Test

UWANT X100 Wischakkusauger mit zwei Walzen für 368,20€ aus EU

Die Reinigungsleistung mit dem UWANT X100 ist richtig gut. Aktuell bekommt ihr ihn bei Geekbuying für 368,20€ mit dem Gutschein: GKBUWANTX11. Der Versand erfolgt aus Polen.

Nach dem UWANT Fleckenreiniger meldet sich der Hersteller mit einem richtigen Wischakkusauger zurück. Zwei Walzen sorgen für leichtes Handling beim UWANT X100 und die Ladestation kann die Walze von verwickelten Haaren befreien. Lohnt sich das Modell?

UWANT X100 Wischakkusauger im Stehen

Technische Daten des UWANT X100

UWANT X100
Saugkraftkeine Angabe
Displayja
WischfunktionGleichzeitig saugen und wischen
App
Lautstärkemin. 75 dB Standard / 80 dB Max
Akku4000 mAh x 8
SaugstufenDrei, Standard, Smart & Turbo
Arbeitszeitbis zu 40 Minuten (je nach Verschmutzung)
WassertankFrischwasser: 600 ml | Schmutzwasser: 600 ml
Gewicht6 kg
CE-Kennzeichenja

Verarbeitung

Der Wischakkusauger von UWANT ist gut verarbeitet und wirkt stabil. Man muss aber hier auch erwähnen, dass es mal wieder ein Modell ist, bei dem viele Bestandteile jetzt nicht wirklich hochwertig aussehen. Wichtiger ist aber natürlich, dass es von der Qualität her wertige Materialien sind, die nicht schnell kaputtgehen.

Display & Sprachansage

UWANT darf sich hier auch zum elitären Club derjenigen zählen, die verstanden haben, wie man ein Display rotiert. Ist der X100 in der Ladestation, könnt ihr von vorne den aktuellen Ladestand einsehen. Nehmt ihr den Wischakkusauger dann raus, dreht sich die Anzeige und ihr könnt sie beim Wischen richtig lesen.

UWANT X100 Wischakkusauger Display Station
Mit dem Knopf startet man die Selbstreinigung.

Es handelt sich um ein simples Digitaldisplay, welches Akkustand, Saugstufe und Fehlermeldungen anzeigen kann. Einfach, aber funktional. Dazu kommt die Sprachansage, welche euch in hoher Lautstärke Ansagen zum aktuellen Saugmodus oder Status der Selbstreinigung gibt. Im Gegensatz zu anderen Modellen ist er hier aber nicht möglich sie auszuschalten. Blöd für alle diejenigen, die sich daran stören.

UWANT X100 Wischakkusauger Display Reinigung

Reinigung mit dem UWANT X100

Vor der Reinigung muss der Wassertank aufgefüllt werden. Dieser befindet sich oben an der Rückseite und fasst 600 ml Wasser. Dazu gibt es laut Anleitung und Promo-Material eine Reinigungsflüssigkeit. Bei uns war noch keine mit im Paket, in der jetzt kaufbaren Version werden diese aber mitgeliefert. Auf der Herstellerseite kann man außerdem neue Flaschen bestellen. Mit Wasser oder Wasser und einem anderen Reiniger arbeitet der X100 aber auch gut. Hier muss man aber sagen, dass nur der herstellereigene Reiniger empfohlen wird und andere Produkte den UWANT beschädigen könnten.

UWANT X100 Wischakkusauger beim Reinigen

Wirklich gut ist die Reinigungskraft des UWANT X100. Grobe Verschmutzungen werden zuverlässig eingesaugt und der Schmutz vom Boden geschrubbt. Auch kommt er mit hartnäckigen Flecken klar, wobei man hier je nach Verschmutzungsgrad mehrmals mit ihm drüber gehen muss. Nicht ganz ideal ist die Kantenreinigung, da er die Walzen an der Seite einschließt und man so nicht bis zur Kante kommt. Um diese dann zu reinigen, muss man frontal auf die Kante zufahren und den Wischakkusauger seitlich bewegen. Aufgrund der Bauweise und des Gewichts funktioniert dies leider nur mühsam. In einem Nachfolger ist hier sicherlich Spielraum zur Verbesserung.

UWANT X100 Wischakkusauger Kantenreinigung

Es gibt drei Reinigungsmodi für den UWANT X100. Einmal die Smart-Funktion, wo er durch einen eingebauten Sensor erkennt, wie viel Leistung er gerade nutzen muss. Grundsätzlich funktioniert das gut, bei festsitzenden Flecken kann man dann in den Turbo-Modus wechseln, wo er die volle Leistung freigibt. Für die alltägliche Reinigung ist dieser aber absolut überdimensioniert, wodurch man den Smart-Modus vermutlich überwiegend nutzt.

