Test So groß wie ein Aktenkoffer: Uten BBQ Grill zum Mitnehmen für 11,99€

Es gibt einen neuen Gutschein (uten5JZP3VEN). Wer vor hat, in diesem Jahr noch das ein oder andere Mal im Park oder am See zu grillen, kann sich den BBQ Grill von Uten für 11,99€ sichern. Der Gutschein gilt ab Freitag, 17 Uhr.

Das letzte Wochenende war wohl fast überall der perfekte Zeitpunkt zum Grillen. Sobald die Temperaturen ansteigen, packen wir unseren Kram und machen uns auf zum Grillen. Doch oft ist der Grill das größte Problem an einem entspannten Weg. Zu groß, zu unhandlich, zu wenig Grillfläche, zu nah am Boden, usw. Mit dem Uten BBQ Grill haben wir eine handliche Option getestet.

Uten BBQ Grill

Verpackung & Design

Der Grill kommt in einem schmalen Karton. In diesem befindet sich tatsächlich nur der Grill, aber mehr braucht es im Grunde auch nicht. Mit den Maßen von 36 x 29 x 7,5 cm und einem Gewicht von 1,82 Kilo, ist der Uten BBQ Grill sehr leicht zu transportieren. Auf der Oberseite befindet sich ein Metallgriff, mit dem man den Grill wie einen kleinen Aktenkoffer mitnehmen kann. Als Besitzer eines „kleinen“ Kugelgrills, kann ich sagen, dass dieser hier sehr viel einfacher mitzunehmen war. In unserer Grillgruppe hatten wir noch einen Eimergrill dabei, der ebenfalls etwas unhandlicher für unterwegs war.

Uten BBQ Grill Lieferumfang

An dem kleinen Aktenkoffer kann man die Beine ausklappen und den Grill aufstellen. Dabei rutscht die innere Schale des Grills weiter nach unten, sodass der Abstand zum Rost doppelt so groß ist (siehe erstes Bild). Im Innenraum befindet sich ein kleiner Einlegerost und obendrauf der eigentliche Grillrost, der seitlich eingeschoben wird. Der Aufbau ist also denkbar einfach.

Grillen mit dem Uten BBQ Grill

Nachdem der wirklich einfache Aufbau erledigt ist, kann man den Innenraum mit seiner bevorzugten Kohle füllen und anzünden. Hier bedarf es sicherlich keiner Anleitung :). Ist die Kohle erstmal ordentlich am Glühen, kann das Grillgut aufgelegt werden. Die Grillfläche ist ungefähr doppelt so groß, wie beim nebenstehenden Eimergrill (36 x 29 cm). Der Grillrost hat keine allzu großen Schlitze, wer also einigermaßen geübt im Grillen ist, verliert dort jedenfalls keine wertvollen kleinen Würstchen, Fleisch oder Anderes.

Uten BBQ Grill Fleisch

Durch die seitlich angebrachten Luftlöcher läuft der Grill richtig gut, wir hatten teilweise Probleme hinterherzukommen, da das Fleisch wirklich sehr schnell durch war. Klar, meckern auf echt hohem Niveau, denn die meisten Leute freuen sich ja über schnelles Essen. Aber da wir die gesamte Grillfläche auch mit Kohlen abgedeckt hatten, war es schwierig, das Fleisch an die Seite zu legen und trotzdem noch warm zu halten. Wir würden beim nächsten Mal wahrscheinlich mehr drauf achten. Gerade Lebensmittel wie Toastscheiben oder Gemüse sind uns dann doch teilweise etwas zu angebrannt gewesen ;).

Uten BBQ Grill vs. Eimergrill
Im Gegensatz zum Eimergrill schneidet der Uten BBQ Grill besser ab.

Wie man auf dem oberen Bild ganz gut erkennen kann, ist die Grillfläche im Gegensatz zum Eimergrill auch sehr gut für ganze Baguettes oder andere große Grillgüter zu gebrauchen. Außerdem konnte man den Uten BBQ Grill aufgrund seiner langen Beine deutlich besser und stabiler im Sand aufstellen.

Nach dem Essen ist vor dem Saubermachen

Nach einer etwas längeren Verdauungspause konnten wir die abgekühlten Kohlen entsorgen und den Grill wieder einpacken. Dabei ist aufgefallen, dass natürlich ziemlich viel Sand am Grill war, welcher aber zum Großteil abgeklopft werden konnte. Teilweise ist der Sand aber in die Scharniere der Beine eingedrungen und sorgte deshalb für ein eher kratziges Zusammenfalten. Das ist aber meiner Meinung nach nicht weiter schlimm, gehört auch irgendwie dazu, wenn man am Strand grillt.

Uten BBQ Grill Luftlöcher
Die seitlichen Luftlöcher des Grills und die abblätternde Beschichtung.

Was ich weniger toll fand, war, dass die Beschichtung des Grills an den Luftlöchern sowie an der Unter- bzw. Innenseite stark abgeblättert ist. Im Grunde genommen ist auch das nicht weiter schlecht, grillen kann man immer noch damit, aber nach einmaliger Nutzung sieht der Uten BBQ Grill dann doch schon recht abgeranzt aus. Für den kleinen Preis kann man aber vielleicht auch nicht viel anderes erwarten.

