Nubia Flip jetzt mit 100€ Rabatt und gratis Kopfhörern – wie gut ist das günstige Foldable?

Thorben hat sich das Nubia Flip im Video-Test genau angesehen. Außerdem könnt ihr das Nubia Flip jetzt in Deutschland kaufen: Die Version mit 8 GB + 256 GB bekommt ihr für 499€ statt 599€. Dafür einfach beim Checkout an der Kasse den Code FLIP100 angeben. Als Geschenk spendiert euch Nubia noch drahtlose Kopfhörer. Die Version mit 12 GB und 512 GB kostet aktuell 599€ statt 699€, ist aber momentan beim Hersteller nicht lieferbar.

Überraschung auf dem MWC 2024: Das erst vor kurzem vorgestellte Budget-Foldable ZTE Libero Flip kommt nach Deutschland. Vermarktet wird das Smartphone hierzulande unter dem Namen Nubia Flip 5G. Im Ausland machte das Gadget Schlagzeilen, vor allem aufgrund des Preises: Für umgerechnet 389€ wird das Foldable dort angeboten. In Deutschland wird das vermeintliche Schnäppchen-Foldable aber teurer.

Nubia Flip Foldable halboffen

Technische Daten des Nubia Flip

DisplayDisplay im ausgeklappten Zustand:
6,9″ AMOLED (1188 x 2790p), 120 Hz
Außendisplay:
1,43″ AMOLED (466 x 466p)
ProzessorQualcomm Snapdragon 7 Gen 1
GrafikchipAdreno 644
Arbeitsspeicher6 GB
Interner Speicher128 GB
HauptkameraHauptkamera 50 MP
Tiefensensor 2 MP
Frontkamera16 MP
Akku4310 mAh, Laden mit 33W
KonnektivitätWi-Fi 6, Bluetooth 5,2, USB-C, NFC, GPS,
BetriebssystemAndroid 13
Abmessungen / GewichtAusgeklappter Zustand:
170mm x 76mm x 7,3 mm / 214g
Zusammengeklappter Zustand:
76mm x 88mm x 15,5mm

Nubia Flip Uebersicht im eingeklappten und ausgeklapptem Zustand

Wird das Nubia Flip in Europa zum Schnäppchen-Must Have?

Die Preise für das ZTE Libero Flip im Ausland sind auf jeden Fall ein Hingucker. Ein Foldable für umgerechnet 246€ mit Launch-Rabatt: Das gab es in der Form noch nie. Die Konkurrenz von Samsung ruft immerhin für ihr aktuelles Modell, das Galaxy Z Flip 5, momentan noch 849€ auf. Beim Mobile World Congress in Barcelona wurde jetzt die globale Version des ZTE Libero Flip vorgestellt. Vermarktet wird das Smartphone unter dem Namen Nubia Flip. Der Preis wird allerdings höher sein, auch in Deutschland: Das Foldable wird in der Version 8/256 GB für 599€ angeboten.

Klingt im ersten Moment nach einer Enttäuschung im Vergleich zu den ausländischen Preisen. Aber trotzdem bekommt ihr mit dem Nubia Flip dann aktuell eines der erschwinglichsten Foldables. Wer also bisher von den Preisen eher abgeschreckt war, darf wieder einen Blick riskieren. Und endlich mal wieder ein Handy zusammenklappen.

Nubia Flip in Aktion. Ein Video wird in halb aufgeklapptem Zustand gedreht

Was steckt unter der Haube?

Der günstige Preis des Nubia Flip geht natürlich zu Lasten der Hardware. Mit dem Snapdragon 7 Gen 1 serviert uns Nubia einen Prozessor, der bereits im Mai 2022 vorgestellt wurde. Dementsprechend hat das gute Stück bereits knapp zwei Jahre auf dem Buckel. Wir bewegen uns hier also eindeutig im Mittelklasse-Segment. Auch kameratechnisch bekommen wir hier eher Standard geboten. Die zwei Kameras an der Rückseite lösen mit 50 Megapixel und einem 2 Megapixel Tiefensensor aus. Die Frontkamera knipst eure Selfies mit 16 Megapixeln. Das sind sicherlich keine Top-Werte, aber für den gepflegten Schnappschuss zwischendurch durchaus akzeptabel. Wenn euch die 16 Megapixel an der Front für euer Gruppenbild nicht reichen, könnt ihr auch einfach die Hauptkamera nutzen: Über das zweite Display könnt ihr dann auch ein Foto schießen.

