Test Xiaomi Mi Smart TV 4S mit 55″ & 4K für 378€ bei Amazon

Den Xiaomi Mi Smart TV 4S bekommt man in der größeren 55″ Version für 377,90€ bei Amazon. Falls ihr den Fernseher selbst euer Eigen nennt, könnt ihr eure Erfahrungen gerne im Kommentarbereich teilen.

Fernseher von Xiaomi finden sich bisher kaum in den chinesischen Onlineshops, bei denen wir so regelmäßig bestellen. Jetzt aber bringt Xiaomi das erste Modell nach Deutschland und verkauft den Mi Smart TV 4S mit 55 Zoll per Amazon und aus Deutschland. Unser Test zeigt, ob die 450€ gut investiert sind.

Youtube Video Preview

Technische Daten

TechnikIPS LED (8 Bit) Edge-Lit
Bildschirmgröße55 Zoll
AuflösungUHD 3840 x 2160p
HDRja (HDR10)
3Dnein
Bildfrequenz60 Hz
AudioDTS, Dolby Digital
Ausgangsleistung2x 8W
EmpfangDVB-S2, DVB-C, DVB-T2
Anschlüsse3x HDMI 2.0, 3x USB 2.0, AV Input, Ethernet LAN, Optischer Audioausgang, CI+ Slot (1.3)
Kabellose VerbindungWLAN 802.11a/​b/​g/​n/​ac, Bluetooth 4.2 LE, Google Cast
BetriebssystemAndroid TV 9.0 + Xiaomi Patchwall (mit Google Assistant)
Größeohne Standfüße: 123,2 x 8,3 x 71,1 cm
mit Standfüßen: 123,2 x 26,4 x 76,7 cm
VESA-Wandhalterungja (300 x 300 mm)

Wir haben bisher keine Fernseher getestet, da sich der Import aus China in den seltensten Fällen lohnt. Zu groß sind die Geräte, zu aufwändig der Transport. Das ändert sich nun, da Xiaomi seinen Mi TV 4S auch in Deutschland verkauft. Wir haben natürlich direkt zugeschlagen und wagen uns hier mal an einen Test.

Aufbau und Einrichtung des Mi TV 4S

Wie man es als Prime-Nutzer gewohnt ist, kam der Fernseher sehr schnell und ohne Probleme bei uns an. Im Karton findet sich neben dem Fernseher selber noch die Fernbedienung inklusive zwei AAA-Batterien, zwei Standfüße aus Metall (26 cm tief) plus Schrauben sowie die Anleitung und Garantiekarte und natürlich dem Stromkabel (1,5 m). Nachdem wir den Fernseher bekommen haben, haben Alex und Thorben ihn zusammen direkt ausgepackt und eingerichtet. Das Video zu ihrem Ersteindruck seht ihr hier:

Youtube Video Preview

Verarbeitung & Anschlüsse des Mi TV 4S

Der Fernseher ist 55 Zoll groß (138 cm) und hat eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixeln, also Ultra-HD (UHD). Man spricht auch von 4K, technisch gesehen fehlen dazu aber gut 200 Pixel in der Breite. Es hat sich aber eingebürgert, die Begriffe 4K und UHD synonym zu verwenden, da der Unterschied in der Praxis eben sehr gering ist. Auch wir verwenden hier deshalb die Bezeichnung 4K. Des Weiteren unterstützt der Fernseher als HDR-Standard HDR10 und an Audio-Codecs DTS und Dolby Digital.

Xiaomi Mi TV 4S Rand unten

Die Verarbeitung des Gerätes ist soweit top und auf dem Niveau, das wir von Xiaomi gewohnt sind und mittlerweile auch erwarten. Die Ränder sind schön klein gehalten und zumindest links, rechts und oben gleich dünn. Der untere Rand ist etwas größer, aber auch noch im Rahmen. Darüber hinaus besteht er aus gebürstetem Aluminium, die zwei Standfüße sind schwarz und bestehen aus Metall. Insgesamt ist das Design recht schlicht und dürfte damit in viele Wohnzimmer passen.

