W-KING D9-1 Bluetooth Lautsprecher mit 60 Watt für 75€

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hier geht es zu den aktuellsten Angeboten. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Der W-King D9-1 ist nun kein neuer Bluetooth Lautsprecher, erfreut sich aber bei Amazon einer Bewertung von (4,6 von 5,0 Sternen) in 4.224 Rezensionen großer Beliebtheit. Eine weitere Alternative zum JBL Xtreme 3 und damit auch Konkurrenz zum Soundcore Motion Boom?

W-King D9-1 Lautsprecher TWS

  • W-King D9-1 Bluetooth Lautsprecher 

W-King D9-1 Bluetooth Lautpsrecher mit Outdoor Design

Der W-King D9-1 kommt mit einem robust wirkenden Outdoor-Design. Laut Hersteller kommt hier sowohl Metall als auch Kunststoff zum Einsatz. Dabei sieht der Lautsprecher nicht nur massiv aus, sondern bringt auch stolze zwei Kilo auf die Waage. Ähnlich wie beim Soundcore Motion Boom sorgt aber auch hier ein Tragegriff für die nötige Portabilität.

W King D9 1 Lautsprecher IPX6

Mit den Maßen von 31,5 x 10,7 x 18,8 cm ist er nicht nur vom Gewicht, sondern auch in Sachen Größe durchaus mit der JBL Xtreme 3 oder dem Soundcore Motion Boom vergleichbar. Dabei ist die IP-Schutzklasse mit IPX6 aber etwas schlechter als bei Soundcore.

Vier Lautsprecher und ein riesiger Passivstrahler

Der W-King D9-1 ist im Gegensatz zum Soundcore Motion Boom nicht nur mit zwei, sondern mit vier Lautsprechern ausgestattet. Wie bei der JBL Xtreme 3 gibt es hier zwei Mittel-/ Tieftöner und zwei dezidierte Hochtöner. Es könnte also sein, dass der W-King D9-1 eine detailreichere Hochton-Performance liefert.

W-King D9-1 Lautsprecher Treiber

Während sowohl Soundcore als auch JBL in Sachen Tiefton-Verstärkung auf zwei kleinere Passivstrahler setzten, geht W-King einen anderen Weg. Hier verbaut man einen riesigen 7,2 Zoll großen Passivstrahler auf der Rückseite des Lautsprechers. Welches Konzept nun den besseren Effekt erzielt, lässt sich für mich aber nicht beantworten, ohne den Lautsprecher mal live gehört zu haben. Der W-King D9-1 ist zudem mit verschiedenen EQ-Modi ausgestattet, die via Knopf am Lautsprecher wechselbar sind.

Üppige Konnektivität

Da der Lautsprecher nicht mehr der allerneuste auf dem Markt ist, ist hier noch ein Bluetooth 5.0 Modul verbaut. Das ist im Szenario eines Bluetooth Lautsprechers meiner Meinung nach aber kein wirklicher Nachteil. Die Bluetooth-Reichweite sollte mindestens 15 Meter betragen, was ich für mehr als ausreichend erachte. Des Weiteren hat man auch hier die Möglichkeit, zwei W-King D9-1 miteinander zu einem Stereo-Paar zu koppeln.

W-King D9-1 Lautsprecher TWS

Neben Bluetooth gibt es noch weitere Verbindungsmöglichkeiten, die bei vielen großen Herstellern mittlerweile oft weg gespart werden, leider. Hier gibt es weiterhin einen MicroSD Kartenslot, sowie einen 3,5 mm AUX-Eingang. Auch eine NFC Schnittstelle, für schnelles Pairing mit Android-Handys, ist integriert. Dazu gibt es noch eine USB-A Schnittstelle, diese ist allerdings nicht für die Datenübertragung, sondern fungiert lediglich als Ladeport, mit dem man den Bluetooth Lautsprecher im Notfall als Powerbank zweckentfremden kann.

