News

Xiaomi Mi Air Charge: Kontaktloses, kabelloses Laden auf Distanz! Die Laderevolution?

Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein halbes Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. Hole dir unsere App für Android oder iOS, um kein Gadget mehr zu verpassen.

Wir haben schon öfter betont, dass Xiaomi in Sachen Ladetechnik und besonders kabelloser Ladetechnik Pionierarbeit leistet. Nun hat man eine Revolution des kabellosen Ladens vorgestellt. Die neue Xiaomi Mi Air Charge Technology ermöglicht kabelloses Laden über mehrere Meter, für mehrere Geräte und sogar durch Objekte hindurch!

Xiaomi Mi Air Charge Technology

Was ist Mi Air Charge?

Die neue Technologie aus dem Hause Xiaomi bietet das erste „echte kabellose Laden“, mit dem Qi-Ladestandard hat Mi Air Charge wenig zu tun. Das kabellose Ladesystem scheint dabei viel eher Teil des Wohnzimmers zu sein, denn bei dieser ersten Generation handelt es sich um einen relativ großen, weißen Kasten, der das wirklich kabellose Laden ermöglicht. Er nimmt ähnlich viel Platz ein wie einer der Xiaomi Luftreiniger. Auf den ersten Videos ist auch ein Display zu sehen, welches anzeigt, mit wie viel Watt aktuell geladen wird.

Xiaomi Mi Air Chage Technology Smartphone

Das kabellose Laden erfolgt dabei sogar, wenn man mit seinem Smartphone in Bewegung ist, also durch den Raum läuft und Objekte wie ein Sofa „im Weg“ sein sollten. In dieser ersten Generation bietet Mi Air Charge allerdings „nur“ eine Ladeleistung von 5W, ähnlich wie bei den ersten Qi-fähigen Smartphones. Das klingt nach wenig, schließlich verbaut Xiaomi im Xiaomi Mi 11 sogar schon 50W Qi-Laden. Allerdings kann die Xiaomi Mi Air Charge Technology mehrere kompatible Geräte gleichzeitig mit 5W aufladen! Auch sei die Technik nicht auf Smartphones beschränkt, sondern ebenso kompatibel mit Smartwatches, Kopfhörern oder Bluetooth-Speakern. Bisher wurde aber noch keine kompatible Hardware vorgestellt. So wie wir Xiaomi kennen, dürfte das aber nicht allzu lange dauern.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie funktioniert Mi Air Charge?

Laut Xiaomi liegt die Kerntechnologie von Mi Air Charge in der Energieübertragung und der Raumortung, weswegen das neue kabellose Laden eben auch durch Objekte, bei Bewegung und auf Distanz funktioniert. Dazu hat Xiaomi nicht nur 5 Phaseninterferenz-Antennen in dem Mi Air Charge (wir vermuten so heißt die Ladesäule) verbaut, sondern auch eine Phasensteuerungs-Anordnung aus 144 Antennen verbaut. Die zeigen sich für den Teil der Energieübertragung verantwortlich und senden millimeterbreite Wellen per Beamforming an den Empfänger.

Xiaomi Mi Air Charge Technology Laden Distanz

Aber auch der Empfänger, in dem Fall das Smartphone, muss über entsprechende Komponenten verfügen. Das Handy braucht ebenfalls so ein Antennen-Array, welches aber nur aus 14 Antennen besteht. Eine davon ist eine so genannte Beacon-Antenne, die für die Positionsbestimmung verantwortlich ist. Die restlichen Antennen können das Signal der Ladesäule über Gleichrichterschaltung in elektrische Energie umwandeln.

Einschätzung

Wow – endlich mal wieder eine Innovation auf dem Smartphone-Markt! Die Xiaomi Mi Air Charge Technology hört sich fast schon nach Science Fiction an! Wir können kaum erwarten, die Technologie auszuprobieren. Natürlich sind 5W gerade für ein Smartphone mittlerweile sehr wenig, allerdings ist das die erste Generation und vielleicht ändern sich somit auch die Ladegewohnheiten. Eventuell sind Smartphones aber auch nicht das Hauptziel von Mi Air Charge, sondern eben viele kleine Smart Home-Geräte, die in der Wohnung/dem Haus verteilt sind. Man hat dann ein zentrales „Ladegerät“ im Haus, welches alle anderen kompatiblen Geräte kabellos lädt.