Xiaomi Mi TV 4S Mi Logo

Die Anschlüsse befinden sich alle eher auf der linken Seite (wenn man von vorne auf den Bildschirm schaut), sind aber teilweise nach unten und teilweise nach links gerichtet. Die Rückseite besteht aus schwarzem Kunststoff, welcher natürlich nicht wunderschön aussieht, bei den allermeisten Setups dürfte der TV vor einer Wand stehen oder an dieser hängen. Dafür gibt es an der Rückseite auch die vier Löcher für eine VESA-Wandhalterung mit den Maßen 300 x 300 mm.

Xiaomi Mi TV 4S VESA

Die vorhandenen nach links gerichteten Anschlüsse sind:

  • 3x HDMI 2.0a (einer mit ARC)
  • 3x USB 2.0
  • 3,5 mm Kopfhöreranschluss
  • CI+ 1.3 Slot

Xiaomi Mi TV 4S Anschluesse Seite

HDMI 2.0a ist deshalb wichtig, weil HDMI 1.4 etwa HDR überhaupt nicht übertragen kann und nur geringere Bildraten zulässt (4K mit 24 Hz). HDMI 2.0 ist heute Standard und kann UHD mit 60 Hz übertragen. Die aktuell beste Version ist HDMI 2.1, die seit 2017 existiert, Videosignale bis 8K übertragen kann und nochmals höhere Datenraten und bessere Videokompression ermöglicht. Ursprünglich war es zu einem Missverständnis gekommen, als bei Amazon angegeben wurde, es handle sich nur um HDMI 1.4, was sich aber als falsch herausgestellt hat. Alle drei Anschlüsse sind HDMI 2.0. Nach unten gerichtet sind dann folgende Anschlüsse:

  • Ethernet LAN
  • Optischer Audioausgang (SPIDF)
  • AV Input
  • Satelliten-TV
  • Kabel-TV

Xiaomi Mi TV 4S Anschluesse unten

Der Smart TV besitzt 2 GB Arbeitsspeicher sowie 8 GB Speicherplatz. Eingebaut sind Receiver für DVB-S2, DVB-C und DVB-T2 Empfang. Zum Fernsehprogramm kommen wir aber später noch.

Die Fernbedienung

Die beiliegende Fernbedienung ähnelt denen der Beamer von Xiaomi in Größe und Aussehen. Insgesamt gefällt das Design und die Fernbedienung liegt gut in der Hand. Zusätzliche Tasten für Netflix und Prime Video starten die entsprechenden Apps sofort, was den Wechsel zwischen den Videoportalen einfach macht. Auch die anderen Tasten sind sinnvoll angeordnet. Oben rechts gibt es außerdem eine Taste für den Google Assistant, der so direkt gestartet werden kann.

Xiaomi Mi TV 4S Fernbedienung

Komisch ist hingegen, dass man bei all diesen zusätzlichen Tasten keine Mute-Taste auf der Fernbedienung findet. Das ist jetzt nicht wirklich ein großer Kritikpunkt, aber irgendwie auch schon. Anstatt mal eben stumm zu schalten, muss man den Ton also immer über die Lautstärketasten auf Null regeln – das ist mindestens nervig.

Xiaomi Mi TV 4S Fernbedienung-Pairing-1

Die Fernbedienung wird per Bluetooth verbunden, benötigt also keine Sichtlinie zum TV. Beim ersten Start muss man die Fernbedienung aber einmalig mit dem Fernseher koppeln, was aber in unter einer Minute erledigt ist.

Das Betriebssystem des Mi TV

Auf dem Gerät ist Android TV 9.0 installiert. Die Sorge, mit einem chinesischen Betriebssystem arbeiten zu müssen, ist also unbegründet. Hier bekommt man einen voll funktionsfähigen Smart TV inklusive Play Store, Google Assistent, Google Cast und den meisten Streaming-Diensten. Netflix und Prime Video sind vorinstalliert und wie eben erwähnt sogar mit eigenen Tasten auf der Fernbedienung bedacht.

