Test Wowstick – elektrischer Schraubendreher mit Batterie für 12,89€

Den Wowstick E-Schraubendreher gibt es aktuell für 12,89€ bei GearBest, wenn ihr den Gutschein GBAFF081212 benutzt. Für den Preis bekommt ihr neben dem Schraubendreher auch 20 bits.

Wer viel schraubt, hat sicherlich schon mal ein Auge auf elektrische Schraubendreher gerichtet. Von diesen gibt es auch jede Menge Auswahl an China Produkten. So gibt es natürlich auch einen elektrischen Schraubendreher von Xiaomi. Einige Zeit ist der Xiaomi Wowstick 1fs überaus teuer gewesen, doch jetzt bekommt man ihn zu einem akzeptablen Preis.

Xiaomi Wowstick Schraubendreher in Hand

ModellWowstick
Maße15,75 mm
Gewicht46,5 g (ohne Batterien)
69,4 g (mit Batterien)
Akku2 AAA-Batterien oder Lithium-Akkus
Zubehör18 verschiedene magnetische Bits

Zwei Versionen

Auf vielen Bildern sieht man den Wowstick in einer weißen, rundlichen Box, in der auch die Bits Platz finden. Dabei handelt es sich aber nur um eine Version der Schraubendrehers. Hier wird der Motor mit zwei Akkus angetrieben, außerdem gibt es zwei LEDs neben dem Schraubkopf, die leuchten, wenn man den Stick betätigt. Die zweite Version braucht statt Akkus zwei AAA-Batterien, und muss ohne die LEDs auskommen. Wir haben diese zweite Version des Xiaomi-Schraubendrehers bekommen.

Ach ja, wieso eigentlich Xiaomi? Wowtation, so der Name des Herstellers, ist eines der vielen kleinere Unternehmen, das von Xiaomi unterstützt wird, und dessen Produkte auf Xiaomis Verkaufsplattform xiaomiyoupin.com verkauft werden. Wieviel Xiaomi genau in dem Unternehmen und damit dem Wowstick steckt, ist schwer zu sagen. Sicher ist nur, dass Xiaomi mindestens finanziell, wahrscheinlich aber auch über die Produktentwicklung hier involviert ist.

Verpackung – Karton oder Kunststoff

Wie schon gesagt kommt eine Version des Wowstick in einer weißen Aufbewahrungsschale, welche durch Magneten geschlossen wird. In unserem Fall gibt es einen weißen Karton, der wiederum drei schmalere Kartons enthält. Einer enthält den Wowstick, einer drei Röhrchen mit je sechs Bits, und einer eine Stofftasche, in der beides untergebracht werden kann.

Xiaomi Wowstick Schraubendreher Verpackung
Bringt einem zwar nicht viel, aber die Kartons sind schön beschriftet und bebildert.

Die Batterien werden hinten in den Stick geschoben. Der Verschluss kann mit einem Schlitz-Schraubendreher oder auch einfach mit dem Fingernagel aufgedreht werden, da er nicht besonders fest schließt (aber ausreichend fest, um sich nicht von allein zu öffnen).

Xiaomi Wowstick Schraubendreher Batterien
Zwei AAA-Batterien hat man hoffentlich eh zu Hause.

Wie bereits erwähnt sind beim Wowstick 18 Bits vorhanden. Das sind fünf weniger als beim Xiaomi Wiha Schraubendreherset, aber dort muss man bekanntlich selber schrauben. Die Befestigung der Bits ist relativ einfach über Magnetismus gelöst. Ihr müsst sie also einfach nur in den Kopf des Sticks hereinstecken und schon kann es losgehen.

Xiaomi Wowstick Schraubendreher Bits
In diesem drei Röhrchen sind die Bits untergebracht.

