Test

Xiaomi 3.1 Soundbar mit kabellosen Subwoofer bei für 197€ | Video-Review

Zur Xiaomi Soundbar ist jetzt auch unsere Video-Review im Kasten. Tim hat die Soundbar ausprobiert und sagt euch, was ihr hier für knapp 200€ bekommt und ob sie sich lohnt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ganz heimlich hatte Xiaomi ihre neue 3.1 Soundbar angekündigt. In ihr stecken drei Lautsprecher mit zusätzlichen Hochtönern. Dazu kommt ein Subwoofer und auch Dolby Audio wird unterstützt. Kinosounderlebnis von Xiaomi im Wohnzimmer? Wir haben die Soundbar ausprobiert!

Xiaomi 3.1 Soundbar von vorne

Bereits Erfahrung mit Soundbars

Xiaomi und auch Redmi sind jetzt keine Unbekannten im Soundbarmarkt. Wir haben bereits 2016 unsere erste Xiaomi Soundbar direkt aus China importiert. Damals sogar ein größeres Modell, allerdings ohne Subwoofer. Diese hat uns, aufgrund von einem eigenen Betriebssystem (auf chinesisch) und unkontrollierten Werbeeinspielern (auf chinesisch), milde gesagt „nicht so gut gefallen“. Leider ist Kristians voll Hass geschriebener Rant-Artikel dazu (ein Meisterwerk der Frustration) nicht mehr online.

Im Anschluss an diese hat Xiaomi aber 2017 eine kleinere (für uns Europäer brauchbarere) Soundbar unter dem Namen Xiaomi Mi TV Speaker auf den chinesischen Markt gebracht, diese hat mir im Test gut gefallen. Klanglich war sie in etwa mit einer JBL Xtreme vergleichbar, dessen Lautsprecher weiter auseinanderliegen und somit einen noch etwas räumlicheren Klang erzeugt, als die JBL Bluetooth Box.

Im Jahr 2019 tauchte in den gängigen China-Shops dann die Redmi Soundbar auf, ähnlich groß wie der Xiaomi Mi TV Speaker, allerdings günstiger, mit weniger Anschlüssen und etwas dünnerem Sound.

Jetzt hat man endlich eine neue Xiaomi Soundbar dezidiert für den europäischen Markt veröffentlich, die ihren Weg nun ganz ohne eigenen Import in Deutschlands Wohnzimmer finden soll. Nach einem etwas holprigem Start, der zurecht einige Fans verärgert hat, schauen wir uns jetzt mal genauer an, was Xiaomi da wieder entwickelt hat.

Verpackung und Lieferumfang

Sowohl Xiaomi 3.1 Soundbar, als auch der Subwoofer kommen gemeinsam in einem Karton, der aufgrund der doch sehr unterschiedlichen Bauformen etwas von von dem „L-Form“ Tetris-Stein. Was man Xiaomi hier zugutehalten muss, denn so spart man massig Platz auf der Palette und senkt Logistikkosten, was auch der Umwelt zugutekommt.

Im Inneren des weitestgehend naturbelassenen Kartons, findet man neben Soundbar und Subwoofer eine Bedienungsanleitung, ein HDMI-Kabel, Fernbedienung und Netzstecker, natürlich mit EU-Anschluss. Des Weiteren legt Xiaomi auch zwei Metallhalter, Dübel und Schrauben bei, mit denen man die Soundbar an der Wand befestigen kann. Zwei AAA-Batterien für die Fernbedienung gibt der Lieferumfang hingegen nicht her.

Trotz der ungewöhnlichen Form des Pakets hat die Soundbar die Reise per Container direkt aus Hongkong, als auch die Fahrt im DHL-Auto, unbeschadet überstanden,

Design: Schick, schlicht und gut verarbeitet

Die Xiaomi 3.1 Soundbar hat Maße von 86 x 11,5 x 6cm und ist so etwas weniger lang als ein 40 Zoll Fernseher. Optisch sieht sie vor unserem 75 Zoll LG QNED Fernseher im YouTube Studio schon etwas verloren aus. Vor Fernsehern bis 65 Zoll macht sie meiner Meinung nach aber eine gute Figur.

Xiaomi 3.1 Soundbar Oberseite

Auf der Vorderseite der Soundbar ist ein Lochgitter angebracht, dahinter befinden sich die Lautsprecher, auf die wir später eingehen. Mittig auf dem Lochgitter hat Xiaomi ihr Logo angebracht und ganz rechts hinter dem Lochgitter sitzt ein kleines LED-Display. Dieses zeigt die aktuelle Wiedergabequelle an und ist zugegebenerweise aus der Nähe nicht immer leicht zu lesen. Vom Sofa aus, also mit entsprechendem Abstand.

