Tuya FHD WLAN Innenraumkamera M1-TY bei Amazon für 22€

Wer seine eigenen 4 Wände überwachen lassen mag, der kommt um eine Innenraumkamera wie beispielsweise die Tuya M1-TY nicht herum. Was bietet sie für unter 30€?
TuyaM1TYAufmacher

Technische Daten: Standard

ModellM1-TY
Sensor1 / 2,9“ CMOS
Auflösung2MP (1920 x 1080)
Objektiv3.6 mm F2.0
InfrarotHochleistungs-LED mit ICR
IR EntfernungBis zu 10 m
KompressionH.264
Bitrate32Kbps-2Mbps
Framerate1-25FPS
KonnektivitätMicro-SD (max. 28 GB), Wifi (802.11 b/g/n)
DatenspeicherSD-Karte (max. 128 GB)
FeaturesAmazon Alexa, Google Assistant, 2-Wege-Audio, Geräusch-/ Bewegungserkennung
ProtokolleHTTP, DHCP, DNS, RTSP
SpannungDC 5V 1A
Abmessungen60 x 72 x 78 mm

TuyaM1TYFront

Design: nicht meins

Die Tuya M1-TY kommt in einem mittlerweile typischen schlichten weißen Design daher. Ich persönliche finde sie optisch nicht ganz so überzeugend. Schaue ich mir die Seitenansicht der Kamera an, erinnert sie mich – warum auch immer – an den latent nach vorne geneigten Butler James aus dem allseits bekannten Dinner for One. Aber Design ist ja bekanntlich Geschmackssache.

TuyaM1TYSeite

Seitlich am Gerät ist der Micro-SD-Slot (maximal 128 GB) angebracht, auf der Rückseite des mit 60 x 72 x 78 mm bemaßten digitalen Voyeurs sind neben einer Lautsprecheröffnung dann USB-Anschluss (leider nur Micro-USB) und ein Loch mit Resetfunktion enthalten.

TuyaM1TYhinten

Features: Geräusch- & Bewegungserkennung

Die M1-TY-Innenraumkamera hat einen 2MP-Sensor (1 / 2,9“ CMOS) und löst mit maximal 1920 x 1080 Pixeln (Full-HD) auf. Tages- und Nachtsicht (dank Infrarot) sind an Bord, genauso wie 2-Wege-Audio und Wifi. Die Kamera kann via Tuya- oder Smart Life-App genutzt werden. Unterstützt werden die Protokolle HTTP, DHCP, DNS, RTSP.

TuyaM1TYAppsteuerung

Sprachsteuerung ist durch Google Assistant und Amazon Alexa möglich. Was die Innenraumkamera ein wenig von anderen Modellen in dieser Preiskategorie hervorhebt: Sie besitzt eine Geräusch- und Bewegungserkennung. Wie zuverlässig das Ganze funktioniert, ist schwer zu sagen. Es handelt sich jedoch nicht um eine KI im Hintergrund.

TuyaM1TYBewegungserkennung

Einschätzung: okay für den Preis

Die Tuya M1-TY Full-HD-Innenraumkamera ist sicherlich nicht das Nonplusultra, wenn es um Innenraumüberwachung geht. Für einen Preis unter 30€ kann man mit ihr aber wenig falsch machen – vorausgesetzt 2MP und 1080p sind für den Anwendungszweck zufriedenstellend. Habt ihr Interesse an weiteren Tuya-basierten Überwachungskameras? Gerne mal Bescheid sagen.

 

c3b2ecb4067c429690dc77cbe8b4f0a1 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thommy

Thommy

Wenn ich nicht gerade mit Familie und Freunden unterwegs bin, findet man mich im Bastelkeller. Dort tüftele ich zwischen Multiplex Easystar-Klonen, Impeller-Jets, RC-Crawlern und insbesondere meinem geliebten Anycubic Mega S, dem möglichst bald noch weitere 3D-Drucker folgen sollen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (8)

  • Profilbild von fatzo
    # 16.01.23 um 17:55

    fatzo

    andere cameras wären sehr interessant

  • Profilbild von shell
    # 16.01.23 um 20:54

    shell

    Ich finde immer interessant, wie genau solche Kameras funktioniert. Kann man die direkt im Browser ansprechen? Benötige ich zwingend eine App? Funkt die Kamera "nach Hause"?

