Test

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter mit Objekterkennung & niedriger Bauhöhe für 350€ aus DE-Lager

Saugroboter mit guter Wischfunktion gesucht? Den Yeedi Vac 2 Pro bekommt ihr im Moment günstiger. Den Saugroboter gibt es bei GShopper für 350,00€. Nutzt für den Preis den Gutscheincode: AFB0CBDC5A6A an der Kasse. Der Versand des Saugers erfolgt aus dem DE-Lager, wodurch er innerhalb weniger Tage bei euch ankommen sollte.

Der yeedi Vac 2 Pro kommt durch seine niedrige Bauhöhe auch unter tiefere Möbel. Dazu gibt es eine optionale Absaugstation, aber auch eine Objekterkennung. Wie schlägt sich das neue yeedi Modell?

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter mit Absaugstation

Technische Daten

yeedi Vac 2 Pro
Saugkraft3000 pa
NavigationKamera-Navigation + Objekterkennung durch strukturiertes Licht
Appyeedi App (Android, iOS)
Lautstärke57, 60, 64, 69 dB mit aufsteigender Saugstufe
Akku5200 mAh
Staubkammer/Wassertank420 ml / 180 ml
Arbeitszeit220 Minuten
Ladezeit6,5 Stunden
Gewicht3,5 kg
Maße35 x 35 x 7,7 cm
Steigungen2 cm
Features
  • Mapping mit Kartenspeicherung von drei Etagen
  • selektive Raumeinteilung
  • No-Go-Zonen und Zoned Cleanup
  • Wischfunktion mit Nicht-Wisch-Zonen und elektrischem Wassertank
  • Fortgesetzte Reinigung
  • Teppicherkennung (erhöht Saugkraft)
  • Absaugstation mit Beutel
  • Objekterkennung

Lieferumfang

Wenn ihr den yeedi Vac 2 Pro mit Absaugstation kauft, kommen diese getrennt in zwei Paketen. Im Lieferumfang des Saugroboters finden wir die obligatorische mehrsprachige Anleitung, darunter auch Deutsch und die kleine Ladestation, wenn man den Saugroboter ohne Absaugstation betreibt. Aber auch die Wischfunktion liegt separat mit dabei.

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter Lieferumfang

Die Absaugstation kommt in ihrem Karton in zwei Teilen und muss vorher „montiert“ werden. Wobei montieren auch schon ein wenig übertrieben ist, man muss die zwei Teile zusammenhalten und wenige Schrauben festdrehen. Dazu liegt auch der dafür benötigte Schraubendreher im Lieferumfang bei. Damit die Wischfunktion nach dem Reinigungsvorgang nicht den Boden an der Absaugstation voll tropft, liegt auch noch eine Plastikmatte bei.

Design & Verarbeitung

Wie so oft erfindet man hier den Saugroboter nicht neu, sondern bleibt bei dem bewährten kreisrunden Design. Aufgrund der Kamera-Navigation kann man hier an Höhe sparen und ist damit 1-2 cm tiefer als die Konkurrenz mit Laserturm. So passt er auch unter tiefere Möbel und kann dort reinigen. Mehrere Farbvarianten gibt es nicht, nur das standardmäßige Weiß.

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter Tiefe

Durchweg nutzt man hier hochwertigen Kunststoff und verbaut die Einzelteile gut miteinander. Das Gerät wirkt wertig und ist auf einem markttypischen Level.

Navigation & Sensorik

Schaut man sich das Datenblatt des Saugroboters an, dann fällt einem die Kamera-Navigation ins Auge. Eher eine ungewöhnliche Navigationsmethode für einen Saugroboter in dieser Klasse. Yeedi begründet das Ganze mit der Gesamthöhe des Saugroboters, so kann er besser unter tiefen Möbeln reinigen. Ist auch völlig richtig, aber je nach Situation geht das Ganze nicht voll auf. In unserem Büro (~100 m²) hat der Yeedi mehrere Stunden gebraucht, um die Umgebung abzufahren und eine Karte zu erstellen. Dabei merkte man ihm auch ein wenig an, dass er wenig Daten über seine Umgebung hat.