Was haltet ihr von Mi Air Charge? Ist das für euch die Zukunft oder habt ihr eventuell (gesundheitliche) Bedenken? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (80)

  • Profilbild von pui
    # 29.01.21 um 09:11

    pui

    Die Frage ist halt eher, will man seinen Körper ständig 5W Strahlung aussetzen?

    • Profilbild von Lupus
      # 29.01.21 um 09:15

      Lupus

      Ja, sehe ich auch sehr kritisch zumal ich ehrlich gesagt nicht so ein großes Vertrauen in chinesische Studien dazu hätte

    • Profilbild von N04X
      # 29.01.21 um 09:17

      N04X

      Eher weniger

    • Profilbild von sarugal
      # 29.01.21 um 09:18

      sarugal

      Die Frage ist doch, ist das überhaupt schädlich für den Körper

      • Profilbild von toto
        # 29.01.21 um 10:03

        toto

        Korrekt. Sehe ich auch so. Kann eben sein, dass Wifi6 etc schlimmer ist…

    • Profilbild von sarugal
      # 29.01.21 um 09:19

      sarugal

      Also bevor sowas nach Europa/Deutschland kommt wird es mit Sicherheit auch Studien dazu von hier geben

      • Profilbild von 👍
        # 29.01.21 um 23:23

        👍

        Ja, dieselben wie mit der Corona Impfung 😅

      • Profilbild von Borax
        # 05.02.21 um 09:21

        Borax

        @sarugal: Also bevor sowas nach Europa/Deutschland kommt wird es mit Sicherheit auch Studien dazu von hier geben

        Die wird es genausowenig geben, wie zu 5G und 6G. Profit ging bisher immer vor Gesundheit.

    • Profilbild von Nino
      # 29.01.21 um 09:23

      Nino

      Das war auch mein erster Gedanke.
      Mal sehen wo es sich hin entwickelt.
      Ich bin gespannt.

      • Profilbild von Thorben
        # 29.01.21 um 10:58

        Thorben CG-Team

        @sarugal, @Nino: Bin auch einfach echt gespannt. Kann das gar nicht so einschätzen wie schädlich das ist/sein könnte. Müsten echt Studien zu kommen, ist ja in der Form einfach neu. Hört sich alles nach geiler Zukunft an 🙂

        • Profilbild von Borax
          # 05.02.21 um 09:27

          Borax

          @Thorben: @sarugal, @Nino: Bin auch einfach echt gespannt. Kann das gar nicht so einschätzen wie schädlich das ist/sein könnte. Müsten echt Studien zu kommen, ist ja in der Form einfach neu. Hört sich alles nach geiler Zukunft an 🙂

          Geile Zukunft – geile Krankheiten. Der End-Preis dieser "Annehmlichkeiten" wird hoch sein. Wird werden dazu jedoch weder gefragt, noch können wir uns davor schützen. Oder wer kann sich vor den WLAN's seiner Nachbarschaft schützen? Vor allem nachts!

    • Profilbild von David Rehm
      # 03.02.21 um 16:57

      David Rehm

      @pui: Die Frage ist halt eher, will man seinen Körper ständig 5W Strahlung aussetzen?

      Das sehe ich venau so! 5 Watt sind schon verdamt viel und damit will ich nicht beschossen werden. Für die Hater: Ja das ist schädlich für den körper. EMW haben auf haut etc reagieren in etwa sow, wie wenn du ein stück fleisch in die microwelle steckst. es wird warm. Wellen werden absorbiert… Wenn die 5 w gleichmäßig auf die haut treffen würden, dann wäre das kein problem. blöderweise sind solche wellen eben nicht gleichmäßig sondern punktuell. Diese punktuellen Wellenpakete können dann für schädigung von reproduziertem erbgut in der zelle sorgen.
      Die Folge: Krebs. 5 G ist dagegen anders wie viele behaupten nicht so schädlich wie 4 G es werden viel geringere leistungen verwendet, die bei höheren frequenzen auch noch deutlich weniger tief innden körper eindringen. Da für 5 G teilweise die gleichen Frequenzen verwendet wird wie für 3 G ist es lächerlich sich dadrüber sorgen zu machen

      • Profilbild von EinFranke
        # 04.02.21 um 09:12

        EinFranke

        Dann lieber nicht mehr nach außen gehen! Da strahlen je nach Wetterlage und Jahreszeit zwischen ca 50-1000W auf einen ein! 😉

        Aber ja, man muss nicht alles daheim stehen haben und ich sehe das jetzt auch etwas kritischer, aber nicht nur aus der Sichtweise vom Körper her. Sondern was stört das Teil alles aktiv an Technik?

