Ximmerse Visor X – Smartphone-Videobrille für Serien, Filme und Games für 44,99€

Ist es die Revolution für das Smartphone? Immer öfter werden Filme und Serien auf mobilen Endgeräten angesehen. Mit dem Visor X von Ximmerse geht das freihändig, im Sitzen, Liegen oder sogar Laufen und außerdem mit einem größeren Bild. Der Gadgetfaktor ist auf jeden Fall groß genug, dass wir es testen mussten.

Ximmerse VIsor X Smartphone Brille

Funktionsweise – Kinosaal im Taschenformat?

Vielleicht sollten wir erst mal klären, was Visor X genau ist. Es ist keine VR-Brille für Handys und auch keine, die in irgendeiner Form Augmented Reality (AR) ermöglicht. Der Begriff „Bildschirmlupe“, den der Verkäufer selbst verwendet, beschreibt es eigentlich ganz gut. Ihr seht einfach euren Smartphone-Bildschirm, allerdings vergrößert – laut Beschreibung entsteht der Eindruck eines 100 Zoll-Bildschirms aus 2,5 Metern Entfernung.

Ximmerse Visor X Smartphone Brille Halterung
Das Handy wird hier mit dem Display an die Scheibe gelegt.

Kann das funktionieren? Es ist vielleicht schwer vorstellbar, aber das funktioniert sogar sehr gut. Smartphones mit einer Displaygröße bis zu 6 Zoll können in die Brille eingesetzt werden (laut Amazon; auf der Verpackung steht 5,5 Zoll), in der Praxis sind auch 6,2 Zoll noch ok. Größere Displays lassen sich zwar nutzen, dann sind aber die Bildschirmränder abgeschnitten, was ab einem gewissen Punkt zu stören beginnt. Das Smartphone sitzt in der Brille mit der Front gegen eine Plexiglasscheibe und wird an der Rückseite von der Abdeckung mit einer gummierten Innenseite festgehalten.

Ximmerse Visor X Smartphone Brille Verschluss
Der Verschluss sorgt dafür, das nichts verrutscht.

Das Bild des Smartphones wird dann über zwei Spiegel reflektiert. Einer sitzt in der Brille, dem Bildschirm gegenüber, der zweite Spiegel ist ausklappbar und kann frei eingestellt werden, ähnlich einer Sonnenblende im Auto. So könnt ihr das Bild genau euren Bedürfnissen anpassen. Unweigerlich wird man auch an die Periskop-Brille erinnert, die ebenfalls über Spiegel euren Blick „um die Ecke“ gelenkt hat, wenn auch ohne Smartphone dabei.

Da der untere Spiegel konkav, also nach innen gewölbt ist, wirkt es, als sei das Bild größer. Der Unterschied ist deutlich, es scheint, als würde man auf ein größeres Display blicken. Das Bild ist zu den Ecken hin leicht gewölbt, was aber nicht so stark ausgeprägt ist, dass es stören würde. Bedienen könnt ihr das Smartphone dabei übrigens nicht. Einstellungen müsst ihr vorher vornehmen, es sei denn, ihr nutzt eine Bluetooth-Bedienung.

Ximmerse Visor X Smartphone Brille Spiegelung (2)
Über zwei Spiegel sieht man das Display des eingelegten Smartphones.

Aber: Die Brille funktioniert, Full HD-Videos auf dem Smartphone sehen noch ein bisschen besser aus, egal ob YouTube oder Netflix-App. Es braucht auch keine sonstige Software oder externe Stromversorgung – einfach das Smartphone einlegen und genießen. Mit einem Bluetooth-Controller könnt ihr außerdem auch Spiele darauf zocken. Da die Klappe, die das Handy in Position hält, zu den Seiten hin offen ist, kann man Kopfhörer anschließen.

