Heimkino made in China – Xiaomi Mi Laser Projektor für 1.600€

Xiaomi macht auf der einen Seite Mini Speaker für zehn und günstige Smartphones für 150 Euro. Aber eben auch Produkte wie diesen Laser Projektor, für dessen Preis ihr auch 13 Redmi Note 4 kaufen könntet. Ganz schön happig. Bekommt dafür aber das perfekte Heimkino-Erlebnis?

Xiaomi Mi Laser Projektor (1)

Gut möglich, dass das der teuerste Artikel ist, den wir hier je vorgestellt haben. In den Top 5 ist er mindestens. Wir hätten ihn wohl auch gar nicht aufgenommen, haben aber in dieser Woche eine Gadgeteinsendung mit diesem Beamer bekommen. Auch wenn wir ihn nicht testen schauen wir uns deshalb jetzt einfach mal an, was Xiaomi hier abliefert. Man wird ja noch träumen dürfen. 🙂 Danke für die Einsendung an dieser Stelle.

Technische Daten

Modell Xiaomi Mi Laser Projector
Typ DLP
Auflösung Full HD (1080p)
Bildformate 16:9, 4:3
max. Bilddiagonale 150“ (~3,8 m)
Helligkeit 5000 ANSI Lumen
Maße 410 × 291 × 88 mm
Gewicht 7 kg

Die Bezeichnung Laser Projektor bezieht sich übrigens nur auf die Lampentechnologie im Beamer und ersetzt die sonst übliche Leuchtquelle durch ein Laser-Modul. Das hat eine längere Lebensdauer und eine deutlich geringere Wärmeabgabe.

Xiaomi Mi Laser Projektor (4)
Die Projektion erfolgt nach schräg oben

Der Projektor ist außerdem ein sogenannter Kurzdistanz-Beamer, das heißt, er kann in kürzestem Abstand zur Leinwand aufgestellt werden. Gedacht ist, ihn etwa auf einem TV-Board zu platzieren, wo er die Rolle des Fernsehers übernimmt. Ein ausreichend großer Raum ist bei einer Projektionsfläche von bis zu 3,8 Metern Diagonale natürlich Pflicht.

Xiaomi Mi Laser Projektor (3)
Und auf einmal kommt mir mein 42“-Fernseher irgendwie zu klein vor…

Zum Einsatz kommt hier außerdem eine Technologie namens ALPD 3.0 (Advanced Laser Phosphor Display) des chinesischen Entwicklers Appotronics. Die Helligkeit von 5000 ANSI Lumen reicht selbst bei nicht verdunkelten Räumen für ein ausreichend helles Bild aus.

Youtube Video Preview

Betriebssystem MIUI TV

Wie eine TV-Box oder ein Smart-TV besitzt der Beamer eine eigene Benutzeroberfläche. MIUI TV basiert auf Android 6.0 und ist größtenteils auf Chinesisch vorhanden. Es besteht aber die Möglichkeit, sie auf Englisch umzustellen. Auch der Playstore soll über Umwege installiert werden können. So kann das Problem der Sprache halbwegs umgangen werden, trotzdem bleibt es leider ein unschöner Fakt, dass Xiaomi die meisten Produkte (noch) größtenteils für den chinesischen Markt entwickelt.

Neben einem 1,8 GHz Quadcore Prozessor verfügt der Beamer über 2 GB RAM und 16 GB Flash-Speicher.

Sound und Konnektivität

Auf der Rückseite des Beamers befinden sich insgesamt drei HDMI-Anschlüsse, zwei USB-Buchsen, Audio-Ausgang, AV-EIngang, ein S/PDIF Anschluss und eine Ethernet-Buchse. Außerdem natürlich der Anschluss für das Netzkabel, das hier mit ziemlicher Sicherheit mit einem chinesischen Netzstecker ausgestattet ist.

Xiaomi Mi Laser Projektor (5)

Vier Lautsprecher (2 Vollbereichslautsprecher und 2 Hochtöner) sorgen für den Klang.

Xiaomi Mi Laser Projektor (2)

Teurer Spaß, der sich lohnt?

Hier will ich selbst kein endgültiges Urteil fällen. Mit dem Preis lässt der Mi Kurzdistanz-Beamer selbst vergleichsweise teure Anschaffungen wie das Notebook Pro hinter sich. Andererseits bekommt man hier eben auch einiges an Ausstattung geboten, die eben auch nicht günstiger zu bekommen ist. In China kostet der Projektor übrigens umgerechnet 1270€, der Aufpreis ist mal wieder dem Import geschuldet. Ob der Preis auch für deutsche Kunden noch sinkt?

