Test

Tronsmart Shadow kabelloses Headset (PC,PS4/5 & Switch) für 46€ aus EU

Mit dem Tronsmart Shadow Gaming-Headset verabschiedet ihre euch vom lästigen Kabel. Dabei bietet es eine gute Mikrofonqualität und Lademöglichkeiten über USB-C. Headset Geheimtipp aus China?

Tronsmart Shadow Headset auf dem Staender

Lieferumfang

Im Lieferumfang der Tronsmart Shadow finden sich die grundlegenden Dinge. Folgende Inhalte liegen in der Verpackung:

  • der kabellose Kopfhörer
  • ein ansteckbares Mikrofon
  • ein USB-C Ladekabel
  • ein 3,5 mm Klinkenkabel
  • der USB-A Sendestick
  • eine Anleitung

Tronsmart Shadow Headset Lieferumfang

Dabei ist das 3,5 mm Klinkenkabel für den Kabelbetrieb mit 1,10 m etwas kurz, da viele wahrscheinlich ein längeres Kabel dafür benötigen. Die meiste Zeit nutzt man es aber sowieso kabellos, also ist das Ganze auch nicht so tragisch.

Design & Verarbeitung

Beim Design hat man sich stark am beliebten HyperX Cloud Headset orientiert und quasi eine Kopie erstellt. Das typische rot-schwarze Design ist hier aber auch noch als Abwandlung in blau-schwarz verfügbar. Hat man oft ein fest verbautes Mikrofon, kann dieses beim Tronsmart Shadow abgesteckt werden. Dies funktioniert über einen regulären 3,5 mm Anschluss. In der Theorie müsste man so auch ein ähnliches Mikrofon eines anderen Herstellers anstecken können, wir hatten gerade aber leider kein Beispielmodell da.

Tronsmart Shadow Vergleich

Eine billige Kopie ist es aber nicht, denn das Headset hat einen stabilen Metallbügel, bequeme Ohrpolster und wertigen Kunststoff. Hier hätte ich tatsächlich weniger erwartet und bin positiv überrascht. Bei der Verarbeitungsqualität liegt ein Logitech Pro X vielleicht noch etwas höher, aber das hier ist schon ganz ordentlich, was Tronsmart abliefert.

Klang

In der Kategorie Gaming-Headset legen viele Hersteller leider nicht allzu viel Wert an die Qualität des Klangs. Auch das Tronsmart Headset ist für seine Produktkategorie kein richtig gut klingender Kopfhörer. Man hat den Kopfhörer klar auf den Bass abgestimmt, denn Mitten und Höhen geraten eher in den Hintergrund. Eine gewisse Räumlichkeit ist aber gegeben, sodass in Shootern gut die Richtung von Schüssen oder Schritten geortet werden kann. Wer primär nach einem kabellosen Kopfhörern und nicht Gaming Headset sucht, der wird vermutlich mit einem Bluetooth Kopfhörer wie dem Soundcore Life Q30 glücklicher.

Tronsmart Shadow Headset von der Seite

Ein ganz kleines Makel hat unser Modell auf jeden Fall, bei Stille hört man ganz leicht ein elektronisches Störgeräusch. Das könnte ein Problem an unserem Modell sein oder ein allgemeines. Mit etwas Geräuschkulisse hört man dieses auch nicht mehr, aber für alle, die für sowas empfindlich sind, hier die Information.

Mikrofonqualität

Ein Punkt wo viele Headsets scheitern ist die Mikrofonqualität. Besonders kabellose Headsets leider darunter viel zu oft. Die Qualität der Tronsmart Shadow ist jetzt nicht weltbewegend und definitiv nicht auf dem Level eines Studiomikrofons, aber für ein 50€ Headset wirklich mehr als in Ordnung. Macht euch am besten selber einen Eindruck mit der folgenden Testaufnahme.

Bedienung

Am Kopfhörer befinden sich zur Bedienung an der linken Ohrmuschel einige Knöpfe. Über zwei Tasten stellt ihr die Laustärke ein, ein Knopf sorgt für das Stummschalten des Mikrofons und auch der obligatorische Power-Knopf ist vorhanden.