Großer Akku und zu gute Laufzeit?

Der verbaute Akku ist mit 12.000 mAh sogar noch etwas größer als bei JBL und Soundcore. Allerdings kommt mir die vom Hersteller angegebene Laufzeit von 40 Stunden doch etwas spanisch vor.

Der Motion Boom soll mit 10.000 mAh 24 Stunden halten, die JBL Xtreme 3 mit 10.000 mAh nur bis zu 15 Stunden. Da klingen 40 Stunden für mich doch nach einer frei erfundenen Geschichte, oder? Selbst wenn die Laufzeit nur im Bereich der Xtreme 3 liegt, wäre das für mich aber immer noch ausreichend.

Einschätzung

Wir kommen wohl nicht drumherum, uns in der nahen Zukunft auch mal den W-King D9-1 zu bestellen. Die Bewertungen bei Amazon, vor allem bei der Menge an Bewertungen, sind einfach zu gut. Auch das Feedback eurerseits hängt uns natürlich im Nacken, schon öfter habt ihr uns die W-King-Lautsprecher in den Kommentaren empfohlen, bzw. um Vergleiche und Einordnung gebeten.

Mich würde interessieren: Hat jemand von euch bereits einen Soundcore Motion Boom oder JBL Xtreme 3 mit dem W-King D9-1 verglichen und kann uns vorab eine Einschätzung im Kommentarbereich mitgeben? Darüber würde ich mich sehr freuen!

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (18)

  • Profilbild von Blackbird
    # 29.05.22 um 17:07

    Blackbird

    bei mir steht fast 82,- Euro dafür wo sind denn die 75,- Euro ?

  • Profilbild von LoBo82m
    # 29.05.22 um 17:20

    LoBo82m

    👆

    Kommentarbild von LoBo82m
    • Profilbild von Gast
      # 12.10.22 um 21:16

      Anonymous

      Ich möchte am W-King D9-1 Lautsprecher ein externes Mikrofon zur Verstärkung des Klangs eines Streichpsalters anschliessen. Die Tonübertragung mit einem Lavalier Ansteckmikrofon mit 3.5mm TRRS Klinkeanschluss funktioniert nicht. Benötige ich einen TRRS auf TRS-Adapter? Oder braucht es für die Tonübertragung ein dynamisches Mikrofon?

      Kommentarbild von Anonymous
  • Profilbild von Andi
    # 29.05.22 um 18:07

    Andi

    Vorrab eine Warnung

    Dieses Gerät gab und gibt es in 2 Produktionsvarianten zu kaufen die erste war super bis auf das hohe Gewicht und falsch angegebener Laufzeiten für den Akku.
    Das was sie jetzt verkaufen hat störende Nebengeräusche nach längerer Laufzeit.
    Das Bluetooth pairing setzt öfter mal aus.
    Und der Klang der Lautsprecher ist nicht mehr so gut wie bei der ersten Variante.
    Zudem wird jetzt intern bei der Verkabelung weniger auf Qualität geachtet sondern auf Masse wegen der hohen Nachfrage.
    Das fürt dazu das oft diese Produktionscharge ausfällt nach 6 Monaten.
    Dann ist aber wieder der Kunde in der Beweispflicht und entsprechend ziehen sich die Reklamationen in die länge.

    Aber testen könnt Ihr es sehr gerne ,ein Langzeittest wäre hier angemessen.

    • Profilbild von TeamLangern
      # 29.05.22 um 20:23

      TeamLangern

      @Andi: Vorrab eine Warnung

      Dieses Gerät gab und gibt es in 2 Produktionsvarianten zu kaufen die erste war super bis auf das hohe Gewicht und falsch angegebener Laufzeiten für den Akku.
      Das was sie jetzt verkaufen hat störende Nebengeräusche nach längerer Laufzeit.
      Das Bluetooth pairing setzt öfter mal aus.
      Und der Klang der Lautsprecher ist nicht mehr so gut wie bei der ersten Variante.
      Zudem wird jetzt intern bei der Verkabelung weniger auf Qualität geachtet sondern auf Masse wegen der hohen Nachfrage.
      Das fürt dazu das oft diese Produktionscharge ausfällt nach 6 Monaten.
      Dann ist aber wieder der Kunde in der Beweispflicht und entsprechend ziehen sich die Reklamationen in die länge.