Xiaomi Mi TV 4S Android TV 9

Das Interface ist übersichtlich und man findet sich sofort zurecht. Auch sehr schön ist, dass es recht flott arbeitet. Der Wechsel zwischen den verschiedenen Anwendungen gelingt schnell und ohne lange Ladezeiten. Wer mag, kann sich auch einen Browser (z.B. Puffin TV) herunterladen, um direkt auf dem Fernseher Webseiten anzeigen zu lassen. Letzteres funktionierte bei uns aber nur bedingt gut; abhängig von der Seite kam es zu teils langen Wartezeiten beim Seitenaufbau.

Xiaomi Mi TV 4S Puffin Browser

Dennoch: Das Betriebssystem ist genau das, was wir uns bei den bisher getesteten Projektoren immer gewünscht haben. Eine deutschsprachige Oberfläche mit schlankem und übersichtlichem Design – hier haben wir nichts zu meckern.

Xiaomi Mi TV 4S Android-Oberfläche

Neben der Android-Oberfläche, die bereits Netflix- und YouTube-Empfehlungen anzeigt, gibt es auch einen eigenen Launcher von Xiaomi, genannt „Patchwall“. Dieser ist so aufgeräumt, dass er fast schon zu leer wirkt. Hier hat man lediglich eine Übersicht der wichtigsten Apps. Beide sind als Standard einstellbar, wem im Android-Startscreen also zu viel los ist, der wählt die Xiaomi Version. Zwischen beiden lässt sich mit nur einem Tastendruck wechseln (Mi=Patchwall | O=Android TV).

Xiaomi Mi TV 4S Patchwall

Videoqualität

Streaming

Mittlerweile verwenden viele (auch wir) ihren Fernseher vor allem für Streamingdienste und weniger für klassisches Fernsehprogramm. Verständlich, sind die Angebote doch zu jeder Uhrzeit abrufbar und außerdem in höher Auflösung verfügbar (zumindest gegenüber deutschem Free-TV). Hier überzeugt der Mi TV 4S uns auf ganzer Linie.

Xiaomi Mi TV 4S Netflix

4K-Streaming bis zu 60Hz wird unterstützt und sieht wirklich gut aus. Die Farben gefallen uns gut; die Helligkeit ist nicht die höchste aber okay. Angegeben wird sie mit 330cd/m². Über die Einstellungen lässt sich die Helligkeit auf einer Skala von 1-100 anpassen. Der Kontrast wird von einigen bemängelt und hält natürlich nicht mit OLED-Panels mit. Besonders bei dunklen Bildern fällt das durchaus auf und schwarze Bereiche wirken meistens eher grau, wenn man darauf achtet und der Raum, in den man schaut, recht dunkel ist. Minimal lässt sich auch das über die Einstellungen anpassen, wirklich schwarz wird es aber nie.

Xiaomi _Mi TV 4S Netflix-Our Planet

HDR wird unterstützt und kann zusätzlich helfen, die Helligkeit und den Kontrast zu verbessern, auch wenn der Unterschied in den meisten Fällen hier eher gering ausfällt. Dafür ist der Fernseher mit 330cd/m² einfach nicht hell genug, sodass der HDR-Effekt sich nicht so stark bemerkbar macht. HDR funktioniert übrigens nicht nur direkt in Netflix oder YouTube, sondern auch über HDMI, wir haben das mit einer PS4 Pro überprüft. Trotz der kleinen Mankos muss man aber sagen, dass das Bild für einen Fernseher dieser Größe und Preisklasse gut ist.

Xiaomi _Mi TV 4S YouTube

TV-Programm – Verbesserungsbedarf

Der Fernseher verfügt wie schon erwähnt über die nötigen Empfänger für das klassische Fernsehprogramm. DVB-S2, DVB-C und DVB-T2 sind integriert. Ein erstes Problem entsteht aber direkt mit dem Sendersuchlauf. Der gelingt zwar gut, allerdings werden alle gefundenen Sender alphabetisch als Liste angezeigt. Eine Möglichkeit, sie automatisch zu sortieren, gibt es nicht. Das bedeutet, dass man alle Sender manuell neu sortieren oder als Favoriten markieren muss. Mega nervig, gerade bei den hunderten von Sendern, die man heute findet.

