Guter Sound für kleines Geld? Tripath Verstärker Lepai TA2020 ab 17,99€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »
Wow, hier ist mittlerweile einiges passiert und großer Dank geht natürlich an Stefan1970 für seine kompetente Hilfe für alle User! Momentan scheint der Favorit der [elink id=350780603152 title=“sure verstärker“]Sure mit TDA7492 Board für [eprice id=350780603152][/elink] zu sein. Das Modell wurde 229 verkauft und es ist ein Preisvorschlag möglich! Für weitere Infos zu Netzteilen etc. schaut euch mal die Kommentare an – definitiv empfehlenswert!

Sound und vor allem die Soundqualität sind bei vielen Gadgets oft ein Problem, denn neben vielen Glücksgriffen gibt es auch einige schwarze Schafe in unserer Gadgetsammlung. Allerdings sind wir über eine Einsendung von SecondLevel gestolpert, die so richtig interessant erscheint und gerade durch die ausführliche Beschreibung und den positiven Testberichten im Internet wollen wir euch den [elink id=190910778277 title=“lepai verstärker“]Lepai LP2020A+ Tripath Amp für [eprice id=190910778277][/elink] inkl. Versand nicht vorenthalten. Bei Amazon zahlt ihr, wegen hoher Versandkosten etwa 30€ und so wird das China-Angebot umso interessanter. Ich muss zugeben, dass ich in diesem Gebiet kein Experte bin, aber ich versuche so gut wie möglich, die Beschreibungen und Testberichte wieder zu geben – die Soundexperten unter uns können da sicher weiterhelfen, schonmal danke im vorraus!

[elink id=190910778277 title=“lepai verstärker“][/elink]
Ein Übersicht aller Modelle mit entsprechendem Chip gibt es hier und diejenigen, die ein eigenes Gehäuse bauen wollen oder eine schickere Variante bevorzugen, sollten sich die Modelle mal genau anschauen. Der Einsender und diverse Foren haben darauf hingewiesen, dass bei einem Kauf unbedingt darauf geachtet werden soll, dass es sich um eine neue Version (ab 2011) mit geschützten Relais handelt, die für eine längere Haltbarkeit sorgen sollen und ihr so länger Spaß mit diesem Gadget habt. Alle Direktlinks, die ich hier verwende, bieten genau diese Spezifikationen und ihr könnt unbesorgt sein – sucht ihr euch allerdings selbst ein Gerät heraus, dann beachtet unbedingt diesen Hinweis. Ebenso ist kein Netzteil enthalten und deshalb sollter ihr schauen, ob ihr noch ein passendes Zuhause habt (12V, 5A) oder einfach in die Kommentare schauen.

Nun zu den Testberichten, denn Klang muss schließlich überzeugen und so hat SecondLevel, welcher selbst Musik produziert und demnach ein geschultes Ohr haben sollte, auf diverse Anlaufpunkte hingewiesen. Gerade im Hifi-Forum bin ich auf zwei verschiedene Erfahrungsberichte gestoßen, welche sehr vielversprechend klingen. Der Erste ist eher etwas allgemeiner und sollte demnach auch Laien ansprechen können und im Zweiten, wesentlich übersichtlicheren, Bericht gibt es einige ansprechende Vergleiche. Auf Computerbase befindet sich ein bebilderter Kurztest mit guten Erklärungen und ebenso positiven Feedback. Ein englischer Testbericht vergibt gleich eine Punktzahl von 8/10 und spricht eine klare Kaufempfehlung für alle aus, die diesen Verstärker für Büro oder Schlafzimmer nutzen wollen und diejenigen, die sich bisher noch nicht mit gutem Sound auseinandergesetzt haben und auf ihr Budget achten wollen. Es wird zusätzlich noch angemerkt, dass dieses Gadget modifizierbar ist, aber diesen Bereich lasse ich mal offen für die wirklichen Vollprofis.

