wahl hätte zwischen dem Jabra 85H und dem Soundcore Q35, würde ich mich auf jeden Fall für Q35 entscheiden.

    Ich hoffe, meine (rein subjektiven) Infos helfen Dir …

  • Profilbild von Hans Meiser
    # 01.06.21 um 10:55

    Hans Meiser

    Ich hab noch den Q30 und finde ihn auch super, bis auf die fehlende Trageerkennung und dass das Ausschalten relativ lange dauert. Beides nervt leider.

  • Profilbild von ctl
    # 31.05.21 um 10:11

    ctl

    Ich überlege zwischen den und den Jabra elite 85h. Was meint ihr? Die Jabra sind um einiges teurer und schon seit ein paar Jahren auf dem Markt. Ich lege auch Wert auf ein gutes telefonieren.

    • Profilbild von Marc W
      # 01.06.21 um 13:37

      Marc W

      Hallo CTL,
      Ich besitze sowohl die Soundcore Q30 als auch das Model Jabra Evolve2 85, welches auf dem 85h aufbaut, aber gerade im Telefonkonferenzen-Bereich SIGNIFIKANT mehr Ausstattung hat (dafür auch teurer ist). Den 85H hatte ich ganz kurz, habe mich aber schnell für das Modell Evolve2-85 entschieden. Ich will Dir aus meinen Erfahrungen berichten…

      Wenn es um einen ANC-Kopfhörer mit sehr gutem Sound (immer subjektiv) und zudem mit hoher Priorisierung auf Telefonie geht und dabei das Budget "zweitrangig" ist, kommt man meiner Meinung nach am Evolve2 85 nicht vorbei. Der aktive Mikrofon-Arm (bedeutet, dass mit Runter- und Raufklappen das Mikro aktiviert bzw. deaktiviert wird), die ANC-Funktion, die App mit verschiedenen Szenarien und Equalizer, die perfekte Einbindung von Hard- und Software in Windows und alle möglichen Konferenz-Tools, und selbstverständlich der (in meinen Augen/Ohren) hervorragende Sound wohl für Musik als auch in Telkos (und hier sowohl beim Klang der anderen Teilnehmer als auch bei der Übertragung der eigenen Stimme) sprechen für sich. Allerdings muss man dafür auch bereit sein, das mindestens-dreifache eines Q35 zu bezahlen.
      Wenn Du dazu bereit bist, dann würde ich den Evolve-2 85 empfehlen.

      Der Q30 kann da nicht mithalten, er gefällt mir deshalb aber nicht weniger, ist mein ständiger "einfach-mal-mitnehm-Begleiter" für unterwegs, hat ebenfalls eine gute App, zudem einen für das Geld hervorragenden Sound und hat mich auch in Telcos nicht enttäuscht. Den Q35 hatte ich noch nicht ausprobieren können, mich machen aber insbesondere die verbesserten Mikrofone durchaus neugierig!

      Ich hatte schon weiter oben erwähnt, dass ich den 85H nur kurz in Benutzung hatte und mich klar für den Evolve-2 85 entschied. Wenn ich also die Wahl hätte zwischen 85H und Q35, würde ich mich auf jeden Fall für Q35 entscheiden.

      Ich hoffe, meine (rein subjektiven) Infos helfen Dir …

    • Profilbild von Tim
      # 31.05.21 um 11:18

      Tim CG-Team

      Kenne den Jabra Elite 85h nicht. Daher kann ich dir dazu nur wenig sagen. Ich an deiner Stelle würde es mit dem günstigeren probieren und wenn du nicht zufrieden bist, hast du ja immer noch die Möglichkeit ihn umzutauschen 🙂

  • Profilbild von Pax
    # 30.04.21 um 09:00

    Pax

    Ich habe diese Woche meine Q30 verloren. Und da der Klang das wichtigste Kriterium ist werd ich mir auch die Q30 nochmal holen. Die Q35 sind laut Oluv's Gadgets eine klangliche Verschlechterung.

    • Profilbild von Thomas M.
      # 30.04.21 um 20:22

      Thomas M.

      Und dann muss es ja stimmen, wenn irgend so ein Blog Jügger seinen Mist verbreitet. Wie wär's Mal mit selber denken?