Mindestens ist es spannend, zu sehen, an was Xiaomi alles arbeitet, und was auch für den deutschen Markt interessant werden könnte, wenn sie in den nächsten Jahren weiter nach Europa expandieren. Wie steht ihr zu dem Beamer? Habt ihr schon mal über ein Heimkino nachgedacht, oder habt sogar schon eines eingerichtet? Erzählt es uns in den Kommentaren.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen, und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt, und verfolge alles rund um Quadrocopter mit Leidenschaft. Und mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

56 Kommentare

  1. Profilbild von V4n1X

    sehr interessant, würde gerne ihn mal testen zwecks Rainbow effekt, leider geht das bei so chinesischen Produkten nicht, also falls ihr ein mal da habt testet mal wie „extrem“ der Rainbow effekt zustande kommt. hätte dieser beamer 4k und die lcos technik unter 4000€ wäre es traumhaft 😉

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Kelran

    Der Artikel liefert ein in Fließtext dargestelltes Datenblatt und keine weitere nützliche, belastbare Information. Völlig witzlos.

  3. Profilbild von Sebastian O

    Ein Traum! Sowas hätte ich gern daheim! Als Movie-Fan wäre das (m)ein Highlight! 😍

  4. Profilbild von Ari

    Wie viel Strom frisst so ein Gerät im vergleich zum TV?

    Grüße

  5. Profilbild von Topaxx

    Und wieder: es wird etwas angeboten, was gar nicht verfügbar ist…
    EU Lager: OUT OF STOCK

  6. Profilbild von Rauor

    Ich würde es nicht als Angebot sondern eher als Vorstellung/Review bezeichnen.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  7. Profilbild von Xxx

    HDR Fähigkeit wäre das interessanteste, dazu steht hier nichts. Andere Laserbeamer beherrschen das ja bereits, projizieren allerdings auch auf schwarze Leinwand.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Gast

      Ein Beamer ist technisch niemals HDR fähig. Wo soll der Kontrast auch hier kommen? Die Wand wird ja nicht dunkler egal wie teuer der Beamer ist.

      Ein Beamer kann die Wand nur heller machen. Spricht: Die weiße Leinwand wird angeleuchtet oder eben nicht. Wenn nicht, sieht der Mensch sie schwarz. Aber ist natürlich weiterhin weiß.

  8. Profilbild von mibaxx

    Prinzipiell ist ja schon mal nicht schlecht, dass mit Xiaomi ein Hersteller die Heimkino-Laser-Beamer mit einem vergleichsweise günstigen Preis in der Entwicklung voran treibt. Sony verlangt für seinen professionellen Laser-Beamer noch knapp 20.000.

    Die Frage wird sein, was der Xiaomi im Vergleich zu anderen Herstellern zu bieten hat. Wie ist die Qualität von Lichtquelle, Hardware und Software. Leider ist der Markt für Heimkino-Laser-Beamer noch sehr überschaubar…

  9. Profilbild von Olaf

    Was genau bedeutet „Kurzdistanz“? 50cm? 2m?
    Wie weit muss der Beamer von der Wand wirklich entfernt sein für ein einwandfreies, „großes“ Bild?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  10. Profilbild von mister jay

    Ich warte mal euren Testbericht ab

  11. Profilbild von Olaf

    @DBL:
    Vielen Dank!

    Das ist ja tatsächlich eine sehr kurze Distanz. Kann der auch umgedreht an die Decke gepackt werden?
    Gibt es auch andere, günstigere Geräte, die das können?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  12. Profilbild von Tripleschnitz

    Ich würde mich auch über einen test freuen..

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  13. Profilbild von Sarge

    Naja wenn man bedenkt das so ein Projektor von Sony 30k kosten soll ist der von Xiaomi ein Schnäppchen. Also ist auf jedenfall auf meiner Wunschliste.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  14. Profilbild von Rudi

    ein Testberichten würde mich auch sehr freuen. Ich habe den schon länger im Auge.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  15. Profilbild von Mossy

    @Jens: verständlich fände ein Test Klasse aber 1600€ ist halt eine ziemlich große Menge an geld

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  16. Profilbild von hermes04

    Mit dem Code XMLPP kommt der Beamer auf €1532.46

  17. Profilbild von M. Laser

    Wie lange haelt der Laser?

  18. Profilbild von koerb09

    Echt geil so ein Teil…aber 250 Watt ist schon ordentlich 🤔

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  19. Profilbild von koerb09

    @M. Laser: 25000Std

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  20. Profilbild von Schiggo.Lino@web.de
    Schiggo.Lino@web.de

    Ich glaube…..für die urkaubsreisen…..als TV.Ersatz reicht mir doch mein alter

    20…30 euro klasse

    https://www.ebay.de/itm/Mini-LED-Beamer-Projektor-Multimedia-Heimkino-Kino-Projektor-UC28B-TF-USB-Weis/152839030071

    Der macht auch kurzdistanz ( 3,5 Meter von der gegenüberliegenden wand……schmalere Räume hat man auch in engen Hotelzimmer erneut nur selten …..immerhin eine Bilddiagonale von rund 1,5…..2 Metern )

    Mit so einem kleinen billigen led.beamer…zusammen mit einem miracast.stick und ein paar billigen alten pc.lautsprechern (oder einer kleinen Bluetooth soundbox) bringt es nur 2…3 kilo im Koffer auf die waage….kleines packmass und man muss nicht im Hotel passen, wenn der dortige TV nicht die nötigen Anschlüsse hat.