        Herzschrittmacher usw?

        Anderseits kann man damit vielleicht viele solche Cyberimplantate am laufen halten. Besagter Herzschrittmacher, Cochlea Implantat, Schrittmacher fürs Hirn, Insulinpumpen, Blutzuckermessgeräte usw…

  • Profilbild von sven
    # 29.01.21 um 09:16

    sven

    Ist schon 1. April? Kann man sicher auch verwenden um den Kaffee in der Tasse warmzuhalten.

  • Profilbild von steffend
    # 29.01.21 um 09:25

    steffend

    Für steckbare Fahrradlampen fände ich es ganz praktisch. Einfach hinlegen nach dem heimkommen oder auch einfach in der Tasche vergessen. Oder ich stell so ein Teil in die Garage.

  • Profilbild von Christian Wöhrle
    # 29.01.21 um 09:25

    Christian Wöhrle

    Für mich persönlich ist das nichts aber ich repräsentiere auch nicht den weltweiten Markt. Insbesondere in Länder wie Indien die ihre Luft so oder so dermaßen verpesten wird das sicherlich gerne angenommen.

  • Profilbild von Frieder
    # 29.01.21 um 09:29

    Frieder

    …immer diese diffuse Angst vor "Strahlung". Ich glaube Osram war es, die vor einiger Zeit mehrere 100 Watt kabellos übertragen haben. Leider ist das sehr verlustbehaftet, aber recht problemlos möglich. Mein Induktionskochfeld überträgt auch 3kw kabellos 🙂 LKWs funken auch gerne Mal mit 100 Watt und mehr.

    • Profilbild von Angrex
      # 29.01.21 um 09:32

      Angrex

      Ein Induktionskochfeld bringt nur das Metall des Kochtopf durch Magnetfelder zum Schwingen und überträgt keinen Strom.
      So starke Magnetfelder einfach so in der Wohnung und nicht nur am Herd waren sicherlich ziemlich problematisch 😉

    • Profilbild von Buhmann
      # 29.01.21 um 09:36

      Buhmann

      Man sollte bei Induktionherde trotzdem keinen kleinen Topf auf eine große Platte stellen und sich dann direkt daran stellen. Es weiß keiner was für Langzeitschäden enstehen können

      • Profilbild von mampfer
        # 29.01.21 um 09:53

        mampfer

        Wenn das seit der Einführung von Induktions-Technik jetzt noch immer keiner weiß, sind sie vielleicht so klein, dass sie nicht weiter redenswert sind – oder einfach gar nicht da 😉

  • Profilbild von Angrex
    # 29.01.21 um 09:29

    Angrex

    Klingt tatsächlich sehr utopisch, aber sehr spannendes Thema und wenn es unbedenklich für Mensch/Tier und Umgebung sein sollte bin ich begeistert

  • Profilbild von Flixsonic
    # 29.01.21 um 09:29

    Flixsonic

    Ich glaube, hier wird der Gesundheitsaspekt die wichtigste Rolle einnehmen.
    Und egal, wie "konzentriert" die Ladestrahlung direkt aufs Endgerät gerichtet ist…man kann hindurchlaufen, oder später läd man 10 Geräte gleichzeitig und wird auf dem Sofa nebenbei "gegrillt"

    Geile Idee, muss nur noch sicher (getestet) werden.

    • Profilbild von Borax
      # 05.02.21 um 09:36

      Borax

      @Flixsonic: Ich glaube, hier wird der Gesundheitsaspekt die wichtigste Rolle einnehmen.
      Und egal, wie "konzentriert" die Ladestrahlung direkt aufs Endgerät gerichtet ist…man kann hindurchlaufen, oder später läd man 10 Geräte gleichzeitig und wird auf dem Sofa nebenbei "gegrillt"

      Geile Idee, muss nur noch sicher (getestet) werden.