Dieser Verstärker ist natürlich nicht für die Beschallung ganzer Lagerhallen gedacht, denn bei sehr sehr lautem Musik hören fallen dann doch einige Schwächen auf, aber zur Beschallung mittelgroßer Räume (25-30 m²) ist dieses Gadget bestens geeignet. Ein Verstärker allein ersetzt natürlich in keinem Fall die Boxen, die euch mit der gewählten Musik beschallen und deshalb müsst ihr euch in diese Thematik nochmal seperat einlesen. „Also wer neugierig geworden ist und ein Paar Lautsprecher rumliegen hat, kann mit diesem Tripath-Verstärker Sound in Röhrenverstärker Qualität genießen“ Sind die letzten Worte des Einsenders mit denen ich diesen langen und relativ trockenen Artikel abschließen möchte. Ich hoffe zumindest, dass dieser Artikel für einige interessant ist und ihr so Anschluss in diese Thematik findet – über kompetente Kommentare und Fragen freuen wir uns nach wie vor.

[elink id=190910778277 title=“lepai verstärker“]Hier geht’s zum Gadget >>[/elink]

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (153)

  • Profilbild von Stefan1970
    16.06.13 um 19:32

    Stefan1970

    Wenn nicht dabei, ein normales Kaltgeräte Kabel.
    Bekommste im Baumarkt, Elektroladen…

  • Profilbild von Julian222
    18.06.13 um 09:19

    Julian222

    So.. der 2×50 watt von sure ist bestellt. dazu dann das 24V Netzteil. Wie kann man den von dem Netzteil Strom abgreifen für einen Lüfter oder eine USB Buchse zum laden der USB player?
    Gibt es vllt. aus China eine Art MP3 Player zum einbauen?
    Sowas hier:
    http://dx.com/p/2-4-tft-screen-hd-mp5-player-module-w-remote-controller-blue-white-184866

  • Profilbild von Julian222
    19.06.13 um 13:48

    Julian222

    Habe nun beide gekauft, brauche aber nur eins…

    Hätte also einen zu vekaufen:
    Sure mit TDA7492 für gerundet 25 Euro (EK Preis) und das passende Netzteil:
    24V 5A 120W Watt AC/DC für gerundet 14 Euro.
    Jeweils plus Porto oder Abholung. Wer ein braucht und nicht so lange warten will… Sind ungeöffnet!
    [email protected]

  • Profilbild von Stefan :)
    08.07.13 um 00:36

    Stefan :)

    Hey, ich muss hier nochmal Nachhaken. Wie klappt das mit dem Spannungswandler für die Lüfter? Ich finde im Internet nur sehr teure Wandler (ungefähr 70€ ) und kann mir nicht vorstellen, dass ihr so einen zum Betrieb der Lüfter verwendet habt. Braucht man zwingend einen Lüfter? Grüße Stefan

  • Profilbild von Tobias
    26.07.13 um 07:05

    Tobias

    Hmm, ich hab nicht so viel Ahnung von der Materie:

    Sollte ich es schaffen, irgend einen Adapter zu finden, der mit aus den vier Ausgangskabeln wieder eine Klinkebuchse macht, könnte ich dann gefahrlos meine aktiven PC Lautsprecher anschließen?

    Oder gehen bei dem Lepai nur passive Boxen?

    Bitte nicht lachen! 😉

  • Profilbild von Stefan1970
    27.07.13 um 15:19

    Stefan1970

    @Tobias: Hmm, ich hab nicht so viel Ahnung von der Materie:
    Sollte ich es schaffen, irgend einen Adapter zu finden, der mit aus den vier Ausgangskabeln wieder eine Klinkebuchse macht, könnte ich dann gefahrlos meine aktiven PC Lautsprecher anschließen?
    Oder gehen bei dem Lepai nur passive Boxen?
    Bitte nicht lachen!

    Es gehen nur passive Boxen, ist ja auch ein Verstärker.

  • Profilbild von Alexandra
    17.09.13 um 17:36

    Alexandra

    Meiner sure mit TDA 7492 chip ist heute angekommen. Bekomme das DIng aber nicht über Zimmerlautstärke, was ist da denn los? hab ich einen falschen bekommen?

  • Profilbild von Herby
    30.10.13 um 23:26

    Herby

    Wenn Netzteil genug Strom liefert liegt es an deinem MP3 Spieler bringt nicht genug Ausgangsspannung.
    Bei dem Baustein von Sure kann man die Empfindlichkeit durch Minischalter auf der Platine
    erhöhen.

  • Profilbild von alexandra
    13.11.13 um 22:55

    alexandra

    das mit dem Minischalter ist interessant. Werde das Teil dann mal aufschrauben. Inzwischen ist mir allerdings ein Netzteil abgeraucht (19V-4,7A). Schlafe mit dem Teil ein, also lase eine Doku laufen und schlafe dabei ein, dabei wird das Netzteil anscheinend zu heiß. Angeschlossen ist das Nexus 7 über das Original Asus Dock.

