News

Xiaomi 3.1 Soundbar: kabelloser Subwoofer & NFC für 249€ bei Amazon

Ganz heimlich auf Social Media hat Xiaomi ihre neue 3.1 Soundbar angekündigt. In ihr stecken drei Lautsprecher mit zusätzlichen Hochtönern. Dazu kommt ein Subwoofer und auch Dolby Audio wird unterstützt. Kinosounderlebnis von Xiaomi im Wohnzimmer?

Xiaomi 3.1 Soundbar von vorne

Bereits Erfahrung mit Soundbars

Xiaomi und auch Redmi sind jetzt keine unbekannten im Soundbarmarkt. Jetzt veröffentlicht man eine neue Version, die ihren Weg in die Wohnzimmer finden soll. Sowohl Soundbar als auch Subwoofer sind komplett schwarz. An der Front der Soundbar finden wir ein metallenes Gitter, während der Subwoofer komplett in einem matten Gehäuse steckt.

3.1 Lautsprechersystem

In der Soundbar stecken drei Lautsprecher, die für den kompletten Tonbereich verantwortlich sind und die Kanäle Left, Right und Center abdecken.

Xiaomi 3.1 Soundbar Lautsprecheranordnung

Diese werden jeweils durch einen Hochtöner unterstützt. Zusammen mit dem Subwoofer, der für den Tiefton sorgt, sollen sie eine Leistung von 430 W erreichen.

Verschiedene Anschlüsse, Bluetooth 5 & NFC

Damit Soundbar und Subwoofer auch gemeinsam arbeiten können, müssen diese natürlich verbunden werden. Praktisch ist hier, dass Subwoofer kabellos verbunden wird, sodass ihr kein Kabel dafür benötigt. Die Soundquelle wird an der Soundbar angeschlossen und bietet USB, Koaxial, Optisch, HDMI IN und HDMI OUT Anschlüsse. Auch Bluetooth 5 ist mit dabei, hier ist jedoch kein Codec mit geringer Latenz angegeben, weswegen man vorher in der Praxis schauen muss, wie sehr sich dies auf Lippensynchronität und allgemeine Latenz auswirkt.

Xiaomi 3.1 Soundbar NFC

Praktisch ist, dass auf der Soundbar eine NFC-Schnittstelle ist. So kann man mit einem Smartphone mit NFC einfach dieses dranhalten und schon verbindet man sich über Bluetooth mit dieser. Eine UWB-Anbindung für neuere Smartphones wäre für die Zukunft aber natürlich auch noch gut gewesen.

Steuern per Fernbedienung

Irgendwie muss man dann ja auch noch mit der Soundbar interagieren können. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Einmal simple Tasten auf der Oberseite oder die mitgelieferte Fernbedienung, welche hoffentlich sogar über Bluetooth mit der Soundbar verbunden ist. Auf diese Weise könnte man nämlich die Soundbar ansteuern ohne wie bei Infrarot auf diese zielen zu müssen.

Xiaomi 3.1 Soundbar Fernbedienung

Damit man auch weiß, was man gerade tut, befindet sich an der Seite ein Display, welches zum Beispiel den aktuellen Eingang anzeigt. Über die Tasten auf der Oberseite kann man die Soundbar einschalten, die Lautstärke ändern und auch den Eingang wechseln.

Bei der Fernbedienung kommen dann noch weitere Funktionen dazu. Über diese kann man nämlich verschiedene Soundmodi aktivieren, welche den Klang anpassen. Darunter Musikmodus, aber auch ein Spielemodus. Ein KI-Sound Modus passt je nach gespieltem Audio die Einstellungen an und ein weiterer Nachtmodus, der dafür sorgen soll, dass man andere Nachts nicht mit der Soundbar stört. Zwei weitere Tasten sind für das Feintuning des Basses dar.

Einschätzung

Still und heimlich hat man die Soundbar über Social Media angekündigt und mittlerweile ist sie auch auf der Xiaomi Global Seite zu finden. Auf Amazon ist sie aktuell schon gelistet, jedoch noch nicht auf Lager. Der angegebene Preis von 249€ ist schon ordentlich und muss etwas bieten. Wir konnten in letzter Zeit schon gute Erfahrungen mit deutlich günstigeren Soundbars machen.