Xiaomi 3.1 Soundbar Logo

Die Oberseite der Soundbar ist mit gebürstetem Metall verkleidet, was schon einen sehr wertigen Eindruck macht. Mittig befindet sich ein Bedienelement, rechtsbündig die NFC-Schnittstelle. Auf der Rück- beziehungsweise Unterseite, die mit schwarzem Kunststoff versehen sind, befinden sich zwei Aussparungen für die Anschlüsse.

Xiaomi 3.1 Soundbar oben

Der Subwoofer hat die Maße von 21 x 29,7 x 37 cm und ist so nicht gerade klein, aber auch nicht übermäßig groß. Er steht auf vier recht hohen Füßen, um Vibrationen zu minimieren. Auch hier findet sich auf der Vorderseite das Xiaomi-Logo, auf der Unterseite sitzt der verbaute Lautsprecher und auf der Rückseite mündet der recht große Bassreflexkanal.

Xiaomi Soundbar Logo Subwoofer

Sowohl die Soundbar, als auch der Subwoofer sind gut verarbeitet und machen einen wertigen Eindruck auf mich. Das muss bei dem nicht gerade günstigen Preis von regulär 280€ aber auch einfach sein. Optisch erinnert die Xiaomi 3.1 Soundbar ein wenig an Samsungs Soundbar-Serie, es ist aber auch nicht leicht in diesem Bereich das Rad komplett neu zu erfinden.

Sound des Xiaomi 3.1 Soundbar Lautsprechersystems

In der Soundbar stecken drei Lautsprecher, die für den kompletten Tonbereich verantwortlich sind und die Kanäle Left, Right und Center abdecken. Diese werden jeweils durch einen Hochtöner unterstützt. Zusammen mit dem Subwoofer, der für den Tiefton sorgt, sollen sie eine Leistung von 430 Watt erreichen.

Xiaomi 3.1 Soundbar Lautsprecheranordnung

Während des ersten Hörens der Xiaomi 3.1 Soundbar macht sich vor allem der Subwoofer bemerkbar. Dieser klingt in unserem 25 Quadratmeter großen YouTube Studio, strategisch geschickt in einer Ecke platziert, sehr kraftvoll, bis hin zu den extrem niedrigen Frequenzen. So ist der Sound im Tieftonbereich alles andere als blechern oder schwach und fast schon zu dominant in der neutralen Bass-Einstellung. Dieser kann in auf einer Skala von -6 bis +6 verstellt werden.

Xiaomi 3.1 Soundbar Subwoofer Treiber

Die Soundbar selbst liefert den passenden Hoch- und Mittelton zum Subwoofer. Nutzt man diese einzeln, ohne den Subwoofer, ist sie schon sehr Hochton-lastig. Die unteren Mitteltonfrequenzen könnten hier etwas voluminöser sein, im Zusammenspiel mit dem Subwoofer fällt das kleine „Frequenzloch“ aber kaum auf.

Für ein kinoreifes, virtuelles Surround-Sound-Erlebnis ist die Xiaomi 3.1 Soundbar mit Dolby DTS Virtual: X  ausgestattet. Damit  soll die Soundbar durch Anpassung der Frequenzen einen virtuellen Surround Sound erzeugen, obwohl die Lautsprecher effektiv nur von vorne beschallen.

bei Amazon kaufen »

Im Test mit verschiedenen Film-Genren liefert die Soundbar zweifelsohne einen beeindruckenden Klang, gerade im Vergleich zu den meist schwachen integrierten TV-Lautsprechern. Explosionen bekommen durch den Subwoofer eine hörbare Wucht und auch Schreckmomente oder ähnliche unerwartete Szenen bekommen deutlich mehr Ausdruckskraft.

Dass durch das hoch beworbene Dolby DTS Virtual: X nun aber der Klang aus Richtungen kommt, wo eigentlich keine Lautsprecher stehen, würde ich nun aber auch nicht sagen. Hier sind die Sourrund-Effekte einer Samsung HW-Q600A 3.1.2 Soundbar, mit zusätzlich nach oben gerichteten Lautsprechern im Test deutlich hörbarer.