    Werde mir mal ein neues Netzteil besorgen und dann mal schauen. Das von mir vorher verwendete sollte doch aber eigentlich ausreichen oder?

  • Profilbild von Mierscheid
    14.11.13 um 13:21

    Mierscheid

    Du hast dem Ding nur 19V*4,7A=19V=89,3VA(Watt) gegönnt. Mit den angegebenen 2x50Watt (PMPO? Musik? RMS?) sollte das Ding mal mindestens mit einem…. 120W(?)-Netzteil (bei PMPO-Leistung) versorgt werden. Je weniger Volt, desto mehr Ampere muss das Netzteil haben. Wie hier schon geschrieben, würde ich auch 24V nehmen – alleine deswegen, weil die Leistung über dieses Hohlsteckerchen laufen muss.

    Letztlich hätte aber – bei leiser Sprachausgabe – das Netzteil nicht abrauchen dürfen. Sei mal froh, dass Du wieder aufgewacht bist. 😉 Hätte auch wirklich rauchen können. :-/

  • Profilbild von Mierscheid
    14.11.13 um 21:36

    Mierscheid

    Uuups… da hast Du vollkommen Recht. Nur bis 20V. Alexandra benötigt aber trotzdem vermutlich ein Netzteil mit mehr Ampere, auch wenn sich die Auktion dazu ausschweigt. 🙁

  • Profilbild von Stefan1970
    15.11.13 um 07:00

    Stefan1970

    Ich habe alle beide TDA 7492 mit ca. 24,2 volt am laufen und die laufen immer noch.

  • Profilbild von Frosch
    15.11.13 um 19:36

    Frosch

    Kann man die 2 Ausgänge brücken so das ich damit einen Lautsprecher betreiben kann?

  • Profilbild von Simon
    16.11.13 um 11:09

    Simon

    Hat den schonmal einer im Auto verbaut?^^

  • Profilbild von peazel
    19.11.13 um 20:29

    peazel

    mein 24V/2A netzteil wird auch nach 1 stunde mit voll aufgedrehter volume nicht wirklich warm. und das netzteil ist sicherlich auch nicht das allerbeste, denn ich trau den leistungsdaten auf dem chinesen-papperl nicht wirklich…

    hab mal versucht, das teil aufzuschrauben. vermutlich muss ich (hab den volumeknopf bereits abgezogen) die kontermutter des volumeknopfs abschrauben. das schau ich mir morgen abend mal an.

    jetzt winkt endlich das feieraaamd-bier!

  • Profilbild von peazel
    20.11.13 um 19:01

    peazel

    hab den sure tda7492 nun mal aufgeschraubt. ich kann keinen dippschalter finden.
    schade, bin von dem teil leider etwas enttäuscht. der klang ist ok. die lautstärke mehr als fade.

  • Profilbild von Frosch
    20.11.13 um 23:47

    Frosch

    Probiert mal andere Lautsprecher mit einen höheren Wirkungsgrad.

  • Profilbild von peazel
    25.11.13 um 13:41

    peazel

    hatte bereits andere quellen dran. die ausgangsspannung ist ok. wenn ich höher als 100% gehe, dann fängt die quelle das verzerren und übersteuern an.

    ich gebe mich geschlagen und bestelle einfach wieder was gescheides. 😉

  • Profilbild von Stefan1970
    25.11.13 um 16:15

    Stefan1970

    Das ist aber normal irgend wann ist Schluss mit Leistung.
    Klar wenn ich übertreibe fängt er an aussetzer zu haben, bei den Sure sind die Kondensatoren zu klein. Den anderen den ich habe, hat größere Kondensatoren und ist auch Stabieler.
    Aber mit den Sure kann man schon sehr laut machen für seine Größe.
    Mann bedenke er hat auch keine 100Watt.

  • Profilbild von Michel
    20.12.13 um 22:14

    Michel

    Ich bräuchte so ein Teil, um meinen Technics 1210 M5G Plattenspieler an meinem AVR zu betreiben. Also einen Mini-Verstärker mit Phono-PreAmp bzw. PhonoVorverstärker.

    Hat da jemand nen Tipp für mich? Soll bitte in brauchbarer SoundQuali sein.

    Besten Dank im voraus.