Komfort – Leicht wie ein Stein

Ein anderes Thema ist da der Tragekomfort. Per einstellbarer, elastischer Bänder wird die Brille am Kopf befestigt, damit sitzt sie ausreichend fest, um selbst bei schnelleren Bewegungen nicht leicht zu verrutschen. Vor der Stirn befindet sich ein weiches Schaumstoffpolster; es gibt keine unangenehm drückenden Stellen. Auch die Entfernung des Bildschirms zum Auge ist in Ordnung und ist durch die Umleitung über die Spiegel ja ohnehin etwas größer. Zwar könnte es für einzelne Personen unangenehm sein, auf den nahen Bildschirm zu schauen, bei uns hatte bisher aber niemand ein Problem damit.

Ximmerse Visor X Smartphone Brille Tragekomfort
Nicht das beste Outfit für die Straße.

Das größte Problem der Brille ist aber ihr Gewicht. Sie allein wiegt schon 210 Gramm, aktuelle Smartphones bringen es ebenfalls auf 180-200 Gramm im Durchschnitt. Man trägt also mindestens 400 Gramm auf dem Kopf, wenn man Videos auf der Brille ansieht. Klar, das lässt sich aushalten, an absolute Entspannung ist aber nicht zu denken. Zudem sitzt beinahe das ganze Gewicht vor der Stirn. Das merkt man auf Dauer dann im Nacken. Das für mich größere Problem ist aber, dass das ganze Gewicht gegen die Stirn drückt (Hebelwirkung), was trotz des Polsters einfach vom ersten Moment an spürbar ist.

Ximmerse Visor X Smartphone Brille Spiegelung (1)

Der Hersteller betont überall, wie leicht die Brille doch sei, das können wir aber so nicht ganz bestätigen. Die Visor X sitzt war recht bequem und sicher, das Gewicht zusammen mit dem eingelegten Smartphone macht sich aber von Anfang an bemerkbar. Entspanntes Kino-Feeling kommt so leider nicht auf.

Ausnahme: Im Liegen auf dem Rücken fällt es tatsächlich nicht ganz so unangenehm auf. Dabei lastet das Gewicht senkrecht auf der Stirn, und auch nach einer Stunde empfand ich das nicht als unangenehm. War jetzt aber auch nicht sooo viel besser, als das Handy dabei in der Hand halten zu müssen. Vielleicht ein bisschen.

Fazit – Wer braucht das?

Ich würde lügen, würde ich sagen, dass mir die Visor X nicht gefällt. Das tut sie nämlich, allein schon, weil ich ausgefallene Konzepte zur Videodarstellung ziemlich mag. Und die Anzeige von Videos funktioniert hier genau wie beschrieben: Man erhält ein größeres Bild selbst aus einem kleinen Smartphone-Display und kann freihändig schauen und dabei den Abwasch machen, stricken, häkeln oder sonst was. Ein ähnliches Konzept verfolgte schon diese Handy-Halterung, die uns vor einer Weile von einem User eingesendet wurde.

Wirkliche Entspannung kommt dabei leider nicht auf, da man durchgehend an die 400 Gramm Gewicht erinnern wird, die einem vor der Stirn kleben. Außerdem muss man fragen, in welcher Situation de Brille wirklich besser ist, als einfach direkt auf dem Smartphone zu schauen (wenn auch mit kleinerem Bildschirm). Das größte Problem: Zwischen Bildschirm und Hintergrund hin und her zu wechseln, ist anstrengend für die Augen. Mal am Screen vorbei zu schauen ist in Ordnung, auf Dauer bekommt man davon aber Kopfschmerzen. Man kann also nur Aktivitäten nebenbei machen, bei denen man nicht zwingend immer auch hinschauen muss. Kaufen sollte sich die Ximmerse Visor X nur, wer entweder wirklich Bock hat, das Feature einfach mal auszuprobieren, oder aber mit dem nicht perfekten Tragekomfort leben kann und wirklich einen konkreten Verwendungszweck hat. Oder wenn man sich nicht schämt, auch einfach mal in der Öffentlichkeit die Brille aufzusetzen und etwa in der Bahn eine Folge der Lieblingsserie zu schauen.

