Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro: Bald auch in Deutschland?

Mit dem Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro kann man Gerüche und Schadstoffe filtern. So sorgt man für eine angenehme und gute Luft im Haus. Wie heißt es doch immer so schön „gute Luft macht gute Laune“.

Smart Air Purifier 4 Pro im Raum

Safety first

Der Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro ist 27,5 x 27,5 x 68,0 cm groß und 6,8 kg schwer. Er hat ein Kunststoffgehäuse mit einem runden OLED-Display, mit dem der Luftreiniger gesteuert werden kann. Eine Steuerung mit der App oder über den Sprachassistenten geht aber natürlich auch. Auf der Unterseite sitzt der Filter mit einem 360° Lufteinlass. Der Filter kann über die Magnetklappe auf der Rückseite gewechselt werden.

Obendrauf hat der Air Purifier ein Gitter, welches die Verunreinigung aus der Luft sammelt und bei Bedarf gesäubert werden kann. Die Anbringung auf der Oberseite dient zum Schutz für Kinder oder Haustiere.

Smart Air Purifier 4 Pro Gitter

Displaysteuerung

Das bereits angesprochene OLED-Display verfügt über ein Touchscreen, mit dem man die wichtigsten Funktionen steuern und ablesen kann. Die Luftqualität wird durch einen kleinen Balken dargestellt. Dabei zeigt Grün ein frische und saubere Luft an, Gelb geringe Verschmutzungen, Orange mäßige Verschmutzungen und Rot Luft mit einer starken Verschmutzung.

Außerdem können weitere nützliche Daten angezeigt werden:

  • Luftfeuchtigkeit
  • Raumtemperatur
  • Luftreinigungsstärke
  • WLAN-Verbindung

Smart Air Purifier 4 Pro OLED Display

Steuerung via App und Sprachassistenten

Eine ausführlichere Steuerung gibts über die Xiaomi Home App(Android/iOS). Dort kann man unter anderem den Purifier über das Einbinden ins Heimnetzwerk startklar für unterwegs machen. Die Sprachsteuerung kann mit den Assistenten Google Home und Amazon Alexa ebenfalls eingerichtet werden. Über die App kann man den Luftreiniger auch steuern. Neben einem Timer zum Ein- und Ausschalten können weitere Einstellungen über die App getroffen werden und so z.B. die Luftreinigung verlangsamt oder eine Kindersicherung verhängt werden.

Smart Air Purifier 4 Pro Appsteuerung

Saubere Luft in wenigen Minuten

Der Luftreiniger ist für eine Zimmergröße von 35 bis 60 m² ausgelegt. Somit sollte der Luftreiniger selbst bei größeren Wohnungen sein Platz in einem Zimmer finden können. Ich würde den Luftreiniger an belebten Orten wie dem Wohnzimmer oder seinem eigenen Zimmer aufstellen. Die Reinigung der Zimmer ist mit 11 Minuten bei einer Raumgröße von 30 m² und mit 15 Minuten bei 40 m² sehr schnell durch.

Bei der Luftreinigung ist der Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro nicht sonderlich leise. Der Geräuschpegel liegt zwischen einer Lautstärke von 33,7 dB im Schlafmodus und 65 dB auf voller Stärke. Die Lautstärke ist somit vergleichbar mit einem Ventilator.

Luft- und Schadstofffilterung

Der Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro kann verschiedene Gerüche filtern. Dabei soll der verbaute 3-in-1-Filter bei einer Partikelgröße von 0,3 μm bis zu 99,97% filtern können. Er kann neben Hautschuppen auch Dampf z.B. beim Kochen oder durch Zigarettenqualm filtern. In der Sommerzeit ist es eine gute Erfindung für alle Asthmatiker und Allergiker. Haustierbesitzer können ebenso aufatmen. Durch das Filtern der Gerüche von Hund, Katze und Co. wird hier Abhilfe geschaffen.

Säubern des Smart Air Purifier 4 Pro

Die Reinigung des Luftreinigers ist leicht gemacht. Dazu muss das auf der Oberseite liegende Gitter abgeschraubt werden. Im Anschluss können die Luftkanäle und der Luftbehälter mit einem weichen Tuch abgewischt werden. Danach kann das Gitter wieder eingesetzt werden und fertig ist die Kiste!

Der Filter des 4 Pro’s hat nach sechs bis zwölf Monate, in denen er für die notwendige Frische sorgt, ausgedient und kann ausgetauscht werden. Dafür müsst ihr an der Seite die magnetische Klappe öffnen und könnt im Anschluss den Filter herausnehmen. Ein HEPA-Ersatzfilter wird, wenn man die Preise der Vorgänger beachtet, bei ca. 25-30€ liegen. Achtet am besten auf euer Handy, über die Xiaomi Home App bekommt ihr eine Empfehlung wann man den Filter auswechseln sollte.