      • Profilbild von Pax
        # 30.04.21 um 23:19

        Pax

        Das ist nicht irgend so ein blog oder in diesem Falle irgendein Youtube Kanal. Ich bilde mir gerne eine Quermeinung über Produkte auf verschiedenen Kanälen und Platformen. Und das kann man genauso bei Geräten machen welche Musik wiedergeben können. Allerdings ist mir dann in dem Falle immer die wichtigste Eigenschaft der Klang selbst. Und da vertraue ich diesem einen Youtuber da er es schafft den Höreindruck super per Video zu vermitteln. Er feilt schon lange an seiner Mikrofonierung und ist da ein rastloser Nerd, welcher immer weiter versucht das Ergebnis zu verfeinern. Mittlerweile hat er zwei Metallröhrchen im Innenohrkanal in welcheb sehr dünn das Mikro innen angebracht ist, sodass er wunderbar einen live Eindruck bekommt während der Zuschauer eine ebenso detaillierte binaurale Aufnahme bekommt.
        Im Zweifelsfall werde ich dann immer noch die restlichen ProduktEigenschaften auf anderen Kanälen überprüfen ,falls zwei ähnlich hochwertig klingende Produkte in der engeren Auswahl sind.

        Also wie wäre es wenn du nicht gleich mit dem vorwurf rumwedelst, dass andere nicht selbst denken können?

        • Profilbild von Gast
          # 31.05.21 um 10:17

          Anonymous

          Da magst du Recht haben, Oluv's macht seine Test schon gut. Aber…. Soudcore ist aus meiner Sicht recht unzuverlässig. Die Streuweite bei deren Produkte sind oft sehr groß. Das musste ich auch bei der Motion+ feststellen. Bei dem ersten den ich bestellt habe gab es nichts zu Meckern. Super Teil. Einen zweiten bestellt…und da "fehlte" eindeutig was im Sound. Zuerst dachte ich das ich ein Montagsmodell erwischt habe. Bei Amazon reklamiert und Ersatz bekommen, und wieder klang der (etwas anders) bescheiden. Einen weiteren bekommen und wieder mit Soundfehler.
          Und das ging nicht nur mir so

  • Profilbild von t4sky
    # 29.04.21 um 10:00

    t4sky

    Ich habe den Soundcore Life q30 und das einzige was mich extrem……nervt is, dass man Im Kabelverbundenen Betrieb weder Noise Cancelling noch die Buttons (lauter,leider,Play)Bedienen kann
    Sonst ist der Sound für einen Ottonormalverbraucher echt mehr als solide.
    Aber 80€ für Trageerkennung und LEICHT bessere Microphone (nach eurem Test)

    Ich weiß ja nicht._.

    • Profilbild von Pax
      # 30.04.21 um 09:03

      Pax

      Du musst nur einmal die powerTaste oder die anc-taste drücken während der kabelmodus mittels klinkestecker gestartet ist. Bei mir gabs dann die klangliche verbesserung des integrierten EQ's samt noise cancelling.

      Mfg

  • Profilbild von SpeedyG94
    # 28.04.21 um 07:29

    SpeedyG94

    @Fabian: die Möglichkeit, mit zwei Geräten gleichzeitig verbunden zu sein vs nur ein Gerät beim Q30 fehlt noch im Bericht (korrigiere mich, wenn ich falsch liege).

    Vielleicht könnt ihr ja auch die EQ-Setting von Mr Cow Mal testen Q30 vs Q35?

    …so wie ich mich kenne, werde ich noch bisschen rumm recherchieren, um dann die XM4 im Angebot zu schießen :3

    Kommentarbild von SpeedyG94
    • Profilbild von Gast
      # 29.04.21 um 11:44

      Anonymous

      Gerade gibt es bei MM die MwSt-Aktion auf die XM4 (aber nur in Silber). Für 240€ ein ganz guter Preis (wenn auch nicht Bestpreis).

      Windgeräusche sind beim XM4 auch zu hören, einen Vergleich zu den Q30/35 hatte ich nicht.