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter Sensor

Da hilft es nicht, dass die Objekterkennung auch erst nach der Erstellung der Karte dazugeschaltet wird. Im Vergleich zu einem Modell mit LiDAR-Navigation braucht der Vac 2 Pro so gut eine Stunde länger bei der Reinigung. Die lange Reinigungszeit kann einem eventuell egal sein, weil der Saugroboter sowieso in Abwesenheit von einem saugen soll, oder es kann einen stören. Dann muss man halt auch überlegen, wie die eigenen vier Wände aufgebaut sind. Hab ich überhaupt Möbel, die ein Saugroboter mit Laserturm nicht saugen könnte und wenn ja, stört mich das? Hier navigiert man sich meiner Ansicht nach in ein ziemlich spitzes Nutzerfeld.

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter Front

Zur Objekterkennung muss man aber sagen, die hat schon was drauf. Auch kleinere Gegenstände erkennt sie und der Yeedi navigiert drumherum. Nicht immer ganz optimal und er verschiebt leichte Dinge etwas, aber man ist durchaus auf einem Level mit der Konkurrenz in diesem Preisbereich. Unsere Stühle, die zur Verteidigung auch sehr leicht sind, hat er regelmäßig hin und her geschoben, während er um sie gereinigt hat. Vielleicht kann man hier per Software-Update ihn noch etwas vorsichtiger an Hindernisse heranfahren lassen.

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter Unterseite

Ergänzend zur Navigation gibt es auch wieder Sensoren an der Unterseite zur Teppich- und Abgrunderkennung. Beide funktionieren zuverlässig und erfüllen ihren Job. Auch die Erklimmung von Steigungen muss man hier loben, denn der Yeedi Vac 2 Pro meistert die Füße von unserem Wohnzimmertisch, die mit 2,5 cm normalerweise für Schwierigkeiten sorgen.

Reinigung

Saugfunktion

Bei der Navigation weckt der Yeedi Vac 2 Pro eher gemischte Gefühle, jedoch ändert sich das bei der Reinigung. Nur 3000 pa Saugkraft hören sich in der Zeit von immer steigenden Saugkraftangaben nicht nach viel an, aber die nutzt der Yeedi und reinigt sogar kurzflorige Teppiche ganz gut. Hartböden sind auch kein Problem, auch wenn er teils dazu neigt leichte Verschmutzungen von sich wegzukicken. Das ist aber wirklich die Ausnahme und den Großteil saugt er ohne Probleme ein. Es gibt keine großartig effektiven Gegenmaßnahmen gegen lange Haare und Fell, da muss man also händisch den Saugroboter warten.

Dann ist er noch mit der Absaugstation von Yeedi kompatibel, die es einem ermöglicht den Saugroboter lange sein eigenes Ding zu machen. Je nachdem wie oft ihr reinigt und wie verschmutzt die Umgebung war, muss man den Staubbeutel erst nach einem Monat leeren. Wie oft der Saugroboter absaugt, lässt sich in der App anpassen. Während der Absaugung wird es für ca. 20 Sekunden sehr laut (bis zu 82 dB), beachtet das also bei empfindlichen Tieren oder ähnlichen Situationen. Während der Nicht-Stören-Zeit saugt die Absaugstation aber zum Beispiel nicht ab.

Wischfunktion

Oft ist die Wischfunktion nur ein nettes Gimmick, die der Hersteller noch dran packt, um es auf den Karton schreiben zu können. Hier nutzt man einen Vibrationswischtank, welcher durch schnelles hin und her bewegen der Wischplatte eine manuelle Reinigung imitiert. Dadurch schrubbt er gut Verschmutzungen vom Boden, auch wenn er keine Möglichkeit hat den Wischmopp selbstständig zu reinigen.

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter Wischfunktion

So liegt er im gehobenen Mittelfeld der Wischmethoden und verdient sich auch den Zusatz „mit Wischfunktion“. Anders als bei Roborock entscheidet man sich gegen eine Anhebung der Wischplatte bei Teppichen, sondern umfährt diese einfach. Man begründet das damit, dass man so auch bei höheren Teppichen garantieren kann, dass diese nicht nass werden.