Nubia Flip in ausgeklapptem und halb zusammengefaltetem Zustand
Nubia Flip im Detail

Apropos Displays: Das Außendisplay kommt in rundem Design und einer Größe von 1,43 Zoll daher und grenzt sich damit von den quadratischen, immer größer werdenden Außendisplays der Foldable-Konkurrenz ab. Im ausgeklappten Zustand erwartet euch ein 6,9 Zoll AMOLED-Display mit einer Auflösung von 1188 x 2790 Pixeln. Bei der Bildwiederholrate kommen wir auf knackige 120 Hz. Die Display-Falz sieht im ausgeklappten Zustand bisher zumindest nicht störend aus. Der Akku hat eine Kapazität von 4310 mAh, geladen wird mit 33W. Schade ist, dass sich Nubia für das ältere Android 13 als Betriebssystem entschieden hat.

Platz auch in der kleinsten Hosentasche

Während andere Smartphone-Modelle in den High-End-Ausstattungen gerne immer größer und klobiger werden, haben die Foldables einen klaren Vorteil: Man kann sie zusammenklappen. Und damit ordentlich Platz sparen. 76mm x 88mm x 15,5mm – Das sind die Maße des Nubia Flip im eingeklappten Zustand. Ihr könnt das Gerät also auf jeden Fall gut verstauen. Auch wenn die Hose mal wieder enger geworden sein sollte. (Passiert mir natürlich nie!) Im ausgeklappten Zustand kommt das Smartphone dann auf 170mm x 76mm x 7,3 mm.

Nubia Flip wird in gefaltetem Zustand in eine Tasche gesteckt

Einschätzung

Mein erstes Klapphandy war übrigens das Samsung SGH P-510. Was habe ich es damals geliebt. Klein, handlich, und ich kam aus dem Spielen nicht mehr heraus. Aufklappen, zuklappen, herrlich. Beste Beschäftigung. Bei den Foldables der Smartphone-Generation schreckte mich bisher privat immer der Preis ab. Mit dem Nubia Flip bewegen wir uns aber jetzt endlich in einigermaßen zumutbaren Euro-Sphären. Das zeigt auch: Der Markt stellt sich im Foldable-Bereich immer breiter auf. Die Konkurrenz wird größer, die Technologie besser, die Produktionskosten niedriger. Nach der Vorstellung des Nubia Flip dürfte es spannend werden: Wie reagieren die anderen Hersteller auf das Budget-Foldable? Werden wir in Zukunft einen heftigeren Preiskampf in diesem Geräte-Segment erleben?

Was mich aber im Moment noch mehr interessiert: Wie steht ihr eigentlich zu Foldables? Alles nur Spielerei oder doch eine immer ernstzunehmendere Alternative für den klassischen Smartphone-Markt?

ad25c5864b1e4de7869533336cd9c5a9 Hier geht's zum Gadget

Wenn du über einen Link auf dieser Seite ein Produkt kaufst, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unsere Beiträge. Zu den Partnerprogrammen und Partnerschaften gehört unter anderem das Amazon PartnerNet. Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Verkäufen.

Profilbild von Fred

Fred

Ganz schön smart: Alles was mit Uhren und Handys zu tun hat, fällt in mein Revier. Und Gadgets natürlich. Gadgets gehen immer!

Sortierung: Neueste | Älteste

Kommentare (28)

  • Profilbild von Me_Not_You_2
    # 28.02.24 um 15:05

    Me_Not_You_2

    Das klingt ja echt endlich mal nach nem guten Preis-Leistungs-Verhältnis für ein Foldable! 👍👍😃

  • Profilbild von Boeing 747
    # 28.02.24 um 15:06

    Boeing 747

    Na mal sehen was es hier kostet.

  • Profilbild von Me_Not_You_2
    # 28.02.24 um 15:11

    Me_Not_You_2

    Auf jeden Fall, bin auch echt gespannt

  • Profilbild von Daemonarch
    # 28.02.24 um 15:16

    Daemonarch

    Für das Geld würde ich es kaufen…

    • Profilbild von Daemonarch
      # 28.02.24 um 15:19

      Daemonarch

      Im netz steht aber was von 599,- dollar. 250 euro ist unwahrscheinlich.