Der Standard-Modus ist dann ziemlich selbsterklärend und meiner Einschätzung nach auch unnötig. Im Smart-Modus seid ihr ja bereits die meiste Zeit im „Standard-Modus“ nur wenn mehr Leistung benötigt wird, schaltet er hoch. Bei der Reinigung im Standard-Modus ohne viele Leistungserhöhungen soll der UWANT X100 bis zu 50 Minuten Laufzeit erreichen. Im Test bei uns waren es im Smart-Modus bis zu 40 Minuten.

UWANT X100 Wischakkusauger Knoepfe
Startknopf & Moduswechsel

Was mir während der Reinigung nicht so gut gefiel war die Lautstärke. Mit 75 db im Standard-Modus und 80 dB im Turbo-Modus wird er schon ordentlich laut. Ebenso während der Selbstreinigung, wo er zwischen 75 db und 80 dB liegt – und das über 3 Minuten lang.

Handhabung

Bei der Handhabung kann der X100 punkten, da er durch seine zwei Walzen über den Boden gleitet. Am ähnlichsten vergleichbar ist er mit dem Roborock Dyad, welcher ebenfalls zwei Walzen hat und diesen Effekt erzeugt. Hier ist er aber nochmal präsenter und der UWANT X100 kann sogar eigenständig stehen, ganz ohne einen ausziehbaren Standfuß. So macht das Saubermachen fast schon Spaß und es fühlt sich ein wenig wie der Schläger beim Airhockey an. Getrübt wird Handhabung nur bei der Kantenreinigung, da man hier den Wischakkusauger seitlich bewegen muss und er hier wenig mithilft.

Nach der Reinigung

Wischakkusauger sind nach der Verwendung generell arbeitsintensiver als ihre Verwandten, die ohne Wasser arbeiten. Zuerst sollte man die Selbstreinigung starten, wo der Wischakkusauger seine Walzen und Schläuche mit Frischwasser durchspült. Gleichzeitig fährt in der Station ein kleines Messer an der Walze vorbei, um diese von aufgewickelten Haaren zu befreien.

UWANT X100 Wischakkusauger Messer

Danach sollte der Abwassertank geleert werden, wo sich neben dem Abwasser auch die festen Bestandteile sammeln. Da es hier keine Trocknung über Heißluft gibt, sollte man die Walzen entfernen und an den entsprechenden Vorrichtungen der Ladestation trocknen. Im Gerät selber trocknen sie nicht richtig und können nach längerer Zeit Gerüche bilden.

UWANT X100 Wischakkusauger in der Station

Fazit: Gute Reinigungsleistung, nicht gerade günstig

Der UWANT X100 ist ein guter Wischakkusauger, der durch seine zwei Walzen gut zu steuern ist. Er reinigt den Boden zuverlässig und kommt auch mit getrockneten Flecken klar. Lediglich die Kantenreinigung ist nicht allzu elegant gelöst und auch bei der Optik könnte man ihm ein hochwertigeres Aussehen verpassen. Aktuell ist er für ca. 450€ verfügbar, womit er einer der teureren Wischakkusauger ist, welche wir getestet haben. Zumindest bei der Reinigung kann er das rechtfertigen, ist aber halt nicht in allen Punkten perfekt. Sicherlich bleibt es aber nicht bei dem Einstiegspreis und mit guten Angeboten wird er nochmal interessanter.

8bd0acd69579444d85046a51e3f2f4ca Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (5)

  • Profilbild von Aha interessant
    # 01.08.22 um 21:08

    Aha interessant

    Ist das überhaupt eine Vertrauliche Marke ?

    • Profilbild von jammerweide
      # 02.08.22 um 07:31

      jammerweide

      is ne geheime, nicht vertrauliche, Marke

    • Profilbild von Fabian
      # 02.08.22 um 08:27

      Fabian CG-Team

      Sind seit einiger Zeit in China aktiv und der X100 ist jetzt ihr zweites Produkt für Europa. Sie sind sich also gerade erst hier am etablieren.

  • Profilbild von mic62
    # 25.09.22 um 19:36

    mic62

    nicht zuende gedacht. Hätte man beide Walzen zur Seite versetzt, wie es die Konkurrenz teilweise macht, eine nach rechts und eine nach links, dann wäre ein toller beidseitig randlos säubernder Saugwischer dabei raus gekommen.

  • Profilbild von Realisator
    # 21.10.22 um 19:31

    Realisator

    Denke das is viel zu teuer. Das sind fast 40 Stunden manuelle Haushaltshilfe, die sicher besser putzt.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.