      Aber testen könnt Ihr es sehr gerne ,ein Langzeittest wäre hier angemessen.

      Habe auch sehr häufig in letzter Zeit gelesen das es wohl Probleme nach einiger Zeit gibt mit dem Teil.
      Deswegen hab ich auch nicht bestellt, sondern werde nun die neue Soundcore Motion Boom Plus bestellen.
      Die erste Motion Boom war schon ganz gut, aber die neue hat das was der ersten fehlt. Hochtöner und einen 3,5mm Anschluss.

      • Profilbild von Chris 2077
        # 02.06.22 um 05:51

        Chris 2077

        Die würde ich mir gerne Mal anhören, habe selber "nur" die Motion Plus als Stereo paar, und muss nach dem Einschalten immerwieder Grinsen…

    • Profilbild von Steza
      # 29.05.22 um 20:51

      Steza

      Ich hatte das Ding vor einem Monat einmal bestellt und war mit dem Klang nicht so zufrieden. Lärm kann er machen, ohne Frage, aber es klingt eben alles irgendwie verwaschen. Hatte mit dem Equalizer am Handy etwas herumgespielt und bin zu keinem vernüftigen Ergebnis gekommen. Ursprünglich wollte ich ihn auch hauptsächlich zum abspielen von einer Micro-Sd Karte nehmen…das Problem hierbei ist aber, dass man nicht zu verschiedenen Ordnern springen kann, sondern immer nur einen Titel vor, oder zurück. Ein NoGo für die heutige Zeit. Ging deswegen zurück.

      • Profilbild von Tim
        # 30.05.22 um 08:29

        Tim CG-Team

        Hi Steza! Danke für deinen Erfahrungsbericht, das hört sich ja (leider) gar nicht mal so toll an, schade!

        • Profilbild von Felix Hitz
          # 25.06.22 um 04:21

          Felix Hitz

          Hi, leider ist der Neid auf die W-King sehr groß. Deshalb wurde sie mir heute unterwegs zwei mal aus der Hand geschlagen. Dabei ist die vordere Abdeckung (auf der W-King steht) abgefallen. Gibt es eine Möglichkeit, die nachzubestellen?

      • Profilbild von Televisionist
        # 08.09.22 um 12:42

        Televisionist

        ACHTUNG, AMATEUR AM WERK. ICH BIN KEIN HI-FI EXPERTE, auch nicht Premiumsound affin.

        Im PLAY STORE gibt es eine sehr gute App, um den Klang bei Lautsprechern, schnell und mit hohem Wirkungsgrad zu modifizieren.

        °Sounds° nennt sich die App, der Hersteller kommt aus der Schweiz.

        Blablabla:
        Wir nutzen, unter anderem, eine HECO ASCADA, 80 Watt RMS und einen SOLEMATE, mit nur kleinen 7 Watt RMS.
        Beide Lautsprecher klingen schon sehr gut, sind eher auf Klang, als auf Lautstärke ausgerichtet.
        Ebenso die °Sounds° App.

        Sie hebt den Klang jeweils deutlich an, verleiht ihm mehr Körper, Tiefe und Struktur, ohne ihn allzusehr "aufzublasen", wie es etwa, typische Lautstärke Apps im PALAY STORE tun, was damit dann, schnell nach dünner, undifferenzierter Brüllbox, als nach gutem Hörerlebnis klingt.

        FAZIT:
        Die °Sounds° App vollbringt klanglich sicher kein Wunder, sorgte bei mir aber, für positives Erstaunen.