Soundmodi

Die Xiaomi 3.1 Soundbar ist mit insgesamt fünf verschiedenen Soundmodi ausgestattet, welche via Fernbedienung angepasst werden können. Dazu gehören:

  • Standard
  • Cinema
  • News
  • Music
  • Nacht-Modus
  • AI-Modus

Die verschiedenen Soundmodi sollen für verschiedene Nutzungsszenarien der Soundbar optimiert sein. Der Standard-Modus bietet dabei das neutralste Klangbild, meiner Meinung nach. Der Cinema-Modus hat etwas stärker betonte Höhen, sodass das Klangbild insgesamt noch etwas räumlicher wirkt. Der News-Modus, für Nachrichten gedacht, verstärkt Stimmen und reduziert den Bass. Im Musikmodus klingt die Soundbar weniger räumlich, dabei wird der Sound der Center-Box reduziert, sodass man einen Stereo-Klang erhält. Der Nacht-Modus killt vor allem den Bass und reduziert auch die Gesamtlautstärke der Soundbar, sodass man seinen Mitmenschen nachts hoffentlich nicht auf die Nerven geht.

Der implementierte AI-Modus wechselt automatisch zwischen den verschiedenen Soundmodi hin und her und soll anhand des wiedergegebenen Inhalts erkennen, welcher Modus sich am besten eignet. In der Praxis ist der AI-Modus aber sehr unentschlossen, welcher Modi wohl der richtige ist und wechselt oft ohne erkennbaren Grund des Modus. Dadurch kommte es bei jedem Soundmodi-Wechsel zu einem kurzen Ton aussetzer, was beim Manuellen wechseln nicht stört, kann man es aber nicht kontrollieren, ist das ziemlich nervig und definitiv nicht so ganz ausgereift.

Klangliches Fazit

Die Xiaomi 3.1 Soundbar ist klanglich defintiv ein tolles Upgrade für den Fernseher und eigenet sich dabei auch noch als Alternative zur Musikanlage. Allerdings hätte Xiaomi den AI-Modus wirklich noch optimieren müssen und auch virtuelles Surround-Feeling kommt hier nicht wirklich auf.

Xiaomi 3.1 Soundbar Auf Sideboard

Für eine uneingeschränkte Empfehlung müsste Xiaomi hier vor allem noch an einer Sache arbeiten und das ist der Preis. Wer den Early Bird Preis von 220€ abgestaubt hat, der hat hier nicht viel falsch gemacht. Der reguläre Preis von 280€ rechtfertigt sich meiner Meinung nach aber nur bedingt, denn die Konkurrenz ist groß und für das Äquivalent von Samsung, dass weder signifikant besser oder schlechter sein sollte, ist bereits für rund 230€ bei Amazon zu haben.

Verschiedene Anschlüsse, Bluetooth 5 & NFC

Damit Soundbar und Subwoofer auch gemeinsam arbeiten können, müssen diese natürlich verbunden werden. Praktisch ist hier, dass Subwoofer kabellos verbunden wird, sodass ihr kein Kabel dafür benötigt. Im Test ist die Verbindung im Radius von 5 Metern (mehr gibt unser Raum nicht her) stabil und eine hörbare Verzögerung des Basses gibt es nicht – sehr gut!

Die Soundquelle wird an der Soundbar angeschlossen und bietet USB, Koaxial, Optisch, einen HDMI IN und einen HDMI OUT Anschluss. Auch Bluetooth 5 ist mit dabei, hier ist jedoch kein Codec mit geringer Latenz angegeben, weswegen man vorher in der Praxis schauen muss, wie sehr sich dies auf Lippensynchronität und allgemeine Latenz auswirkt.

Während unserer Tests mit Bluetooth-Verbindung zwischen TV und Soundbar war die Tonspur größtenteils mit dem Bild synchron. Allerdings ist der verwendete Fernseher recht neu und ebenfalls mit Bluetooth 5 ausgestattet. Bei älteren Fernsehern, mit entsprechend älterem Bluetooth-Codec ist die Wahrscheinlichkeit für asynchronität zwischen Bild und Ton sehr wahrscheinlich höher. Daher würde ich euch empfehlen Soundbar und Fernseher in jedem Fall via Kabel zu verbinden und nur zum Musikhören mit dem Handy auf Bluetooth auszuweichen.

Xiaomi 3.1 Soundbar NFC Schnittstelle

Praktisch ist dazu, dass auf der Soundbar eine NFC-Schnittstelle ist. So kann man mit einem Smartphone mit NFC einfach dieses dranhalten und schon verbindet man sich über Bluetooth mit dieser. Eine UWB-Anbindung für neuere Smartphones wäre für die Zukunft aber natürlich auch noch gut gewesen.

Steuern per Fernbedienung

Irgendwie muss man dann ja auch noch mit der Soundbar interagieren können. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Einmal simple Tasten auf der Oberseite oder die mitgelieferte Fernbedienung.

