YI Lite Action Cam f√ľr 89,99‚ā¨ bei Amazon

YI Technology hat sich mittlerweile im Grunde genommen technisch gegen GoPro durchgesetzt. Das merkt man insbesondere an der Zusammenarbeit mit Google bei der YI Halo. Nun wurde die YI Lite angek√ľndigt, die mir mit einer 4K Aufl√∂sung mit 15 fps ein wenig fragw√ľrdig daher kommt. Die ersten Informationen habe ich euch im Folgenden zusammengefasst.
YI Lite Action Cam frontal

Technische Daten: YI Lite

Video Auflösung (NTSC) 3840 x 2160 (4K) @ 15 fps; 1920 x 1440 @ 30 fps; 1920 x 1080 (Full HD) @ 60, 30 fps; 1280 x 720 (HD) @ 120, 60, 30 fps
Foto Auflösung 4068 x 3456 (16 MP); 3648 x 2736 (10 MP)
Chipset Hisilicon Hi3556V100
Bildsensor/Typ/Format Sony¬†IMX206 (16 MP); CMOS (Exmor R); 1/2,3″
Aufnahmewinkel 150¬į
Brennweite 2,8 mm
Blendenöffnung f/2,8
ISO Auto, 100, 200, 400, 800, 1600
Bildstabilisierung digital
Videocodec H.264/MPEG-4
Display 2“ LCD Touchscreen (Gorilla Glass); 320 x 240 Pixel
Mikrofon/Lautsprecher stereo; mono
Konnektivität 2,4/5 GHz WLAN; Bluetooth 4.1; USB 2.0 (Micro); 1/4″ Stativgewinde
App verf√ľgbar f√ľr Android 4.1/iOS 8.0 oder h√∂her
Speicher microSD/microSDHC/mircoSDXC (max. 128 GB)
empfohlene Geschwindigkeitsklasse Class 10 oder höher
Akku/Laufzeit 1400 mAh; 130 Min. bei 1080p @ 60 fps
IP Zertifizierung nein
Gehäuse Kunststoff
Abmessungen 65 x 42 x 30 mm
Gewicht 72 g (inkl. Akku)
Features Digitale Bildstabilisierung (EIS), Verzerrungskorrektur, Timelapse, Slow Motion, Selbstauslöser, Appsteuerung

Lieferumfang, Design & App

Neben der Kamera ist der Lieferumfang dem der YI 4K+ ähnlich. Das heißt, dass ein wasserdichtes Gehäuse, der 1400 mAh Akku (ca. 2 Std. bei 1080p @ 60 fps), ein kurzes Micro-USB-Ladekabel, eine Bedienungsanleitung und eine Garantiekarte beiliegen.

YI Lite Action Cam mit Maßen und verschiedene Perspektiven

Die Kamera ist in Gr√ľn, Schwarz und Blau erh√§ltlich. √Ąu√üerlich ist sie der YI 4K und YI 4K+ sehr √§hnlich, bringt aber mit 65 x 42 x 30 mm¬†leicht abge√§nderte Ma√üe mit sich. Auch mit einem Gewicht von 72 g ist sie ein gutes St√ľck leichter. Auf der Vorderseite ist die Linse mit einem 150¬į Aufnahmewinkel angebracht, daneben zieren lediglich ein Schriftzug und eine LED die Front. An der Oberseite sind der Lautsprecher und zwei Mikrofone angebracht, diese leider wieder, wie bei der YI 4K, neben dem Power Button. So gibt es das Problem, dass man Gefahr l√§uft eines der Mikrofone zuzuhalten. Auf der linken Seite befindet sich der Micro-USB-Anschluss.

YI Lite Action Cam Display
Mit 2 Zoll ist das Touch Display etwas kleiner, als bei der YI 4K+.

Beim Display, das auf der R√ľckseite angebracht ist, h√§lt man am bisherigen Konzept fest. Es kommt ein 2 Zoll Gorilla Glass Touch Display mit einer Aufl√∂sung von 320 x 240¬†zum Einsatz. Damit ist es etwas kleiner, als bei der YI 4K+. An der Unterseite der Kamera befindet sich das Akkufach und ein 1/4 Zoll Stativgewinde. Zur externen Steuerung kommt wieder die YI Action App zum Einsatz, diese ist f√ľr¬†Android 4.1/iOS 8.0 oder h√∂her verf√ľgbar.

Videos/Features

Die Kamera soll eine 4K Aufl√∂sung bieten, diese funktioniert jedoch nur mit 15 Bildern pro Sekunde. Hier bin ich von YI, die mich bislang sehr √ľberzeugt haben, leider entt√§uscht. Wieso l√§sst man sich zu so etwas hinab? Die fake 4K Masche kennt man sonst nur von billig Action Cams. Immerhin wird (noch) nicht mit den 4K geworben. Immerhin gibt es eine Full HD Aufl√∂sung mit bis zu 60 fps¬†und HD mit bis zu 120 fps, wodurch auch sch√∂ne Slow Motion Aufnahmen m√∂glich werden. Zudem sind eine elektronische Bildstabilisierung¬†und eine Time Lapse Funktion mit an Bord.

Youtube Video Preview

Obendrauf gibt es zudem die mittlerweile obligatorische Verzerrungskorrektur. Hardwareseitig sind das Hisilicon Hi3556V100 Chipset und der Sony IMX206 (16 MP) Bildsensor verbaut.