        GRATISVARIANTE / KAUFVERSION? Bei 4 Euro, da macht man nix falsch.

        Der Funktionsumfang ist jeweils gleich, nur das Erstellen UND Abspeichern, eigener Equalizer Einstellungen in der App, etwa "WillisWohnzimmer", wird ausschließlich in der Bezahlvariante angeboten.
        Die individuell gewählten Parameter bleiben aber in der App, als Standard erhalten, auch in der kostenfreien Variante.
        Die Kaufoption lohnt jedoch, um mehrere Lautsprecher exakt zu justieren und sofort auf diese Modi Zugriff zu haben.

        Die 4 Euro damals, waren eine gute, sehr günstige Investition.
        Zumindest meiner Meinung nach.

        Kommentarbild von Televisionist
    • Profilbild von Steza
      # 29.05.22 um 20:54

      Steza

      Ein Punkt noch…der rückwertige Passivstrahler ist ungeschützt…geht gar nicht für einen Outdoorlautsprecher.

    • Profilbild von Tim
      # 30.05.22 um 08:32

      Tim CG-Team

      arrhg! Danke dir für die Warnung, mit schwankender Produktqualität in verschiedenen Chargen hatten wir schon öfter mal Probleme, beispielsweise bei TaoTronics (das waren Zeiten). Hoffen wir, dass W-King das fixt, wäre schade um den eigentlich doch ganz guten Ruf der Speaker. Wir werden uns sowas mal bestellen.

  • Profilbild von Philipp
    # 30.05.22 um 11:25

    Philipp

    Liebes China Gadgets Team,

    eure spekulativen Berichterstattungen in letzter Zeit sind leider wenig hilfreich. Ich kann nachvollziehen das ein Bericht ohne Test schnell geschrieben ist aber bei Sätzen wie"wir kommen nicht drum herum…zu bestellen" stellt man sich schon die Frage warum dann überhaupt ein Solcher Beitrag entsteht.

    grüße der bisher treue Leser

    • Profilbild von Gast
      # 30.05.22 um 14:15

      Anonymous

      Lieber Philipp
      Ich kann an dem Satz nichts verwerfliches finden.
      Wenn ein Produkt gut bewertet wurde und viele darüber sprechen.
      Dann ist das Produkt an sich schonmal wert von Chinagadgets getestet zu werden und dafür müssen Sie erst mal bestellen.
      Vieleicht hast du den Satz ja anders verstanden.
      LG

      P.S. Kritisch und doch immer Fair bleiben wenn es möglich ist.

  • Profilbild von smock
    # 30.05.22 um 16:27

    smock

    Hey Phillip,

    Du must auch immer überlegen welchen Ansprüchen CG hier gerecht werden kann. Das ist halt kein Fachmagazin, dass sich über Abos finanziert. Ich gehe mal davon aus daß es hier eher über affiliate-links und Werbung läuft und dafür kannst du die Artikel kostenlos lesen. Da braucht man eine Gewisse Taktung, damit auch was hängen bleibt und man muss rausfinden, was die Leser interessiert und wo sich ein Test lohnt.
    Wenn in einem Text mal die fachliche Tiefe fehlt,wird man meistens über die kommentare mehr Infos, wofür sich die Autoren meist auch bedanken!

  • Profilbild von Beifahrer
    # 13.08.22 um 17:15

    Beifahrer

    von der Qualität her war das teil echt super
    Ende Januar bestellt und nach ca. 5 Monaten wars einfach vorbei mit dem Spaß und ging net mehr an…
    Hab Frau und Kind daheim das teil wurde also eher selten benutzt und auch nur im trockenen.
    Einzigen Lebenszeichen gibt es nur beim Laden, da leuchten die 3 Lampen ansonsten nicht mehr.
    bin grad dabei dem Fehler auf den Grund zu gehen aber scheint ein sehr häufiges Problem zu sein.
    echt schade da es mich eig. von der Leistung völlig überzeugt hat

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.