Xiaomi SOOCAS X3 – Design-Schallzahnbürste mit Bluetooth für 33,99€

Hinweis: Dieser China-Gadgets-Artikel ist schon über ein Jahr alt. Es kann sein, dass der Preis inzwischen anders oder das Gadget ausverkauft ist. So verpasst du nichts mehr:
  • China-Gadgets to go: Lade unsere Android App oder iOS App herunter
  • Folge uns auf Facebook oder YouTube für weitere Insights & Specials
  • Such doch nach ähnlichen China-Gadgets - es gibt über 5000 Artikel
Viel Spaß beim Stöbern! Aktuelle China-Gadgets Berichte und Tests findest du auf unserer Startseite »

Die Xiaomi SOOCAS X3 Schallzahnbürste ist mittlerweile etwas im Preis gesunken. Die weiße Version bekommt ihr gerade aus einem EU-Lager für 33,99€ bei GearBest.

Ich gehe fest davon aus, dass jeder von uns wenigstens schon mal eine Zahnbürste gesehen haben dürfte, der Großteil wohl auch schon mal eine Schallzahnbürste oder eine andere elektrische – nicht unbedingt die schönsten Geräte im Haus, oder? Wir legen meist so viel Wert darauf, alle Geräte im Haus aufeinander abzustimmen und achten sogar bei Geräten, die die meiste Zeit im Schrank stehen, auf ein ästhetisches Aussehen. Warum nicht auch bei Zahnbürsten, die wir doch mindestens zweimal am Tag in der Hand haben (sollten)?

Xiaomi SOOCAS-X3 Zahnbürste

Bluetooth-Schallzahnbürste zu kleinem Preis

Bei der in Zusammenarbeit mit Xiaomi entwickelten SOOCAS X3 wurde dieser Punkt anscheinend bedacht. Aber die elektrische Schallzahnbürste scheint noch weiter gedacht zu haben: Neben einem wirklich ansprechenden Design – ein matt-schwarzer Korpus, schwarze Bürstenköpfe und roségolden abgesetzte Details (oder wahlweise weiß und roségold) – bietet die Zahnbürste nämlich noch mehr. Da wären zunächst die vier verschiedenen Reinigungsmodi: Clean, Sensitive, Gumcare, Whitening, also Reinigung, Sensitiv, Zahnfleisch-Pflege und ein Modus, der die Entfernung von Zahnverfärbungen unterstützen soll. Alle vier Grund-Modi lassen sich per Knopfdruck ansteuern; die gerade aktive wird über die verschiedenen LED-Anzeigen angezeigt, die unter dem roségoldenen Knopf eingelassen sind.

Xiaomi SOOCAS-X3 Zahnbürste Tasten

Womit sich die SOOCAS X3 aber außerdem von den meisten Schall-Zahnbürsten absetzt, ist – typisch China Gadgets eben – die Bluetooth Funktion. Per App lassen sich zum Beispiel der Akku der Bürste ablesen, sowie verschiedenste Einstellungen vornehmen und abspeichern: So kann zum Beispiel ein ganz persönlicher Modus zusammengestellt werden, in welchem die Dauer und Intensität ganz individuell eingestellt werden können. Außerdem kann man über die App auch speziellere, voreingestellte Modi wählen, wie zum Beispiel zur Zungenreinigung oder Plaque-Entfernung.

Per App zum strahlenden Lächeln?

Bei regelmäßiger Nutzung können auch virtuelle Medaillen gesammelt werden, da Dauer und Häufigkeit des Zähneputzens ganz automatisch aufgenommen werden und täglich oder monatlich angezeigt werden können – dieses kleine Gimmick ist aber wohl vor allem für Jüngere interessant, die in den Medaillen eventuell noch einen Ansporn zum regelmäßigen Putzen sehen.

Xiaomi SOOCAS-X3 Zahnbürste App
Die App für die SOOCAS X3 ist unter anderem auch auf Englisch erhältlich, ist alles in allem aber sehr selbsterklärend: Kleine Icons lassen ahnen um was es geht; Slider aktivieren oder deaktivieren die Einstellungen. Auch der Akku-Stand und eine Empfehlung, wann der Bürstenkopf gewechselt werden sollte werden quasi selbstredend in der App angezeigt. Leider gibt es die App hierzulande nicht im App-Store, über eine APK könnt ihr sie euch aber dennoch problemlos herunterladen.

Geladen wird die SOOCAS X3 über eine mitgelieferte induktive Ladestation. Ausgestattet mit einem 1000mAh starken Akku soll die Zahnbürste nach einem 16-stündigen Aufladen bis zu 25 Tage einsatzbereit sein – dieser Wert bezieht sich aber kaum auf eine dauerhafte Verwendung, sondern wohl eher auf eine 2 – 3 mal tägliche Inbetriebnahme über diesen Zeitraum. Vergleicht man das aber mit den elektrischen Zahnbürsten von vor einigen Jahren, so ist dieser Wert trotz allem ein durchaus erwähnenswerter.

