TaoTronics TT-BH40 Active Noise Cancelling Kopfhörer für 37,99€

Der TaoTronics TT-BH40 ist ein solider ANC-Kopfhörer und aktuell für starke 37,99€ bei Amazon zu haben. Dafür müsst ihr unter Aktuelle Angebote den Gutschein aktivieren!

Taotronics Amazon Einkaufswagen

Der TaoTronics TT-BH40 ANC Kopfhörer ist der Nachfolger des beliebten TaoTronics TT-BH22. Während das Design der ersten Version stark an das der Bose QC35 angeleht ist, ist dies bei der nächsten Generation nicht mehr der Fall. Kommt jetzt trotzdem das bezahlbare „Bosekiller-ANC“ aus China?

TaoTronics TT-BH40 ANC Over-Ear Kopfhörer

  • TaoTronics TT-BH40 ANC Over-Ear

Lieferumfang

Der Lieferumfang des TaoTronics TT-BH40 fällt ähnlich aus, wie bei seinem Vorgänger. Im Inneren des Pappkartons findet man neben dem ANC Over-Ear selbst eine Bedienungsanleitung, ein Micro-USB Ladekabel, ein Klinkenkabel, eine stabile Transportbox und einen Flugzeug-Adapter.

TaoTronics TT-BH40 ANC Over-Ear Lieferumfang

Verarbeitung und Design

In Sachen Material und Verarbeitung lässt TaoTronics in der Regel nichts anbrennen. Der mittlerweile recht bekannte chinesische Hersteller, welcher seine Produkte überwiegend per Amazon vertreibt, punktet mit einer zuverlässigen Qualität. Dies trifft auch auf den neuen TaoTronics TT-BH40 ANC Over-Ear zu. Während der Tests konnte ich keine Material-/ Verarbeitungsfehler feststellen, der Kopfhörer macht insgesamt einen soliden Eindruck.TaoTronics TT-BH40 Hörer Klappgelenke

Im Vergleich zum TT-BH22 sind die Klappgelenke des TT-BH40 aus Plastik gefertigt und nicht mehr aus Metall. Dafür sind sie etwas größer und machen einen ähnlich stabilen Eindruck. Außerdem sind die Höhrerrückseiten nun mit Metallblenden versehen, was dem Kopfhörer ein etwas hochwertigeres Aussehen beschert.

TaoTronics TT-BH22 vs. TT-BH40 Hörerrückseite
Links der alte, rechts der neue Kopfhörer

Apropos Metall der größenverstellbare Bügel macht in der neuen Version einen massiveren Eindruck als zuvor.

TaoTronics TT-BH40 verstellbarer Kopfbügel
Beim TaoTronics TT-BH40 ist die Bügel-Verlängerung beschriftet

Wie sein Vorgänger, ist der Kopfhörer lediglich in Schwarz erhältlich und ist insgesamt schlicht gehalten. Lediglich auf den Metallblenden ist das TaoTronics Logo in Silber zu sehen.

TaoTronics TT-BH40 Hörerrückseite
Dieses mal ist das Logo nicht gedruckt, sondern aus dünnen Metallteilen aufgeklebt

Das Design des TaoTronics TT-BH40 ist insgesamt eigenständiger. Der Kopfhörer erinnert, aufgrund der jetzt runden Hörerform, nicht mehr an den Bose QC 35, was mir gut gefällt!

TaoTronics TT-BH40 Hörerinnenseite
Obwohl sich die Form von außen verändert hat, bleibt sie von innen nahezu identisch

Tragekomfort

Wie schon erwähnt ist der neue ANC Over-Ear etwas stabiler gebaut, als sein Vorgänger, dies wirkt sich auch auf das Tragegefühl aus. Während der TaoTronics TT-BH22 angenehm locker auf dem Kopf sitzt und so auch bei einer längeren Tragezeit bequem bleibt, sitzt der TaoTronics TT-BH40 zwar ähnlich bequem, aber deutlich strammer.

TaoTronics TT-BH40 vs. TT-BH22 Ohrpolster
Die Polster sind ähnlich dick und gleich gut vernäht

Das hat seine Vorteile beispielsweise beim Sport, wo er seine Position eher behält als sein Vorgänger. Aber auch Nachteile, durch das engere Anliegen fängt man mit dem TT-BH40 eher an zu schwitzen.

Sound des TaoTronics TT-BH40

Wie sein Vorgänger ist der TaoTronics TT-BH40 mit zwei 40 mm großen dynamischen Treibern ausgestattet. Laut der Produktbeschreibung auf Amazon, soll der Kopfhörer so mit „einem erstklassigen Sound mit einem tiefen und reichhaltigen Bass“ ausgestattet sein.