    Das Bild einfach von smartphone oder tablet per miracast übertragen. …

    Läuft bei mir seit knapp 3 jahren….

    • Profilbild von fass_dé_güll

      wer in den urlaub 2-3kilo home-entertainment mitnimmt hat die kontrolle über sein leben verloren

      • Profilbild von Schiggo.Lino@web.de
        Schiggo.Lino@web.de

        fass_dé_güll: wer in den urlaub 2-3kilo home-entertainment mitnimmt hat die kontrolle über sein leben verloren

        Vielleicht hätte ich den Begriff meines …urlaubs… etwas spezifizieren sollen.

        …überwinterung…..in thailand, wo die Sateliten mit deutsch sprachifen Programmen leider aufgrund der Erdkrümmung nicht erreicht werden…

        …und ich schleppe es auch nicht jedes mal, es wird im Hotel über die sommermonate eingelagert in einer kiste….aber eben manchmal, wenn nach 2…3 monaten in der Kur Stadt Bad Taya der Monat Insel Urlaub auf Koh Samui ansteht mitgenommen. …

        Für ne Woche auf malle, geht’s auch ohne Homepage entertainment….

  21. Profilbild von iso

    Ein Test bitte! Auch vollumfänglich zur Emissionsbelastung und nicht nur zur Bildqualität, Leistungsfähigkeit, Konnektivität, Softwareunterstützung und Stromkosten

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  22. Profilbild von Tahedel

    Wollte mir demnächst einen 65″ Fernseher mit 4k kaufen. Kommt der LED Beamer an solch ein Bild heran? Und die Wand dahinter sollte eine klare Leinwand sein, oder? Jede kleine Verwinkelung auf der Oberfläche würde das Bild ja wieder etwas verschlechtern, oder?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Tsume

      LED ist Schrott, wenn schon LCD oder DLP. Kann hier besonders Optoma empfehlen, die bauen tolle Geräte. Die Leinwand sollte eben sein ja, Rauhfasertapete ist keine Option.
      Beamer sind aktuell aber noch meist FHD. 4K-Beamer kosten noch wesentlich mehr als 4K Fernseher. Ich persönlich möchte jedoch keine Bilddiagonale mehr unter 150″.

  23. Profilbild von Taumelscheibe

    @Tsume: Was spricht gegen LED Technik bei Beamer?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  24. Profilbild von Tahedel

    @Tsume: LED ist eine Beleuchtungsart und LCD die Art und Weise der Farbgebung. 2 Gebiete die gar nicht mit einander zu vergleichen sind. Was meinst du denn wie LCDs beleuchtet werden? Mit Halogenleuchten? Und nein, die Kristalle leuchten nicht selbst. Zumindest nicht bei dieser Technik.
    Meine Frage zielte eher darauf ab ob solch ein Beamerbild die gleiche Bildqualität an den Tag legen kann wie ein entsprechender TV, weil ich es noch nicht live gesehen habe.

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  25. Profilbild von dibe

    Na endlich, hatte ich schon vor Monaten erfragt, bitte testen, ist echt ein Schnäppchen.

  26. Profilbild von riesel

    Die User Kommentare bei Gearbest scheinen ja ganz gut zu sein. Aber ~1600€ ist halt schon eine Hausnummer. Da will ich lieber keine Paypal Gefechte austragen.

  27. Profilbild von Gast

    DLP/LED-Laser Beamer (auch das hier ist so einer) gibt es schon eine Weile. Und auch gar nicht mal soooo teuer.

    Für 5000 ANSI Lumen ist der Xiaomi aber günstig.

  28. Profilbild von Tahedel

    Danke, die Erklärung mit den schlecht dargestellten Schwarzwerten leuchtet natürlich ein und gibt dem TV einen deutlichen Vorteil in der Bilddarstellung.
    Dabei stelle ich mir die Frage, wie werden denn auf einer Kino Leinwand Schwarzwerte dargestellt? Dort werden doch auch (wenn auch weitaus teurere) Projektoren genutzt?

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Max

      Im Kino ist es dunkel, das ist die Hauptsache. Auch wenn die dort verwendeten Projektoren eine Bessere dynamic range haben.

      Grundsätzlich finde ich: Wer Nachrichten, Fußball oder Topmodel sehen will, ist mit einem TV besser bedient.
      Wer Kino feeling will braucht einen Beamer.
      Wenn man Filme ansehen will ist es (momentan) relativ egal ob 4k oder FullHD, Hauptsache das Bild ist groß (gerne < 3,5m), der Beamer ist nicht zu laut, die Farbwiedergabe ist gut, und er kommt bei "seitenschwenks" mit möglichst geringem rolling shutter effect. (gut wären sicherlich ein guter lens shift und ein Zoom Objektiv, da wird die Luft aber auf dem aktuellen Markt schnell dünn). Bei diesem Gerät werden die Knackpunkte auf alle Fälle die Farbtreue und evtl. rolling shutter sein. Hauptsächlich aber die Farbtreue. just my 2 cents.

56 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)