  • Profilbild von Kai 98765
    # 28.02.24 um 15:29

    Kai 98765

    Nein! Zu teuer für zu wenig Leistung. Für den Preis bekomme ich doch schon ein paar Vorjahres-Flagships.

  • Profilbild von Kelvin
    # 28.02.24 um 16:25

    Kelvin

    Jou Fred was geht? bist du neu?

  • Profilbild von borisku
    # 28.02.24 um 17:53

    borisku

    Die Hardware ist i.d.R. klasse, die Softwareupdatepolitik grottig… ZTE? Never again!

    • Profilbild von Ghost
      # 28.02.24 um 18:01

      Ghost

      Woher willst du das wissen? Das Z60 Ultra ist das erste Nubia Smartphone, welches global release wurde. Es gibt noch gar keine Erfahrungen!

    • Profilbild von Hugo
      # 29.02.24 um 10:09

      Hugo

      Finde ich nicht. Ich habe seit nem Halben Jahr das ZTE Axon 30 5G. Super Handy. Rasend schnell, super ausgestattet und noch nie Softwareprobleme gehabt. Updates kommen schneller als bei Sony. Akku hält locker zweieinhalb Tage (Telegramm, E-Mail, WLAN, telefonieren). Das Handy war für 250€ sehr preiswert . Um es mit Ebay zu sagen: Jederzeit gerne wieder! Aber Aufpreis von 300 €? Spinnen die? Eigentlich schade. Für 300 hätte ich es genommen.

  • Profilbild von pittrich67
    # 28.02.24 um 18:07

    pittrich67

    Fast 300€ Aufschlag??
    Wo ja ZTE so'n super Vertriebsnetz hat und Mega Werbung die bezahlt werden muss 🤬
    Die Chinesen müssen doch wirklich denken, dass die Europäer Schafe sind 🤦🏼‍♂️
    Man braucht sich nur Xiaomi anschauen, wo verfehlte (Auf)Preispolitik hinführt…zu weit weniger Verkäufen ☝🏼

    • Profilbild von Kelvin
      # 28.02.24 um 20:58

      Kelvin

      @pittrich67: Fast 300€ Aufschlag??
      Wo ja ZTE so'n super Vertriebsnetz hat und Mega Werbung die bezahlt werden muss 🤬
      Die Chinesen müssen doch wirklich denken, dass die Europäer Schafe sind 🤦🏼‍♂️
      Man braucht sich nur Xiaomi anschauen, wo verfehlte (Auf)Preispolitik hinführt…zu weit weniger Verkäufen ☝🏼

      naja aber gerade die Xiaomifanboys sind doch Schafe, besonders in Deutschland. also da würd ich mich jetzt nicht wundern 😉

    • Profilbild von Kakue
      # 01.05.24 um 02:11

      Kakue

      @pittrich67: Fast 300€ Aufschlag??
      Wo ja ZTE so'n super Vertriebsnetz hat und Mega Werbung die bezahlt werden muss 🤬
      Die Chinesen müssen doch wirklich denken, dass die Europäer Schafe sind 🤦🏼‍♂️
      Man braucht sich nur Xiaomi anschauen, wo verfehlte (Auf)Preispolitik hinführt…zu weit weniger Verkäufen ☝🏼

      wie kommst Du darauf, dass die Verkäufe von Xiaomi gefallen sind?
      Aktuell liegt ihr Marktanteil in Q1 2024 bei 14.1 Prozent, im Vorjahresquartal waren es 11.3 Prozent.
      Das Vertriebsnetz sind die Shops der Mobilfunkanbieter, amazon, coolblue etc und die Elektromärkte. Mehr braucht es für den Markterfolg auch nicht.

    • Profilbild von kakue
      # 01.05.24 um 02:20

      kakue

      @pittrich67: Fast 300€ Aufschlag??