      Das ist ein Irrglaube. Schon bei der bisherigen Technologie hat die Gesundheit so gut wie keine Rolle gespielt. Der Profit und die Kontrollmöglichkeiten haben Priorität. Die Antennentechnologie von 5G und 6G sind ein Abfallprodukt aus der Rüstungsindustrie. Sämtliche modernen Radarantennen nutzen das.

  • Profilbild von Buhmann
    # 29.01.21 um 09:33

    Buhmann

    Denke auch lieber ein Kabel rein alles über 18 Watt Ladeleistung ist föllig ausreichend. Ggf. kann man dann eine halbe Stunde mal nicht auf dem Teil Datteln ist bestimmt gesünder.

  • Profilbild von Abdelaziz
    # 29.01.21 um 09:42

    Abdelaziz

    Geile idee aber was ist mit Gesundheit wenn man mitten drin steht hat das Auswirkungen auf den Körper und was ist wenn Gegenstände im Weg steht werden die dann gegerillt

  • Profilbild von Captain Drumpf
    # 29.01.21 um 09:42

    Captain Drumpf

    Fun Fact: Die ersten Tests mit dieser Technologie haben die Chinesen bereits 2019 in Wuhan durchgeführt

  • Profilbild von canbiz
    # 29.01.21 um 09:49

    canbiz

    Man sollte nicht alles Revolutionäre im Vorfeld schlecht heißen. Sonst wären wir noch im Mittelalter 😉 ich bin gespannt was Tests dazu sagen, sollte das gehen, ist das die Zukunft der Welt. Nicht auf Handys bezogen, sondern z.B. auch auf den Straßenverkehr. Da fehlen aber bestimmt noch 10-20 Jahre intensive Forschung.

    • Profilbild von mensabrot
      # 03.02.21 um 17:09

      mensabrot

      Sind wir nicht schon längst wieder im Mittelalter? Nur auf einer erschreckend hohen Technologiestufe? Aber die allgemeine Verblödung schreitet voran, wann wird die nächste Hexe verbrannt?.

  • Profilbild von vi0Xx
    # 29.01.21 um 09:50

    vi0Xx

    Sicher das es 144 Antennen sind?

  • Profilbild von chross
    # 29.01.21 um 09:56

    chross

    Das sollte lieber in eine Deckenleuchte integriert werden. Dann müsste man wohl durch weniger Objekte durchstrahlen sondern könnte direkt von oben aufladen.
    Echt eine spannende Technik, die Gesundheitsaspekte sollten dennoch vorher geklärt werden.

    • Profilbild von poppulus
      # 29.01.21 um 10:19

      poppulus

      Wäre ich auch dafür! Scheitert im Moment wohl noch an der Größe

  • Profilbild von Ramma
    # 29.01.21 um 09:59

    Ramma

    Die Erfindung ist nicht neu die gibt es schon ca 4-5 Jahre nur der Durchbruch gelang noch nicht

  • Profilbild von Rambaldi
    # 29.01.21 um 10:10

    Rambaldi

    Ist tatsächlich nichts Neues!

    2013 hatte Samsung damit schon angefangen und 2017 und 2018 kamen auch Geräte raus.

    Problem ist einfach der extrem schlechte Ausnutzungsgrad.
    Wenn ich 100% bezahle, aber nur 10% ankommen, dann…. ne Danke.
    Qi ist da ja schon nicht wirklich effizient.

    Auch wenn jetzt alle noch die Strahlung erwähnen.
    Die Frage ist tatsächlich wie genau deren Technik funktioniert.
    Samsung hatte 2013 mit Magnetresonanz soetwas verwirklicht.

    Die Frage ist, ob hier gleich gearbeitet wird oder ganz Anders.

    So lange die Effizienz sich nicht stark verbessert hat würde ich mir sowas aber niemals in die Bude kloppen.

    • Profilbild von BAM BAM
      # 29.01.21 um 11:28

      BAM BAM

      Wollte ich auch gerade schreiben. Bei dem Ladevorgang geht sicher Energie in irgendeiner Form verloren oder relativ wenig übertragen, sonst wäre es längst für E Mobile eingesetzt

    • Profilbild von steffend
      # 29.01.21 um 13:04

      steffend

      Das sehe ich auch so. Und gleichzeitig werden bei den neuen QI-Handys die Laderäte wegen der Umwelt weggelassen.