Der Kopfhörer hat mir zunächst recht gut gefallen, alle Frequenzbereiche stehen in einem soliden Verhältnis zueinander. So ergibt sich insgesamt ein gutes Klangbild, welches für einen Over-Ear Kopfhörer mit einem kraftvollen Bass ausgestattet ist.

Im Vergleichstest mit dem TT-BH22 fiel mir jedoch sofort auf, dass der bereits etwas ältere Kopfhörer für meinen Geschmack differenzierter klingt. Einzelne Frequenzbereiche wirken auf mich eigenständiger und setzen sich, je nach Musikgenre, besser in Szene. Beim TaoTronics TT-BH40 wirkt der Sound eher einheitlich und fast schon ein wenig zu flach – schade.

Active Noise Cancelling im Vergleich

Das ANC der TaoTronics TT-BH40 ist für einen Kopfhörer dieser Preisklasse in Ordnung. Leider schaffen es die chinesischen Hersteller (immer noch) nicht die großen Hersteller wie Bose, Sony oder auch Teufel auf diesem Gebiet ernsthaft zu ärgern.

Im Vergleich ist das ANC von beiden Over-Ear Kopfhörern an sich etwa gleichwertig. Jedoch fällt auf, dass bei TaoTronics neuerem Modell der Klang durch das Einschalten des ANCs nicht mehr verfälscht wird. Beim TT-BH22 werden durch das ANC die Höhen verstärkt, dies ist nun nicht mehr der Fall.

Durch das ANC werden Hintergrundgeräusche zwar spürbar gedämpft, aber nicht so konsequent unterdrückt wie bei den Bose QC35 oder Sony MDR 1000X. Vor allem mit vielen verschiedenen Geräuschen gleichzeitig funktioniert das ANC der TaoTronics Kopfhörer weniger gut, wobei monotone Geräusche bereits zuverlässiger gecancelt werden können.

Bei all der Kritik sollte jedoch im Hinterkopf behalten werden, dass wir hier von einem ANC Over-Ear sprechen, welcher etwa 200-250€ günstiger ist als die Markenprodukte. Setzt man dies mit auf die Rechnung, bietet der TaoTronics TT-BH40 und auch der TT-BH22 das deutlich bessere Preis-/ Leistungsverhältnis.

Bedienung

Am Kopfhörer wurden insgesamt vier Bedienknöpfe verbaut, diese befinden sich an den Unterseiten der Hörer. Dabei können die wichtigsten Funktionen des Musikplayers direkt an den Hörern ausgeführt werden, das Smartphone muss nur in den wenigsten Fällen aus der Tasche gekramt werden.

TaoTronics TT-BH40 Bedienköpfe rechts
Auf dem rechten Hörer befinden sich Lauter/Leiser und An/Aus Knopf

Die Knöpfe auf dem rechten Hörer sind doppelt belegt, der An/Aus Knopf fungiert auch als Play/Pause Button und mit den lauter/leiser Tasten kann der nächste bzw. vorherige Titel angewählt werden.

TaoTronics TT-BH40 Bedienknopf rechts
Der An/Aus Knopf ist vom lauter/leiser Knopf getrennt

Funktionen der Knöpfe

Knopf: kurz drücken lang drücken
An/Aus  Play/Pause, anrufe annehmen/beenden An/Aus, BT pairing
Lauter lauter nächster Titel
Leiser leiser vorheriger Titel

Der Schalter für das ANC ist auf der anderen Seite, am linken Hörer zu finden.

TaoTronics TT-BH40 Over-Ear Kopfhörer ANC Schalter
Eine blaue LED zeigt an, ob das ANC ein- oder ausgeschaltet ist

Headset

Das Headsetmikrofon befindet sich am rechten Hörer, neben Status LED und Micro-USB Ladeanschluss. Während der Testtelefonate konnte mich mein Gegenüber meist gut verstehen, allerdings gab es hin und wieder Störgeräusche, wodurch meine Stimme schwerer zu verstehen war.

Insgesamt reicht das Mikrofon für kurze Telefonate aus, jedoch gibt es da durchaus bessere Lösungen. Für lange Telefonate würde ich eher dazu tendieren das Smartphone in die Hand zu nehmen.

Bluetooth Reichweite

Im Test bleibt die Bluetooth-Verbindung innerhalb eines Raums störungsfrei stabil. Unter freien Himmel, ohne Hindernisse wie Betonwände, reisst die Verbindung auf eine Entfernung von etwa sieben bis acht Meter ab. Insgesamt also solide Werte, wenn man bedenkt, dass die Entfernung zwischen Kopfhörer und Smartphone in den meisten Fällen nicht mehr als ein bis zwei Meter beträgt.