Der Stick liegt gut in der Hand und kann einfach wie ein Stift gehalten werden. Über die Taste kann der Kopf in beide Richtungen gedreht werden. Weitere Tasten oder Einstellungsmöglichkeiten gibt es aber nicht, das Drehmoment kann nicht verändert werden; die fest eingestellte Geschwindigkeit beträgt in etwa 100 Umdrehungen pro Minute. Auch können bei der Version mit LEDs letztere nicht ausgeschaltet werden.

In der Praxis – Arbeiten mit dem Wowstick

Grundsätzlich funktioniert der Stick gut. Gerade bei kleinen Arbeiten, bei denen man ein ruhiges Händchen braucht, aber viele Schrauben ziehen muss, hilft das Gadget. Die beiliegende Anzahl an Bits deckt viele, wenn auch nicht alle Schraubenköpfe ab; der Wechsel zwischen zwei Bits geht innerhalb von Sekunden vonstatten. Wir haben mal ein bisschen an unseren Gadgets herumgeschraubt, um den Stick auf die Probe zu stellen. Dafür ist er am Ende auch gedacht: Laptops, Handys, und alles, was mit klein(st)en Schrauben zusammengesetzt ist.

Xiaomi Wowstick

Das größte Problem ist leider die zu geringe Kraft des Wowsticks. Eine einigermaßen fest angezogene Schraube (per Hand) kann der Stick einfach nicht lösen. Zwar kann man die Schraube auch manuell mit dem Stick drehen, was auf Dauer aber dem Motor nicht gut tun dürfe. So hat man bei Schrauben, die wirklich felsenfest sitzen müssen, immer das Problem, dass man noch manuell mit der Hand nachziehen muss.

Das ist nicht zwingend ein K.O.-Kriterium. Zeit spart man mit dem Gerät unter Umständen trotzdem, und einen Knopf auf dem Wowstick zu drücken ist einfacher, als viele Schrauben per Hand zu drehen. Selbst, wenn man sie einzeln erst manuell lockern oder eben festziehen muss. Und es gilt: Nach fest kommt lose. Zu fest werdet ihr Schrauben hier sicher nicht anziehen, so dass ihr davor schon mal sicher seid.

Wofür der Wowstick definitiv nicht geeignet ist, sind größere handwerkliche Projekte. Möbel aufbauen oder Schrauben in die Wand drehen könnt ihr damit nicht.

Zubehör

Auch, wenn es dem Wowstick nicht beiliegt, gibt es noch etwas Zubehör vom gleichen Hersteller. Wir hatten an anderer Stelle schon das Wowpad vorgestellt, eine magnetische Unterlage für eure Schrauben. Dazu gibt es außerdem noch das Wowcase, indem bis zu sieben Bits untergebracht werden können. Nutzt man die beiliegende Tasche, braucht man das Case nicht, es bietet aber schnelleren Zugriff auf die Bits als die etwas unhandlicheren Plastikröhrchen.

Xiaomi Wowstick Schraubendreher
Wowcase und Wowpad gibt es separat zu kaufen.

Fazit – Nie mehr Schraubenzieher?

Der Stick erfüllt genau die Erwartungen, die wir an ihn hatten. Er ist einfach in der Handhabung und platzsparend in der Unterbringung. Dass die Kraft nicht ausreicht, um fest sitzende Schrauben zu lösen, hatten wir uns schon gedacht. Insgesamt ist der Stick bei Feinmechaniker-Arbeiten aber durchaus hilfreich. Wer also häufig in dieser Dimension Geräte zusammenschraubt oder auseinanderbaut, schont mit dem Wowstick die Handgelenke. Wer nur ein Mal im Jahr das Batteriefach der Fernbedienung aufschraubt, der brauch ihn aber definitiv nicht, und den Akkuschrauber ersetzt er auch nicht.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (37)