  • Profilbild von Christian G.
    # 29.01.21 um 10:11

    Christian G.

    Revolutionär wenn es sicher ist. Ich freue mich drauf.

  • Profilbild von Andreas Nickel
    # 29.01.21 um 10:57

    Andreas Nickel

    Ja, wo kann man es kaufen?

  • Profilbild von Chris
    # 29.01.21 um 10:59

    Chris

    Die frage ist, wie viele bereits schreiben, ob es unbedenklich für Lebewesen ist.

    Wenn das der Fall sein sollte und das Gerät irgendwo positioniert ist, wo ich mich tägliche mehrere Stunden aufhalte (Büro, Wohnzimmer oder Schlafzimmer) finde ich die Ladeleistung eher nebensächlich, mein QI Pad läd auch nur mit 5W, was aber überhaupt keine Rolle spielt, da mein Handy jede Nacht 7-8h dadrauf liegt.

  • Profilbild von djtf
    # 29.01.21 um 11:17

    djtf

    Kann nicht gesund sein. Wie stehts z.b. mit Herzschrittmacher n?

    • Profilbild von EspressoJunkie
      # 29.01.21 um 12:16

      EspressoJunkie

      Die könnten gleich mit aufgeladen werden

      • Profilbild von djtf
        # 30.01.21 um 07:29

        djtf

        Wenn dein Leben von einem Schrittmacher abhängig wäre würdest du nicht solchen Unsinn schreiben.

  • Profilbild von Waldhof1907
    # 29.01.21 um 11:20

    Waldhof1907

    Das könnte der Anfang von der großen Laderevolution sein. Somit könnte man auch in Zukunft z. B. E-Autos beim fahren auf der Autobahn laden, etc.

  • Profilbild von Major
    # 29.01.21 um 11:44

    Major

    Bitte versucht auch Mal gerade solche Techniken ein wenig zu recherchieren, gerade bezogen auf die Gesundheit und evtl. Störung mit anderen Geräten. Danke 👍

  • Profilbild von Thommy
    # 29.01.21 um 11:52

    Thommy

    Motorola hat bei Weibo zeitgleich eine vermutlich identische Technologie vorgestellt. Sobald der menschliche Körper (z.B. die Hand) zwischen Strahlenquelle und Handy gerät, wird das Laden aus Schutzgründen unterbrochen – gerade deswegen, weil man noch nicht weiß, was so eine Strahlung dauerhaft am menschlichen Körper anrichtet. Und so neu ist das nicht: seit 2017 hat ein amerikanisches Startup schon in diese Richtung geforscht. Neu ist nur, dass sich jetzt Tech-Riesen auch dafür interessieren. Unabhängig davon finde ich es schade, dass Wireless Charging eigentlich nur in Flagship-Smartphones eingesetzt wird. Scheint ein Feature zu sein, was kaum jemand braucht, obwohl es doch so praktisch sein könnte…

    • Profilbild von Thorben
      # 29.01.21 um 12:16

      Thorben CG-Team

      @Thommy: Danke für den Hinweis. Hört sich auch interessant an. Find das generell immer sehr interessant, wenn ein Hersteller etwas vorstellt und die anderen dann schnell nachziehen, um die Welle mitzusurfen. War bei den faltbaren Handys ähnlich, oder bei den Prototypen für Under Display Cameras. Der Schutzmechanismus klingt simpel, dürfte bei Xiaomi ja wahrscheinlich aber auch integrierbar sein.

    • Profilbild von Gast
      # 29.01.21 um 13:06

      Anonymous

      @Thommy: Sobald der menschliche Körper (z.B. die Hand) zwischen Strahlenquelle und Handy gerät, wird das Laden aus Schutzgründen unterbrochen

      Das würde aber dem Hinweis "durch Objekte hindurch" widersprechen. Denn die Hand wäre in dem Fall auch "nur" ein Objekt.

      • Profilbild von Thommy
        # 29.01.21 um 17:14

        Thommy

        Das stimmt wohl. Mir wäre es allerdings vorerst auch lieber, wenn die Strahlenquelle nicht überall durchgeht. Es sind zwar keine ionisierenden Teilchen, aber Konrad Röntgen wäre wohl auch besser gefahren, wenn er sich mit seiner Entdeckung nicht ständig selber durchleuchtet hätte 😉

  • Profilbild von Gast
    # 29.01.21 um 12:07

    Anonymous

    Wie hier alle wegen Gesundheit rumheulen… In 10 Jahren lachen ich über diese Menschen, weil sie genauso wie alle anderen die "ach so Schädlichen" Techniken nutzen werden!