Akku

Der Akku des Kopfhörers soll laut Hersteller für etwa 30 Stunden Musikhören ausreichen, dieser Wert wird bei ausgeschaltetem ANC durchaus erreicht. Hört man Musik mit eingeschaltetem ANC, reicht der Akku für etwa 24 Stunden Musikgenuss aus.

Sollte der Akku einmal unterwegs unerwartet leer gehen, so kann der Kopfhörer per Klinkenkabel und ohne ANC weiterhin genutzt werden. Es empfiehlt sich also, das beigelegte Kabel immer mit dabei zu haben!

Fazit

Mit den TaoTronics TT-BH40 hat der chinesische Hersteller einen weiteren soliden Kopfhörer auf den Markt gebracht. Er ist solide verarbeitet und sieht insgesamt ziemlich gut aus. Dank der jetzt runden Hörer wirkt er weniger wie ein billiger Bose QC35 Klon, was mir gut gefällt.  Zudem wurde vor allem der Bügel verstärkt, sodass der neue Kopfhörer etwas enger am Kopf sitzt und weniger rutscht.

Das ANC beeinflusst die Klangart des Kopfhörers weniger als bei seinem Vorgänger, jedoch bleibt der Effekt insgesamt gleichwertig. Der TaoTronics TT-BH40 unterdrückt Hintergrundgeräusche nicht besser als sein Vorgänger.

Klanglich ist der TaTronics TT-BH40 für meinen Geschmack leider etwas schlechter als sein Vorgänger. Dieser bringt einzelne Frequenzbereiche differenzierter rüber und wirkt so vielfältiger. Im Vergleich klingt der TaoTronics TT-BH40 flacher.

Tim

Als Teil des China-Gadgets Team knipse ich seit 2015 die meisten Gadget-Fotos und bin immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

24 Kommentare

  1. Profilbild von Nastor

    Hört sich interessant an.

    Kann man die Produkte von TaoTronics auch direkt aus China bestellen? Bisher habe ich nix gefunden, obwohl es ein chinesischer Hersteller ist.

    Der Hintergrund ist, dass ich in der Schweiz wohne, und Amazon liefert momentan noch nicht in die Schweiz, AliExpress hingegen schon.

  2. Profilbild von Sebbo

    Habe vor 2 Gagen hier den Dodocool DA151 bestellt. Ist der hier noch besser? Dann würde ich den anderen Dodocool stornieren

  3. Profilbild von Nico

    Und schon wieder wurde nicht der Klang über Klinken-Kabel getestet, was bereits beim Vorgänger vergessen wurde, Nachbesserung versprochen wurde und nicht eingehalten wurde.

  4. Profilbild von Bööörnd

    Könnt ihr mal den TT BH036 testen, dazu findet man nichts und er sieht meiner Meinung nach am besten und schlichtesten aus, ist allerdings am teuersten und hat wohl weniger Akkulaufzeit

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  5. Profilbild von Dirk

    Werden die neuen Bluedio T6 getestet?

  6. Profilbild von Max Mustermann
    Max Mustermann

    Mich würd‘ ja generell interessieren, mit welchem Musikmaterial der Klang getestet wurde! Welche Highres-Aufnahme wurde herangezogen, lokal oder remote? Und wie oben beschrieben, auch über Kabel? Alles in allem ein Test, der den rotznäsigen Nerds in dieser Fernostrunde sicher taugt, aber nichts über die Qualitäten des Kopfhörers sagt. Schade, denn sonst bin ich viel Besseres auf diesem Portal gewohnt.

    Kommentarbild von Max Mustermann
    • Profilbild von Tim

      Getestet mit Kabel, Bluetooth, Lokale Datein und Spotify (max. Quali) als verbreitester Streamingdienst 😉

    • Profilbild von M

      So wirklich relevant ist das in der Preisklasse nicht, ein ordentlich codiertes MP3 via Stream und Bluetooth unterscheidet sich nicht wirklich klanglich vom FLAC das über einen 200€ DAC und PC läuft.

      Es gibt einen Unterschied, aber den hört man erst mit Kopfhörern >500€ und die Unterschiede zwischen Unterschiedlichen Kopfhörern sind wesentlich größer als dieser.

      Relevanter ist die genaue getestete Stückauswahl. Und vor allem mit welchen Modellen man vergleicht. Leider hat man hier nicht mit einem ordentlichen Kopfhörer verglichen. z.B mit einem Beyerdynamic DT990, oder meinetwegen auch einem superlux hd681 als Referenz, dann kann man das wesentlich besser einordnen.

