News

Blackview Hero 10: Warum spricht keiner über den 399€ Flip5-Klon?

Noch circa eine Stunde bis ich zum Flughafen aufbrechen muss, einen letzten Rundgang in Halle 7 des MWC in Barcelona habe ich noch gerade so in den Beinen. Die Halle lässt sich auch als „AliExpress in echt“ beschreiben, beherbergt sie doch „nischigere“ China-Hersteller wie Ulefone oder Blackview. Bei Letzteren entdecke ich das Blackview Hero 10 – ein Falt-Smartphone á la Samsung Galaxy Z Flip5, allerdings zum Bruchteil des Preises. Spricht da zurecht keiner rüber?

Blackview Hero 10 Smartphone Falt Display e1709126838303

Überraschend schickes Design

Blackview selbst listet das Hero 10 noch nicht als Produkt, nur ein FAQ auf der Support-Seite gibt es. Die Informationen beschränken sich also auf Aussagen vor Ort und auf einen verpixelten Screenshot aus der Google-Recherche, die Informationen sind also ohne Gewähr. Aber selbst wir haben noch nie von dem Gerät gehört – also warum spricht da keiner rüber?

Blackview Hero 10 Smartphone Display

Blackview imitiert hier das Samsung Galxy Z Flip5, das 6,9“ große FullHD Bildschirm lässt sich also in der Mitte falten. Dabei handelt es sich um ein AMOLED-Panel mit 2560 x 1080 Pixel Auflösung, die Pixeldichte fällt somit durchschnittlich aus. Der Bildschirmrahmen ist etwas dicker als bei der Konkurrenz, aber nicht im unangenehmen Bereich. Überraschend war im kurzen Hands-On, dass sich die Verarbeitung insgesamt sehr solide anfühlt, der Falt-Mechanismus war sicherlich mit einem Flip 3 oder 4 zu vergleichen. Die Knickfalte ist spür- und sichtbar, nach ein paar Minuten ignoriert man sie aber automatisch.

Blackview Hero 10 Smartphone Knickfalte

Zusammengefaltet profitiert man logischerweise von der halben Länge, auch wenn das Handy dadurch doppelt so dick wird. Trotzdem: So passt es leicht in Frauenhosentaschen und ist einfach deutlich kompakter. Flip-Handys wie auch das Hero 10 offerieren noch ein zusätzlichen Bildschirm. Im Hero 10 ist das ein 1,19“ großer LCD-Bildschirm mit 390 x 390 Pixeln, der auch mein größter Negativpunkt war. Die Reaktionszeit war ziemlich träge, zudem gefällt mir das Design eher weniger und das eckigere Layout wie im Flip5 ist meiner Meinung nach praktischer. Es reicht trotzdem aus um schnell die Uhrzeit oder das Wetter abzulesen, Benachrichtigungen zu empfangen oder es als Auslöser für die Kamera zu nutzen.

Blackview Hero 10 Display aussen
Praktisches Außendisplay.

Schnelleres Laden als das Flip5

Die normale Selfie-Cam in der Punch-Hole-Optik bietet zwar immerhin eine 32 Megapixel Auflösung, kann aber nicht mit der 108 MP Hauptkamera auf der Rückseite mithalten. Damit kann man aufgrund des 2. Displays hochauflösende Selfies schießen. Zudem gibt es noch eine weitere 8 MP Kamera, bei der es sich vermutlich um eine Ultraweitwinkelkamera handelt. Ehrlicherweise habe ich nur ein paar Fotos geknipst, die okay aussahen, aber erfahrungsgemäß sollte man von Blackview & Co. Höchstens eine Schönwetter-Kamera erwarten. Das Flip5 wird die deutlich bessere Kamera haben.

Blackview Hero 10 Kamera

Angetrieben wird das Blackview Hero 10 vom MediaTek Helio G99 Octa-Core Prozessor, den wir zum Beispiel auch aus dem Redmi Pad kennen. Der Acht-Kern-Chip verrichtet solide Arbeit und wird mit leichten Spielen, Social Media, Streaming und Multitasking locker fertig. Dabei helfen auch 12 GB RAM und 256 GB Massenspeicher, Performance mit schnellen Ladezeiten und unmittelbarer Verarbeitung ist aber was anderes. Auch DokeOS 4.0 auf Basis von Android 13 ist da nicht so gut optimiert wie OneUI & Co., zumal auch die Update-Frage offen bleibt.

Blackview Hero 10 Falt Mechanismus

Der Akku fällt mit 4.000 mAh ausreichend groß für ein Flip-Handy aus. Aufgrund des zweiten Displays und des großen Hauptdisplays muss man sich mit einer schwächeren Laufzeit als bei ähnlich teuren „normalen“ Smartphones zufrieden geben. Vermutlich schafft man mit dem Blackview Hero 10 höchstens einen Tag. Dafür ist das Laden mit 45W schneller als bei Samsung! Kabelloses Laden ist dagegen nicht möglich.

Wir wollen mehr günstige Flip-Handys! 

Ich bin kein großer Fan von Fold-, dafür aber von Flip-Handys. Der eingeklappte Formfaktor macht in meinen Augen mehr Sinn, zumal man mit dem kleinen Display schon Aufgaben wie das Wetter checken, zum nächsten Lied skippen oder ein Selfie machen erledigen kann. Das Flip 5 ist zweifelsohne der beste Vertreter des Genres, zumindest in Deutschland, bekommt jetzt aber immer mehr Konkurrenz. Das Nubia Flip dürfte schon günstig werden, das Blackview Hero 10 ist aber ein echtes Billig-Flip-Handy – und das ist auch gut so. In dem Preissegment gibt es sonst keine günstigen Alternativen für diejenigen, die den Formfaktor bevorzugen Am Stand wurde mir ein Preis von 399€ gesagt, was ca. ein Drittel der UVP des Flip5 von Samsung wäre. Flippt ihr bei dem Preis aus oder findet ihr daran keinen Gefall(t)en?

bab6c448f94f47e9aa98efe8d8125284

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Thorben

Thorben

Mir haben es die China-Smartphones von Xiaomi, Huawei & Co angetan. Wenn ich kein Handy teste, pflege ich unseren Instagram-Kanal.

