To-go Kaffeezubereiter mit Mahlwerk für 42€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Wer auch beim Camping oder im Urlaub nicht auf einen frisch gebrühten Kaffee verzichten will, den dürfte die Idee des To-Go Kaffeezubereiters mit integriertem Mahlwerk begeistern. Viel frischer wird es unterwegs nämlich nicht.

Lavida To Go Kaffeezubereiter

Kaffeemaschine für unterwegs mit Mahlwerk

Auf den ersten Blick denkt man vielleicht an die portable Espressomaschine, die wir schon vor Ewigkeiten getestet haben. Dieses Modell gibt es in diversen Ausführungen, der To-go Kaffeezubereiter von LAVIDA unterscheidet sich aber signifikant. Der chinesische Hersteller verbaut ein Mahlwerk! Neben einer vernünftigen Bohne und einer entsprechenden Maschine ist gerade das frische Mahlen eines der wichtigsten Kriterien für guten Kaffee. Gute Mahlwerke kosten dementsprechend und sind Standardausrüstung eines jeden Baristas.

Lavida To Go Kaffezubereiter Mahlwerk

Das Mahlwerk ist relativ mittig in dem Kaffeezubereiter verbaut, der aus insgesamt sechs Komponenten besteht. Basis ist der Thermobecher aus Edelstahl, für den es auch noch einen To-Go Deckel gibt. Darüber sitzt der Kaffeefilter, der auch ohne Einweg-Kaffeefilter auskommt. Darüber sitzt das eigentliche Mahlwerk, welches aus einem Behälter für die Kaffeebohnen und einem Kegelmahlwerk besteht. Bei diesem habt ihr die Auswahl zwischen fünf verschiedenen Mahlgraden, von ganz fein bis etwas gröber. Für Filterkaffee empfehlen wir einen gröberen Mahlgrad. Der Strom kommt aus einem 1.200 mAh großen Akku, der per Micro-USB geladen wird und ca. sieben mal mahlen kann.

Lavida To Go Kaffeezubereiter Filter

Hat man die Bohnen gemahlen fehlt aber noch das Wasser, welches man separat mit einem Wasserkocher erhitzen muss. Dieses muss man über das Pulver im Filter schütten, um den Kaffee zu brauen. Dafür kann man auch den Deckel auf der Oberseite nutzen, in dem man ihn umdreht. Anschließend kann dieser auf den Edelstahlbecher befestigt werden, um den Kaffee unterwegs zu trinken.

Kaffeezubereiter To Go Zubereitung

Einschätzung

Es überrascht, dass man hier ein Kegelmahlwerk und kein Schlagmahlwerk mit Messern verbaut. Tendenziell erzielen Kegelmahlwerke das bessere Mahlergebnis, bei einem China-Produkt hätten wir also mit der günstigeren Variante gerechnet. Trotzdem ist das noch kein Versprechen für ein gutes Mahlergebnis. Der To-go Kaffeezubereiter mit Mahlwerk scheint die logische Fortführung der portablen Espressomaschine zu sein, einen Test fänden wir also durchaus interessant, wenn ihr wollt. Allerdings hat das Gadget, je nach Anwendungszweck, auch starke Konkurrenz in der Aeropress in Kombination mit einer manuellen Kaffeemühle.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

  • Profilbild von LukasV
    # 12.06.21 um 16:06

    LukasV

    Halte ich grundsätzlich für ein interessantes Produkt. Aber ohne einen portablen Wasserkocher, sehe ich darin nicht den großen Vorteil

  • Profilbild von Timo
    # 12.06.21 um 21:38

    Timo

    Ja, sinnfrei. Was soll man mit einem portablen Mahlwerk, wenn man trotzdem einen Wasserkocher braucht?

    ps: mit dem Regler am Mahlwerk wird die größe der Bohnen eingestellt, nicht, wie fein gemahlen wird. Häufiger Fehler, der einem aber das Mahlwerk ruinieren kann.

  • Profilbild von Barista
    # 13.06.21 um 14:55

    Barista

    Portables Mahlwerk? Kennt man doch schon seit 150 Jahren, heißt Kaffeemühle… und wie schon gesagt, ohne portablen Wasserkocher absolut sinnfrei. Weil mit lauwarmen Wasser aufgegossen schmeckt frisch gemahlener Kaffee auch nicht.

  • Profilbild von unbekanntović
    # 14.06.21 um 09:33

    unbekanntović

    alle jammern, kein Wasserkocher…
    für Leute die campen usw, haben meist auch Gas/Strom an Board. für die wird das was sein

  • Profilbild von Kaffeefreund
    # 15.06.21 um 10:40

    Kaffeefreund

    Ihr liegt leider falsch was die Mahlwerk angeht. Das Scheibenmahlwerk ist das bessere und produziert feineres Pulver als das Kegelmahlwerk. Deshalb auch logisch, dass die ein Kegelmahlwerk verbauen.

  • Profilbild von Kaffeefreund
    # 15.06.21 um 10:43

    Kaffeefreund

    Ihr liegt leider falsch was die Mahlwerk betrifft. Scheibenmahlwerke produzieren feineres Pulver, als Kegelmahlwerke. Deshalb auch logisch, dass hier das auch günstigere Kegelmahlwerk verbaut wird.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.