News

1More Evo Kopfhörer: neues Top-Modell mit LDAC, ANC & Hybrid-Treibern für 139,99€

Mit den 1More Evo stellt der Hersteller seinen neuen Flagship In-Ear vor. Mit Hybrid-Treibern, LDAC-Codec, Hi-Res Audio Wireless und ANC könnte der neue wireless In-Ear Kopfhörer Sony, Soundcore, EDIFIER & Co. ernsthafte Konkurrenz machen!

1More Evo In Ear Kopfhoerer

Bud-Design Hörer mit Wiedererkennungswert

Die 1More Evo kommen mit gewöhnlichem Bud-Design, was mir persönlich gut gefällt. Mit den Maßen von 22,03 x 20,69 x 25,11 mm sind die Hörer etwas kleiner als die Soundcore Liberty 3 Pro und mit einem Gewicht von 5,7 g auch 0,3 g leichter. Die Akkubox hat die Maße von 66,60 x 28,61 x 38,65 mm und wiegt inklusive Hörer 58,3 g.

1More Evo Farben

Somit sind die 1More Evo nicht die kleinsten und leichtesten In-Ear Hörer, aber für ein Flagship-Modell, in dem eine Menge Technik steckt, ist es im Rahmen. In Sachen Design erinnern mich die 1More Evo etwas an die 1More Colorbuds 2, die allerdings mit einer kompakteren Bauform auskommen. Dennoch ist die Form relativ ähnlich, wodurch 1More hier einen Wiedererkennungswert schafft.

Typischerweise findet man auf den Hörerrückseiten der neuen Evo In-Ears das 1More Logo. Dieses ist in beiden Farbvarianten (Schwarz und Weiß) mit einem güldenen Ring um die Hörerrückseite eingerahmt. Mir persönlich gefällt das Design der 1More Evo und ich hoffe auf einen guten Tragekomfort. Abzuwarten bleibt die Materialgüte, hier mache ich mir, aufgrund unserer bisherigen Erfahrungen mit 1More aber keine Gedanken.

Hybride Treiber und ANC mit AI-Funktionen

In den 1More Evo kommt nun auch ein Hybrid-Treiber System innerhalb eines wireless In-Ear Kopfhörers zum Einsatz. Damit sehe ich hier aktuell einen Trend. Scheinbar gibt es neue Fertigungsprozesse, die eine kompakte Bauweise ermöglichen, sodass jetzt nach und nach immer mehr wireless In-Ear Kopfhörer Hersteller mit hybriden Treibern arbeiten.

1More Evo Treiber

In den 1More Evo ist ein großer dynamischer Treiber verbaut, dessen Membran einen Durchmesser von 10 mm hat. Dazu kommt ein weiterer BA-Treiber, der vor allem für die oberen Frequenzbereiche zuständig ist. So verspreche ich mir 4von dem Kopfhörer einen satten Bass und Subbass und dabei trotzdem einen sehr klaren Hochton. Spannend wird es im Mittelton, wo der Frequenzbereich des dynamischen Treibers in den BA-Treiber übergeht. Hier ist eine sehr genaue und präzise Abstimmung vonnöten, die 1More hoffentlich gut gelungen ist.

1More Evo ANC

In Sachen ANC setzt man auf Hybird-ANC, das mit insgesamt drei Mikrofonen pro Hörer arbeitet. So will 1More eine Geräuschreduzierung von bis zu 42 dB erreichen. Klingt auf dem Papier schon mal gut, wie zuverlässig das ANC aber in der Praxis arbeitet, wird aber wohl erst der Test und ein Vergleich mit den Sony WF-1000 XM4 zeigen.

Bluetooth-Chip & Bedienung

Die 1More Evo sind mit einem aktuellen Bluetooth 5.2 Modul ausgestattet. Dieses unterstützt Sonys hochauflösenden LDAC-Codec, der eine Übertragungsrate von bis zu 990 kBit/s ermöglicht. Des Weiteren unterstützt das Modul auch duale Geräteverbindung. Heißt die 1More Evo können gleichzeitig mit zwei Geräten verbunden und genutzt werden.