Kartenerstellung & App

Als Steuerzentrale für den yeedi Vac 2 Pro agiert die hauseigene yeedi App. Bei der ersten Fahrt, die ihr über die App startet, beginnt der yeedi mit der Kartierung. Leider kann man die Kartenerstellung nicht in Echtzeit beobachten. Wie schon angedeutet bei der Navigation ist der Vac 2 Pro ein wenig durch seine Sensorik eingeschränkt. Er erstellt durchaus eine Karte, die den echten Umgebungen entspricht, kommt aber nicht an die Präzision eines Saugroboters mit Lasernavigation heran.

Yeedi Vac 2 Pro Saugroboter App Karte

Eine Problemstelle in unserem Test waren unsere innenliegenden Räume, dessen Wände der Saugroboter aus irgendeinem Grund gar nicht erkannte und so einfach als freie Fläche einzeichnete. Auch weitere Reinigungsvorgänge änderten daran ungünstigerweise nichts, jedoch lässt sich das Problem in unserem Fall durch eine Sperrzone lösen. Vermutlich ist diese Raumanordnung für die meisten Privathaushalte auch einfach ungewöhnlich. Auch finde ich es ein wenig nervig, dass man die Ausrichtung der Karte nicht ändern kann. Wenn man eine bestimmte Ansicht gewohnt ist, muss man dann immer umdenken, und bei der Konkurrenz geht das durchaus. Hier kann man aber definitiv per Software-Update noch nachliefern.

Das war jetzt wieder viel Gemecker, jedoch ist die eigentliche App mit seinen Funktionen ganz gut. Es lassen sich auf der Karte Sperrzonen festlegen, bei denen man wahlweise auch nur das Wischen einschränken kann. Virtuelle Wände vermisst man aber. Die Saugkraft kann in vier Stufen angepasst werden und die Wasserdurchflussrate in drei Stufen. Möchte man eine festgelegte Route abfahren, kann man eine Sequenz erstellen. Fast immer vorhanden und natürlich auch hier ist der Reinigungsplan, der es einem erlaubt eine regelmäßige Reinigung zu den gewünschten Tagen und Zeiten zu starten.

Fazit

Der yeedi Vac 2 Pro ist ein Saugroboter, der durch seine Reinigungsfunktionen überzeugen kann. Auch die Objekterkennung ist relativ gut und er umfährt Hindernisse, wenn auch nicht immer ganz präzise. Jedoch ist die eigentliche Navigationsmethode nicht so ganz ideal. Sie ist langsamer und unpräziser als eine Lasernavigation. Dafür ist der Vac 2 Pro aber schmaler und kann so unter tiefen Möbeln reinigen. Hat man aber gar keine tiefen Möbel und profitiert nicht von der Bauhöhe, fallen die positiven Aspekte der Höhe komplett weg. Daher kann man die Zielgruppe für den yeedi schon dort sehr eingrenzen. Bei Wohnungen über 100 m² sollte man sich dann noch überlegen, ob einem die Reinigungsdauer nicht zu lang wird. Trifft das Ganze auf einen zu, ist man hier durchaus richtig, ich frage mich nur wie viele das sind.

Im deutschen Handel bekommt man den Saugroboter zum Start für um die 400€ ohne Absaugstation. Am ehesten kann man ihn mit dem Dreame L10 Pro vergleichen, welcher günstiger ist, Lasernavigation hat, dafür aber die deutlich schlechtere Wischfunktion bietet. Hier kommt es dann auf euer Zuhause an.

Umso länger ich den yeedi Vac 2 Pro getestet habe, umso mehr habe ich mir den Laserturm herbei gewünscht. Dennoch ist er im Feld der flacheren Saugroboter schon einer der stärkeren und ist eine Empfehlung für diese Zielgruppe.

9308c35957d44e44900c28793f1def2b Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Fabian

Fabian

Besonders interessieren mich Kopfhörer, aber auch alles rund um Computer & Laptops kann mich begeistern.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (1)

  • Profilbild von blub
    # 27.04.22 um 21:05

    blub

    Der Saugroboter sieht aus wie ein Ecovacs, die Screenshots der App kommen mir auch sehr bekannt vor. Tatsächlich scheint Yeedi wohl eine Tochterfirma zu sein. Ich bin mit meinem Deebot bisher zufrieden, der hat allerdings auch Lidar-Navigation.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.