Über die Tasten auf der Oberseite kann man die Soundbar einschalten, die Lautstärke ändern und auch den Eingang wechseln. Bei der Fernbedienung kommen dann noch weitere Funktionen dazu. Über diese kann man nämlich verschiedene Soundmodi aktivieren der bereits beschriebene Nachtmodus hat sogar eine eigene Taste bekommen. Zwei weitere Tasten sind für das Feintuning des Basses dar.

Fazit

Die Xiaomi 3.1 Soundbar ist im Wohnzimmer schon ein Hingucker. In Sachen Material und Verarbeitung hat sich Xiaomi nicht lumpen lassen und auch eine Wandmontage-Halterung im Lieferumfang spricht für den chinesischen Tech-Hersteller. Dazu bietet die Soundbar genügend Anschlüsse und zusätzlich Bluetooth, wodurch sie auch die Musikanlage im Wohnzimmer ersetzen könnte.

Klanglich hat mich der Subwoofer ziemlich überzeugt, er sorgt für druckvollen Bass und emotionale Momente während des Filme guckens. Die Soundbar hat leichte schwächen im unteren Mitteltonbereich, macht in Kombination mit dem Subwoofer aber einen guten Job.

Ärgerlich ist der nicht wirklich ausgereifte AI-Modus, der leider zu oft automatisch den Soundmodus ändert. Auch muss man sich darüber im Klaren sein, dass der Sound natürlich um einiges besser ist, als der TV-Lautsprecher Klang. Eine Surround-Sound 5.1 Anlage können die drei Lautsprecher aber trotz versprochenem virtuellem Surround-Sound mit Dolby DTS Virtual: X nicht ersetzen.

Dazu kommt der reguläre Preis von 280€ bei Amazon. Hier hat man es eher Xiaomi untypisch nicht so recht mit einem Schnäppchen zu tun. Die Konkurrenz ist groß und namenhafte Hersteller wie Samsung & Co. bieten ähnliche 3.1 Systeme schon recht nah an der 200€ Marke an. Wie bei allen Xiaomi Produkten wir aber auch hier sicherlich in Zukunft noch das ein oder andere Angebot zu haben sein, dann macht man hiermit in der Tat nur wenig falsch.

86a68f22ebd0468bb2e85de57d028eb5 Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (119)

  • Profilbild von MRein
    # 19.11.21 um 19:08

    MRein

    Im Wohnzimmer steht eine richtige Anlage und unter dem Xiaomi Fernseher im Schlafzimmer (43 Zoll) hängt eine "Polk Signa S2" auch mit Kabellosem Subwoofer, welcher unter dem Bett liegt. Trotz Langfloor Teppich hat der Bass echt richtig Power und man spürt es durch die Matratze im Bett Wackeln. Auch der Klang selbst ist schön klar. Wenn man sich die holt: Ich finde vom Klang die Einstellungen Musik und VoiceAdjust 2 am besten. Klingt für Filme besser als der Movie Modus finde ich xD. Für 130€ ist die definitiv zu Empfehlen! Nur leuchtet leider dauerhaft eine kleine Weiße LED. Ich schreube die Soundbar kommende Woche Mal auf und schaue ob man die Lampe irgendwie verschieben kann, sodass sie ins Gehäuse leuchtet und nicht mehr so stark durchs Loch xD

    • Profilbild von KlausPeter
      # 19.11.21 um 19:30

      KlausPeter

      Die LED einfach mit schwarzen Tape ankleben 😉

      Danke für deinen Beitrag 👍

      • Profilbild von MRein
        # 19.11.21 um 19:54

        MRein

        Ja, aber das sehe dann ja hässlich aus und den Stoff vorne bekommt man nicht ab

    • Profilbild von sivas
      # 20.11.21 um 00:05

      sivas

      wo ist der Unterschied zur s3 eigentlich? und wie bist du günstig an die s2 gekommen?

      • Profilbild von MRein
        # 20.11.21 um 00:44

        MRein

        Der Große Unterschied ist der neu eingebaute Chromecast. Bringt dir aber wohl nichts mehr, als dass man leichter sein Handy für die Bluetooth Wiedergabe verbinden kann. Sonst kannst du bei der S3 nun auch das automatische Abschalten des Tons nach Inaktivität deaktivieren (was mich nicht stört, da es wenn dann ca. 5 Sekunden dauert bis sie wieder automatisch vom Fernseher angeschaltet wird und funktioniert) und man kann wohl nun auch das Dauerhafte leichten der Lampe ausschalten. Aber auch dies habe ich gerade rausgefunden ist kein Problem, einfach die 11 Schrauben oder wie viele das auch sind auf der Rückseite lösen, dann den Plastikkorpus von dem mit Netz bezogenen Teil trennen (am Rand beginnend) und etwas in die Öffnung des "Lichtkanals" für die ganz linke Lampe stecken (Die Lampen sind auf einer Platine, nicht vorne drin, und damit diese nicht auch durch die anderen Löcher leuchten wird das Licht sozusagen durch Schaumstoff durchgeführt bis vorne zum Loch). Dort habe ich einfach gleichfarbigen Schaumstoff genommen (hatte ich noch von einem anderen Projekt), und das in den Kanal gesteckt. So kann ich den theoretisch einfach wieder rausziehen und es ist wie vorher.