Vorläufiges Fazit

Durch die 4K Option der Kamera bin ich recht skeptisch. Verglichen zur ThiEye T5e¬†(ca. 100‚ā¨ und 4K @ 30 fps) empfinde ich den Preis als fragw√ľrdig. Immerhin gibt es eine Full HD Aufl√∂sung mit bis zu 60 fps und einige coole Features. Ein Vorteil gegen√ľber der T5e w√§re nat√ľrlich das 2 Zoll Touch Display. Ich bin gespannt, wie die Kamera abschneidet, wenn wir sie testen. Was meint ihr? Ich freue mich auf eure konstruktiven Meinungen! ūüôā

Julian

Audiovisuelle Medien sind meine Leidenschaft! Ich besch√§ftige mich begeistert mit Filmequipment aller Art und k√ľmmere mich hinter den Kulissen mit viel Herz um den CG YouTube Kanal.

18 Kommentare

  1. Profilbild von R4pt0r

    Mich w√ľrde vor allem interessieren, wie sich die Bedienbarkeit bei Unterwasseraufnahmen macht. Kann ich im Geh√§use beispielsweise von Photo auf Video umschalten? An und ausschalten?
    F√ľr alles wo man kein Geh√§use braucht, braucht man finde ich auch keine Action Cam. Jedes Smartphone nimmt heute in Full HD auf…

    Gruß, R4pt0r

  2. Profilbild von eric1687

    Naja also wenn wir im gel√§nde unterwegs macht eine cam sicher sinn. W√ľrde ungern mein handy an die fahrzeugt√ľr oder auf die motorhaube pappen. ūüėČ

    Ver√∂ffentlicht mit der China Gadgets-App f√ľr Android.
    • Profilbild von R4pt0r

      Und dann macht kein Geh√§use Sinn? Wenn ich die Kamera auf die Motorhaube klebe, dann aber auch mit Geh√§use. Erstens wegen der besseren Befestigung, zweitens √ľberlebt sie dann auch wahrscheinlicher.

  3. Profilbild von Alex123

    Die Yi Lite soll und will ja auch eine abgespeckte Version sein, daher die 15fps bei 4K. Ob es dann interpolierte oder echte 4K sind, sind bei 15fps dann auch egal, da niemand diesen Modus nutzen wird.

    Ich habe so das Gef√ľhl, dass Yi die Yi Actioncam, die ja bekannterweise mit Xiaomi betrieben wird, ersetzen will. Quasi ein Gopro Hero 3 Konkurrent.

    Diese soll sich sicherlich an Einsteiger und 1080p Filmer orientieren, die auch Yi’s Qualit√§t, Support und Update Support genie√üen wollen. Au√üerdem sollte die g√ľnstig sein, vor allem g√ľnstiger als die Yi 4K (ohne plus). Sollte der Preis wirklich den von CG recherchierten Preis entsprechen, so w√§re diese viel zu teuer. Da w√ľrde ich auch zur Thieye T5e greifen.

    Ich hätte außerdem eine Vermutung, warum die Hersteller, auch Yi, die 4K 15fps Modi mit einbezogen haben. Wahrscheinlich soll man in diesem Modus filmen, um nacher ein passendes Foto herauszuschneiden bzw. zu entnehmen. Kann allerdings auch Blödsinn sein, war halt nur ein Gedankengang.

    Wer filmt eigentlich noch mit 1080p? Ich finde das zu matschig, auch bei meiner 4K+!

  4. Profilbild von HokudLokus

    Ich empfinde die Datenmengen bei Full Hd schon als enorm, bei 4k 60Fps kann ich dann sicher alle 1/2h eine neu 64Gb Karte einlegen. Geht dann nat√ľrlich auch enorm ins Geld und sollte bedacht werden. Ich werde wegen der P/L vorerst auf 4K verzichten.

    Ver√∂ffentlicht mit der China Gadgets-App f√ľr Android.
  5. Profilbild von HokudLokus

    Im √ľbrigen empfehle ich eher PAL in Deutschland(25, 50… fps) Gibt sonst h√§ssliche Effekte in der D√§mmerung.

    Ver√∂ffentlicht mit der China Gadgets-App f√ľr Android.
  6. Profilbild von jojojo

    4k und 2,7k benutze ich mit meiner yi 4k nie. Full HD ist qualitativ mehr als genug. Die li lite werde ich mir als zweitcam zulegen.

    Ver√∂ffentlicht mit der China Gadgets-App f√ľr Android.
  7. Profilbild von Wolle

    Kann jemand etwas zur Fotoqualität sagen?

    Ich suche eine Kamera f√ľr Timelapse aufnahmen.
    Ich bin gerade am √ľberlegen, ob ich nicht doch auf die Xiaomi Mijia Compact Camera warten soll.
    Danke!

  8. Profilbild von DavidT

    Also ich finde 4k mehr als praktisch. Gerade beim Schneiden hat mein einfach viel mehr Möglichkeiten. Zum Beispiel ist eine Kamerafahrt ohne Slider so machbar (wenn das Material am Ende Full HD sein soll, versteht sich). Oder auch ein Zoom ins Video.

    Ver√∂ffentlicht mit der China Gadgets-App f√ľr Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzuf√ľgen (JPG, PNG)