Xiaomi Mi TV 4S Quarks

Außerdem kommt hinzu, dass zumindest im normalen Free-TV viele Programme immer noch nicht in HD ausgestrahlt werden, außer natürlich den öffentlich-rechtlichen. Das sieht dann notgedrungen einfach nicht so toll aus auf einem 55 Zoll Fernseher. Und wer nur SD-Inhalte (576i) ansieht, muss sich dafür eigentlich keinen 55 Zoll 4K Fernseher kaufen. Es gibt weder Timeshift noch eine Aufnahmefunktion, man kann also kein Fernsehprogramm aufzeichnen, auch nicht über externe Festplatten. Diese kann man lediglich anschließen, um darauf gespeicherte Medien wiederzugeben.

Xiaomi Mi TV 4S Bares für rares

Alles in allem ist normales Fernsehprogramm so nicht wirklich angenehm zu konsumieren. Es bleibt zu hoffen, dass Xiaomi hier eventuell noch mit einem Update für den Fernseher nachbessert, aktuell sollte man aber wohl zu einem anderen Fernseher greifen, möchte man klassisch fernsehen. Für mich persönlich (der ein oder andere wird mir widersprechen) fällt das aber alles kaum bis gar nicht ins Gewicht. Ich schaue einfach fast kein klassisches Fernsehprogramm mehr (maximal zur WM/EM), sondern sehe Serien, Filme und selbst Dokus vor allem über Streaming-Plattformen oder eben als Blu-Ray. Wem es genau so geht, für den dürften all diese Punkte keine Rolle spielen. Meiner Meinung nach muss man bei der Bewertung hier ganz klar nach der Nutzungsart unterscheiden, auch wenn die Probleme dadurch nicht verschwinden und natürlich weiter ein Kritikpunkt des Fernsehers bleiben.

Videospiele – Zocken auf dem Mi TV 4S

Grundsätzlich gelten hier die gleichen Maßstäbe wie auch beim Streamen. Besonders Playstation 4 Pro und Xbox One X sind für den Fernseher mit ihrer jeweiligen 4K-Funktion natürlich prädestiniert. Spider-Man (PS4) zum Beispiel sieht einfach verdammt geil aus in 4K – auch auf dem Mi TV. Der Fernseher erkennt die angeschlossene Konsole und bietet unter den Farbprofilen dann zusätzlich die Option „Videospiele“ an, auch wenn diese mir persönlich etwas zu dunkel ausfällt.

Xiaomi Mi TV 4S Bildmodus-Videospiele

An dieser Stelle sei auch noch erwähnt, dass man die HDMI 2.0 Funktion erst einmalig für die einzelnen Eingänge aktivieren muss. Schließt man also wie wir eine PS4 Pro an und schaltet sie ein, muss man dann einmal auf der Fernbedienung auf „Settings“ gehen und dann den Punkt HDMI 2.0 aktivieren (hier im Video). Vorher läuft der HDMI-Ausgang quasi im HDMI 1.4-Modus.

Xiaomi Mi TV 4S Verbessert-mit-HDMI 2.0

Hier muss Zusätzlich ist bei Videospielen die Verzögerung zwischen Eingabe und Darstellung wichtig, der sogenannte Input Lag. Der kann bei schnellen Passagen mit mehreren Eingaben pro Sekunde und vor allem beim Online-Gaming entscheidend sein für Sieg oder Niederlage. Auch wenn die Reaktionszeit mit 6,5 ms nicht besonders schnell ist, fällt das in der Praxis beim Zocken nicht auf. Selbst bei Spielen, bei denen es auf jede Sekunde ankommt (Super Mario Maker 2, Super Meat Boy) ist ein wirklicher Input Lag nicht feststellbar.