Uten BBQ Grill Innenraum

Uten BBQ Grill Unterseite

Um den gröbsten Dreck und Sand loszuwerden, habe ich den Grill Zuhause abgespült und mit Küchentüchern abgetrocknet. Trotzdem sind sehr schnell Rostflecken zu sehen gewesen. Insgesamt macht der Grill dennoch weiterhin einen stabilen Eindruck, auch wenn man die Beschichtung im Nachhinein quasi abwischen kann. Den Grillrost konnte ich nach dem Einweichen ziemlich leicht wieder sauber machen. Im Grunde ist der Grill wieder einsatzbereit, alles passt wie vorher zusammen, nichts hat sich großartig verzogen. Nur der Einlegerost hat sich leicht durchgebogen.

Uten BBQ Grill Einlegerost
Keine Verzerrung, der Einlegerost hat sich tatsächlich durchgebogen.

Lohnt sich der Uten BBQ Grill für unterwegs?

Da ich bei gutem Wetter häufiger mit Freunden grillen gehe, habe ich mich echt gefreut, einen Grill testen zu dürfen. Der Ersteindruck war wirklich sehr gut, das Teil ist sehr leicht, handlich und einfach mitzunehmen. Selbst in einen normalen Rucksack passt der Grill noch neben ein paar Flaschen Bier und dem Grillfleisch super hinein, aber ansonsten kann man ihn auch an seinem Griff perfekt mitnehmen. Beim Grillen selbst hat er mich durch sein einfaches Aufbauen und die echt gute Hitzeentwicklung überzeugt. Wir konnten sehr schnell Fleisch, Grillkäse, Baguette, Toast und Gemüse für 5 Personen zubereiten. Manchmal sogar etwas zu schnell ;).

Nur das im Nachhinein doch recht zerstörte Aussehen des Grills hat mich etwas überrascht. Dennoch: der Rost ist tadellos in Ordnung, der Grill an sich (auch mit fehlender Beschichtung) macht immer noch einen stabilen Eindruck und auch das weiterhin noch gut funktionierende Zusammenfalten bestärkt mich in meiner Meinung, dass dieser Grill perfekt für die sommerlichen Grillausflüge geeignet ist – vor allem für den hier angebotenen Preis. Im Vergleich zu einem Einweggrill (für ca. 5€), lohnt es sich hier eine einfach mitzunehmende Alternative zu haben, die besser für die Umwelt ist und mit dem man im Endeffekt noch Geld spart, wenn man häufiger grillen geht.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Maike Maike

Maike

Seit 2017 Teil des Teams und begeistert von allen Arten von DIYs und technischen Spielereien. Der Spaßfaktor darf dabei natürlich nicht fehlen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (25)

  • Profilbild von Alexander78
    03.06.19 um 19:35

    Alexander78

    Einweggrill ist das letzte und dieser kommt dem sehr nahe. Ressourcenverschwendung, Hersteller und Kaufer gehören hier bestraft. Warum testet Ihr nicht einen anständigen aber dennoch günstigen Grill? Es sollte hier um Preis-Leistung und nicht nach mir die Sintflut gehen

    • Profilbild von Frank Ziedler
      27.07.19 um 10:59

      Frank Ziedler

      im ernst. wir sind hier im internet. alle verdienen doch ihr ehrliches geld damit, reflinks zu plazieren. ich finde es auch scheiße.

  • Profilbild von Lenoardo
    03.06.19 um 19:40

    Lenoardo

    Skotti so grillt Mann heute.

  • Profilbild von marqs
    03.06.19 um 19:46

    marqs

    Geil für Montage…..
    Und gekauft!!!!

    Endlich mall etwas,was dos logo von xiiomi nicht trägt!

    • 04.06.19 um 14:26

      Maike CG-Team

      Montage (Wochentag) oder Montage (Bauvorhaben)? 😀

      • Profilbild von Frank Ziedler
        27.07.19 um 11:46

        Frank Ziedler

        da kommt wohl jemand ausm büro. 😜 montage arbeit. auswärts, meist mit übernachtung. da ist ein kleiner grill in der tat sinnvoll.

  • Profilbild von hgw
    03.06.19 um 20:01

    hgw

    Das Ding gibts auch für wenige Euro mehr aus Edelstahl. War bei mir lange bei Wind und Wetter an der Küste in Aktion.

  • Profilbild von Phill
    03.06.19 um 21:31

    Phill

    Bin auch immer wieder überrascht wieviel Einweg Schrott hier getestet wird Hauptsache billig so kommt es mir hier leider viel zu oft vor

  • Profilbild von Gerhard
    03.06.19 um 22:37

    Gerhard

    Mal abgesehen von der Qualität stimmt auch der Rabattcode nicht, so das der Grill 18,99 € kostet.

    • 04.06.19 um 14:27

      Maike CG-Team

      Hab es noch mal getestet, bei mir funktioniert der Gutscheincode noch

  • Profilbild von BeaMeS
    03.06.19 um 23:16

    BeaMeS

    @Gerhard: Du zahlst also einen € mehr als Standardpreis? Irgendwas machst Du falsch. Egal Gutscheincode funktioniert.