    Viel Geheule und nichts dahinter… Alles wird irgendwann akzeptiert, weil es dir einfach aufgezwungen wird.

    • Profilbild von Cockaigne
      # 29.01.21 um 17:59

      Cockaigne

      Ein Quatsch

    • Profilbild von Elex
      # 30.01.21 um 00:52

      Elex

      Viel Quatsch.

    • Profilbild von Gast
      # 30.01.21 um 23:59

      Anonymous

      Finde nicht, dass es Quatsch ist… Bis jetzt war es immer so! Genauso mit 5G!

    • Profilbild von Borax
      # 05.02.21 um 10:28

      Borax

      @Anonymous: Wie hier alle wegen Gesundheit rumheulen… In 10 Jahren lachen ich über diese Menschen, weil sie genauso wie alle anderen die "ach so Schädlichen" Techniken nutzen werden!

      Viel Geheule und nichts dahinter… Alles wird irgendwann akzeptiert, weil es dir einfach aufgezwungen wird.

      Wer zuletzt lacht, lacht am besten- sofern man dann noch gesundheitlich dazu in der Lage ist. Und: Nein, man muss nicht jeden Mist mitmachen.

  • Profilbild von R4pt0r
    # 29.01.21 um 14:30

    R4pt0r

    Also ich verstehe hier die schlechte Stimmung nicht. Es gibt noch heute ganze Dörfer in Europa, die weder Mikrowellen noch Handyempfang (oder gar 4G) beherbergen aus dem Glauben heraus, dass Strahlung schädlich ist.
    Und ich bin mir sicher, dass jeder der hier Schreibenden eine Mikrowelle in seinem Haushalt und mindestens 1 Smartphone besitzt und darüber in den letzten Jahren auch nicht nachgedacht hat.
    Welche Auswirkung elektromagnetische Strahlung hat, kann man sicher in einem passenderen Forum klären. (Und das wird eh erst interessant, wenn man sich so ein Ding nach Hause holen kann – vorher bekommt man nämlich DIESE Strahlung eh nicht ab).

    Viel interessanter finde ich die Möglichkeiten: Bei allein 5m Reichweite kann man (wenn die Möbel nicht ungünstig stehen) bis zu 4 Zimmer zumindest großteils abdecken (wenn man es in die gemeinsame Ecke stellt, an die diese 4 Zimmer angrenzen.). Mit der Etage drunter und drüber theoretisch sogar 6 Zimmer. Muss ja nicht der volle Raum abgedeckt sein, nur die Bereiche davon, in denen man sich aufhält, wie Sofa, Schreibtisch, Bett oder Küchenzeile.
    Wer kennt das nicht, man will noch schnell etwas mit dem Smartphone machen, hat es aber gerade an die Ladebuchse angesteckt oder aufs Qi-Pad gelegt, will es nicht gleich wieder abklemmen, aber auch nicht die ganze Zeit an der Steckdose stehen zum tippen o.ä.

    Wenn diese Technik wirklich marktreif wird (inkl. Sicherheit), kann man telefonierend vom Schreibtisch in die Küche gehen, sich nen Kaffee machen und dann aufs Sofa setzen, ohne dass man den Ladezyklus unterbrechen oder auflegen muss. Da macht es doch nichts, wenn das Laden 3 Stunden dauert. Am Schreibtisch sitze ich jeden Tag viel länger.