      • Profilbild von MRein
        # 20.11.21 um 00:59

        MRein

        Ich habe die Polk Signa S2 12.09.2021 für 135€ auf Amazon im Angebot gekauft. Die S3 blieb jedoch bei über 200€. Eventuell wird die S2 ja am Black Friday wieder so günstig 😀

        • Profilbild von chrys2
          # 24.11.21 um 19:13

          chrys2

          Hab dir S3 gestern für 169€ gekauft, die S2 kostet zur Zeit 185€ bei Amazon

    • Profilbild von Gast
      # 04.03.22 um 18:47

      Anonymous

      kleb die LED doch einfach ab…

  • Profilbild von Baumi89
    # 19.11.21 um 19:22

    Baumi89

    ich habe leider nur meinen TV Lautsprecher, da ich bisher noch nix gutes zu nem günstigen Kurs gefunden habe.

  • Profilbild von ChrstphrHllrmnn
    # 19.11.21 um 19:41

    ChrstphrHllrmnn

    mir ist aufgefallen das es kaum noch günstige Surround Anlagen gibt.
    wenn man in Elektromärkten oder im Internet schaut, findet man fast nur noch Soundbars. Das finde ich schade.

    • Profilbild von Scilla77
      # 20.11.21 um 10:35

      Scilla77

      Ja bin ich ganz deiner Meinung

    • Profilbild von camerakind
      # 05.12.21 um 10:41

      camerakind

      Yamaha hat richtig gute Surround-Receiver im Sortiment, die man meist für schmales Geld bekommt! Allerdings weiß ich nicht, ob die die Satelliten kabellos bedienen können. ich hatte einen im Betrieb, der das noch nicht konnte, aber der Klang war Hammer!

  • Profilbild von T.S
    # 19.11.21 um 21:22

    T.S

    Danke für die Produktvorstellung.
    Mich würde interessieren, ob die Soundbar Multiroomfähig ist und mit welchen Produkten es funktionieren würde.

  • Profilbild von meiner79
    # 20.11.21 um 09:44

    meiner79

    Schade, als Fanboy würde ich zuschlagen, mit fehlen aber irgendwie die Rear Satelliten, die wie der Woofer kabellos arbeiten sollten. Auch wünschte ich mir eine Google Home Integration. Ich will doch auch ohne Fernseher mal Musik hören.

    Gibts da Empfehlungen?

    • Profilbild von Naich
      # 13.02.22 um 16:38

      Naich

      Ohne Fernseher geht doch Musik hören. Einfach mit BT koppeln den zuspielen. Ganz einfach 😁

  • Profilbild von Oliver
    # 20.11.21 um 22:25

    Oliver

    Wollte eigentlich mein Teufel System in Rente schicken, da es zu den neuen Möbeln optisch nicht mehr passt. Nachdem ich nun einige Soundbars bis 1000€ getestet habe, und wirklich alle nicht im geringsten Klang, geschweige Surround hinbekommen, habe ich mein altes System optisch überarbeiten lassen.
    Soundbars können sicherlich den Klang von Flachbild TVs aufwerten, aber mehr sollte man nicht erwarten.

    • Profilbild von jaggo
      # 25.01.22 um 14:18

      jaggo

      Dann hast du wohl das Bose smart System ausgelassen….in deinen Tests.

  • Profilbild von Patte0309
    # 22.11.21 um 08:53

    Patte0309

    auf einen Test und Vergleich zu Sonos bin ich gespannt.

  • Profilbild von Stefan
    # 22.11.21 um 10:53

    Stefan

    Ja, da schließe ich mich an.
    Genial wäre es natürlich, wenn Xiaomi auch noch was erweiterbares mit Rear-Speakern raus bringen würde. Dann würde ich vermutlich direkt zuschlagen.
    So ist es als preiswerte Alternative zu Sonos zumindest eine Überlegung wert…

  • Profilbild von Sven
    # 24.11.21 um 17:07

    Sven

    Ich habe einen portablen Bluetooth-Lautsprecher (JBL Charge) statt einer Soundbar unter dem TV hängen (per Klinkenstecker angeschlossen). Dieser hat wesentlich mehr Wumms als die integrierten Lautsprecher und dennoch einen sehr klaren Klang. Zudem kann ich bei Bedarf jedes Bluetooth-Gerät (Handy, Laptop, Alexa) für Musik koppeln.