Xiaomi Mi TV 4S Rocket-League

Bedienung & Einstellungen

Hier schwächelt der Fernseher ebenfalls ein wenig. Einerseits ist da die komplizierte Einrichtung der Fernsehsender, aber auch die sonstigen Einstellungen sind nicht immer besonders benutzerfreundlich. Um die manuelle Einstellung von Kontrast, Helligkeit, Sättigung und Schärfe zu finden, muss man am Anfang schon mal ein bisschen suchen (Bild>Bildmodus>Benutzerdefiniert). Außerdem dürften es ruhig ein paar mehr Einstellungen sein, so kann man zwar die Farbwerte einstellen, aber nicht alle drei Farben Rot, Grün und Blau einzeln. Das ist jetzt allerdings schon Meckern auf hohem Niveau, insgesamt geht die Bedienung auch dank der guten Fernbedienung leicht von der Hand.

Xiaomi Mi TV 4S Bild-Einstellungen

Die vorgenommenen Einstellungen werden für den jeweiligen Eingang gespeichert. Wenn ihr also an HDMI1 eure Playstation angeschlossen habt, bleiben eure Bildeinstellungen hier bestehen, auch wenn ihr zwischendurch wieder zu Netflix wechselt, wo ihr ein anderes Farbprofil eingerichtet habt.

Xiaomi Mi TV 4S Eingänge

Sound des Mi TV 4S

Wie bereits erwähnt unterstützt der 4S DTS und Dolby Digital, Dolby Atmos oder DTS:X kann und sollte man in dieser Preisklasse nicht erwarten. Die beiden 8 Watt starken Lautsprecher befinden sich links und rechts vom Mi-Logo und feuern den Sound nach unten raus. Sie werden bis zu einer Einstellung von 50 auch recht laut, danach erhöht sich die Lautstärke aber nicht mehr so drastisch. Der Ton ist insgesamt okay und reicht für den Alltag, für einen Filmabend sind externe Lautsprecher aber durchaus zu empfehlen.

Xiaomi Mi TV 4S Lautsprecher

Verkauf über Amazon

Dass man den Fernseher nun per Amazon verkauft, hat natürlich auch für die Käufer Vorteile. So erfolgt der Versand schneller, mit dem Premiumversand von Amazon Prime in nur zwei Werktagen. Außerdem erhält man die Gewährleistung von Amazon sowie optional zusätzliche Garantie, was sich bei vielen chinesischen Shops oft noch als etwas kompliziert erweist.

Umgekehrt ist der preisliche Vorteil hier nicht mehr so enorm und es gibt durchaus auch vergleichbare Modelle zu einem ähnlichen Preis. Ein gutes Angebot ist der Fernseher im Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis aber immer noch. Alternativ gibt es auch den Mi Smart TV 4S als 43 Zoll Version für 339,99€.

Außerdem ist es natürlich ein erfreulicher Schritt, dass Xiaomi nun auch seine Fernseher in Deutschland vertreibt. Wir sind sehr auf die weitere Entwicklung gespannt.

Lohnt sich der Xiaomi Mi TV 4S?

Jein ist hier die eindeutige Antwort. Für die meisten aus unserem Team und auch für mich lohnt sich der MI TV 4S aufgrund des aktuellen Android TV 9, der guten modernen Ausstattung (Stichwort HDMI 2.0a & WLAN ac) und dem soliden Bild. Wer allerdings klassisches TV gucken möchte, sollte eher zu einem anderen Modell greifen oder muss sich einen externen Receiver samt Aufnahmefunktion kaufen.

Xiaomi Mi TV 4S Setup

Der perfekte Einsatzort ist in meiner Vorstellung in einer Studenten-WG oder auch in einem Büro, da es hier eher auf die smart Features ankommt, als auf perfektes Bild und gutes Fernsehen. Was meint ihr? Wäre der Mi TV 4S etwas für euch oder schaut ihr noch viel normales TV?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (149)

  • Profilbild von Robert
    25.09.19 um 07:01

    Robert

    Hdmi 2.0 an allen drei Ausgängen? Da ist wohl was falsch gelaufen beim nachgereichten Update…

  • Profilbild von Patte
    25.09.19 um 14:29

    Patte

    Bitte bitte , schnellst möglich testen !!