    Also 3 Daumen hoch! Was wäre, wenn das nicht nur zum laden funktioniert, sondern man irgendwann nur noch so ein Ding im Wohnzimmer stehen hat, dass dann auch TV, Speaker und Co versorgt? Fernseher an die Wand hängen? Kein Problem!
    Surroundsound nachrüsten? Klar, mit freier Platzwahl. Beleuchtung kabellos einfach mit Klebeband an die Wand hängen, heute hier morgen da und nie einen Akku laden müssen und z.B. mit Zigbee steuern? Warum nicht! (Dafür reichen schon heute die 5W wenn man 3- 4 Lampen simultan nutzt)
    Und die Liste geht endlos weiter. Staubsaug- und Putzroboter, die nicht mehr geladen werden müssen, vielleicht dann sogar selbsttsändig zum Mülleimer fahren, an dem einfach ein Absaugmodul befestigt ist statt einer separat zu leerenden Station! Monitore, die komplett ohne Kabel auf dem Tisch stehen, Ein Tablet, das nie geladen werden muss und vielleicht nicht mal mehr nen Akku braucht, weil man es eh nur im Wohnzimmer nutzt. Und das ist immer noch nur die Spitze vom Eisberg.

    Würde mich riesig freuen, mehr davon zu hören. Und selbst wenn das nie real wird – auf jeden Fall ist es mal was ganz anderes!!!

    • Profilbild von Borax
      # 05.02.21 um 10:41

      Borax

      @R4pt0r: Also ich verstehe hier die schlechte Stimmung nicht. Es gibt noch heute ganze Dörfer in Europa, die weder Mikrowellen noch Handyempfang (oder gar 4G) beherbergen aus dem Glauben heraus, dass Strahlung schädlich ist.
      Und ich bin mir sicher, dass jeder der hier Schreibenden eine Mikrowelle in seinem Haushalt und mindestens 1 Smartphone besitzt und darüber in den letzten Jahren auch nicht nachgedacht hat.
      Welche Auswirkung elektromagnetische Strahlung hat, kann man sicher in einem passenderen Forum klären. (Und das wird eh erst interessant, wenn man sich so ein Ding nach Hause holen kann – vorher bekommt man nämlich DIESE Strahlung eh nicht ab).

      Viel interessanter finde ich die Möglichkeiten: Bei allein 5m Reichweite kann man (wenn die Möbel nicht ungünstig stehen) bis zu 4 Zimmer zumindest großteils abdecken (wenn man es in die gemeinsame Ecke stellt, an die diese 4 Zimmer angrenzen.). Mit der Etage drunter und drüber theoretisch sogar 6 Zimmer. Muss ja nicht der volle Raum abgedeckt sein, nur die Bereiche davon, in denen man sich aufhält, wie Sofa, Schreibtisch, Bett oder Küchenzeile.
      Wer kennt das nicht, man will noch schnell etwas mit dem Smartphone machen, hat es aber gerade an die Ladebuchse angesteckt oder aufs Qi-Pad gelegt, will es nicht gleich wieder abklemmen, aber auch nicht die ganze Zeit an der Steckdose stehen zum tippen o.ä.

      Wenn diese Technik wirklich marktreif wird (inkl. Sicherheit), kann man telefonierend vom Schreibtisch in die Küche gehen, sich nen Kaffee machen und dann aufs Sofa setzen, ohne dass man den Ladezyklus unterbrechen oder auflegen muss. Da macht es doch nichts, wenn das Laden 3 Stunden dauert. Am Schreibtisch sitze ich jeden Tag viel länger.

      Also 3 Daumen hoch! Was wäre, wenn das nicht nur zum laden funktioniert, sondern man irgendwann nur noch so ein Ding im Wohnzimmer stehen hat, dass dann auch TV, Speaker und Co versorgt? Fernseher an die Wand hängen? Kein Problem!
      Surroundsound nachrüsten? Klar, mit freier Platzwahl. Beleuchtung kabellos einfach mit Klebeband an die Wand hängen, heute hier morgen da und nie einen Akku laden müssen und z.B. mit Zigbee steuern? Warum nicht! (Dafür reichen schon heute die 5W wenn man 3- 4 Lampen simultan nutzt)
      Und die Liste geht endlos weiter. Staubsaug- und Putzroboter, die nicht mehr geladen werden müssen, vielleicht dann sogar selbsttsändig zum Mülleimer fahren, an dem einfach ein Absaugmodul befestigt ist statt einer separat zu leerenden Station! Monitore, die komplett ohne Kabel auf dem Tisch stehen, Ein Tablet, das nie geladen werden muss und vielleicht nicht mal mehr nen Akku braucht, weil man es eh nur im Wohnzimmer nutzt. Und das ist immer noch nur die Spitze vom Eisberg.