    • Profilbild von ichjetzt
      # 26.11.21 um 02:11

      ichjetzt

      Naja besonders gut ist das nicht. Kein Hdmi Arc oder eArc, keine Dolby Verarbeitung durch Klinke, kein subwoofer usw.
      Aber gut, immerhin etwas besser als die Fernsehboxen.

    • Profilbild von klaus751
      # 15.02.22 um 10:07

      klaus751

      um gottes willen

  • Profilbild von chrys2
    # 24.11.21 um 19:12

    chrys2

    Hab die Signa S3 gestern für 169€ gekauft.

    • Profilbild von sivas
      # 25.11.21 um 06:28

      sivas

      Gestern ist sie angekommen und zumindest die Verbindungslösungen sowohl per Kabel und im Besonderen kabellos sind nicht nachvollziehbar.

      Irgendwann funktionierte es über Kabel. Chromecast hat anscheinend geklappt, muss es noch testen.

      Deren Applikationen habe ich installiert und dann wieder deinstalliert. Entweder nicht für dieses Modell geeignet oder Schrott programmiert.

      Sound muss ich noch versuchen einzustellen, bin nicht gerade begeistert. Stimmen werden aber stark betont, man versteht die Leute sehr deutlich.

      Als wirklich guten Klang würde ich es aber nicht bezeichnen.

  • Profilbild von Paki84
    # 21.01.22 um 12:12

    Paki84

    gibt's Infos bzgl eARC, HDMI 2.0/2.1, Virtual Surround, DTS:X Dolby etc…..glaube ja, dass es sich hier um eine Karo einfach Version handelt am ende

  • Profilbild von Jörn
    # 21.01.22 um 12:45

    Jörn

    Vom Preis-Leistungs-Verhältnis gesehen, gibt es im Segment um 200 Euro wenig Kaufgründe. Entweder macht es dann Sinn, dann direkt auf die noch günstiger Schiene zu gehen (z. B. mit dem bereits angesprochenen Polk-Audio Geräten) oder doch etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und zur "Nubert nuBox AS-225" zu greifen.

  • Profilbild von Patte0309
    # 21.01.22 um 15:01

    Patte0309

    wann testet ihr denn nun das System ?? ne Einschätzung bringt doch nix.

    • Profilbild von Gast
      # 21.01.22 um 18:59

      Anonymous

      Ist doch nur Werbung kein Fachmagazin hier!

      • Profilbild von venomazn
        # 21.01.22 um 23:37

        venomazn

        Junge Junge, diese almans nur am meckern. da steht doch ab 24.1. zu kaufen und deshalb nicht bei Amazon zur Verfügung.

  • Profilbild von Klinke?
    # 24.01.22 um 12:58

    Klinke?

    Das gute Stück ist immer noch nicht online oder?

  • Profilbild von Andre
    # 25.01.22 um 07:51

    Andre

    Ich schaue regelmäßig bei Amazon vorbei, aber nichts zu finden.

    Ist das Teil schon ausverkauft? Oder gab es wirklich noch nichts?

    • Profilbild von Faebs
      # 25.01.22 um 07:54

      Faebs

      auf Mi.com ist sie nichtmal gelistet und bei Amazon nicht verfügbar

    • Profilbild von Fabian
      # 25.01.22 um 09:03

      Fabian CG-Team

      Wir sind momentan auch ein wenig erstaunt, dass da gestern nichts passiert ist. Mal schauen, ob sich da heute was tut. Ansonsten fragen wir auch mal nach.

      • Profilbild von Dome
        # 25.01.22 um 10:15

        Dome

        Ich hatte gestern Morgen kurz Kontakt zum Xiaomi Support über den Chat, dort war nichts über die Aktion bekannt.

        • Profilbild von Fabian
          # 25.01.22 um 10:38

          Fabian CG-Team

          Ja, ob da die Kommunikation immer direkt auch beim Support landet ist auch wieder eine Frage. Es gab halt am Freitag eine Pressemeldung dazu, also muss eigentlich da was nicht stimmen oder irgendwas ist dazwischen gekommen. Sobald es dazu Neuigkeiten gibt, gebe ich Bescheid.

        • Profilbild von Fabian
          # 25.01.22 um 11:47

          Fabian CG-Team

          Es scheint hier wirklich zu Verzögerungen gekommen sein und die aktuelle Aussage ist, dass sie in wenigen Tagen verfügbar sein soll. Mal sehen, wann es dann so weit ist 🤷‍♂️

  • Profilbild von juan son
    # 25.01.22 um 19:19

    juan son

    Die Soundbar ist noch immer nicht verfügbar. Könnt ihr bitte nochmal nachfragen wann diese nun genau verfügbar sein wird?