1More Evo Hoerer

Zur Bedienung der Hörer gibt es wie immer Touch-Sensoren auf den Hörerrückseiten. Dazu sind die 1More Evo natürlich auch in die 1More App, die es für Android- und iOS-Geräte gibt, integriert. Hier können eine Reihe von Individualisierungen durchgeführt werden, wie beispielsweise Anpassung der Touchgesten, Equalizer und auch SoundID in Kooperation mit Sonarworks ist auch hier implementiert. Mit SoundID ist in der 1More App ein Hörtest durchführbar, der auf Grundlage der Ergebnisse einen individuellen Equalizer erstellt.

Gute, aber keine überragende Laufzeit

In Sachen Akkulaufzeit verspricht 1More 5,5 Stunden mit eingeschaltetem ANC und bis zu 8 Stunden mit ausgeschaltetem ANC. Das sind solide, aber auch keine überragenden Werte. Im Alltag sollte das aber locker ausreichen. In Zusammenspiel mit der Akkubox sind bei eingeschaltetem ANC bis zu 20 Stunden, ohne ANC bis zu 28 Stunden Musikhören drin ehe eine Steckdose benötigt wird.

Besonders spannend finde ich hier die von 1More versprochene Schnellladefunktion. Mit nur 15 Minuten in der Akkubox sollen die Hörer wieder bis zu 4 Stunden Musik wiedergeben. Ich bin gespannt ob wir diesen Wert in der Realität erreichen können, sicherlich spricht man hier aber von 4 Stunden ohne ANC. Die Akkubox kann zudem nicht nur per USB-C Kabel, sondern auch kabellos aufgeladen werden.

Einschätzung – Es wird spannend!

Die 1More Evo wireless In-Ear Kopfhörer sind ein meiner Meinung nach ziemlich spannendes Modell! Als Hybrid-Treiber mit ANC stehen sie in direkter Konkurrenz zu den Soundcore Liberty 3 Pro sowie den EDIFIER NeoBuds Pro und sind preislich ähnlich angesiedelt.

Bleibt die Frage, ob die 1More Evo etwas besser kann als die Konkurrenz. Spannend wird hier natürlich der klangliche Vergleich, aber auch beim ANC bin ich auf die Unterschiede gespannt. Hier müssen sich die 1More Evo auch mit den Sony WF-1000 XM4 messen, die aktuell das beste ANC auf dem Markt liefern.

6798a736bcb444cbac19b0f096714e2a Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Tim

Tim

Gadget-Nerd bei China-Gadgets seit 2015 und immer auf der Suche nach günstigen, hochwertigen Audio-Alternativen.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (13)

  • Profilbild von WAIDER
    # 10.05.22 um 21:42

    WAIDER

    Eben noch Video vom Technikfaultier gesehen … nicht richtig ausgereift.

    • Profilbild von fabi96
      # 11.05.22 um 07:00

      fabi96

      Die Software ja. Aber man kann die Kopfhörer auch oh e app verwenden

      • Profilbild von Tim
        # 11.05.22 um 07:34

        Tim CG-Team

        Meh, hatte schon ein paar mal mit der 1More App zu tun, beispielsweise bei den Colorbuds 2 und dafür hat sie eigentlich gut funktioniert – hoffe 1More liefert schnell nach

    • Profilbild von Ivica
      # 11.05.22 um 10:34

      Ivica

      Hab bei einem US YouTuber auch ein Video geschaut der hat auch zuerst gesagt naja. Dann aber mit der App optimiert und er voll begeistert.

  • Profilbild von Torti81
    # 11.05.22 um 14:06

    Torti81

    Die Kopfhörer sind auch bei Amazon (Verkäufer: 1MORE INC / Versand: Amazon) abzgl. eines 30€ Gutscheins für 139,99€ erhältlich.