      Würde mich riesig freuen, mehr davon zu hören. Und selbst wenn das nie real wird – auf jeden Fall ist es mal was ganz anderes!!!

      Genau diese Ideen hat auch die Industrie. Aber nicht, weil sie es so gut mit uns meint und uns "das Leben verbessern" möchte. Sondern weil sie die Profite der Aktionäre verbessern möchte. Gesundheitliche Aspekte spielten in der Vergangenheit jedenfalls keine große Rolle. Aber vielleicht reichen uns ja 65 bequeme Lebensjahre – wenn nur die ganzen Wehwechen und Mutationen aufgrund der Dauerbestrahlung mit HF nicht wären …

  • Profilbild von Thorsten Ammer
    # 29.01.21 um 17:20

    Thorsten Ammer

    Bleibt dich Mal entspannt.
    Wie werden schon sehen was das ist und wird.
    Immer gleich dieses negative blubbern.

  • Profilbild von hippocritical1
    # 29.01.21 um 18:44

    hippocritical1

    Und wieder eine Technologie die keiner benutzt weil die Station garantiert mehr kostet als die meisten Handys …

  • Profilbild von Hans martin
    # 29.01.21 um 18:45

    Hans martin

    Die ganzen Experten hier wieder. Einfach lächerlich. Komm mir vor wie bei Facebook in ner impfgegner Gruppe.

    Euch ist klar das ihr sonst wie viel Strahlung ausgesetzt seit oder. Nicht nur wlan. Ob man deswegen nun 5 Jahre früher abraucht… wen interessierts. Das ist nun mal die neue Umwelt.

    • Profilbild von Gast
      # 30.01.21 um 23:59

      Anonymous

      Alles Moralapostel hier. Zu viel Zeit und wahrscheinlich gewollt arbeitslos…

    • Profilbild von Borax
      # 05.02.21 um 10:48

      Borax

      @Hans: Die ganzen Experten hier wieder. Einfach lächerlich. Komm mir vor wie bei Facebook in ner impfgegner Gruppe.

      Euch ist klar das ihr sonst wie viel Strahlung ausgesetzt seit oder. Nicht nur wlan. Ob man deswegen nun 5 Jahre früher abraucht… wen interessierts. Das ist nun mal die neue Umwelt.

      Schöne, neue Welt! Das kommt dem Eugenikprogramm von Bill Gates gerade recht. Mach nur fest mit! Es wird kein Zurück mehr geben.

  • Profilbild von Sepp91
    # 29.01.21 um 19:54

    Sepp91

    Hoch interessante Technik. Energieübertragung durch die Luft. Die Möglichkeiten die das bietet sind absolut überwältigend.

    Das könnte Akkus und Kabel in vielen Kleingeräten überflüssig machen.

    Bloß fürs Handy, möcht ichs nicht. Das ständige aufladen auf 100% tut den Akkus nicht gut. Ich hab da gerne Kontrolle darüber. Benutze meine Geräte länger als 2 Jahre.

    Wobei sich da sicherlich Softwareseitig was machen ließe, wenn der Hersteller wollte.

  • Profilbild von egalSMILE
    # 29.01.21 um 20:44

    egalSMILE

    Endlich merken welche das Tesla keine Automarke ist 😂

  • Profilbild von Marc
    # 29.01.21 um 21:23

    Marc

    Sehr interessant und innovativ! Könnte mir vielleicht auch vorstellen, dass Xiaomi weniger den privaten Haushalt damit anstrebt sondern eher Bahnhöfe, Hotel-Lobbys oder Orte an denen man sich Mal länger aufhalten muss. Da findet das Kabellose/ automatische laden bestimmt sehr viel Zuspruch

    • Profilbild von Hannes Hader
      # 05.02.21 um 10:55

      Hannes Hader

      @Marc: Sehr interessant und innovativ! Könnte mir vielleicht auch vorstellen, dass Xiaomi weniger den privaten Haushalt damit anstrebt sondern eher Bahnhöfe, Hotel-Lobbys oder Orte an denen man sich Mal länger aufhalten muss. Da findet das Kabellose/ automatische laden bestimmt sehr viel Zuspruch

      Na klar, immer möglichst viele Menschen bestrahlen, auch die, die das gar nicht wollen. Wie bei den WLAN's in der Nachbarschaft, die Tag und Nacht vor sich hinbrettern …

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.