  • Profilbild von Patte
    25.09.19 um 14:30

    Patte

    Der MI TV 4S 43Zoll soll definitiv 3x HDMI 2.0 Ausgänge haben

  • Profilbild von Nico Solo
    25.09.19 um 18:38

    Nico Solo

    Ich such ja noch was fürs Gästeklo….

  • Profilbild von Alexander78
    25.09.19 um 19:48

    Alexander78

    Warum ist hier ein "top gadget" obwohl es noch nicht mal ausführlich getestet wurde? Weil es von Xiaomi ist???

  • Profilbild von Patrick
    25.09.19 um 20:18

    Patrick

    Wieso habt ihr laut Screenshot nur 399€ gezahlt? Gab es eine Preiserhöhung oder habt ihr Rabatt erhalten?

    • Profilbild von bimi
      25.09.19 um 22:47

      bimi

      er hat für kurze zeit 399 gekostet, hab ihn auch noch dank warenkorb dafür bekommen obwohl er auf der seite schon für 449 angezeigt wurde… da hab ich schnell auf bestellen geklickt lol

  • Profilbild von BBKing
    25.09.19 um 21:12

    BBKing

    Also das als "Top Gadget" zu bezeichnen, geht so gar mir als ausgesprochener XIAOMI Fanboy zu weit. Mal sehen ob die neuen Pro Modelle kommen und was die taugen.
    Dieser Fernseher war vielleicht mal vor 10 Jahren "Top".

    • Profilbild von bimi
      26.09.19 um 07:08

      bimi

      dein "vor 10 jahren" ist nicht richtig

      "Auf der CES Anfang 2015 wurden von verschiedenen Herstellern erstmals Displays mit HDR-Unterstützung präsentiert."

      Also das sind nur 4 Jahre.

  • Profilbild von bimi
    25.09.19 um 22:45

    bimi

    is das der….
    https://youtu.be/vLZDZbQ-OQE

    dann dürft er schon ein gutes display haben was winkel stabil ist, wie er seitlich filmt is da kein fehler zu sehen

  • Profilbild von don7771
    26.09.19 um 08:50

    don7771

    @Patrick: Beide Geräte hab es vor ein paar Tagen je 50€ günstiger.

  • Profilbild von don7771
    26.09.19 um 08:52

    don7771

    @Patrick: Der kleine war 39€ günstiger

  • Profilbild von Pieter
    26.09.19 um 12:24

    Pieter

    Laut beantworter Fragen ist ein IPS Display verbaut und nicht wie von einigen behauptet ein VA Panel.

    • Profilbild von Simplicitas
      27.09.19 um 15:01

      Simplicitas

      Laut den „beantworteten Fragen“ wird auch ein Wert von 330cd/m^2 angegeben, welches auf das Panel des Mi Smart 4 TV hinweist. Das Mi Smart 4S TV liefert lediglich 220cd/m^2. Hätte dann tatsächlich ein IPS Panel, allerdings eines der schlechtesten auf dem Markt.

  • Profilbild von manu1111
    26.09.19 um 12:35

    manu1111

    Hat er eine aufnahmefunktion?

  • Profilbild von Patte
    26.09.19 um 21:39

    Patte

    Erstes Unboxing-Video: https://youtu.be/BDw_vileJZw

  • Profilbild von Hitman Princip
    27.09.19 um 06:31

    Hitman Princip

    Samsung, LG, Toshiba oder Philips alles andere ist Schrott.

    • Profilbild von Patte
      27.09.19 um 10:57

      Patte

      @Hitman: Samsung, LG, Toshiba oder Philips alles andere ist Schrott.

      Wo haben Sie denn die Weisheit her?

      In meinen Augen wird Xiaomi auch dort das perfekte Gerät rausbringen mindestens in Sachen Preisleistung, so wie es bei anderen Produkten von Xiaomi auch der Fall ist.
      meinen Philips kann ich da wohl eher vergessen.