  • Profilbild von plex
    11.07.14 um 18:19

    plex

    Hab meinen Lepai 2020A+ endlich bekommen – lag beim Zoll rum. Abholung aber ohne Probleme.
    Aus Spass mal an meine LBL L36 angeschlossen – Hossa, was hat der kleine fürn Klang! Prima!
    Bin total begeistert! Dass der nicht an meinen Yamaha CR-820 dran kommt war klar, aber für
    den Preis und die Grösse ist das Ding wirklich sensationell!

    Gruss, Plex

  • Profilbild von Leo
    31.08.14 um 11:28

    Leo

    Hallo,
    Der Lepai Verstärker TA2020 ist für sein Geld schon ganz ok, aber es gibt Verstärker mit deutlich mehr Preis/Leistungs Verhältnis.
    Aber als erstes ein bisschen Physik als Grundlage:
    -Lautstärke:
    Eine Erhöhung der Lautstärke um 3db entspricht eine gerade so warnehmbaren Lautstärkeunterschied.
    Eine Erhöhung um 6db einem deutlich warnehmbaren Unterschied
    Eine Erhöhung um 10db einer subjektiven Verdopplung der Lautstärke.

    -Verstärkerleistung:
    Eine Verdopplung der Leistung, die man den Chassis gibt, hat eine Lautstärkenerhöhung um 3db zu Folge.

    -Chassis-Wirungsgrad:
    Der Wirkungsgrad der Chassis gibt an, wie laut es an 1W Leistung wird.

    -Maximalleistung bei 12V:
    Ohne die Spannung hoch zu transformieren, können 12V Verstärker nur 18W RMS an 12V und 4Ohm Chassis erreichen. Da das Transformieren relativ aufwändig ist, haben alle Miniverstärker eine Ausgangsleistung zwischen 12W und 15W. Wenn man jetzt beachtet, wie wenig das für die Lautstärke bedeutet, ist es also aus Leistungstechnischer Sicht egal welchen Verstärker man nimmt.

    Aber jetzt genug Grundlagen.
    Klanglich geben sich all die Verstärker auch nichts. Zumindest nicht in dem Bereich den man hier betrachtet. Schließlich werden wohl die wenigsten unter uns 1000€ Lautsprecher an einen 20€ Verstärker anschließen.
    Ich habe bis jetz bei noch keinem Verstärker klangliche Unterschiede gehört.

    Den Lepai selbst habe ich noch nie verbaut und zwar aus folgendem Grund:
    Ich komme aus dem Mobilen Lautsprecherbau und da ist Netzbetrieb immer ganz hilfreich. Am einfachsten geht das, indem man einfach beim Musikhören den Akku läd. Allerdings haben alle Lepai Modelle den Nachteil, dass sie genau dabei abrauchen. Bei allen anderen Verstärkern ist das nicht der Fall…
    Außerdem braucht man im mobilen Bereich kein Gehäuse am Verstärker und dann bekommt man deutlich günstigere Sachen (Einfach mal nach TA2024 Ebayen). Da gibts halt das gleiche für 5€.

    Aber selbst wenn der Verstärker für zuhause genutzt werden soll, gibt es bessere Alternativen. Erstmal ist der Lepai nicht hübsch. Sowas stellt sich niemand gerne auf den Schreibtisch. Schaut mal bei dem Ebay Verkäufer Sure-Hifi, da bekommt man deutlich schönere Verstärker für nur etwas mehr Geld. (ca 25€ inclv Versand für 2x15W)

    Wenn ihr jetz sagt, ich will aber den Funktionsumfang vom Lepai, mit Klangregelung, gibts da den Kinter MA-700. Der ist günstig immer recht schwer zu finden, da bei den günstigen Angeboten nicht MA-700 auftaucht, aber der ist für um die 15€ zu haben. Der Kinter bietet eine Kalngregelung, USB, FM, und Fernbedienung.

    Aber alles in allem ist das hier das Falsche Forum um das zu diskutieren. Denn eine vergessene Sicherung kann einen Kabelbrand verursachen und ein vergessenes Voltmeter macht den Akku schnell zu tiefentladenem Sondermüll. Und China Gadgets ist super wenn man Magnetkugeln oder einen Regenschirm in Laserschwert-Form sucht, aber bei Verstärkern gibt es halt ne Menge zu beachten und nicht jedes Produkt ist für jeden geeignet.
    Deshalb würde ich allen die etwas mehr rumbasteln wollen das Hififorum (Unterforum DIY, Sonstiges) empfehlen.