  • Profilbild von Dddaaa
    03.06.19 um 23:19

    Dddaaa

    Son of Habachi

  • Profilbild von MNE
    04.06.19 um 07:21

    MNE

    Für unterwegs gibt es nichts besseres als den "SON OF HIBACHI"

    • 04.06.19 um 14:24

      Maike CG-Team

      Ein Bekannter hatte den tatsächlich an genau der gleichen Stelle das letzte Mal zum Grillen dabei, ist auch ein Klasse Grill, aber durch den sandigen Untergrund war der Son of Hibachi dann doch sehr nah am Boden und die Aufteilung der Grillflächen fand ich persönlich nicht so gut. Außerdem ist er schwerer und unhandlicher als dieser Grill, wenn auch eine dauerhaftere Anschaffung, kostet dementsprechend aber auch mehr. Hier muss einfach jeder selbst entscheiden, was einem Wichtig ist 🙂

  • Profilbild von Gast
    04.06.19 um 08:30

    Anonymous

    Die abgelöste Beschichtung dürfte einfach nur Lackfarbe sein, die dann teilweise verbrannt und lecker in das Grillgut gezogen ist. Top.

    • Profilbild von Ichi
      04.06.19 um 13:22

      Ichi

      Genau das habe ich mir auch bei den Bildern gedacht. Was glaubt ihr, wo die nicht feuerfeste Beschichtung hin ist?

    • 04.06.19 um 14:21

      Maike CG-Team

      Der Großteil der Beschichtung ist auf der Außenseite des Grills abgegangen, von daher würde ich eher weniger von verschmutztem Fleisch ausgehen. Ist schwierig das jetzt irgendwie beweisen oder nachvollziehen zu können. Es hat jedenfalls trotzdem allen Beteiligten geschmeckt und niemand hat über seltsamen Beigeschmack geklagt. Ich bin auch immer noch der Meinung, dass es sich um einen guten Grill für kleines Geld handelt. Es bleibt aber natürlich jedem selbst überlassen hier zu entscheiden, ob man ihn kauft oder nicht. Und, dass es auch andere, vielleicht auch bessere Grills gibt, will ich auch gar nicht verneinen 🙂

  • Profilbild von Gast
    04.06.19 um 13:28

    Anonymous

    Lieber einen Go Anywhere von Weber oder einen Klon….klar kosten die mehr, aber damit kann man dann auch wirklich ordentlich was anstellen.

  • Profilbild von Alexander78
    04.06.19 um 18:20

    Alexander78

    Maike, klar kann jeder selbst entscheiden aber meinst Du nicht, dass Ihr maßgeblich dazu beitragen könntet ob sich die Leute für "Mehrweg" und somit Nachhaltigkeit,… entscheiden wenn Ihr die Wahl der Test auf entsprechende Produkte legt?

    • 05.06.19 um 10:16

      Maike CG-Team

      Wenn ich mir überlege, dass viele statt diesem Grill 3-4 (oder noch mehr) Einweggrills benutzen, finde ich, dass wir hier eine günstige, wenn auch nicht perfekte Alternative bieten. Gerade da geht es ja um kleines Packmaß und wenig Geld und das ist hier gegeben. Besser geht natürlich immer, also wenn du einen anderen Vorschlag hast, der diese Kriterien erfüllt, dann gerne her damit 🙂

  • Profilbild von Tscho
    26.07.19 um 20:50

    Tscho

    @Alexander78: OK, besser als ein Einweg-Grill ist das Ding allemal, aber ich sehe es auch so dass der abgelöste Lack sich sicher nicht rückstandslos am Grillgut vorbeischleicht. Wenn ich dann aber sehe was auf dem Grill liegt spielt das auch keine Rolle, denn da kann es passieren dass die verbrannten Lackreste den Geschmack eher noch verbessern 😉
    Aber jeder nach seinem Geschmack. Ich frag mich halt nur bei diesen Produkten immer eins:
    Wieso baut man sowas nicht selber???
    Für das gleiche Geld bau ich davon ne Version 4.0!
    Und dann gleich komplett ohne Lack, dann rostets genau so wie der mit dem weggebrannten Lack😎

  • Profilbild von mixmox
    26.07.19 um 22:29

    mixmox

    Unter 30 cm vom Boden entfernt und somit hier in der Region überall verboten

  • Profilbild von lomara
    26.07.19 um 23:55

    lomara

    Schrott

  • 27.07.19 um 00:17

    okolyta

    Gabe den schon 3 Jahre und Einweg ist der wirklich nicht. Gerade am Strand ist der immer super und hat eine ordentlich Hitze. Besser als diese Lotus Grill Rotze.

    Leider rostet er ziemlich schnell, aber alles noch im Rahmen.

  • Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    27.07.19 um 12:57

    ist hier immer noch nichtSchluss

    Dass Ding ist doch, außer man grillt auf Sand viel zu nah am Boden, da fackelt man doch gleich alles ab.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.