Ideal wäre die Brille für kurze Clips oder Filme, die man sich alleine ansehen möchte. Solche, die man eh nicht lange am Stück schaut, sondern vielleicht nur fünf bis zehn Minuten. Bei denen man aber gerne die Hände frei hätte. Wenn es sowas gäbe, wäre die Visor X dafür sicherlich ideal.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von jens Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (17)

  • Profilbild von Hiex
    13.02.19 um 19:18

    Hiex

    Also man könnte die Auflagefläche irgendwie vergrößern, dann ist der Druck geringer: P=F/A

  • Profilbild von Hiex
    13.02.19 um 19:19

    Hiex

    Also als ich die Beschreibung gelesen habe, dachte ich immer wieder: Das Gadget ist eigentlich für einen Einsatzzweck prädestiniert, aber ihr traut es euch nicht zu sagen. "….oder sonst was" : Pornos gucken.

  • 13.02.19 um 19:21

    DschungelJim

    "Solche, die man eh nicht lange am Stück schaut, sondern vielleicht nur fünf bis zehn Minuten. Bei denen man aber gerne die Hände frei hätte."

    Das klingt irgendwie nach Pornos. 😎🤫

  • Profilbild von Hiex
    13.02.19 um 19:22

    Hiex

    Für eine reine Halterung mit zwei Spiegeln finde ich aber knapp 45€ etwas teuer.

  • 13.02.19 um 19:23

    Colosseo

    Sieht auch nicht bequemer aus, als wenn man sich einen 100-Zoll Bildschirm mit Klebeband am Kopf festbinden würde

  • Profilbild von Mr. X
    13.02.19 um 20:34

    Mr. X

    Sieht aus als wäre das auch was für Brillenträger 😎

  • Profilbild von EspressoJunkie
    13.02.19 um 21:54

    EspressoJunkie

    @Colosseo: damit passt man aber nicht durch die Tür von der S-Bahn. Aber… So what. Und ja. Pornos sind die prädestinierte Verwendung

  • Profilbild von ruegnueg
    14.02.19 um 02:24

    ruegnueg

    einfach nö.

  • Profilbild von Hiex
    14.02.19 um 05:48

    Hiex

    Preis bei Amazon jetzt 59,99€, bitte aktualisieren…

    • Profilbild von NtR
      14.02.19 um 07:36

      NtR

      @Hiex: Preis bei Amazon jetzt 59,99€, bitte aktualisieren…

      Gutschein Code, bitte richtig lesen…

  • Profilbild von Gast
    14.02.19 um 15:31

    Anonymous

    Hm, wäre da nicht ein billiges Cardboard plus VR-Cinema-App eine gute Alternative?

  • Profilbild von Peter
    14.02.19 um 16:14

    Peter

    Genau das Richtige für Lastkraftfahrer, dann muss man nicht ständig nach rechts auf den Beifahrersitz gucken wo der Laptop steht.

    😀

  • Profilbild von drohne.mir.nicht
    14.02.19 um 18:05

    drohne.mir.nicht

    Wäre mal interessant die brille für den liveview an der Drohne zu nutzen.

  • Profilbild von Siri17
    14.02.19 um 19:37

    Siri17

    @drohne.mir.nicht: genau das habe ich mir auch überlegt. Wie hell ist das Bild wohl, wenn man draußen steht? Man könnte schnell zwischen direkter Sicht zur Drohne und Kamera-Ansicht wechseln.

    • Profilbild von drohne.mir.nicht
      14.02.19 um 22:45

      drohne.mir.nicht

      Ich fliege die mavic 2 pro und das display vom Handy bietet auch in die Fe rtnbedienung eingespannt ausreichende Helligkeit. Denke das könnte einen riesen Spaß bereiten.

      Kommentarbild von drohne.mir.nicht

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.