Wie sieht es bei euch im Wohnzimmer aus? Hi-Fi Setup, Soundbar oder noch mit den TV-Lautsprechern unterwegs?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (20)

  • Profilbild von MRein
    # 19.11.21 um 19:08

    MRein

    Im Wohnzimmer steht eine richtige Anlage und unter dem Xiaomi Fernseher im Schlafzimmer (43 Zoll) hängt eine "Polk Signa S2" auch mit Kabellosem Subwoofer, welcher unter dem Bett liegt. Trotz Langfloor Teppich hat der Bass echt richtig Power und man spürt es durch die Matratze im Bett Wackeln. Auch der Klang selbst ist schön klar. Wenn man sich die holt: Ich finde vom Klang die Einstellungen Musik und VoiceAdjust 2 am besten. Klingt für Filme besser als der Movie Modus finde ich xD. Für 130€ ist die definitiv zu Empfehlen! Nur leuchtet leider dauerhaft eine kleine Weiße LED. Ich schreube die Soundbar kommende Woche Mal auf und schaue ob man die Lampe irgendwie verschieben kann, sodass sie ins Gehäuse leuchtet und nicht mehr so stark durchs Loch xD

    • Profilbild von KlausPeter
      # 19.11.21 um 19:30

      KlausPeter

      Die LED einfach mit schwarzen Tape ankleben 😉

      Danke für deinen Beitrag 👍

      • Profilbild von MRein
        # 19.11.21 um 19:54

        MRein

        Ja, aber das sehe dann ja hässlich aus und den Stoff vorne bekommt man nicht ab

    • Profilbild von sivas
      # 20.11.21 um 00:05

      sivas

      wo ist der Unterschied zur s3 eigentlich? und wie bist du günstig an die s2 gekommen?

      • Profilbild von MRein
        # 20.11.21 um 00:44

        MRein

        Der Große Unterschied ist der neu eingebaute Chromecast. Bringt dir aber wohl nichts mehr, als dass man leichter sein Handy für die Bluetooth Wiedergabe verbinden kann. Sonst kannst du bei der S3 nun auch das automatische Abschalten des Tons nach Inaktivität deaktivieren (was mich nicht stört, da es wenn dann ca. 5 Sekunden dauert bis sie wieder automatisch vom Fernseher angeschaltet wird und funktioniert) und man kann wohl nun auch das Dauerhafte leichten der Lampe ausschalten. Aber auch dies habe ich gerade rausgefunden ist kein Problem, einfach die 11 Schrauben oder wie viele das auch sind auf der Rückseite lösen, dann den Plastikkorpus von dem mit Netz bezogenen Teil trennen (am Rand beginnend) und etwas in die Öffnung des "Lichtkanals" für die ganz linke Lampe stecken (Die Lampen sind auf einer Platine, nicht vorne drin, und damit diese nicht auch durch die anderen Löcher leuchten wird das Licht sozusagen durch Schaumstoff durchgeführt bis vorne zum Loch). Dort habe ich einfach gleichfarbigen Schaumstoff genommen (hatte ich noch von einem anderen Projekt), und das in den Kanal gesteckt. So kann ich den theoretisch einfach wieder rausziehen und es ist wie vorher.

      • Profilbild von MRein
        # 20.11.21 um 00:59

        MRein

        Ich habe die Polk Signa S2 12.09.2021 für 135€ auf Amazon im Angebot gekauft. Die S3 blieb jedoch bei über 200€. Eventuell wird die S2 ja am Black Friday wieder so günstig 😀

        • Profilbild von chrys2
          # 24.11.21 um 19:13

          chrys2

          Hab dir S3 gestern für 169€ gekauft, die S2 kostet zur Zeit 185€ bei Amazon

  • Profilbild von Baumi89
    # 19.11.21 um 19:22

    Baumi89

    ich habe leider nur meinen TV Lautsprecher, da ich bisher noch nix gutes zu nem günstigen Kurs gefunden habe.