    • Profilbild von Joolsthebear

      Herr "“Mustermann"“ ,

      achten Sie bitte ein wenig auf Ihre Ausdrucksweise … es lesen nicht nur rotznäsige Nerd´s hier mit … Das so ein Kopfhörer nicht mit einem Sony oder Bose gleichziehen kann (Wobei ich bei Bose niemals ! von High Fidelity sprechen würde … dafür sind die Herren des Acoustimass in Audiophilen Kreisen viel zu verschrien …)., sollte anhand der Preisgestaltung naheliegend sein. Wenn ich einen gut klingenden Kopfhörer haben möchte, sollte ich eher auf das ANC verzichten (und dieses wird immer irgendwo Einfluss auf das Abgespielte Frequenzband haben, da hier mit gegenphasigen Tönen gearbeitet wird) und zum Xiaomi Headphone 2 Greifen … dessen Klangqualität ist (aus eigener Erfahrung) über jeden zweifel erhaben …

  7. Profilbild von djdenki

    Der Gutschein ist leider nicht mehr gültig oder?

    Ist der Kopfhörer was für DJs? Oder gibt es Alternativen?

  8. Profilbild von Hans Meier

    Wie immer gibt es bei den Test leider keine Aussage, welchen Geräuschlevel ein direkt nebendran sitzender Nachbar (z.B. in der Bahn) ertragen muss/soll. Das ist ein echtes Test-Defizit, denn bekanntlich gibt es da lautere und leisere bzw. schlechtere udn bessere Hörer. Ohne diese Information sidn für mic hdie ganzten Tests wertlos und ich kauf nix.

    • Profilbild von Tim

      Hallo Hans,

      danke für dein Feedback – ein guter Punkt! Wir haben den Kopfhörer noch hier und ich werde es ergänzen bzw. bei den nächsten Tests direkt berücksichtigen

      • Profilbild von Hans Meier

        Auch jetzt aktuell (TaoTronics TT-BH40) keinerlei Aussage zum externen Geräuschlevel. Maßstab wäre für mich der Teufel MUTE BT, der ist, auch wenn er auf laut gestellt wird, vom daneben sitzenden Nachbarn praktisch nicht zu hören. Schade, dass dieses Kriterium nicht getestet wird bzw. darüber nichts ausgesagt wird. Wäre eigentlich leicht zu testen.

        • Profilbild von Tim

          Hallo Hans,

          ist wieder untergegangen.. Sorry! Habs gerade mal ausprobiert, also auf der China-Gadgets Bürotoilette, wo es in der Regel ziemlich ruhig ist (35,5 dB), steigt der dB-Wert, bei dem TT-BH40 (auf dem Kopf und bei voller Lautstärke und ca. 30 cm entfernung zum Kopfhörer) auf 38-40dB an. Hoffe das hilft dir weiter. 🙂

  9. Profilbild von Hans Meier

    Ein weiterer Punkt, der in den Tests fehlt, ist der Sitzkomfort auf dem Kopf. Der Bügel mit der Verdickung drückt in der Regel auf den Kopf. Mir ist unverständlich, warum zum Tragkomfort nicht gesagt wird. Ok, Köpfe sind unterschiedlich, aber wenn man etwas über das Klangempfinden sagen kann (wird ja bekanntlich auich unterschiedlich bewertet), kann man auch etwas über den Tragekomfort sagen (ulso auf dem Kopf, nicht Hörmuschel).

    Es ist ziemlich unkomfortabel, die Hörer immer erst bestellen zu müssen, um den Tragekomfort und den externen Geräuschlevel zu erkunden. Das habe ich nämölich so schon etwa 10 x gmacht, allle Hörer gingen wieder zurück

    • Profilbild von Tim

      Hm..

      anscheinend bin ich hier einfach unempfindlich, bislang habe ich das Tragegefühl am bzw. auf dem Kopf noch bei keinem Bügel als unangenehm oder störend empfunden – daher ist dies bisher nicht als Kritikpunkt bzw. Testenswerter Punkt in die Artikel eingeflossen. Mag daran liegen, dass ich (laut dem Frisör meines vertrauens) recht dickes Haare habe, die vermutlich wie ein Polster wirken.

      Ich lasse den Kopfhörer später mal in der Redaktion rum gehen und Frage, wie die anderen dies empfinden, ok? 🙂 Danke für dein Feedback!

  10. Profilbild von meee

    Gibt es aktuell irgendwo einen guten Preis

    • Profilbild von Tim

      Hi meee,

      aktuell kann ich leider keinen guten Preis finden, aber lad dir doch unsere App runter, wenn es einen wirklich guten Preis für einen ANC Kopfhörer gibt erfährst du es per Push-Nachricht 🙂

  11. Profilbild von Daniel

    Mhmm. Mittlerweil gibt es auch schon den TT-BH047.
    Hat jemand schon eine Idee wie sich das Headset im Vergleich schlägt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.