    Ich hab hier zwar nur die letzte Kommentarseite gelesen, aber hier wird schon echt viel Halbwissen verzapft. Hier sind auf jeden Fall auch Leute mit viel Ahnung dabei, aber trotzdem ist man im Hififorum besser ausgehoben.

  • Profilbild von hans
    31.08.14 um 11:44

    hans

    den von sure gibts mitlerweile soganr aus Deutschland: schnellfairsand.de

  • Profilbild von Sören [Android]
    31.08.14 um 18:28

    Sören [Android]

    habe 2 davon – sind klanglich bis ordentliche zimmerlautstärker wirklich seeeehr gut. da sie auf 12v laufen und 80% energie-effizienz (klassische anlagen so 20-30%) aufweisen sind sie perfekt zum bau mobiler boxen, die man mit autobatteieren oder 3-4 18650 akkus betreibt. ich Benutze das eines der dinger mit einer 12 gelbatterie auf festivals, im kleingarten und beim camping, das ding hält vieeeele tage sogar bei 24/7 benutzung! wenn man dann noch ein 20w solarpanel von ebay für 30€ dazu kauft mit der man sein batterie tagsüber etwas laden kann, kann man den ganzen sommer lang hören ohne einmal an die steckdose zu müssen. Mein anderes benutze ich im wohnzimmer für musik (partytauglich!) und heimkino etc..

  • Profilbild von Leo
    31.08.14 um 20:09

    Leo

    Zitat: "habe 2 davon – sind klanglich bis ordentliche zimmerlautstärker wirklich seeeehr gut"
    Das kann man so nicht sagen. Denn die abgegebene Lautstärke hängt stark vom Wirkungsgrad der Lautsprecher ab. Bei Lautsprechern mit niedrigem Wirkungsgrad beträgt er vielleicht 75db, bei Lautsprecher mit hohem Wirkungsgrad vielleicht 95db.
    Mit rund 15W kommen da mit der Formel "Lautstärke=Wirkungsgrad+10*log(Wattzahl)" einmal knapp 87db raus und einmal knapp 107db raus.
    Das eine mal ist man dann bei dem Geräuschpegel 10m von einer Hauptverkehrsstraße, das andere mal zwischen Presslufthammer in 1m Entfernung und Kampfflugzeug in 100m Entfernung.
    Beides mal mit dem gleichen Verstärker und nur unterschiedlichen Lautsprechern.

    Zitat: "(klassische anlagen so 20-30%)"
    Mit Klassischen Anlagen meinst du wohl Class AB Verstärker, die haben einen Wirkungsgrad von ca 50%.

    Zitat: "die man mit autobatteieren oder 3-4 18650 akkus betreibt."
    18650er habe ich noch nie gesehen. Ist mMn auch nicht so sinnvoll, da sie schwer zu laden sind und vom Preis/Leistungs Verhältnis nicht so soll sind. Modellbau Lipos sind da eine bessere Alternative.
    Herkömmliche Autobatterien funktionieren nach dem Blei-Säure Prinzip und man darf sie deshalb nicht kippen. Für den mobilen Betrieb sind deshalb eher Bleigel und Bleivließ Akkus geeignet, die es dann auch in meist passenderen Kapazitäten gibt.

    Zitat: " wenn man dann noch ein 20w solarpanel von ebay für 30€ dazu kauft mit der man sein batterie tagsüber etwas laden kann, kann man den ganzen sommer lang hören ohne einmal an die steckdose zu müssen."

    Auch Solarpanels sind meist nicht so sinnvoll. Da upgradet man für die 30€ lieber von Bleiakku auf Lipo, da ist das Geld besser investiert.

    Grüße,
    Leo

  • Profilbild von ArnoNym
    14.09.15 um 23:49

    ArnoNym

    Kennt jemand eine gleichwertige Alternative? Der Preis ist ja explodiert :/

    Danke euch.

  • Profilbild von Kai Neahnung
    26.09.15 um 07:54

    Kai Neahnung

    Ich bin auch auf der Suche nach aktuellen Angeboten.
    Gibts ne Chance auf ein Update?

    • Profilbild von ArnoNym
      07.03.16 um 22:06

      ArnoNym

      Ja von einem Update wäre ich auch sehr angetan. Suche immer noch :/

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.