    • Profilbild von Fabian
      # 26.01.22 um 08:24

      Fabian CG-Team

      Wir haben schon nachgefragt und nur die Meldung bekommen, dass sie in wenigen Tagen verfügbar sein soll. Vielleicht wird sie ja nochmal heute beim offiziellen Redmi Note 11 Launch für Europa vorgestellt und man hat deswegen gewartet. Ist jetzt aber auch nur eine Vermutung.

      • Profilbild von Gast
        # 27.01.22 um 11:55

        Anonymous

        noch immer nichts…. das ist ja lächerlich

        • Profilbild von Gast
          # 27.01.22 um 22:18

          Anonymous

          Leider auch schwach von CN das nicht konstant nachgegangen wird zum aktuellen Status

  • Profilbild von Marty MCFLY
    # 31.01.22 um 14:11

    Marty MCFLY

    Gute Nachrichten – Soundbar schein in Spanien jetzt Lieferbar zu sein, jedoch nicht zum Vorzugspreis. 🙁

    https://www.mi.com/es/xiaomi-soundbar-31ch/

    • Profilbild von Stegerius
      # 01.02.22 um 18:25

      Stegerius

      Cool, danke für die Info. Dann dauert es hoffentlich nicht mehr lange, bis sie bei uns verfügbar ist.
      Angeblich soll ja die Aktion mit den 219€ nachgeholt werden.

  • Profilbild von LeonHae55
    # 04.02.22 um 19:25

    LeonHae55

    @Chinagadgets gibt es neue Infos ?

    • Profilbild von Stegerius
      # 04.02.22 um 21:48

      Stegerius

      Würde mich auch interessieren…
      @Chinagadgets könnt ihr bitte bei Xiaomi nochmal nachfragen?

      Danke 🙂

    • Profilbild von Fabian
      # 07.02.22 um 09:30

      Fabian CG-Team

      Leider nicht. Die Verzögerungen dauern wohl noch länger. Scheint so, als wäre die Ankündigung ein wenig zu früh gekommen.

  • Profilbild von deluxeer
    # 08.02.22 um 06:30

    deluxeer

    ich schaue jeden Tag zweimal nach und Gesten war sie "noch nicht verfügbar" und jetzt "nichtmehr" verfügbar. hab ich sie verpasst oder was ist da los? sowas macht mich wahnsinnig.

    • Profilbild von Gast
      # 08.02.22 um 10:08

      Anonymous

      Nein sie war nie verfügbar.
      Es gibt aktuell sogar einen Anbieter auf Amazon der sie verkauft – um schlappe 296€ 😀
      Leider auch extrem schwach von china gadgets wie hier reagiert wird…. 0 nachfrage und keine proaktive Kommunikation.

      • Profilbild von Fabian
        # 08.02.22 um 10:19

        Fabian CG-Team

        Ich kann mich halt auch leider nur wiederholen. Sobald wir da mehr wissen, geben wir schon Bescheid. Richtig verfügbar mit Aussicht auf Auslieferung war sie auf jeden Fall noch nicht.

  • Profilbild von bluefish
    # 09.02.22 um 11:59

    bluefish

    Bei Amazon mittlerweile mit "Verkauf und Versand durch Amazon" bestellbar zum regulären Preis von 279€, allerdings "Derzeit nicht auf Lager".

    • Profilbild von Fabian
      # 09.02.22 um 12:28

      Fabian CG-Team

      Ja, scheint wieder gelistet zu sein, aber mit Versand in Kürze würde ich nicht rechnen.

  • Profilbild von Da Online-Jaga aus Niederbayern
    # 11.02.22 um 07:47

    Da Online-Jaga aus Niederbayern

    😏 Endlich zum Early-Bird-Preis von 219 € auf Amazon bestellt, leider ist der Liefertermin ausstehend 🤔

    Kommentarbild von Da Online-Jaga aus Niederbayern
    • Profilbild von Fabian
      # 11.02.22 um 09:13

      Fabian CG-Team

      Hoffen wir mal, dass sie jetzt zügig ausgeliefert werden.