      • Profilbild von Simplicitas
        28.09.19 um 14:57

        Simplicitas

        Dir ist schon bewusst, dass Xiaomi die Panels für ihre Fernseher auch nur bei LG und Samsung einkauft und es sich hier nicht um eigens gefertigte, sondern um die gleiche low-end Massenware die auch an Hisense, Telefunken, Grundig und Co geht handelt?

  • Profilbild von Nick
    27.09.19 um 08:35

    Nick

    So wie ich das gelesen habe, unterstützt der TV keine Aufnahme auf externe Datenträger und kein Timeshift.
    Zumindest wurde das bei den Fragen bei Amazon so beantwortet.

    Das ist für mich ein Killerargument gegen den TV.

    Ich warte erst einmal auf Tests wie die Bildqualität ist.

  • Profilbild von Dam
    29.09.19 um 01:09

    Dam

    Ich wiess nicht was ihr alle habt? Das ist ein 400€ Fernseher! Ich hab den heute gekriegt und bin vollends zufrieden, wenn mann den Preis im Hinterkopf hat. Mehr brauch ich nicht! Hab ne Dreambox, über die kann ich aufnehmen.

  • Profilbild von snuppi
    29.09.19 um 09:44

    snuppi

    Kann den WLAN Schlüssel meiner Fritz Box auf dem 43ger nicht
    aktivieren wenn ich auf OK der Fernbedienung
    drücke passiert nix … weiß bitte jemand
    wie es geht? Lg.Dirk

  • Profilbild von Dam
    29.09.19 um 13:22

    Dam

    Habs gestern auch versucht, bei mir funzt auch nicht. Sxheint ein bug zu sein. Habe den bei mir eh über lan laufen.

  • Profilbild von Dam
    29.09.19 um 22:59

    Dam

    Muss meine sagen wir mal Bewertung nach unten korrigieren, leider. 4K Filme mit HDR z.B auf Amazon Prime sehr enttäuschend! Das Bild wird richtig schlecht. Kann das Jemand bestätigen? Vielleicht hat meiner eine Macke?

  • Profilbild von Tester 1
    30.09.19 um 16:31

    Tester 1

    Hallo,
    Ich hab den Fernsehr gestern bekommen und bin noch am überlegen ob ich ihn behalte. Das Bild an sich ist nicht schlecht und bei guter Quelle auch ausreichend schön. Jedoch benutze ich meine Fernseher auch gelegentlich um normales TV Programm (kein HD+ ich zahle nicht für Werbung) zu schauen und was soll ich sagen dafür ist er einfach nicht wirklich zu gebrauchen. Die Qualität des Bildes bei sd ist bei meinem Samsung z.b 50% angenehmer woher dies kommt kann ich leider nicht sagen. Zudem fehlt mir auch die richtige Bildeinstellung da gibt es zu wenig Auswahl keiner der modi sagt mir zu. Das Menü ist Ok wenn auch teilweise umständlich z.b sender sortieren, oder soein Unsinn wie das ein zweites mal betätigen einer taste diese nicht wieder rückgängig macht. Soll heißen drückt man Senderliste öffnet sich die liste drückt man sie nochmal passiert nichts den man muss dafür die zurück taste benutzen was nicht unbedingt intuitiv ist. Solche Kleinigkeiten gibt es noch einige mehr. Aso und alle Programme der Pro7 Gruppe haben untertitel der nicht weg zu bekommen ist hab ich jetzt auch schon mehrfach gelesen aber denke dafür wird noch ein update kommen.
    Fazit: Für 400€ ist der Fernsehr Ok aber auch nicht mehr ich denke in der Preisklasse muss man Abstriche machen. Mir als xiaomi Fan war es zu wenig und meine erste Enttäuschung mit der Marke. Das Gerät ist einfach nichts besser als die Konkurrenz in der Preisklasse und das ist das was man mittlerweile von xiaomi erwartet das sie immer wenigstens ein kleines bisschen die Nase vorne haben.

    Ps: Alle die Normales Fernsehen (sd) schauen Finger weg.