Smart Air Purifier 4 Pro Filterwechsel

Einschätzung

Ein Luftreiniger ist für Allergiker und Asthmatiker gerade zu der Sommerzeit eine Empfehlung wert. Der Xiaomi Smart Air Purifier 4 Pro bietet mit dem verbauten OLED-Display die nötigsten Informationen direkt am Gehäuse. Die Steuerung über die Xiaomi Home App wirkt intuitiv und übersichtlich. Unterstützt werden die Sprachassistenten Google Home und Amazon Alexa. Durch das Einbinden ins WLAN kann der Luftreiniger auch von Unterwegs gesteuert werden.

Das Datenblatt und der Funktionsumfang lesen sich runter wie Öl, fehlt nur noch ein hoffentlich guter Preis. Aktuell ist der Smart Air Purifier 4 Pro noch nicht für den deutschen Markt verfügbar, daher steht der Preis hierzulande noch nicht fest. In China gibt es ihn bereits für 1299 Yuan zu kaufen, was umgerechnet etwa 180€ entspricht. Einen etwas höheren UVP müssen wir dennoch erwarten.

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Henning

Henning

Mich fasziniert schon seit einiger Zeit die Androidwelt, angefangen von Smartphones bis hin zum Saugroboter. Ich kann also von mir grundsätzlich behaupten, dass ich ein Techniknerd bin :-D

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (17)

  • Profilbild von BIG-G
    # 05.01.22 um 19:11

    BIG-G

    Wo kann man den kaufen?

  • Profilbild von RushCoreGamer
    # 05.01.22 um 19:17

    RushCoreGamer

    Moin, hä lol wie der ist nicht erhältlich ? Ich habe ihn bereits bei mir stehen und das sogar bei Netto Online Shop gekauft. "Name: Xiaomi Purifier Pro H" Wenn ich mir den so anschaue sieht er exakt gleich aus wie hier der beschriebene "Pro". Ich habe 250€ für das Teil bezahlt.

    • Profilbild von Honka
      # 05.01.22 um 21:26

      Honka

      Die Purifier von Xiaomi sehen alles so ziemlich gleich aus. Äußerlich würde ich meinen 3C auf den ersten Blick auch kaum unterscheiden können. Das Modell 4 Pro ist mehr oder weniger der Nachfolger deines schon seit einem Jahr erhältlichen Pro H.

    • Profilbild von BIG-G
      # 05.01.22 um 21:28

      BIG-G

      Genau das ist er nicht. Er hat noch negativ Ionen und mann kann die gitter oben ausbauen zum reinigen.

      • Profilbild von RushCoreGamer
        # 06.01.22 um 00:13

        RushCoreGamer

        Achso ok also ist es dann doch wirklich eine neue Version. Ok dann mega auf jeden Fall.

      • Profilbild von Honka
        # 06.01.22 um 08:49

        Honka

        @BIG-G: Genau das ist er nicht.

        Wieso ist er das nicht?
        Darf ein Nachfolgemodell keine neuen Funktionen haben? oO

  • Profilbild von Gast
    # 05.01.22 um 21:00

    Anonymous

    Xiaomi uninteressant

  • Profilbild von Chris 1893
    # 06.01.22 um 06:54

    Chris 1893

    stellt man sich so einen Klotz wirklich ins Wohnzimmer?

    • Profilbild von Henning
      # 06.01.22 um 07:34

      Henning CG-Team

      Hey Chris,
      der Air Purifier macht am meisten Sinn an belebten Orten aufzustellen. Dort kann er schnell für angenehmere Luftsorgen.
      Liebe Grüße

    • Profilbild von Reinhardt
      # 08.01.22 um 02:58

      Reinhardt

      Hallo, ja der sieht gut im Wohnzimmer aus! Habe ihn dort schon ein Jahr im Betrieb. Kann ich nur empfehlen!
      Viele Grüße.

  • Profilbild von Funky303
    # 06.01.22 um 11:45

    Funky303

    Ich habe den Philips und den Xiaomi 3.
    Leider ist der Xiaomi tatsächlich unbrauchbar, wenn man die Automatik laufen lässt.
    Philips hat 12 Stufen der Verunreinigungserkenmung. Während xiaomis Gerät bei 1ppm steht und nichts macht, läuft der Philips auf Stufe 10.

    Wenn man den Xiaomi manuell nutzt ist er okay, die Automatik (zumindest beim 3er) ist nutzlos.

    • Profilbild von Sokkel
      # 06.01.22 um 14:12

      Sokkel

      Da hab ich die Erklärung gelesen, dass der Xiaomi für chinesische Feinstaub-Verhältnisse konzipiert sei und es deswegen im unteren Belastungsbereich nicht so eng sieht. Keine Ahnung, ob das stimmt, klingt aber einleuchtend 🙂

  • Profilbild von Sokkel
    # 06.01.22 um 14:04

    Sokkel

    Ist das mit der App-Steuerung wie beim Smartmi Air Purifier, dass die nur über die Hersteller-Cloud funktioniert? Der Luftreiniger und das Handy sind im gleichen WLAN, aber kommunizieren nur über's Internet?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.