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (21)

  • Profilbild von Butcher
    # 28.02.24 um 19:07

    Butcher

    Bitte auch eine Billig-Fold-Variante vorstellen

  • Profilbild von Daemonarch
    # 28.02.24 um 19:10

    Daemonarch

    Das ist ja witzig, das kommt ja langsam in den bezahlbaren Bereich

  • Profilbild von poppulus
    # 28.02.24 um 19:11

    poppulus

    Nice, plant Ihr einen Test?

  • Profilbild von Guest
    # 28.02.24 um 19:29

    Guest

    Vielleicht bezahlen ›die‹ Schweigegeld, haha??

    Und nun im Ernst:
    finde es gut, dass ihr das aufgreift und beschreibt,
    ihr dürft es auch gerne testen
    und uns berichten,
    danke!

  • Profilbild von HasteMalNeMark
    # 28.02.24 um 19:31

    HasteMalNeMark

    Überraschend war im kurzen Hands-On, dass sich die Verarbeitung insgesamt sehr solide anfühlt, der Falt-Mechanismus war sicherlich mit einem Flip 3 oder 4 zu vergleichen.

    …. Ja warum auch nicht? Blackview ist jetzt auch kein unbekannter. Wenn sie wollen können die alle an die "Qualität" der großen heran. Wer weiß was da noch so alles hintersteckt warum sich nur wenige trauen.

    • Profilbild von Kelvin
      # 28.02.24 um 21:03

      Kelvin

      @HasteMalNeMark: Überraschend war im kurzen Hands-On, dass sich die Verarbeitung insgesamt sehr solide anfühlt, der Falt-Mechanismus war sicherlich mit einem Flip 3 oder 4 zu vergleichen.

      …. Ja warum auch nicht? Blackview ist jetzt auch kein unbekannter. Wenn sie wollen können die alle an die "Qualität" der großen heran. Wer weiß was da noch so alles hintersteckt warum sich nur wenige trauen.

      nein kommen sie mit Sicherheit NICHT!! besonders bei der Software gibt's nicht selten nicht ein einziges Update das ist GROTTIG!!!! kotzimstrahl 🤣

  • Profilbild von Naich
    # 28.02.24 um 19:43

    Naich

    Naja Blackview ist jetzt hauptsächlich für Outdoorgeräte bekannt. Deshalb fliegen sie wohl etwas unter dem Radar weil das nicht die Masse anspricht. Und Flip-phones sind ja jetzt auch nicht die Kassenschlager.

    Aber zumindest gibt es jetzt auch eine günstige Alternative zu den großen Herstellern.

  • Profilbild von Gunther
    # 28.02.24 um 19:50

    Gunther

    KEINER und ALLE

  • Profilbild von daniel123456
    # 28.02.24 um 21:10

    daniel123456

    Weil Flip smartphones kacke sind.

  • Profilbild von B. Schmidt
    # 29.02.24 um 08:10

    B. Schmidt

    Wenn ich mich nicht irre, fehlt da 5G – Kein absolutes K.O. Kriterium, aber schon ein bisschen meh.

  • Profilbild von Robert
    # 29.02.24 um 08:53

    Robert

    warum ? Weil Klapp und Fold nun mal ein Nischenthema sind, die Wulst nervt, da fährt die Eisenbahn drüber.

  • Profilbild von Max Ausgemustert
    # 29.02.24 um 16:28

    Max Ausgemustert

    Ich brauche kein Flip.

  • Profilbild von Herby_B
    # 29.02.24 um 19:50

    Herby_B

    Nubia bringt jetzt auch ein preisgünstiges raus.

  • Profilbild von nick name
    # 29.02.24 um 22:49

    nick name

    much würde auch eher die Foldvaruante interessieren.

  • Profilbild von Chris Romed
    # 02.03.24 um 10:26

    Chris Romed

    Positiv ist, dass sich mittlerweile mehrere Hersteller an die Klapp/Flipphones wagen. Nubia hat ja auch eines angekündigt. Ich hoffe dass es auch Tests dieser günstigen Geräte geben wird.
    Hersteller wie Nubia haben schon oft bewiesen, dass Qualität und Innovation nicht nur den sogenannten Premiumherstellern vorbehalten ist.

  • Profilbild von ChinaChuck
    # 02.03.24 um 21:11

    ChinaChuck

    Gegenfrage: Warum spricht keiner über die Blackview Airbuds?
    zB die Airbuds 8, sensationeller Bass, ANC, • Bluetooth 5.3, A2DP, AVRCP, HFP
    SBC, AAC Audio Codec und das ganze ab 11 Euro und ein paar Cent mit diversen wechselnden Gutscheinen. Absolute NoBrainer!

  • Profilbild von B-e-r-n-d
    # 04.03.24 um 06:32

    B-e-r-n-d

    Wie viele Hersteller von biegsamen Displays gibt es? Zwei oder 3?
    Die Kaufen sich den Display zu und der erst ist einfach.
    Gerne mal testen.

  • Profilbild von joe2
    # 07.03.24 um 21:56

    joe2

    Ich war einmal Besitzer eines Blackview, ein wasserdichtes, fast unkaputtbares Bv 6000. Aber Updates gab es von dieser Firma auf diesen Gerät nie…

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.