Mit ihren 37200 Bürstenbewegungen pro Minute bewegt sie sich im guten Schallzahnbürsten-Mittelfeld, kann aber, der Preis lässt es wohl erahnen, nicht mit +200 Euro teuren Oberliga-Bürsten mithalten. Doch auch die Standard-Modelle der bekannten Marken haben oftmals weniger Bürstenbewegungen, kosten dabei aber mehr – alles in allem also ein wirklich guter Schnitt – normale elektrische Zahnbürsten kommen immerhin mit „nur“ rund 4000 Bewegungen pro Minute daher. Falls euch eine ganz normale Elektrische aber reichen sollte, ist diese Low-Budget-Bürste vielleicht das Richtige für euch.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Alex

Alex

Begeistert von den stets innovativen Smartphones aus Fernost. Seit neuestem teste ich auch einige Wearables und bin oft für unseren YouTube Kanal vor der Kamera.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (94)

  • Profilbild von marian2001
    10.02.18 um 09:27

    marian2001

    Ich kann das Teil nur empfehlen. Nutze es jetzt schon seit 3 Monaten. Sehr gute Qualität. Der Akku hält sehr lange. Sehr gut zu reinigen. Ich musste für die Kids Köpfe nachbestellen, da sie sie auch nutzen…

    • Profilbild von Hiob
      10.02.18 um 09:48

      Hiob

      Die Kinder? Ich kann den riesigen Schafft schon nicht vernünftig in der Hand balancieren. Der Akku ist von daher leicht überdimensioniert. Laufzeit hin oder her. Das selbe fällt bei der Aldi Bürste auf. Warum?!

  • Profilbild von maggats2
    10.02.18 um 14:25

    maggats2

    @Hiob: da gewöhnt man sich schnell dran. Ist doch klar das der Akku irgendwo hin muss. Warum sollte die Zahnbürste in Deutschland verboten sein? Ich lach mich schlapp ?

  • Profilbild von Thomas Dorn
    10.02.18 um 17:22

    Thomas Dorn

    Meine Frau und ich haben diese Bürste (schwarz/weiß) seit drei Wochen. Absolut geiles Teil. Tolles Styling, sauber verarbeitet, viele Funktionen. Akku nach 3 Wochen und 2,5 Minuten Putzdauer immernoch bei über 40 Prozent. Beim Binden mit Handy musste die jeweilige Tel. Nr. angegeben werden. Daraufhin wird einem ein Code zum Registrieren geschickt. Einzigstes Manko, bei meiner Frau ihrem Handy (Android 7) werden keine
    Einstellungen in die Soccas übernommen, also 2,5 Min Putzdauer usw.
    Würden diese Schallzahnbürste wieder kaufen.

  • Profilbild von Ahmed x3
    04.03.18 um 11:48

    Ahmed x3

    Habe die Soocas Schallzahnbürste bestellt und sie kam ziemlich genau einen Monat nach der Bestellung an (gearbest, German priority express). Die Zahnbürste fühlt sich qualitativ wirklich sehr hochwertig und gut an. Ich denke Preis-Leistungs technisch ist sie in der Sache unschlagbar.

    DENNOCH möchte ich zwei negativ Punkte bzgl. der App anmerken: Erstens benötigt man einen extra Soocas Account bei dem man völlig unnötig seine Handy Nummer zum verifizieren angeben muss. Zudem hat die Zahnbürste (für den Endverbraucher) nichts mit Xiaomi zu tun. Die Zahnbürste wird auch nicht von der Mi Home App (aktuelle Version 5.1.5) erkannt und funktioniert nur mit der eigenen Soocas App.

    Vor allem der letzte Punkt ist ein wenig enttäuschend, da ich eben nicht für alle smart home devices eine separate App haben wollte.

    Ansonsten ist die Zahnbürste echt Klasse.

  • Profilbild von Omibus
    08.03.18 um 08:53

    Omibus

    Hat noch jemand das Problem, dass das Putzen am Abend auch nach dem Synchronisieren nicht in der App auftaucht? Morgens steht es immer korrekt da.

    Zum Thema Registrierung: Ich habe da einfach so einen Service benutzt: https://sms-empfangen.com/
    Gebe denen doch nicht meine Handynummer 😉

  • Profilbild von PatrickRD
    21.04.18 um 16:18

    PatrickRD

    @Omibus: hab genau das selbe, die App macht auch keinen Spaß mehr. Die Zahnbürste ist aber super

  • Profilbild von Rechtschreibung bis zur Sinnverfälschung
    22.05.18 um 10:32

    Rechtschreibung bis zur Sinnverfälschung

    Mandarin ist deine eigentliche Muttersprache?

