Yeelight LED Lampe M2 mit Google Seamless Integration für 29,99€

Yeelight hat ein paar „neue“ Produkte für die EU auf den Markt gebracht. Neben der Arwen Deckenleuchte, die wir schon in der CN-Version testen konnten, gibt es nun auch die Yeelight LED Lampe M2 mit einem relativ neuen Feature für Deutschland: Google Seamless Integration.

Yeelight LED Lampe M2

Mit Google Seamless Integration

Inzwischen gibt es unzählige smarte LED Glühlampen von verschiedensten Herstellern, auch Yeelight hat schon mehrere Generationen durch. Rein optisch unterscheidet sich die M2 auch nicht unbedingt von der Yeelight LED Bulb 2, die wir schon vor einiger Zeit testen konnten. Im Gegensatz zur ersten Iteration ist das Kunststoffgehäuse hier weiß. Wie bisher immer entscheidet sich Yeelight für die wohl beliebteste Fassung, nämlich E27, so dass die M2 mit den meisten Lampen kompatibel sein dürfte.

Yeelight LED Lampe M2 RGB

Die RGB LED Lampe bietet dabei 16 Millionen Farben, kann aber auch nur in verschiedenen Weißtönen, also Warmweiß bis Kaltweiß, leuchten. Das Spektrum beläuft sich dabei zwischen 1700 und 6500 K, das ist natürlich einstellbar. Mit einer maximalen Helligkeit von 1000 lumen ist sie sogar noch mal 200 lumen heller als die LED Bulb 1S, minimal sind 40 lumen möglich. Der Stromverbrauch liegt bei 8W, im Standby werden weiterhin 0,5W verbraucht. Die LED hat eine Lebensdauer von mindestens 15.000 Stunden, setzt auf Bluetooth 5 und kann per 802.11 b/g/n WiFi ins 2,4 GHz WLAN eingebunden werden.

Yeelight LED Lampe M2 Google Seamless

Dafür kann man theoretisch die Yeelight-App benutzen, so weit so bekannt. Neu ist aber die Google Seamless Integration. Damit kann die Yeelight LED Lampe M2 direkt ohne Umwege in die Google Home App eingebunden werden. Nutzt man z.B. einen Google Nest Hub und die Yeelight M2 Lampe befindet sich im gleichen Netzwerk, sollte die Lampe automatisch erkannt werden. So könnt ihr die Lampe dank Google Assistant per Sprachbefehl steuern. In der App habt ihr wahrscheinlich noch etwas mehr Einstellungsmöglichkeiten, aber die Seamless Integration ist bisher noch relativ selten und kommt nur in einigen Geräten zum Einsatz.

Einschätzung

Ganz neu ist die Yeelight LED Lampe M2 nicht, eigentlich wurde sie schon Anfang 2021 angekündigt. Jetzt startet sie offiziell in Deutschland für 29,99€, der Aufpreis beträgt dabei fast 100% gegenüber der Yeelight 1S. Die Seamless Integration ist echt cool, gerade wenn man schon viel Google nutzt und keine Lust auf die Yeelight-App hat. Allerdings kann man die Yeelight-App auch mit Google verknüpfen und auch mit den älteren Lampen den Google Assistant nutzen. Wäre euch das den Aufpreis wert?

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von jaxbln
    # 09.01.22 um 11:10

    jaxbln

    ich glaube ihr habt ein Fehler gemacht, 50W Stromverbrauch?

  • Profilbild von Cube
    # 09.01.22 um 11:17

    Cube

    Ja, 50 Watt Stromverbrauch sollte etwas mehr Lumen bringen, odee zumindest ein wenig Heizleistung die man beziffern könnte…

    • Profilbild von Thorben
      # 10.01.22 um 09:58

      Thorben CG-Team

      Habt recht, bin da wohl in der Zeile verrutscht. Ist korrigiert, danke!

  • Profilbild von Ca
    # 09.01.22 um 11:17

    Ca

    Wie ist der CRI Wert?

  • Profilbild von Schwarze-Giraffe
    # 09.01.22 um 11:42

    Schwarze-Giraffe

    Wenn die LED Lampe wirklich 50 Watt hat, ist das in der Heutigen Zeit nicht mehr Zeitgemäß. Vielleicht mal drüber nachdenken wie man 1000 Lumen anders realisieren kann.

  • Profilbild von asdf
    # 09.01.22 um 11:45

    asdf

    Laut Amazon hat die Lampe einen Stromverbrauch von 8W. Mit 50W kann ich mir nur vorstellen, dass die Leuchtleistung einer 50W (nicht-LED) Glühbirne entspricht

  • Profilbild von Bruno
    # 09.01.22 um 11:56

    Bruno

    Ich kann jeden nur raten, led Lampen von bekannten und renommierten Herstellern zu kaufen. Aus gern zurückliegenden Erfahrungen, weiß ich fast die Lampen nach kurzfristiger Zeit die lechtstärke verlieren oder worstcase ausfallen.

    • Profilbild von Gast
      # 09.01.22 um 12:06

      Anonymous

      @Bruno: Ich kann jeden nur raten, led Lampen von bekannten und renommierten Herstellern zu kaufen. Aus gern zurückliegenden Erfahrungen, weiß ich fast die Lampen nach kurzfristiger Zeit die lechtstärke verlieren oder worstcase ausfallen.

      Da muss ich dir widersprechen, ich habe meine 6 Yeelight ca. 5 Jahre und es ist nur eine Kaputt gegangen. Die Leuchtkraft lässt bei allen LED im laufe der zeit nach, da ist der Hersteller egal

    • Profilbild von Carsten
      # 11.01.22 um 07:17

      Carsten

      Das kann ich wiederum absolut nicht bestätigen. Habe einige Birnen unbekannter Hersteller in Nutzung,und das auch teilweise seit Jahren. Leuchten wie am ersten Tag und stehen teureren in nichts nach.

  • Profilbild von Gast
    # 09.01.22 um 12:00

    Anonymous

    Ich habe mehrere von den älteren ( 1 und 2 gen.) Bulb im einsatz, die RGB und normalen. Im Angebot für 7 bzw 10 € vor etlichen Jahren in China gekauft. Da ist 30€ schon eine Hausnr. Klappt auch mit Google Problemlos. Der einzige mehrwert sind die 200 LM mehr. Das würde aber nicht den hohen Preis rechtfertigen. Zumal man schon eine gute Deckenleute von Yeelight mit knapp 4000LM für knapp 50€ bekommt. Mit RGB Ring gab es die schon für 65€ im Angebot.

  • Profilbild von p1t
    # 09.01.22 um 12:09

    p1t

    könnt ihr auch mal led Lampen für rapple HomeKit vorstellen/testen, Danke

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.