    Kommentarbild von Torti81
  • Profilbild von Randomblame
    # 11.05.22 um 14:07

    Randomblame

    Wow! Als hätten die Jungs von 1More meinen letzten Kommentar gelesen. Ich hoffe nur, sie benutzen die gleiche oder eine noch bessere BA/Treiber Kombi wie damals und sie stimmen das Ganze nicht ganz so bass-lastig ab, wie zB. Anker es tut. Ich habe einen breit gefâcherten Musik-Geschmack und höre auch viel ältere Rock-Musik von ACDC bis Led Zeppelin, auch gerne in live, und da stört mich die Grundabstimmung meiner Liberty 2 Pro doch sehr. Ohne entsprechenden Profil-Wechsel im Equilizer klingt dann alles dumpf und macht keinen wirklichen Spaß.
    Bleibt zu hoffen, dass die Jungs von 1More es wieder geschafft haben und die Neuauflage so gut klingt, wie seinerzeit die Piston Pro HD. Hoffentllich bekommt ihr bald ein Set in die Finger und könnt es genauer unter die Lupe nehmen. Ich war drauf und dran mir die Liberty 3 Pro zuzulegen… Jetzt warte ich lieber noch ein bisschen.

    • Profilbild von Tim
      # 12.05.22 um 10:10

      Tim CG-Team

      Fabian hat sich schon ein paar Reviews angeschaut und sagt er wäre wohl auch sehr kraftvoll im Subbass. Ich lass mich da mal überraschen.

      • Profilbild von Randomblame
        # 12.05.22 um 12:03

        Randomblame

        Ich habe nichts dagegen, dass er ein breites Klangspektrum inkl. Sub-Bässen abbilden kann; im Gegenteil! Er sollte nur nicht eine so Tiefton dominante Grundabstimmung haben, damit man nicht ständig den Klang anpassen muss. Auch wenn das mit einem hinterlegten Equilizer-Profil schnell erledigt ist, finde ich es unnötig. Beim Liberty 2 Pro ist das voreingestellte Profil IMO nur für Hip-Hop und Pop-Mucke brauchbar, alles andere erfordert Anpassungen. Ich finde, die Voreinstellung sollte für alle Musik-Richtungen halbwegs passen und wer mehr will, kann dann immernoch eigene Anpassungen vornehmen. So erreicht man auch eine breitere Käuferschicht, denn gerade bei älteren Leuten (Hochton-Schwäche nimmt zu) klingt schnell alles dumpf.

  • Profilbild von JulGer
    # 12.05.22 um 20:44

    JulGer

    Habe mein paar gerade im Ohr. Hatte nicht gedacht das LDAC, auch bei nicht verlustfreien files, so einen mega Unterschied im Klang macht, den ich wirklich wahrnehmen kann. Alles ist voller! Bin echt begeistert. Leider ist man bei den eartips (3th market) sehr eingeschränkt. Da diese flach sein müssen, passen Standart Tips nicht in die Ladebox. Die bei liegenden Tips sind sehr weich und klappen beim rausnehmen aus den Ohren gerne mal um. Beim ANC habe ich keine Vergleich Möglichkeit. Bin aber in den Sound echt verliebt.

    • Profilbild von Tim
      # 13.05.22 um 09:29

      Tim CG-Team

      Hallo JulGer! Danke für deinen kleinen Erfahrungsbericht und freut mich, dass du zufrieden bist. Das mit den Eartips klingt ärgerlich, hier ist es immer schön wenn sich die Hersteller für ein gängiges Format entscheiden, dass leicht ersetzbar ist. Halten die Polster denn zumindest gut am Hörer? Das schätze ich sehr an den Liberty 3 Pro, hier kann man die Eartips quasi nicht verlieren. Hoffe unser Testmodell kommt auch bald an!

      LG Tim

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.