Anbernic RG300X – Mini-Retro-Konsole für die Hosentasche für 79€

Der Anbernic RG300X bietet alte Technik in einem neuen Gewand. Die kleine Konsole sieht wirklich schick aus, bietet leistungstechnisch aber das gleiche Programm wie die ältere RG350P.

Anbernic RG300X 3

Display3 Zoll IPS (640 x 480p)
ProzessorJZ4770 Dual-Core 64Bit | 1.00 GHz
Speicherplatz16 GB + Slot für Speicherkarten
Akku2.500 mAh | <6 Stunden Laufzeit
Maße 137 x 69 x 20 mm
Gewicht 160 g

Die Konsole wirkt sehr kompakt und erinnert an einen Gameboy Micro, ist aber tatsächlich etwas größer als zB. der wirklich kleine PowKiddy A66. Mit Abmessungen von 13,7 x 6,9 cm und 2 cm Dicke ist er nur etwas kleiner als die Anbernic RG350er-Reihe. Letztere hat ein 3,5 Zoll Display, der RG300X nun einen 3 Zoll großen Screen. Die Auflösung ist 640x480p, wie schon beim RG350M.

Kritik gab es bereits für den verbauten Prozessor. Wie schon in den alten Modellen kommt wieder ein 4770 Dual-Core mit 1GHz zum Einsatz sowie 512 MB RAM. Beides fühlt sich wie ein Rückschritt an, da die RG351er-Reihe bereits 1,5 GHz und 1 GB RAM hatte. So hat man hier lediglich eine äußerlich schönere Version des fast zwei Jahren alten RG350 (mit immerhin höherer Auflösung).

An Emulatoren unterstützt die Konsole laut Hersteller PS1, CPS1, CPS2, CPS3, FBA, NEOGEO, NEOGEO POCKET, GBA, GBC, GB, SFC, FC, MD, SMS, GG, Handy, MSX, PCE, WSC und POKE MINI. Die üblichen Verdächtigen also und genug Auswahl für alle Fans von klassischen Videospielen der 80er und 90er. Viele Spiele sind vorinstalliert, am besten besorgt man sich selbst deutsche/englische ROMs der Spiele, die man zocken möchte.

Anbernic RG300X 1
In der Metalloptik sieht die Konsole irgendwie langweilig aus.

Das Design der kleinen Konsole soll hier immerhin nicht unerwähnt bleiben. Es gibt sie in zwei Farbvarianten, einmal in Metallic/Schwarz und einmal in Rot/Gold; letzteres erinnert ziemlich an die alten Game & Watch, die es in fast dem gleichen Farbschema gab. Das war eine meiner ersten „Konsolen“ und der Nostalgie-Faktor greift hier definitiv. Das muss er auch, denn:

Zum Preis von nun knapp 80€ ist der Anbernic RG 300X nicht unbedingt der beste Deal, da man für ungefähr das gleiche Geld auch den zwar älteren, aber besseren RG351P bekommt. Selbst, wen einem das Design gefällt, muss man sich fragen, ob man das Geld dafür ausgeben möchte. Gute Retro-Emulatoren-Konsolen gibt es immerhin wirklich genug.

Hier geht's zum Gadget
Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, werden wir oft mit einer kleinen Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Wo du ein Produkt kaufst, bleibt natürlich dir überlassen.
Danke für deine Unterstützung.

Warum beeinflusst das in keinster Weise unser Testurteil?
Profilbild von Jens

Jens

Aktuell interessiert mich vor allem das Thema E-Mobilität; die neuen E-Scooter erwarte ich mit Vorfreude. Als leidenschaftlicher Zocker freue ich mich auch über alle Gadgets mit Gaming-Bezug.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (6)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.