  • Profilbild von Christian
    24.04.17 um 15:15

    Christian

    Ich habe den WOWSTICK vor 2 Wochen erhalten und bin damit recht zufrieden. Für kleine Schreiben an Drohne oder anderen filigraner Hardware eignet er sich bestens. Zwar kann man keinen Drehmoment einstellen, aber das macht nichts. Wenn man den Knopf loslässt, dreht er langsam aus und auch ohne noch große Kraft aufzubauen. Wenn man Den WOWSTICK dann locker in der Hand läßt, dreht er sich dann halt noch ein paar mm in der Hand, damit die Schraube nicht kaputt geht.
    Ich finde die Version mit Batterien praktischer, da der Li-Ion Akku des deutlich teurerem Modells ja irgendwann mal hinüber ist. Kleiner Punktabzug: Während des Schraubens wird die Schraube mit Hilfe von 3 LEDs beleuchtet. Diese flackern, wenn die Schraube etwas schwergängiger ist und der WOWSTICK etwas mehr zu tun hat. Etwas nervig, aber naja.

    • Profilbild von paradonym
      17.12.17 um 15:43

      paradonym

      Dreh bitte mit einem normalen Schraubendreher eine Schraube bis zur Grenze deiner Kraft irgendwo rein… Meinst du der Würde das noch schaffen? So ungefähr die Größe die auch an PC-Gehäusen verwendet wird…

      Ich geh mal davon aus dass das Teil für verklebte Kleinschrauben auch zu schwach ist, oder?

  • Profilbild von ReabRed
    17.12.17 um 16:52

    ReabRed

    Hab das ding beim vorherigen deal bestellt. sind 2aaa Batterien drin. kraft ist was anderes. nutze es um kleine monitore, 20 schrauben aufwärts, auf zu schrauben. kannst vergessen.

  • Profilbild von Thomas
    09.02.18 um 10:12

    Thomas

    Ohne drehkraftbegrenzer und verschiedenen Geschwindigkeiten nutzlos. Gibt günstigere im baumarkt. Leider Schrott und am Handwerk definitiv vorbei.

    • Profilbild von Gast
      10.10.19 um 19:50

      Anonymous

      Ist ja auch nicht für das Handwerk sondern den Hobbyschrauber daheim.

  • Profilbild von Gast164
    09.02.18 um 10:13

    Gast164

    Mit Batterien hält das Teil niemals 8 Stunden durch. Vielleicht 8 Minuten im Dauerlauf.

  • Profilbild von INU.ID
    09.02.18 um 10:41

    INU.ID

    Vielleicht lieber den "ES120 Screwdriver". Ist zwar ne Ecke teurer (~70€), hat dafür aber auch entsprechend mehr Nutzwert (zb. variables Drehmoment).

  • Profilbild von Networx
    10.02.18 um 00:25

    Networx

    "Am Handwerk vorbei" bester Spruch ? Im Handwerk leben auch viele am Leben und Kunden vorbei ??‍♂️
    Das ist kein Akku-Werkzeug fürs grobe Handwerk, sondern fürs Feine wie den Elektroniker

  • Profilbild von guest
    10.02.18 um 01:46

    guest

    Für fanboyz und redaktionzboys sicher ein überfliegen aber für menschen eher nix.

  • Profilbild von Andropet
    19.03.18 um 16:53

    Andropet

    Bestellt!

  • Profilbild von 123
    19.03.18 um 17:47

    123

    wo kann ich auf dieser Seite den
    Gutschein-Code eingeben?

    • Profilbild von DerInderInderInderin
      20.03.18 um 11:31

      DerInderInderInderin

      Ganz am Ende gibts die Option einen Coupon hinzu zu fügen, bei der Adress-Eingabe

  • Profilbild von Gast
    19.03.18 um 19:53

    Anonymous

    Selberdrehen ist oft günstiger 😉 https://www.gearbest.com/screwdriver-screwdriver-set/pp_647766.html
    Mit Code: SCREWEXTRACTOR 81 Cent mit Versand.
    Die Qualität ist bestimmt nichts besonderes aber wer sowas nur selten braucht bestimmt ok.