  • Profilbild von ChrstphrHllrmnn
    # 19.11.21 um 19:41

    ChrstphrHllrmnn

    mir ist aufgefallen das es kaum noch günstige Surround Anlagen gibt.
    wenn man in Elektromärkten oder im Internet schaut, findet man fast nur noch Soundbars. Das finde ich schade.

    • Profilbild von Scilla77
      # 20.11.21 um 10:35

      Scilla77

      Ja bin ich ganz deiner Meinung

    • Profilbild von camerakind
      # 05.12.21 um 10:41

      camerakind

      Yamaha hat richtig gute Surround-Receiver im Sortiment, die man meist für schmales Geld bekommt! Allerdings weiß ich nicht, ob die die Satelliten kabellos bedienen können. ich hatte einen im Betrieb, der das noch nicht konnte, aber der Klang war Hammer!

  • Profilbild von T.S
    # 19.11.21 um 21:22

    T.S

    Danke für die Produktvorstellung.
    Mich würde interessieren, ob die Soundbar Multiroomfähig ist und mit welchen Produkten es funktionieren würde.

  • Profilbild von meiner79
    # 20.11.21 um 09:44

    meiner79

    Schade, als Fanboy würde ich zuschlagen, mit fehlen aber irgendwie die Rear Satelliten, die wie der Woofer kabellos arbeiten sollten. Auch wünschte ich mir eine Google Home Integration. Ich will doch auch ohne Fernseher mal Musik hören.

    Gibts da Empfehlungen?

  • Profilbild von Oliver
    # 20.11.21 um 22:25

    Oliver

    Wollte eigentlich mein Teufel System in Rente schicken, da es zu den neuen Möbeln optisch nicht mehr passt. Nachdem ich nun einige Soundbars bis 1000€ getestet habe, und wirklich alle nicht im geringsten Klang, geschweige Surround hinbekommen, habe ich mein altes System optisch überarbeiten lassen.
    Soundbars können sicherlich den Klang von Flachbild TVs aufwerten, aber mehr sollte man nicht erwarten.

  • Profilbild von Patte0309
    # 22.11.21 um 08:53

    Patte0309

    auf einen Test und Vergleich zu Sonos bin ich gespannt.

  • Profilbild von Stefan
    # 22.11.21 um 10:53

    Stefan

    Ja, da schließe ich mich an.
    Genial wäre es natürlich, wenn Xiaomi auch noch was erweiterbares mit Rear-Speakern raus bringen würde. Dann würde ich vermutlich direkt zuschlagen.
    So ist es als preiswerte Alternative zu Sonos zumindest eine Überlegung wert…

  • Profilbild von Sven
    # 24.11.21 um 17:07

    Sven

    Ich habe einen portablen Bluetooth-Lautsprecher (JBL Charge) statt einer Soundbar unter dem TV hängen (per Klinkenstecker angeschlossen). Dieser hat wesentlich mehr Wumms als die integrierten Lautsprecher und dennoch einen sehr klaren Klang. Zudem kann ich bei Bedarf jedes Bluetooth-Gerät (Handy, Laptop, Alexa) für Musik koppeln.

    • Profilbild von ichjetzt
      # 26.11.21 um 02:11

      ichjetzt

      Naja besonders gut ist das nicht. Kein Hdmi Arc oder eArc, keine Dolby Verarbeitung durch Klinke, kein subwoofer usw.
      Aber gut, immerhin etwas besser als die Fernsehboxen.

  • Profilbild von chrys2
    # 24.11.21 um 19:12

    chrys2

    Hab die Signa S3 gestern für 169€ gekauft.

    • Profilbild von sivas
      # 25.11.21 um 06:28

      sivas

      Gestern ist sie angekommen und zumindest die Verbindungslösungen sowohl per Kabel und im Besonderen kabellos sind nicht nachvollziehbar.

      Irgendwann funktionierte es über Kabel. Chromecast hat anscheinend geklappt, muss es noch testen.

      Deren Applikationen habe ich installiert und dann wieder deinstalliert. Entweder nicht für dieses Modell geeignet oder Schrott programmiert.

      Sound muss ich noch versuchen einzustellen, bin nicht gerade begeistert. Stimmen werden aber stark betont, man versteht die Leute sehr deutlich.

      Als wirklich guten Klang würde ich es aber nicht bezeichnen.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.