  • Profilbild von Phil
    22.05.18 um 16:04

    Phil

    Hallöchen aus Südfrankreich Ich habe der socaas vor knappe drei monaten gekauft und bin immer noch begeistert wie sanft und dennoch sehr ordentlich reinigt die app ist sosolala aber das design echt der hammer der preis war ok und musste erst letzte woche zum erste mal laden nach über zwei monaten gebrauch (2×tag) meinen letzte oral b da kammen ab und zu Blutungen hervor ist aber hier "bisher" nicht der fall..

  • Profilbild von marian2001
    21.07.18 um 12:58

    marian2001

    Jetzt nach 6 Monaten ist der An und Ausknopf sehr schwergängig, d.h. der Tipptaster kann nur mit erheblichen Druck betätigt werden. Schade, ansonsten Topp. Ich hoffe, dass sie noch einige Zeit hält. Hat noch jemand das Problem?

  • Profilbild von Aero93
    09.11.18 um 20:43

    Aero93

    Ich benutze die Zahnbürste nun schon seit gut einem Monat und bin mit der Funktion wirklich sehr zufrieden. Mit der Soocas App konnte ich sie sofort verbinden, mit der Mi Home App konnte ich sie erst verbinden, nachdem ich die Ländereinstellung der App auf China-Festland gestellt hatte. Danach steht eine Vielzahl von Geräten zusätzlich zur Verfügung, unter anderem auch die Soocas Zahnbürste. Nur mit der Sprache ist es dann halt nicht mehr so einfach ?.

    Also alles toll alles schick?
    Leider nicht ganz.

    Der internationalen Version, ist ein Netzadapter beigelegt, der besonders für kleine Kinder ein gefährliches Risiko darstellt.
    Der asiatische Stecker sitzt viel zu locker im Netzadapter. Die Kontakte können, unter Spannung stehend, ca. 1 cm frei liegen (siehe Foto).
    Hier gibt es aus meiner Sicht nur zwei Lösungen. Entweder den asiatischen Stecker direkt gegen einen europäischen Stecker austauschen oder das Laden der Zahnbürste fernab von Kinderhänden vornehmen.

    Ich hoffe, so weiterhin noch viel Freude an der Zahnbürste zu haben ?.

    Kommentarbild von Aero93
    • Profilbild von Aero93
      23.03.20 um 21:59

      Aero93

      @Aero93: Ich benutze die Zahnbürste nun schon seit gut einem Monat und bin mit der Funktion wirklich sehr zufrieden. Mit der Soocas App konnte ich sie sofort verbinden, mit der Mi Home App konnte ich sie erst verbinden, nachdem ich die Ländereinstellung der App auf China-Festland gestellt hatte. Danach steht eine Vielzahl von Geräten zusätzlich zur Verfügung, unter anderem auch die Soocas Zahnbürste. Nur mit der Sprache ist es dann halt nicht mehr so einfach ?.

      Also alles toll alles schick?
      Leider nicht ganz.

      Der internationalen Version, ist ein Netzadapter beigelegt, der besonders für kleine Kinder ein gefährliches Risiko darstellt.
      Der asiatische Stecker sitzt viel zu locker im Netzadapter. Die Kontakte können, unter Spannung stehend, ca. 1 cm frei liegen (siehe Foto).
      Hier gibt es aus meiner Sicht nur zwei Lösungen. Entweder den asiatischen Stecker direkt gegen einen europäischen Stecker austauschen oder das Laden der Zahnbürste fernab von Kinderhänden vornehmen.

      Ich hoffe, so weiterhin noch viel Freude an der Zahnbürste zu haben ?.

      Hatte ich leider nur ca. 16 Monate. Aktuell wird sie immer lauter. Scheinbar ist ein Lager hin…:-(

  • Profilbild von Gandolf
    26.11.18 um 20:53

    Gandolf

    Mahlzeit! Was mich interessieren würde;
    – Kann man die Zahnbürste auch ohne App nutzen?
    – Passen die Bürstenköpfe der Philips Sonicare Diamond? Oder hat schon jemand Erfahrungen mit anderen Ersatzbürsten gemacht? Ggf. von DM oder Rossmann oder anderen Drogeriemärkten? 🙂

  • Profilbild von turrican
    04.04.19 um 11:18

    turrican

    Gibt's es alternativ Bürstenköpfe oder passen nur die Originale?

  • Profilbild von Kev3322
    04.09.19 um 17:07

    Kev3322

    @marian2001: Ich hatte das gleiche Problem und bei mir geht die Zahnbürste seit heute nicht mehr an. Das ist wirklich sehr ärgerlich, da ich dir Zahnbürste jetzt knapp acht Monate hatte. Fraglich ist, ob man das reparieren kann, aber ich denke eher nicht.

  • Profilbild von mckatte
    28.12.19 um 13:33

    mckatte

    Kann man die Bürste resetten? Kann sie nicht über Bluetooth verbinden weil die App sagt über ein anderes Konto verbunden?

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.