    Gerade bei einem solchen Gerät, dass zusätzlich noch 2-Wege-Audio hat finde ich das sehr interessant. Vielleicht könnt ihr das ja mal dazu schreiben.

    • Profilbild von Secu
      # 16.01.23 um 21:47

      Secu

      Solche Kameras telefonieren immer nach Hause, was glaubst denn du!
      So wie Tesla das mit seinen Autos macht, somit überwacht er die Welt! Big Brother is watching you ☝️🤦‍♂️

    • Profilbild von Thommy
      # 17.01.23 um 08:39

      Thommy CG-Team

      Hey shell,

      Die Kamera ist übers WLAN eingebunden und kann via App (Tuya Smart oder Smart Life App) genutzt werden. Für den PC gibt es entweder Emulatoren (mit denen du die Apps ausführen kannst) oder du nutzt gleich die Software Home Assistant (dazu kommt demnächst auch noch etwas auf unserer Seite).

      Und wie hier schon mehrfach erwähnt wurde: Ja, höchstwahrscheinlich funkt die Kamera "nach Hause". Bei chinesischen Marken ist das genauso der Fall wie bei amerikanischen. Das Ausmaß mag sich unterscheiden. Fakt ist aber: bei Tuya gab es in der Vergangenheit immer Sicherheitslücken, die dann gefixt wurden (zuletzt 2021). Das sollte man generell im Hinterkopf haben. Natürlich kann man sein Netzwerk zuhause so konfigurieren, dass keine IoT-Geräte nach außen kommunizieren können. Das ist aber recht aufwendig und erfordert Fachwissen. 2-Wege-Audio findest du auch bei anderen Kameras, auch da werden wir demnächst noch weitere von Tuya und Co. vorstellen.

      Best,
      Thommy

  • Profilbild von botze
    # 16.01.23 um 22:29

    botze

    Heißt anders, sieht aber genauso aus. Amazon 22€.

    Kommentarbild von botze
    • Profilbild von Thommy
      # 17.01.23 um 08:40

      Thommy CG-Team

      @botze: Heißt anders, sieht aber genauso aus. Amazon 22€.

      Das ist mal Community-Schwarmintelligenz, danke dir @botze!
      Hab nen schönen Tag & besten Gruß
      Thommy

  • Profilbild von Dose
    # 17.01.23 um 11:30

    Dose

    Mhmm….Eure Zusammenstellung hinterlässt jetzt bei mir zwiespältige Gefühle (wie häufiger).
    Dank des Artikels weiß ich jetzt von dem Gadget (man könnte das jetzt auch Produktwerbung nennen) und jetzt muss ich auf die Suche nach Berichten und Tests gehen. CG fällt ja erst mal aus hierfür.

    Wäre es nicht möglich, gerade bei so niedrigpreisigen Geräten gleich einen Test zu machen?
    Würde den Wunsch, eure Artikel zu lesen m. E. deutlich erhöhen.
    Viele Grüße aus Würzburg 🙋🏻‍♂️

    • Profilbild von Thommy
      # 18.01.23 um 13:45

      Thommy CG-Team

      Hey,

      danke dir, nehmen wir als Feedback gerne mit. Es gibt da aber ein grundsätzliches Dilemma. Wir können nicht alles testen – auch nicht, wenn es niedrigpreisig ist. Würden wir das tun, hätten wir deutlich weniger und seltener neuen Content bei uns. Außerdem wären wir dann allein schon wegen der Lieferzeiten und dem weitaus höheren Testaufwand alles andere als up to date – gerade z.B. bei den gefühlt 100 Tuya-IoT-Geräten, die pro Monat herauskommen. Unsere Einschätzungen (siehst du daran, wenn dort kein Tag wie "Test" oder "Hands-On" zu sehen ist) mögen in ihrer kritischen Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Gadget manchmal variieren, sie sind und bleiben aber keine reinen (insbesondere einseitigen) Produktwerbungen. Das zu "filtern", da setzen wir auf unsere schlaue Community 🙂

      Besten Gruß nach Würzburg
      Thommy

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.