      Also, die Differenz von "umgerechnet 389 Euro und 599 Euro" macht bei 210 Euro. Davon abziehen darfst Du aktuell noch 20 Euro Cashback und wenn Du willst, kannst Du noch ein paar Euro abziehen, weil Du Ohrhörer dazu bekommst, die 39 Euro UVP kosten. Ob es das Cashback und die Ohrhörer auch in China gibt, kann ich Dir nicht sagen, da ich kein Chinesisch lesen kann.
      Nur mal zum Vergleich: das BIP in China ist auf durchschnittlich 13.000 EUR gestiegen; und das ist wirklich ein grober Durchschnitt, bei der Landbevölkerung dürfte es weit drunter liegen. In Deutschland liegt das BIP bei ungefähr 48.000 EUR. Hersteller wären schon irgendwie doof, wenn sie ihre Preise da nicht wenigstens ein bisschen dran ausrichten würden, oder?

      • Profilbild von Kevins Cousine
        # 01.05.24 um 06:03

        Kevins Cousine

        also nen Handy ist doch nur der Anfang, da kommt noch mehr wie foldable washing machine und flip your slip.

  • Profilbild von der dude
    # 01.05.24 um 02:53

    der dude

    android 13… meh… und Updates sind wohl nicht in Sicht, oder wie?

    • Profilbild von Kelvin
      # 01.05.24 um 09:54

      Kelvin

      @der: android 13… meh… und Updates sind wohl nicht in Sicht, oder wie?

      nein keine Updates weil Chinaphone 🤷

      • Profilbild von Kevin
        # 01.05.24 um 11:21

        Kevin

        das z60 ultra hat seit Januar jeden Monat mindestens ein Update bekommen!

        • Profilbild von Herby_B
          # 01.05.24 um 16:29

          Herby_B

          Das Z50s Pro von letzten Jahr hat 1 Sicherheitsupdate bekommen, 6 Monate hat es gedauert, Neee, Nubia kommt mir nicht mehr ins Haus, so ein Saftladen !

        • Profilbild von Boeing 747
          # 21.05.24 um 09:13

          Boeing 747

          Kann ich nur bestätigen habe das Nubia Redmagic 7 Pro. Bekomme schon lange keine Updates mehr.

  • Profilbild von saschi1987
    # 01.05.24 um 17:04

    saschi1987

    Ich wünsche mir schon lange so ein Telefon aber ist mir zu teuer

  • Profilbild von Max Mustermann
    # 02.05.24 um 08:07

    Max Mustermann

    Hatte das Z3 Flip und das Z4 Flip.
    Beide mal das Scharnier kaputtgegangen.
    Hab mit dem Thema noch nicht abgschlossen, hätte wieder gerne ein Klappsmartie!

  • Profilbild von Thomas
    # 02.05.24 um 17:27

    Thomas

    Endlich mal ein vernünftiger Preis für ein Foldable. Ich würde es dennoch nicht kaufen, es bleibt für mich ein Spielzeug: Eine Plastikfolie als Display, bei aller Liebe IMMER einen deutlich spürbaren Übergang zwischen den beiden Displayhälften, deutlich schlechtere Kameras als bei gleichpreisigen "normalen" Smartphones, die ständige Angst vor Eindringen von Staub durch den Klappmechanismus, den KEIN Foldable gänzlich ausschließen kann. Ich sehe über die kompakten Maße hinaus KEINE Vorteile. Und das reicht nicht.

  • Profilbild von 14TR53
    # 12.05.24 um 22:55

    14TR53

    für'n 100 mehr gibt's doch das Z Flip 5 schon…

  • Profilbild von gordnshumway
    # 21.05.24 um 09:54

    gordnshumway

    dann warte ich jetzt noch mal auf das blackview hero 10 und dann werde ich glaub ich mal mein erstes flip phone kaufen. wobei ich einen Vorredner hier absolut Recht geben muss. die sorge mit dem Dreck unter der falz etc… allein deswegen darf so ein Phone nicht so teuer sein. Ich würde mich einfach zu sehr ärgern wenn da nach 2 Monaten irgendwas mit ist. und anfällig für solch Sachen sind die flip und foldables auf jeden Fall

  • Profilbild von Alloo
    # 23.05.24 um 12:11

    Alloo

    Schon mein Flip 3 ist damals im Halbjahresrythmus kaputt gegangen. Das jetzt von nem Chinesen mit schlechterer Quali und miesem Service und Software… neeee

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

Mit Absenden des Formulars akzeptiere ich die Datenschutzerklärung und die Nutzungsbedingungen.