Youdao Pocket-Übersetzer für 27 Sprachen für 100€

Youdao wird den meisten kein Begriff sein. Dahinter verbirgt sich eine chinesische Suchmaschine sowie eine zugehörige, eigene Übersetzungs-App. Jetzt kommt unter dem gleichen Namen auch ein Translator-Gadget auf den (chinesischen) Markt. Da es über die China-Shops aber auch nach Europa verkauft werden kann und erst vor kurzem ein vergleichbares Gerät von Xiaomi angekündigt wurde, schauen wir mal etwas genauer hin.

Youdao Ei Übersetzer

Praktischer Übersetzer für unterwegs?

Youdao nutzt anscheinend eine eigene Übersetzungs-Software, wohingegen Xiaomi bei dem angekündigten AI-Translator mit Microsoft kooperiert. Wie gut die funktioniert, ist für uns erst mal schwer einzuschätzen, allerdings ist hier sogar von 27 unterstützten Sprachen die Rede, wo es bei Xiaomi „nur“ 14 sind.

Youdao Ei Übersetzer
Diese Sprachen sollen alle unterstützt werden.

Äußerlich ist der auffallendste Unterschied, dass hier ein 2 Zoll Display verbaut wurde. Darauf werden die gesprochenen sowie übersetzten Texte jeweils auch in Schriftform angezeigt. Außerdem gibt es ein minimales Interface, durch das man über den Akkustand informiert wird und scheinbar auch Einstellungen vornehmen kann. Das Display ist vor allem praktisch, weil man eben sieht, was man gerade tut. „Ach was“, werden jetzt einige sagen, aber im Vergleich mit einem Gerät, bei dem man zwangsweise darauf vertrauen muss, dass die Spracheingaben korrekt umgesetzt werden, ist das ein deutlicher Vorteil.

Youdao Ei Übersetzer Design
Das Design des Übersetzers ist schlicht und gefällt uns gut.

Mit nur 11,5 cm Länge und einem Gewicht von 65 g hat es ein sehr handliches Format. Der Hersteller vergleicht das Gerät mit einem Ei (im Chinesischen heißt es auch schlicht „Übersetzer-Ei“).

Ist der Preis noch verhältnismäßig?

Xiaomi veranschlagt für den AI Translator etwas über 30€, ein Drittel des Preises. Ein ähnliches Gadget von Aibecy für rund 70€ testen wir demnächst. Die Google Übersetzer App gibt es gratis, und die beherrscht bereits die gleichen Funktionen und wird außerdem immer besser. Ja, hier steckt die Technik in einer schicken Hülle, aber das rechtfertigt niemals diesen Preisunterschied. Da müsste sowohl die Bedienung als auch die Qualität der Übersetzung schon mehr als herausragend sein.

Youdao Ei Übersetzer (5)
Das Gerät ist maximal für den chinesischen Markt interessant – und selbst da haben wir unsere Zweifel.

Was uns zum nächsten Punkt bringt, der Systemsprache. Das Gerät wird zwar auch nach Europa verschickt, ist aber für den chinesischen Markt entwickelt worden. Kann man es auf Deutsch oder zumindest Englisch bedienen, oder bleibt man auf Chinesisch beschränkt? (Gleiches haben wir uns auch bei Xiaomis Gerät gefragt.)

Insgesamt können wir den Mehrwert hier nicht wirklich erkennen, gerade im Angesicht deutlich günstigerer Alternativen. (Deutlich teurer geht es aber auch, wie dieses Gadget für über 300€ zeigt.) Sagt uns gerne eure Meinung zu diesem Gadget; unsere lautet: Kauft es nicht, es ist viel zu teuer.

Jens

Ich bin im Herbst 2015 zu China-Gadgets gestoßen und habe mich seit dem vor allem in den Drohnen-Sport verliebt. Alles rund um Quadrocopter verfolge ich mit Leidenschaft. Mein Handy ist sowieso schon lange ein „China-Phone“.

Psst! Hey du! Wir finanzieren die Gadgettests hauptsächlich durch Werbeeinnahmen.

Wir haben nur sehr wenig Werbung verbaut, um deinen Aufenthalt bei uns so schön wie möglich zu gestalten.

Wir würden uns freuen, wenn du deinen Werbeblocker auf unseren Seiten deaktivieren würdest - so können wir NOCH mehr testen :-).

Dein CG-Team!

9 Kommentare

  1. Profilbild von Killminator

    Für das Geld kann man sich ein Budget-Smartphonr kaufen und sich sämtliche Translate Apps runterladen 😂 Mit garantiert größerem Display und Touch… Und man kann damit auch noch telefonieren…😂😂😂
    Für den Preis von 30€ fände ich das aber interessant…

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
  2. Profilbild von Raffael

    Ich habe noch nie so ein Ding live gesehen?
    Funktioniert das überhaupt?

  3. Profilbild von Alexander78

    @Killminator: der Sinn erschließt sich mir ebenfalls. Die deutsche Jugend hat def. zu viel Geld und weiß damit nicht sinnvolles anzufangen. Deshalb liest man hier ja auch des öfteren über Koffer mit Bluetooth usw. Aber Hauptsache man hat ein "“flagship"“ in der Tasche nicht wahr?!

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.
    • Profilbild von Wenn Du sie alle hast, bin ich gern bescheuert!
      Wenn Du sie alle hast, bin ich gern bescheuert!

      Alexander78: @Killminator: der Sinn erschließt sich mir ebenfalls.

      Soso? Dann passt der Rest Deines Kommentares aber nicht dazu.

      • Profilbild von Killminator

        Wenn Du sie alle hast, bin ich gern bescheuert!: Soso? Dann passt der Rest Deines Kommentares aber nicht dazu.

        Naja für 30€ würde es sich lohnen, wenn man irgendwo ohne Internet und Steckdose unterwegs ist, wenn das einen großen Akku hat, sodass man kein Handy braucht. Auch wenn man irgendwo in ner Großstadt unterwegs ist und keinen Bock hat sein Handy mitzunehmen, weil das vielleicht geklaut werden könnte, hätte das vielleicht einen Vorteil.

  4. Profilbild von Kelran

    Aufgeblasener Artikel mit kaum verwertbaren Inhalt. Eingabe? Online oder offline Datenbank? etc.

  5. Profilbild von Xyclope

    Ihr bewerbt einen Artikel den ihr am Ende aber nicht empfehlt. Sorry aber dann ist es Bullshit. Dann bewerbt das 30€ Teil inkl einem netten Test und erwähnt das es auch teurerer Dinger gibt. Habe wir alle mehr von.

  6. Profilbild von Philipp Ottmann
    Philipp Ottmann

    Ohne Hebräisch für mich uninteressant schade

    Veröffentlicht mit der China Gadgets-App für Android.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.