  • Profilbild von Hans
    19.03.18 um 23:20

    Hans

    Das Teil ist echt nicht besonders stark, aber je nach Anwendungsfall finde ich ihn ganz praktisch. Gerade wenn es filigran und fummelig wird und man beim drehen mit einem normalen Schraubenzier zu viel wackeln würde. Ich benutze ihn bspw gerne beim zusammenschrauben von 3D-gedruckten Teilen. Oder letztens hat er mir gute Dienste geleistet als ich ein Mainboard in ein sehr enges Gehäuse geschraubt habe. Fest ziehen kann man die Schrauben per Hand immer noch.
    Drehkraftbeschränkung macht hier absolut keinen Sinn, dafür ist er zu schwach.

    Ich würde so ein Teil gerne mal mit einer starken LiPo-Zelle sehen.

    • Profilbild von Simplicissimus
      21.03.18 um 08:14

      Simplicissimus

      Eine Alkali-Mangan AAA Zelle hat typischerweise 1200mAh. Was erwartest du den bei der Bauform, könnte eine starke LiPo-Zelle sein?

      • Profilbild von SmashD
        23.07.19 um 12:02

        SmashD

        Da geht's um A und V, damit der Motor nicht unbedingt schneller drehen kann aber mit mehr N.

  • Profilbild von DerInderInderInderin
    20.03.18 um 11:31

    DerInderInderInderin

    Für den Preis kann man wirklich mal zuschlagen. Hab mir einen bestellt, ich bin gespannt was das Ding kann.

  • Profilbild von Sebastian
    20.03.18 um 14:05

    Sebastian

    Ich hatte so einen vor längerer Zeit mal (relativ überteuert) aus China bestellt, und war dann etwas enttäuscht eine Variante für 2 AAA-Batterien zu bekommen (hatte auf Youtube unter dem Namen Wowstick vorher nur welche mit Lithium-Akku inkl. Ladehalterung gesehen).

    Letztendlich betreibe ich ihn nun mit 2 Li-Ion-AAA-Zellen (also 7,2 bzw. voll geladen 8,4 Volt), um überhaupt eine brauchbare Kraftentwicklung zu haben, bisher ohne Probleme (natürlich nicht über längere Zeit ununterbrochen). Ist halt am Ende ein einfacher Elektromotor, der hält kurzzeitig schonmal ein bisschen mehr Spannung aus 😉

  • Profilbild von nedo
    23.08.18 um 10:27

    nedo

    Habe mir vor kurzem den 1F+ bestellt und seit dem quasi in dauerebrauch. Was man allerdings wissen sollte, die mitgelieferten Bits haben nicht annähernd so eine Qualität wie die im Xiaomi/Wiha Set brauchbar sind sie jedoch allemal.

    By the way, kennt jemand einen guten Tri-Point Bit für Apple schrauben? iDoc hat mal angekündigt das sie zusammen mit Wiha einen entwickeln wollen, jedoch finde ich nur den gewöhnlichen Schraubendreher aus dieser Kooperation und nicht den Bit.

  • Profilbild von joexy
    30.08.18 um 14:48

    joexy

    Ihr redet alle von "Kraft" obwohl ihr Drehmoment meint….

  • Profilbild von Rascall
    01.10.18 um 11:51

    Rascall

    @joexy: was ja auch grundsätzlich nicht falsch ist. Als Drehmoment oder auch Kraftmoment bezeichnet man die Kraft auf einen Körper. Diese wird in der Einheit Newtonmeter kurz Nm angegeben. Ein Nm ist definiert als die Kraft die an einem Drehpunkt anliegt an einem 1m langen Hebelarm an dessen Ende 1kg hängen.

  • Profilbild von diger
    01.10.18 um 19:55

    diger

    Ich habe mir mal vor ein paar Jahren das Original gekauft (Xiaomi ist ja nur ein Clone).

  • Profilbild von Joegh
    02.10.18 um 18:30

    Joegh

    @Rascall: gefährliches Halbwissen. Ein Drehmoment ist keine Kraft. Kraft=Newton, Drehmoment=Newtonmeter.