    • Profilbild von Gast
      # 29.04.21 um 11:41

      Anonymous

      Gerade gibt es bei MM

    • Profilbild von Gast
      # 28.04.21 um 20:02

      Anonymous

      Q30 kann ebenfalls Multipoint d.h. 2 Geräte gleichzeitig. Das war für mich ein Kaufkriterium. Die Umschaltung zwischen Teams, Handy, Deezer u.s.w. funktioniert beim Q30 perfekt. Für die Euqalizer Settings empfehle ich die Android App "Wavelet". Diese bietet in der Gratis Version bereits eine Auto-Equalizer Funktion, welche den Frequenzgang von Headphones linearisiert. Die Soundstage beim Q30 wird dadurch viel besser, weil der Bass nicht mehr so überbetont ist. Info zu Auto-Equalizer findest Du hier: https://github.com/jaakkopasanen/AutoEq

      • Profilbild von Gast
        # 31.05.21 um 12:39

        Anonymous

        Danke für den Wavelet App tip, der erste eindruck ist schon mal sehr gut, Der AutoEq beim WH-1000XM3 finde ich schon mal gelungen. Jetzt erstmal in ruhe durchtesten

    • Profilbild von Gast
      # 28.04.21 um 19:55

      Anonymous

      Hallo SpeedyG94,

      ich hab mir die XM3/XM4 ebenfalls genauer angesehen.
      XM4 kann ich nur empfehlen, wenn Du ein iPhone hast.
      Verwendest Du Android oder hörst auch auf dem PC/Laptop, dann kaufe Dir den XM3.
      XM3 unterstützt AptX, was der XM4 nicht kann. Bei Amazon gibt es gerade den XM3 um EUR 163 (gebraucht wie neu) im Angebot. LG

      • Profilbild von Gast
        # 31.05.21 um 10:34

        Anonymous

        Ich bin nach einigen Kopfhörer auch beim XM3 gelandet und bin super zufrieden. An deren ANC ist noch kein anderer annähernd ranggekommen. Einzig das manuelle umstellen bei mehreren Geräten ist nicht so schön. Dafür ist der aus meiner Sicht im Home-Office, öffentlichen Verkehrsmitteln oder im Flieger nicht zu toppen.

        • Profilbild von Gast
          # 31.05.21 um 10:45

          Anonymous

          Ich meine den WH 1000XM3

      • Profilbild von Gast
        # 06.05.21 um 12:01

        Anonymous

        hallo Anonymous,
        Danke für deine Einschätzung! Rein qualitativ hätte ich gesagt dass durch LDAC die Soundqualität nochmals einen Sprung macht.

        Dann wäre bei den xm3 vs XM4 noch der Multi-Device-Support… Wenn ich den XM4 für 220€ schießen kann und den xm3 für 160€ könnte ich vielleicht schwach werden.
        Ich habe mir jetzt Mal den xm3 zum Testen geordert.:)

    • Profilbild von Pax
      # 28.04.21 um 15:09

      Pax

      Ich bin immer mit PC und Telefon gleichzeitig verbunden mit meinem Q30..

  • Profilbild von SpeedyG94
    # 28.04.21 um 07:07

    SpeedyG94

    Das matte Finish sieht schön Klasse aus, Trageerkennung ist ganz nett, LDAC für die meisten (mich eingeschlossen) vermutlich unwichtig… Mal warten bis der im Angebot ist 🤓

    Beim Testhören vom Q30 hatte ich bei ANC ab und zu verstärkte Windgeräusche gehört (schlechte Anordnung der Mikrofone?) Ist das hier auch so/wie ist das bei den Sony XM4?

    • Profilbild von Pax
      # 28.04.21 um 15:07

      Pax

      Das würde mich auch sehr inzeressieren. Ich vermute aber mal dass die Windgeräusche kaum weniger werden. Allerdings verwubdert es mich doch dass die Mikros besser sein sollen, das ANC aber gleich bleibt. Soll dann wohl nur Telefonieren verbessern.

      Also Windgeräusche und Telefonklang mal bitte noch bewerten. Das wäre top!

  • Profilbild von Minskmi
    # 27.04.21 um 23:42

    Minskmi

    Rechtfertigt mMn nicht die 50€ (!) mehr

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.