Tronsmart Shadow Headset Knoepfe

Bis auf ihre Position sind die Knöpfe schwer zu unterscheiden, weswegen man sie nicht immer direkt richtig erkennt. Irgendeine haptische Unterscheidung der Knöpfe hätte hierbei schon viel geholfen.

Kompatibilität

Verbunden wird das Headset über einen USB-A-Stick, den ihr in das jeweilige Gerät einstecken müsst. Über diesen stellt der Kopfhörer eine Funkverbindung her, wodurch eine geringe Latenz vorhanden ist.

Tronsmart Shadow Headset Sender

Dadurch lässt sich das Tronsmart Shadow vielseitig einsetzen. Nicht nur am Computer (Windows/macOS) funktionieren die Kopfhörer, sondern auch an Playstation 4, Nintendo Switch (TV-Modus) und sogar an der neuen Playstation 5. Leider funktioniert das Headset nicht an der Xbox und verbindet man das Headset über Kabel an ein Gerät, wird das Mikrofon nicht unterstützt. Somit funktioniert auch am Handy das Headset nicht richtig, sondern agiert nur als Kopfhörer.

Laden & Akkulaufzeit

Vorbildlich nutzt das Shadow zum Aufladen ein USB-C Kabel. Das ist auch gut so, denn das mitgelieferte Ladekabel ist definitiv zu kurz zum gleichzeitigen Nutzen und Laden. So kann man einfach ein längeres Kabel bestellen oder hat im besten Fall noch eins herumliegen. Für die nächste Version vielleicht auch eine Überlegung wert, direkt ein längeres Kabel beizulegen.

Tronsmart Shadow Headset USBC

Bei der Akkulaufzeit soll das Tronsmart Shadow bis zu 12 Stunden durchhalten, also, auch wenn es mal wieder länger wird, sollte genug Akku vorhanden sein.

Fazit

In den letzten Jahren wurde ich oft von Freunden gefragt, welches Headset sie sich kaufen sollten. Ein Wunsch war da auch oft eine kabellose Variante und eine gute Antwort für ein preisgünstiges Headset hatte ich da nie. Die zahlreichen Modelle von Logitech gingen bei Freunden regelrecht nach der Uhr gestellt innerhalb eines Jahres kaputt und das Corsair Headset, welches ich getestet habe, war von der Mikrofonqualität wirklich nicht beeindruckend.

Auch Tronsmart kann beim Shadow sicherlich noch Verbesserungen vornehmen, aber hier bekommt man für einen Preis von 50€ ein durchaus solides Headset, wo den anderen Teilnehmern im Sprachchat nicht direkt die Ohren abfallen. Die Kopfhörer an sich sind in Ordnung, aber auch nicht toll. Ich hab hier in dem Preisbereich bei Headsets aber definitiv auch schon schlechtere Klangqualität gehört. Gut ist auch, dass selbst die neue Playstation 5 mit dem Headset funktioniert, obwohl diese gar nicht als kompatibel vom Hersteller angegeben ist.

Für mich ist die Kombination aus Preis und Leistung hier aber wirklich gut und kann es nur empfehlen, falls man ein kabelloses Headset sucht. Wenn man mit einem Shadow 2 noch die Klangqualität verbessert und einige Makel ausmerzt, wäre es sogar noch besser.

Welches Headset nutzt ihr und muss ein Headset kabellos sein?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (2)

  • Profilbild von Zycho
    # 13.08.21 um 21:46

    Zycho

    In der heutigen Zeit ist ein kabelgebundenes Headset unnötiger Ballast. Ich nutze das Steelseries Arctis Pro Wireless. Austauschbare Akkus mit langer Laufzeit, Super Mikro, gute Lautsprecher und lässt sich parallel noch über Bluetooth mit dem Handy verbinden,damit man nix mehr verpasst.
    Das Tronsmart hört sich für den Preis sehr interessant an.

  • Profilbild von Atz3
    # 13.08.21 um 21:55

    Atz3

    ich hatte es mal über Kaufland bestellt, bei mir hat es aber übel gerauscht und die anderen haben sich über die miese mic Qualität beschwert. Die kostenlose Retoure war aber zum Glück kein Problem

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.