  • Profilbild von Joegh
    02.10.18 um 18:31

    Joegh

    Und N mit Masse (aka kg) zu verwechseln ist noch viel falscher. Im Physiktest wärst du durchgefallen…

  • Profilbild von sargeharrks
    29.04.19 um 17:04

    sargeharrks

    @Anonymous: Nein ist sie nicht hatte sowas mal gekaufte und nach 3 mal nutzen brechen die vorne die Bits weg eher nicht zu empfehlen.

  • Profilbild von Preacher
    29.04.19 um 21:41

    Preacher

    Das Ding ist voll mies, fast keine Kraft, sehr langsam. Finger weg.
    Das.Set Schraubendreher Xiaomi Wiha ist dafür gut

  • Profilbild von xxx
    30.04.19 um 06:41

    xxx

    Ich habe den vor ca 6 Monaten gekauft. Negativ ist das die Bits nicht magnetisch sind, das Schrauberset ohne Batterie Betrieb ist dagegen Magnetisch .Warum wurde der Elekro Schrauber nicht magnetisch gemacht ist mit ein Rätsel .Beide Bits Version passen auf die Geräte

  • Profilbild von Stefan Raab
    16.05.19 um 15:27

    Stefan Raab

    Kostet genauso viel wie ein Akkuschrauber im Lidl. der Vorteil bei denen, ich finde viel schneller Futter und Bits. totaler Quatsch der Preis und die Leistung schon gar nicht sinnvoll. für die zweieinhalb Umdrehungen die ein Handy pro Schraube benötigt oder besser gessgt, beim festschrauben rutscht man ab ist die Gefahr ein Kratzer zu machen viel größer. Pro Reparatur zahlst du noch am Ende 30 € drauf

  • Profilbild von Chuwi
    16.05.19 um 16:09

    Chuwi

    Mir ist er auch etwas zu schwach.

  • Profilbild von FF
    10.07.19 um 09:48

    FF

    Ich habe die Akku Version und kann sagen, wenn der Stick voll aufgeladen ist, schaffe ich es kaum die drehspitze vorne festzuhalten. Ich würde sagen das Teil hat mehr als genug power für die kleinen Schrauben für die es gedacht ist…

  • Profilbild von ist hier immer noch nichtSchluss
    16.08.19 um 22:47

    ist hier immer noch nichtSchluss

    Total lächerlich, wer sich das Teil kauft muss schon super speziell sein.

  • Profilbild von Preacher
    23.08.19 um 21:44

    Preacher

    Kann nur nochmals betonen Finger weg, der Mist ist keinen Cent wert, komplett nutzlos weil dreht viel langsamef als mit der Hand möglich und kann keine leicht angezogene M1,6 lösen, wenn man mit der Hand nachhilft dreht das Getriebe durch.
    Das Xiaomi/Wiha Schraubendreherset ist super.

    Obwohl ich einiges von Xiaomi habe und von fast allen Produkten begeistert war ist das eine einzige Enttäuschung

  • Profilbild von derbb
    10.10.19 um 16:06

    derbb

    Absolut korrekt was Herr Preacher predigt !

  • Profilbild von Kartoffel
    11.10.19 um 00:41

    Kartoffel

    Kann bestätigen, war für die Schrauben am Notebook schon zu schwach. 100% elektro schrott.
    mfg

  • Profilbild von Von hinten
    11.10.19 um 10:29

    Von hinten

    @Anonymous: mir fällt auf Anhieb kein Hobby ein bei dem Schrauben so locker sind und sein sollen.
    Habe das Teil auch und finde es bei größeren Mengen an Schrauben ganz okay, aber die erste Umdrehung beim lösen (wenn nicht mehr) und die letzte beim anziehen sind immer mit der Hand.
    Der Motor kann einfach nix. Und das wir hier nicht im bosch professional- oder hilti forum sind ist dabei schon berücksichtigt.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.