      • Profilbild von bluefish
        # 11.02.22 um 15:39

        bluefish

        Bei mir ist gerade die Zahlung per Kreditkarte abgebucht worden. Macht Amazon ja erst, sobald sie versenden… Ich gehe davon aus, dass es heute verschickt wird. Unter "Meine Bestellungen" steht jedenfalls nun "Versand wird vorbereitet"…

        • Profilbild von bluefish
          # 11.02.22 um 22:54

          bluefish

          Amazon Bestellung von heute Morgen ist bereits mit DHL auf dem Weg. Nice 🙂

    • Profilbild von Chris 1893
      # 11.02.22 um 09:14

      Chris 1893

      danke, bestellt ✌️

  • Profilbild von Tommy. w.
    # 11.02.22 um 13:22

    Tommy. w.

    jetzt noch in weiß…. wäre sehr interessant. 👌

  • Profilbild von Thomas B. aus P.
    # 11.02.22 um 19:04

    Thomas B. aus P.

    Early-Bird ist ausgeflogen…

    Kommentarbild von Thomas B. aus P.
    • Profilbild von cooljul
      # 11.02.22 um 20:18

      cooljul

      Bestimmt wird es sehr bald wieder ein vernünftiges Angebot geben.. bis dahin warte ich noch einen ausführlichen Test bei chinagadgets ab 😊

  • Profilbild von Gast
    # 11.02.22 um 20:20

    Anonymous

    Hab heute Nachmittag durch Zufall aktualisiert und direkt für 219 Euro bestellt. Die erste Bestellung wurde mir storniert mit der Angabe, dass keine Lastschrift bei der Bestellung möglich ist (was ich bisher bei allen Amazon Bestellungen benutzt hatte und noch nie ein Problem war…) dann nochmal neu bestellt mit Kreditkarte – hat geklappt. Status steht jetzt aber noch auf "Not yet dispatched". Hoffen wir mal, dass das durchgeht. Habe sie heute schon auf mehreren anderen Websites gesehen für rund 250-300 Euro mit Versand aus Spanien.

    Kommentarbild von Anonymous
  • Profilbild von Manu
    # 11.02.22 um 22:25

    Manu

    Ich konnte heute Nachmittag die Soundbar bei Amazon für den Early Bird Preis bestellen und habe soeben den Liefertermin bekommen: 28.Februar
    Mal sehen ob das stimmt… 😅

    • Profilbild von Manu
      # 14.02.22 um 10:04

      Manu

      Die Spannung steigt! 😍

      Kommentarbild von Manu
      • Profilbild von Manu
        # 14.02.22 um 15:55

        Manu

        Nun ja, da habe ich die Soundbar wohl als einer der ersten erhalten und direkt das Montagsmodell gezogen…
        Mein OLED Matrix Display funktioniert nicht, ich muss mich blind durch die Einstellungen Tasten. Mein etwas älterer Samsung TV wird von der Soundbar nicht unterstützt, ein zweiter, neuerer Samsung TV schon, jedoch mit immer wieder kurzen Soundaussetzern.
        Klang ist m.M.n. gut, der Subwoofer ist brutal!
        Geht auf jeden Fall zurück, ob ich mir sie nochmal hole weiß ich noch nicht…

        Kommentarbild von Manu
  • Profilbild von wicked
    # 12.02.22 um 08:06

    wicked

    wo gibt es den den Preis für 219 ? der Link stimmt nicht ?

  • Profilbild von Chris 1893
    # 12.02.22 um 09:11

    Chris 1893

    ebenfalls Zustelltermin am 28.02.

    • Profilbild von Pusel
      # 14.02.22 um 09:52

      Pusel

      Guten Morgen zusammen. Auch ich habe direkt nach der Bestellung den 28.02. als Zustelltermin erhalten. Heute habe ich von DHL die Nachricht bekommen, das morgen am 15.02. das Paket zugestellt wird.

  • Profilbild von Samstag31
    # 12.02.22 um 10:07

    Samstag31

    Gestern Abend war der Preis schon wieder bei 279.
    Early Bird war wohl nur ganz kurz. 😫

  • Profilbild von Chris 1893
    # 14.02.22 um 14:32

    Chris 1893

    war heute schon in Zustellung aber konnte nicht übergeben werden weil niemand da war. ich brauche nicht erwähnen dass ich mit den Kindern in Quarantäne stecke und das Hermes Fahrzeug erst 2 Stunden später bei mir an der Haustür vorbei gefahren ist…. ohne zu klingeln.

  • Profilbild von Asterix
    # 14.02.22 um 16:34

    Asterix

    Der erste Eindruck ist top. Freitag zum Aktionspreis bestellt und heute angekommen. Die Verarbeitung ist Xiaomi-typisch auf hohem Niveau und der Sound ist hervorragend. Nur das hinter dem Gitter befindliche Display ist relativ schlecht ablesbar. Für diesen Preis kann man nichts falsch machen. Und die Nachbarn haben auch was davon. 😉

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.