  • Profilbild von dergast 92
    30.09.19 um 18:49

    dergast 92

    Hat schon jemand Erfahrung mit dem TV bezüglich eines Sky Receiver gemacht? Also ist das Gerät mit einem Sky Receiver kompatibel?

  • Profilbild von Micha Schrödi
    30.09.19 um 21:42

    Micha Schrödi

    Habe das Gerät und bin schwer genervt von dem Ding ( mein erstes Xiaomi Produkt was mir gar nicht gefällt ) – was Tester1 schon schrieb kann ich bestätigen – wir reden hier über einen Fernseher und nicht über einen Monitor und nur als letzteres taugt er da die Fernsehfunktion extrem schlecht umgesetzt ist

  • Profilbild von DevlinStone
    01.10.19 um 12:49

    DevlinStone

    Kann mir jemand sagen wie man bei diesem Gerät (ist das eventuell bei Android TV immer gleich?) die Senderliste per USB exportiert um sie am PC zu editieren?

  • Profilbild von marqs
    04.10.19 um 21:07

    marqs

    Oh mann,ej…
    Ihr habt billigen Müll gekauft,vergleichsweise mit Medion/Telefunken/Grundig und erwartet die Qualität von Samsung!
    Was stimmt mit Euch nicht???
    Wer etwas billiges kauft,bekommt auch etwas billiges.

  • Profilbild von mh
    04.10.19 um 21:42

    mh

    Bei den Bildeinstellungen auf Benutzerdefiniert klicken, dann habt ihr eure Schieberegler. 😛
    Er wechselt zwar darauf, wenn ihr woanders etwas umstellt, aber die Regler verstecken sich dennoch dahinter.

  • Profilbild von elconte
    05.10.19 um 00:02

    elconte

    @marqs: weil Samsung gut ist, gelle?!

  • Profilbild von derb
    05.10.19 um 10:47

    derb

    In punkto TV werde ich wohl immer an Sony hängen bleiben …

  • Profilbild von Holger Z.
    05.10.19 um 17:07

    Holger Z.

    Oh man, ich als Xiaomi Fan seit Jahren bekomme immer mehr Falten von Grübeln…Meiner kommt am Montag und bin von einer Qualität – wie ich es von meinen Xiaomi Smartphones gewohnt bin – ausgegangen.
    Sieht z.zt. aber leider nicht so aus.
    Sollte es mein erster Griff ins Klo gewesen sein ?
    Bin gespannt

  • Profilbild von Wellaflex
    05.10.19 um 17:37

    Wellaflex

    So, meiner ist heute auch endlich angekommen.
    Ein typisches Gerät für die junge Generation.
    Hauptsächlich ausgelegt für Netflix,YouTube,Chromecast.
    Das macht er wirklich gut,vorallem die Bildqualität bei Online-HD-Inhalten.
    Leider kommt die normale TV-Funktion sowas von zu kurz.
    Sendersortierung bei 1200 erkannten ist ne Katastrophe.
    Warum kann man die Liste nicht exportieren und dann anpassen.
    Wer sortiert und löscht denn 1200 Sender über ne Fernbedienung???
    Bildqualität von SD-Inhalten,egal von welchem Medium, richtig mies.
    Bildeinstellungen müssen je nach Quelle, immer wieder angepasst werden,das nervt.
    Ton Ausgabe entweder über TV-Lautsprecher "oder" optisch.
    Beides parallel macht er nicht.
    Auch die Bildqualität bei Filmen vom NAS ist nicht wirkich prickelnd.
    Die Fernbedienung ist wirklich spärlich.
    Ein paar Tasten um schnell im Programm zu zappen oder vorzuspulen hätten dieser gut getan.
    Echt schade. Da bin ich von Xiaomi aber anderes gewohnt.
    Ich schicke das Teil auf jeden Fall zurück.

  • Profilbild von Patte
    05.10.19 um 20:46

    Patte

    Mal ne Frage! Sieht das bei eurem Fernseher auch so aus, oder ist das ein Produktionsfehler

    Kommentarbild von Patte

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.